ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.09.2011 - 13:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bloß die Neolithikum-Wohnplätze hier dazu, damitse nicht verlorengehen ...
Syrien-Jordanien-Saudiwüste..
Irgendwoähnlich gehören so auch die oft kolportierten "200.000-Jahre-alten"-falschdatierten Steinsetzungen in Südaffrika dazu.
Einzelne Jahrtausende, Einzelwohnplätze grob abgegrenzt.

Aus einer Zeit, als die Wüste noch grün+bewirtschaftet war ..
Strukturen von ehemaligen Bauernhöfen, Reste von Trockenmauern.., Unterteilungen von Feldern+Viehaltung+Wohnplatz, einzelne "Gehöfte"!
Archäodeppen rätseln malwieder
http://www.livescience.com/16046-nazca- … earth.html
Selbstverständlich Vollquark : Hokuspokus,Nazca-..,blabla..
Selbiges: http://www.archaeologydaily.com/news/20 … deast.html
Ehemals "rund", (später?)woanders rechteckig, Übergang von Kites(Jagdrevier-Treibjagd) zur eher seßhaften Bewirtschaftung, Einzelgehöfte, im Süden mit Schattenspender-Trockenmauer.
...Some of the wheels are found in isolation while others are clustered together. At one location, near the Azraq Oasis, hundreds of them can be found clustered into a dozen groups. "Some of these collections around Azraq are really quite remarkable," Kennedy said.
- In Saudi Arabia, Kennedy's team has found wheel styles that are quite different: Some are rectangular and are not wheels at all; others are circular but contain two spokes forming a bar often aligned in the same direction that the sun rises and sets in the Middle East.
-- The ones in Jordan and Syria, on the other hand, have numerous spokes and do not seem to be aligned with any astronomical phenomena....

http://www.livescience.com/16045-aerial … tures.html ..fff
Mehrgenerationenwohnplätze ...
.. mit großer Veranda ...
Viel Steine gabs und wenig Brot
(Die Mini-"Cairn",Steinhaufen innen+außenrum sind Reste von Pfostensetzungen)


-----------------ed,........


Südaffrika asbach-uralt, bis Syrien neolithisch - heut Wüste.
Pfostensetzungen (Mini-Steinhaufen) als Schatten-/Dachträger grad im großen Bild nicht vorhanden - aber DAS Prinzip erkennbar.
...



[Dieser Beitrag wurde am 17.02.2015 - 19:45 von nomadatlan aktualisiert]





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2011 - 23:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier lebt einer in Patagonien - und macht sich dank vieler dortig erhaltener Merkwürdigkeiten so seine Gedanken ........

ob out of Affrika garnicht H.Erectus der erste war (oder H.Antecessor in Spanien!), sondern der H.Habilis!
Georgia-Dmanisi (Oldovan-Werkzeuge!) kein früher kleiner Erectus, sondern ein Habilis ... bis Flores.. Amerika??
http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … ectus.html

H.Erectus in Amerika?
http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … ica-h.html
einige, http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … -full.html ...
zB die Erectus-Läuse der alten Indianer http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … -lice.html
Erectus in Patagonien http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … ction.html


Neandi ...http://patagoniamonsters.blogspot.com/2011/09/neanderthal-index.html
in Amerika?!
http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … netic.html
+ http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … -part.html

Neandi-Sapiens-Sex ohne mütterliche Linie
http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … xture.html

Pferdlesreiter in Südamerika - VOR den Spaniern
http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … ahuel.html

+
Hundle .......
http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … ectus.html ab Erectus
- ja,+wie kam der Falkland Fuchs-Wolf dorthin ? Wer weiß ... http://patagoniamonsters.blogspot.com/2 … -wolf.html

+....................





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.10.2012 - 21:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Donaukultur Karrenvölker ="Thraker" ~Illyrer
-das Donau(Bachabwärts-/Südost-)"atlantis" bis "Troja"
Die lange-Nach-Schwarzmeerflut-"Ur"europäer des Neolithikums
--hier eben als "Thraker" bezeichnet ... nach Herodot.
http://www.fondazionedragan.it/media/19 … d_atti.pdf
---samt den mehreren Einwanderungen der Kurgans-etc("Skythen") ausm Osten

