Willkommen im Fruchtwein- und

Honigwein-Forum!

Der Link zum neuen Forum:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de

Unter "Neuigkeiten" ist beschrieben wie sich "alte User" im neuen Forum mit ihrem alten razyboard-Account anmelden können.

Dieses Forum ist GESCHLOSSEN! Wirklich! Neuregistrierung ist hier zwecklos! Kommt ins neue Forum!

 

 


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

rake 
10 Liter Wein
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.06.2008 - 13:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Mein Rhababerwein ist sehr dickflüssig und gährt deshalb immer nur, wenn ich ihn schüttele. Ich habe schon mit Wasser verdünnt, aber es tut sich nichts. Woran kann das liegen? Was kann man dagegen tun?




Birgit ...
Administrator
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 03.04.2004
Beiträge: 7983
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.06.2008 - 13:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Wieviel Antigel hast Du eingesetzt?

Zieht der Wein Fäden?

Riecht der Wein merkwürdig?

Wie hast Du die Säure eingestellt?

Gruß Birgit





Signatur
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

rake 
10 Liter Wein
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.07.2008 - 14:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Von dem ASntigel habe ich etw zwei Gramm eingestetzt. Der Wein zieht keine Fäden, hat jetzt sogar wieder angefangen zu gären. Der geruch ist "normal" und ich habe die Oxalsäure nur ausgefällt. Extra eintgestellt habe ich nichts.

Einen Teil von dem Rhababerwein habe ich mit Erdbeerwein "verdünnt". Etwa fünf Liter. Die gären auch wie verrückt.

MfG rake




Fruchtweinkeller ...
Administrator
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 29.03.2004
Beiträge: 20344
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.07.2008 - 15:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Du hast pulverförmiges Antigel? Das ausgefallene Calciumoxalat hast du entfernt?





Signatur
Das Leben ist für das Prozac ein guter Test.
(Tony Soprano)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

rake 
10 Liter Wein
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.07.2008 - 10:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ich weiß jetzt warum mein rhababerwein so dickflüssig geworden ist. Und zwar habe ich den Rhababer mit einem Pürrierstab gehächselt. Den gleichen Fehler habe ich bei meinem Kischwein gliech noch mal gemacht.

Ok trotzdem vielen Dank

MfG Rake




fibroin ...
5000 Liter Wein
..................



Status: Offline
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 8862
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.07.2008 - 10:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Moment, Rhabarber sollte man als reine Saftgärung machen. Hast du etwa eine Maischegärung gemacht? Das ist nicht gut, da die Fasern des Rhabarber in der Gärung nichts zu suchen haben.





Signatur
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

rake 
10 Liter Wein
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.07.2008 - 15:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ne. ich hab bei der Saftherstellung den Rhababer gschreddert, damit ich die Stangen besser auspressen kann. Kann man den Rhababer eigentlich vorher abkochen? Dann läßt sich doch ambesten Saft gewinnen?

MfG rake




fibroin ...
5000 Liter Wein
..................



Status: Offline
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 8862
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.07.2008 - 15:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


An den Rhaberbersaft zu kommen kenne ich zwei Möglichkeiten: mit etwas Wassr aufkochen, abkühlen lassen und auspressen oder einfrieren, auftauen und abpressen. Da ich die beiden Möglichkeiten noch nicht nebeneinander gemacht habe, kann ich beim Endprodukt keinen Unterschied zwischen den Methoden feststellen.





Signatur
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Wein sehr dickflüssig!? Littleuri 12 fruchtweinkeller
Rhababerwein Thorwaler 7 fruchtweinkeller
Rhababerwein Zutaten Thorwaler 1 fruchtweinkeller
rhababerwein gärt nicht hellbender 9 fruchtweinkeller
Schlehenmaische zu dickflüssig? Buzzer 12 fruchtweinkeller



Regeln im Forum

Impressum, Kontakt, Haftungsausschuss, Copyright

kostenlose Counter bei xcounter.ch Besucherzähler http://counter.foren.de/count.phptext/javascript

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kischwein | rhababerwein | rhababerwein oxalsäure | rotwein zieht fäden
blank