Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik

++++++ Nochmal neues Forum +++++++Achtung ! ++++++ NEUES FORUM ++++++

Ab sofort neues Forum nutzbar: www.torkado.de/zauberspiegel
Bitte hier nichts mehr eintragen, eventuell eigene gute Texte von hier rüberschaffen.
--- Ab Oktober kann man hier nur noch lesen ---

Altes Archiv Mitglieder Registrieren Login




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<D.Mittmann>
unregistriert

...   Erstellt am 10.09.2008 - 17:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo -
bei der Auseinandersetzung mit der Relativität bin ich auf sehr schöne Formeln gestoßen. Durch eine spezielle Betrachtungweise von relativistischen Problemen werden manche Rechnungen um einiges erleichtert.

Der Ausgangspunkt: Eine Rakete bewegt sich mit unbekannter Geschwindigkeit von A nach B. (Startort A und Zielort B seien relativ zueinander unbewegt) Bekannt ist lediglich die "Flugbeobachtungszeit", die in A bzw. B verstrichen ist. (Es gibt eine dazu quasi analoge Sichtweise innerhalb der Rakete bezüglich B und A). Die Zeiten seien hier A und B genannt, mit A > B (ergibt sich aus der Flugrichtung). Aus diesen beiden Angaben ergeben sich folgende Rechnungen:

Reisedauer der Rakete (von A bzw. B aus betrachtet):

t = 1/2 (A-B)


Geschwindigkeit der Rakete:

v = c (a-b)/(a+b)


Distanz zwischen A und B (bzw. Raum zwischen zwei Punkten A und B)

d = 1/2 c (a-b)


Zeitdilatationfaktor.

gamma = 2 wurzel(ab)/(a+b)


Reisedauer der Rakete unter Berücksichtigung der Zeitdilatation.

R = Wurzel(AB)

(Kann direkt, quasi ohne Berücksichtigung von gamma berechnet werden!!)

Mit Hilfe des letzten Ausdrucks lassen sich leicht viele weitere Beziehungen aufstellen, z.b. um die oben genannten Gleichungen nicht als Funktion von A und B, sondern auch als Funktion von R und B oder v und B zu beschreiben.

Interessant finde ich die völlig andere Betrachtungsweise von Geschwindigkeit und Raum (Distanz) (hier Distanz) im Gegensatz zur Newtonschen Mechanik !?

Bisher habe ich keinen Fehler finden können. Später habe ich mich mal an die "Übersetzung" bzw. Herleitung gemacht: Wenn man ein Koordinatensystem annimmt, dessen x-Richtung durch die räumliche Verbindung von A und B definiert wird (y=z=0), gelten für A und B folgende Beziehungen:

A = (x1-x2)/v + (x1-x2)/c
B = (x1-x2)/v - (x1-x2)/c

Um unabhängige Überprüfung der Aussagen wird gebeten. Weitere Gedanken zur Bedeutung und Interpretation der Formulierungen möchte ich später gerne noch hinzufügen.

An einer weiteren Diskussion, kann ich mich in der nächsten Zeit leider kaum beteiligen, freue mich aber darauf eure Gedanken und Beiträge dazu zu lesen.

liebe Grüße,
Daniel Mittmann

[Dieser Beitrag wurde am 22.09.2008 - 10:19 von Fee aktualisiert]








Wir sind zu finden über
alle24.de

Das Forum wendet sich an interdisziplinäre Grenzenüberschreiter der Naturwissenschaft, wie Privatforscher, Erfinder und Entdecker und die, die es werden wollen. Neue Ideen oder gute Fragen sind Pflicht, die Lehrmeinung wird als bekannt vorausgesetzt. Wiederholt mahnende Vertreter der "anerkannten Seite" ohne kreativen Beitrag sind nicht erwünscht, auch Fragen nicht, die kein kreatives Ziel verfolgen, sondern auf eine Beschäftigungstaktik hinauslaufen. Destruktive oder beleidigende Beiträge werden gelöscht.
(kurzer Löschantrag an Fee oder Markus)

Was hier anders ist:
Keine Störer !
Zensur der Zensur

An Schüler und Studenten eine
Warnung
:

Hier werden auch Inhalte diskutiert, die hypothetisch sind
(nicht immer ausgewiesen).

[ Resonanz-Programm ] [ PSE ] [ Borderlands ] [ Dichtes Wasser ] [ Tolzin ] [ Dorntorus ] [ Disclaimer ]
im Web in www.torkado.de


Ist die Wissenschaft ein fauler Zauber? Kann sie die zauberhafte Natur widerspiegeln ? Hier wird daran gearbeitet


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
daniel mittmann | funktion von a und b | zeitdilatation daniel mittmann | zeitdilatationfaktor | zeitdilatationfakto
blank