Bißchen Pelasger PLST Philister...
http://de.wikipedia.org/wiki/Pelasger die vorindogermanische Bevölkerung - nichtnur in "Griechenland"
Herodot schrieb, dass es westlich oder nördlich von Griechenland das älteste Volk der Erde, die Pelasgen, gibt.
Herodot, der über sie einiges erzählt, sagt, dass er "über ihre Sprache nichts Bestimmtes weiß". Und führt weiter aus: "…wenn man nach diesen heutigen Pelasgern (die er offenbar mit den Thrakern identifizierte) urteilen darf, haben die Pelasger eine Barbarensprache gesprochen." (Hist. I, 57).
Zu den griechischen Göttern :
Überhaupt stammen fast alle hellenischen Götternamen aus Ägypten. Denn dass sie ausländischen Ursprungs sind, das habe ich durch Befragen mit Sicherheit festgestellt, und ich glaube bestimmt, dass sie eben aus Ägypten stammen.
- Wenn man nämlich von Poseidon und den Dioskuren absieht, von denen schon oben die Rede war, sowie von Hera, Hestia, Themis, den Charitinnen und den Nereiden, so sind alle übrigen hellenischen Götter bei den Ägyptern von jeher heimisch und bekannt. Ich wiederhole damit nur, was die Ägypter selbst sagen. Die Götter aber, die den Ägyptern nicht bekannt sind, die haben ihre Namen meiner Meinung nach von den Pelasgern erhalten, mit Ausnahme des Poseidon, der aus Libyen stammt. Ursprünglich hat außer den Libyern kein Volk den Namen des Poseidon gekannt. (Hist II, 50)
Poseidon = Forsite/Fosites - ja, die blonden Libyer ab ca 2.200 v.Chr.
- Aischylos kennt einen Pelasgos als König von Argos

Der Eichfelder-Vortrag nochmal ...
http://www.eichfelder.de/kulte/labyrint/vortrag.html
Ein interessanter Fund ist diese etrurische Vase um 620.v..Chr. aus Italien. In der äußeren Windung des dargestellten Labyrinths ist dessen Name "truia" zu lesen, ...... Bild!
Rückwanderung der Griechensöldner ...

-

Viel früher nochne "Rückwanderung" :
Nach der Schwarzmeerflut-Flucht nach Indien
1. Die "Rückwanderung" aus Indien nach Mesopotamien+Türkei (Mythen...)
2. Die Rückwanderung aus der Gefangenschaft in Ägypten nachm Seevölkersturm (Quellenlage umstritten) nach Spanien und dann nach Irland
http://reader.digitale-sammlungen.de/en … 00001.html +250ff
Ja, O`Connors Gaelische Annalen online
Die Schriften des Eolus + Die Jahrbücher der Gael-Ag
Inhalt: Die Schriften des Eolus (Aus Afghanistan nach dem Sinear und Armenien) / Turm zu Babel, Ardfear-Noes Tod, Japhet / Og, Jafan und Ogyges / Übergang über den Kaukasus (Dorka, Targitaos) / Trennung Iberiens oder Georgiens von Armenien / Thronstreitigkeiten und Abzug Calma's nach Sidon / Magog / Verhandlungen mit Herkules von Sidon wegen der Überfahrt nach Spanien / Zusammentreffen mit den Basken / Bund der Gaelen mit den Basken / Ronard, Dull / Nach der Atlantis oder nach Amerika / Lugard / Zerwürfnisse mit den Priestern / Ankunft von Flüchtlingen aus Phönizien / Die neun Gebote Baals / Auswanderung nach dem Norden auf fenischen Schiffen / Kunde über Irland / Vertreibung der Fenier und Philister oder Pelasger. Eocald / Schlacht bei Zamora / Niederlage bei Toro durch die Sarmaten / Totenklage und Bestattung / Marcad. Beschluß nach Irland auszuwandern / Ith fällt in Irland durch die Dänen.
-
Abgesehen vom Gehalt sind die Sprachverweise interessant.
Kaukasus-Iberer : Ja, Georgisch+Baskisch sind verwandt.
Illyrisch ...
Asti : Wohnungen der Priester an den Bergen, auf denen die Asta = Baalsfeuer brannten. Auch an den Küsten. Lichtberge bis Astarte.
Zinn ....

[Dieser Beitrag wurde am 03.10.2012 - 23:58 von nomadatlan aktualisiert]





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.07.2014 - 07:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bloß nochmal den Celtic-Newzealand
Nichtbloß Kelten, den Sagas nach auch Wickies in NZ http://www.kilts.co.nz/mhorruairidh.htm
+Portugiesen, +Phönizier in Aussieland
+
nichtnur dort,
-auch in SA, Nazca als Beispiel http://www.celticnz.co.nz/Nazca/Nazca1.htm +ff (Erste 3 Seiten sind interessant, samt Bewässerung..)
--selbes trauriges Gschichtle wie "anderswo" +bis heute.
After the ancient Viracocha people of Peru were besieged by the Olmecs-Incas, many escaped in their ships into the Pacific Ocean. A group of them found their way to Easter Island, where they carved and erected the huge European-looking, long-faced statues with the red-head topknots. A much larger migration traversed the entire Pacific to New Zealand, taking many of their distinctly South American food plants with them, along with their cultural symbolism and mathematical codes. Their sciences were immediately encoded into the New Zealand landscape or into the many meeting houses, domestic structures, "kupu" (quippu string knot calculators) or artefacts that they later built or fabricated. Unfortunately for these very ancient "kiri-puwhero" (reddish ... light complexioned skin) and "uru-kehu" (reddish ... golden-tinged hair) people, they were much later overwhelmed by the newly-arrived Polynesian-Melanesian cannibals. If one understands the geometry of the Crosshouse of Miringa Te Kakara in New Zealand (shown above) one can easily decipher the calculation matrix etched into the ground in the hill country near Nazca, Peru. A very similar matrix is found to be purpose designed into the terrain at Rennes Le Chateau in Southern France... von Seite 9
By the way, the Maori name for the sun is RA. S.10

Uvvm http://www.celticnz.co.nz/articles.html





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.11.2014 - 03:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ringelpietz -1.200 Nahostpleite .... -800 Europa..
ist ja garnicht durchn Klimawandel ausgelöst worden - der kam erst bißchen später, *wunderwunder... sagt die Wissenschaft

Europa Bevölkerungsrückgang ab -900 dann stärker ab ~-800,-750...

http://popular-archaeology.com/issue/fa … e-collapse
...that human activity starts to decline after 900BC, and falls rapidly after 800BC, indicating a population collapse. But the climate records show that colder, wetter conditions didn't occur until around two generations later.....
............"We found clear evidence for a rapid change in climate to much wetter conditions, which we were able to precisely pinpoint to 750BC using statistical methods."......
.....The findings have significance for modern day climate change debates which, argues Professor Armit, are often too quick to link historical climate events with changes in population......

Selbiges
http://www.bradford.ac.uk/mediacentre/n … ge.php?bnr
..... which we were able to precisely pinpoint to 750BC using statistical methods.”
- According to Professor Armit, social and economic stress is more likely to be the cause of the sudden and widespread fall in numbers. Communities producing bronze needed to trade over very large distances to obtain copper and tin. Control of these networks enabled the growth of complex, hierarchical societies dominated by a warrior elite. As iron production took over, these networks collapsed, leading to widespread conflict and social collapse. It may be these unstable social conditions, rather than climate change, that led to the population collapse at the end of the Bronze Age...

Immerhin mal n Denkansatz statt "böser Klimawandel"
-allerdings löchrig (Eisen statt Kupfer/Bronce, Reichtum geht, aber Elite+Handel bleiben).
Tja, wann ist wem+wo "der Himmel auf den Kopf gefallen" +warum+wieso +die Frage nach Ei/Henne

Zeitlinie
-1.200
"Irgendwas" war los, tippe aufn Meteorit in der heutigen Nordsee/Eridanusmündung(!) (Katastrophe "lokal" +Phaetonsage) als Anstoß++ für die Europäerausbreitung malwieder massiv gen Süden...
Seevölkersturm auf Ägypten samt "von links+rechts"... +Karrenvölker gen Süden, +"Thraker" + die Dorier in Griechenland, "dunkles Jahrhundert" dort...
Plato-Atlantis .. Spanuth ... Ägypterpleite ..
+dann
-~800
Wirds interessant NOCHn Meteorit
Der oft vergessene + nichtgenau datierte Kaali-/Saarema-Meteorit war offenbar gröber als vorher gedacht / hatte viele kleinere Bröselbrüderle mit +verursachte überregional n Kollaps von Ackerbau+Viehzucht, die Brandwüste wird erst langsam danach wieder grün......
Eisenmeteorit als Anschubs in die Eisenzeit

http://at.yorku.ca/c/a/i/q/55.htm
+ http://www.gi.ee/~veski/Veski%20Kaali%20review.pdf

Haben wir also
1. den Dinger endlich mal näher datiert, auf ~-750vChr
2. direkte mündliche Überlieferung dort fällt erstmal flach mangels Überlebenden !
3. setzen wir die Stärke (~20kt ~Hiroshima-Tunguska für Kaali allein) "bißchen höher" an + tippen auf noch einige kt dazu
(+nochnpaar bislang unerkannte Brösel dazu)
-
Später
langsame Neubesiedelung...
Wallfahrtszentrum(Ringwall) entsteht um den offenbaren Kaali-Einschlagskratersee...
Überlieferungen......+++........ werden nochspäter vermauschelt+vermischt





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.05.2015 - 21:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bloß rüber..........damits bleibt...

1.
Breifresserei macht schwächlich ..
http://popular-archaeology.com/issue/sp … hter-bones
Knochenschwächung datiert aufs Neolithikum.
Ich sachma wg Getreidebrei, +nicht(bloß) wegen der "seßhafteren" Lebensweise

+2.
Was Nettes : Neolithikum in Bulgarien früher als in Mesopotamien.
Jetzt mal nicht Pferdeherden beim SchwabenCroMagnon, Rentierherden beim Franzosen, Einwanderung nach Ägypten -15ka +Rinderherden,
sondern HühnerZUCHT -8ka - signifikant VOR der Schwarzmeerflut !!
http://archaeologyinbulgaria.com/2015/0 … t-reveals/
+befestigte Großstadt +Kupfer(handel)
+also had domestic pigs, alcohol, white and yellow cheese (called kashkaval in Bulgaria), and raised large herds of goats, sheep, and cattle. These Early Neolithic people also smelted copper which is the earliest case of metallurgy in Europe..
.....
Alles malwieder "bißchen" früher als früher angenommen
Kultur-etc noch bezogen auf Anatolien -
- Ich aber sage Euch - *psst : Schwarzmeergebiet ... +das abgesoffene Gebiet = Schwabenlandis-Bachabwärts-KULTUR
-
..They also grew pistachios, made their bread of spelt (dinkel wheat or hulled wheat, Triticum spelta), and had wine. They also had beer made of sour apples (interestingly, the name of today’s town of Yabalkovo comes from “yabalka”, the Bulgarian word for apple)....
....The archaeological excavations have revealed that the Early Neolithic settlement had major fortifications. It did not grow over time but was built at once as a huge and complex urban structure....
.....prehistoric city was maybe 2,000-3,000 people. The families probably specialized in different crafts since the Bulgarian archaeologists have found different tools and products in different homes: broken ceramic vessels in one home; a vertical loom in another; more than a dozen of stone tools in a third; a furnace with traces of smelting copper in a fourth. There were also richer families who were in possession of exotic items such as ostrich eggs, elephant ivory, hippopotamus bones, or rare stones........
........in 6,200-6,100 BC. They indicate that the Early Neolithic women who lived there were slim and had an average height of 165 cm (appr. 5 feet 5 inches), while the men were burly, and had an average height of 175-180 cm (5 feet 9-11 inches). The wearing out of the men’s vertebrae indicates that they carried heavy loads on their backs, and that they had rheumatic diseases which, however, were treated successfully. Their teeth indicate that they ate mostly meat and less bread. DNA tests in a laboratory in Ireland have found DNA similarities with bones from Early Neolithic settlements in Anatolia in today’s Turkey....
..... believed to have came from Asia Minor by sea, sailing from a location south of today’s Izmir in Turkey to Europe’s Aegean Sea coast and reaching the region of today’s Haskovo through the Eastern Rhodope Mountains or by going up the valley of the Maritsa River. At least two Neolithic settlements similar to the one near Yabalkovo have been found in Southern Bulgaria along this alleged migration route – one near the city of Kardzhali and another one near the town of Krumovgrad. The proto-city near Yabalkovo probably controlled the raft trade traffic on the Maritsa River because the archaeologists have found there “imported” items from other parts of modern-day Bulgaria – flint from today’s Northeast Bulgaria, nephrite from an unknown distant location, precious stones from the Rhodope Mountains, and copper ore from the Eastern and Northern Rhodope Mountains. The richness of the Early Neolithic proto-city near Bulgaria’s Yabalkovo is believed to have led to its demise. It existed for about 600 years. Its mighty fortifications indicate that its inhabitants had a lot to be afraid of.....


http://cdn.gagbay.com/2015/05/this_snak … 574358.jpg

http://cdn.gagbay.com/2015/05/why_do_pe … 574365.jpg
...

Ja, zu 1/2: Fleisch versus Brei
+Apfelwein .... (Eden = hier im Schwäbischen, Remstal) kommt oochnoch.
+Einwanderung Cro-Magnon ..Rinderhalbnomaden.. von hier ins Schwarzmeergebiet ~-20-30ka +Vermischung mit den dortigen ... kommt oochnoch.
+die Hirschleute ... .... ..





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.07.2015 - 03:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Neolithikum nochmal bißchen früher ..

http://cdn.gagbay.com/2015/07/all_of_yo … 592488.jpg

Es gab mal die olle Quatschtheorie vonwegen Neolithikum = die ErFINDung von Ackerbau+Viehzucht, Mesopotamien, fruchtbarer Halbmond, Brot.... ermöglichte des blöden Jäger+Sammlers Seßhaftigkeit, Sozialstruktur-etc-blablablah...
-
(Ernsthaft - diese dumme Scheiße wird hierzuschlande IMMERNOCH gelehrt bis Ende Mittelstufe !!! Mitsamt für Speichel+Bildleser, "Wissen"schaft..!)

Dann endlich der Beweis der Schwarzmeerflut, 5,5ka v.Chr., ~30 Jahre her, von daher kommen Bandkeramiker nach überall +hierher, Mesopotamien-Sumer-etc war die Erfindung des Ackersklaven....++etc.
-
(Ich verzichte jetzt aufn Langroman, Schwarzmeerflut kommt seit einzelnen Jahren in die Oberstufe -als "neueste Theorie"- ohne weitere Implikationen, ohne..
Übervölkerung erzwang Sozialstruktur, alle alten Schriften sind bloß Verwaltungsschriften...
gute Weideplätze .. Süßgras .. Viehfutter-Bier-Brot/Brottrunk..
Bandkeramiker=Ackerbauern wurden hierzuschland nach 4-500 Jahren wieder zum Teufel gejagt bzw ausgerottet mit allem Anhang, nicht grundlos...,
+Rinderhalbnomaden sind eh ganz andere Leut.....)

Dann war
Kulturexplosion Schwabenalb -42ka Cro-Magnon, Pferdeherden .. Rentierhirten ... Rinderhalbnomaden -15ka Ägypten, bis Nabta-etcpp
Mahlsteine Kornmuttis Hirtenflöten .. ab HIER -42ka Schwabenalb.
Anpflanzung+Verbreitung der Haselnuß - - -
Cro-Magnon direkt nach Übersee ..
-alles erstmal http://cdn.gagbay.com/2015/07/panarama_fail-592491.jpg
+
(Inzwischen ist Übersee 2-3-4 .. 20-30-40 .. 50-100 .. mal (!) solange her,
Ausbreitung Sapiens .. Erectus .. Habilis auf Sokotra.)
+nu
geht endlich die Getreideanpflanzung etwas weiter zurück ..
-"etwas" (kurz auf 3 mal solange zurück!), zwar bloß am Rande von Nahost (hierzuschland wird ja Kultur+Erkenntnis verbissen zu verhindern versucht !!)
WAS wurde auf/mit den Reib-/Mahlsteinen des Cro-Magnon hier fabriziert ? Stärkereste .. nicht näher bestimmt ...
...
http://www.pasthorizonspr.com/index.php … in-galilee
Evidence for plant cultivation at 23,000-year-old site in Galilee
-
(Getreide-Vorstufen .. ja, zur Not kann mans Viehfutter auch selber essen)

http://cdn.gagbay.com/2015/07/pink_fluid-592541.jpg
..





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.09.2015 - 12:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Reibsteine beim Schwabenalb-CroMagnon -42ka (ja, samt "Kornmutti"+Hirtenflöten,Pferdeherden..) mit Stärkeresten wurden immernochnicht näher untersucht...
(Ja, Blabla von "stärkehaltigen Wurzeln"-uA, weil das CroMagnon-Neolithikum eben der noch gängigen "Wissen"schaft noch nicht paßt, seither nix.)

Aber :
10ka später sowas in Süditalien wurde jetzt untersucht ..
-liegt seit 25 Jahren im Museumskeller ..
-
1. Hafer
2. erst gedörrt!, +dann gemahlen..
(Haferbier ??
-zum Brei/Flockenmüsli brauchstn nicht zu dörren, Matschquetsche reicht,
-im Link kommt ne komische "Erklärung" dafür mit kalt.., Eiszeit+sooo, aber gewachsen isser ja wohl..)
--
http://popular-archaeology.com/issue/fa … production
Komplettklau : Scientists report Stone Age flour production
Mon, Sep 07, 2015
Grinding tool dated to more than 32,000 years ago used to grind grains into flour, say researchers.
- Researchers report early evidence of flour production by ancient humans. Recent interest in ancient diets has led to the collection of extensive data about the variety of plants eaten by early humans and ancient food processing capabilities. Marta Mariotti Lippi of the University of Florence and colleagues analyzed the residues from an ancient grinding tool to gain further insight into food processing practices of the Early Gravettian culture of ancient Europe. The tool was found in Grotta Paglicci in Southern Italy in 1989 and dates to more than 32,000 years ago. Residue samples from the tool contained a variety of starch grains, and the distribution of the starch grains on the tool surface supported the use of the tool for grinding grain into flour. The presence of swollen, gelatinized starch grains in the residues suggests that the plants were thermally treated before grinding. Such a treatment might have been necessary to accelerate plant drying during the Middle-Upper Paleolithic, when the climate was colder than at present. The most common starch grains in the residues appeared to come from oats, representing the oldest evidence to date of the processing of oats for human consumption. The findings suggest that the inhabitants of Grotta Paglicci may have been the earliest people to use a multi-step process in preparing plants for consumption.

---
3. verschiedene ..
4. swollen-gelatinized ..
Süßgräser .. Zucker löst sich weg, Stärke bleibt ..
+ja, bin immernoch+immermehr beim Bier statt Brot,
Stärkepampe als Nebenprodukt
+CroMagnon-Neolithikum sowieso VON hier
Hail Schwabenlandis !





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.10.2016 - 11:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nochmal Jordanien, spätes Neolithikum bis frühe Bronce :
Eine befestigte Höhensiedlungen, damals grün +bewässerte+terrassierte Felder, heut Wüste.
http://www.pasthorizonspr.com/index.php … ern-jordan
Bilder http://www.pasthorizonspr.com/wp-conten … desert.jpg + http://www.pasthorizonspr.com/wp-conten … /09/JD.jpg + http://www.pasthorizonspr.com/wp-conten … llfort.jpg
Na, erinnert was an was ?? "Wohnplatz"
+Waldabholzung bis Wüste ....

-

Älter +anderes Thema :
Der Beringia-Scheißdreck ... offiziell langsam immerhin teilweise anerkannt...
Der vor 35 Jahren lächerlich gemachte "Clovis-first(!), +per NO-Sibirien dahergehatscht.."
-14ka in Argentinien http://arstechnica.com/science/2016/09/ … l-mystery/
+der "eisfreier-Korridor(!)"-Quatsch..
http://arstechnica.com/science/2016/08/ … nd-bridge/ (ja, der Korridor wird eisfrei +SüdMittelAmerika ist schon jahrtausendelang besiedelt bis zur Südspitze.)
Florida -14,5ka http://arstechnica.com/science/2016/05/ … n-hunters/ Mastodonten,Hund+Mensch...
(Dort wie überall : Seit gut 30 Jahren bekannt ... aber .. ....But at that time, the scientific community didn’t accept the idea that anyone had populated the Americas before the Clovis peoples crossed the Bering Land Bridge roughly 12,000 years ago. It’s only now, in the wake of many more pre-Clovis discoveries, that we can appreciate the Page-Ladson site for what it is: a record of America’s earliest humans, living among animals who vanished along with the pre-Clovis way of life.)
-
Dann müßten alsooo iiirgendwaaaann ....
Clovis von Frankreich übern Atlantik,
die -22ka NO-USA Hudson-Bay...,
-50ka Topper-Site, auch in Brasilien Cro-Magnons
... Valsequillo/Hueyatlaco https://grahamhancock.com/hardakerc1/ (Krimi.) (the still-reluctant US community has been forced once again, after a generation of silence, to face Valsequillo, the 900-pound gorilla in America's paleo living room.) .. Calico -40-250ka(!)(?)
+Faustkeile vom Heidelberger -3-400ka dort bestätigt werden ..
http://patagoniamonsters.blogspot.de/20 … erica.html
-soo wie meine Australnigger weiter nach Feuerland ... in Amazonas-DNA bestätigt wurden.

(immer dasselbe, olle Quatschtheorien sterben keinesfalls bloß weil was widerlegt,gefunden,andersbewiesen wird, sondern werden trickreich+verbissen verteidigt - bis die damit aufgewachsenen Altprofessors gestorben sind.)

Genauso wie das -12,9ka Encke-Oljato-Ereignis ..
http://phys.org/news/2012-09-topper-sit … versy.html "controversy"
QuakBlabla .....“While the comet hypothesis and its possible impact on Clovis people isn’t resolved,” Dr Goodyear said. “This independent study lends greater credibility to the claim that a major impact event happened at the Younger Dryas Boundary 12,900 years ago.”
- “The so-called extra-terrestrial impact hypothesis adds to the mystery of what happened at the YDB with its sudden and unexplained reversion to an ice age climate, the rapid and seemingly simultaneous loss of many Pleistocene animals, such as mammoths and mastodons, as well as the demise of what archaeologists call the Clovis culture,” ..
längst bewiesen..., kein grober Einschlag, aber X-100.000e! "kleine"

Homo sapiens sapiens, "man who thinks he thinks."





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5301
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.09.2017 - 12:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen



Spät-sehrspäte Schilf(Sumpf-)araber waren Widerständler gegen Rest-Mesopotamien (bißchen "eigen"), hatten eine feste Burg(!), kommunizierten in Akkad aber lernten Schrift-Sumerisch, waren Indogermanenverwandtschaft (stammen aus der Schwarzmeerflut).
Interessiert malwieder niemand ...
Ja, die waren auch in Mittelamerika (+Osterinsel?!) ...
Castle of the Sealand kings: Discovering ancient Iraq’s rebel rulers
....The Kings of the Sealand sound like they come straight out of a fantasy novel but it’s the name given to a royal dynasty who ruled a swathe of Bronze Age Iraq for almost three centuries (ca. 1730-1460 BCE). Archaeologists know almost nothing about the Sealand Kings or their kingdom; all we have to go on are a tiny number of ancient texts, mostly written about them by other rulers. We know they controlled the swampy land around the head of the Persian Gulf, including several of the great ancient cities of southern Babylonia, and we know that they thoroughly annoyed the Kings of Babylon from whom they’d wrestled their kingdom......

https://www.theguardian.com/science/2017/sep/01/castle-sealand-kings-ancient-iraqs-rebel-rulers
Comm.: ....earlier this month the genomes of 5 early second millennium skeletons from Sidon were compared to the three contemporaneous skeletons found in Jordan near the Sea of Galilee. They were deemed Canaanite, or 'phoenician', and were closely related to contemporary Marsh Arabs from the Gulf. Is there any evidence linking this sites occupants to Canaanites, or Canaanite trade routes?...
Iswas ?
Seekönige, Karawanenfürsten, Nomadenadel ... uswusf ..
Rinderhalbnomaden ... Karrenvölker + Seevölker ..
+Fernhändler.





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

More : [1] [2] [3] [4]

Neuer Thread ...



Hail Schwaben-landis, Nomadistan, Amazonien & Hyperboreas
- und aller anderen lieben Leuts Kultur - - - zur Homepage - - -


- - - und zu etwas beispielhafter Kultur & "Bild"-ung - - -

salomonischer Spruch - - :
Um nicht in Verlegenheit zu kommen, distanziere ich mich hiermit von all dem was ihr auf dieser Seite sehen oder lesen könnt.
... ist nach "deutscher Justiz" so erforderlich ... "es lebe JUSTITIA".
... ich distanziere mich natürlich auch von "ihr" und ihren vom Winde gebeutelten Waagschalen.
***ggg***





"Weiße Sonne, über der Welt Erde strahlend –
Du gibst des Tages Licht.

Schwarze Sonne im Inneren von uns leuchtend –
Du schenkst Kraft der Erkenntnis.

Besinnend des Reiches von Atland,
das hoch bei der Himmelssäule lag
ehe des Meeres Wut es verschlang.

Besinnend der klugen Riesen,
die jenseits von Thule kamen und lehrten."










gehaltsrechner





Landgeborne , Seegeborne , Luftgeborne





brbres lebe JUSTITIA

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
te miringa te kakara de
blank