Dies ist das alte Forum der

Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien

Hier geht es zum neuen Forum und zu unserem kostenlosen einjährigen Online-Kurs in der grundlegenden Theorie und den Prinzipien der mystischen Qabbalah und der westlichen Mysterien

Hier gehts zur Qabbalah.de Website mit vielen Infos rund um Magie und Qabbalah

Bitte zuerst die REGELN und INFOS lesen !!!


Übersicht Suche registrieren Login Neues Forum Häufige Fragen Newsletter Onlinekurs (gratis) Ausbildung Fernkurs Gruppen (Übersichtskarte) Veranstaltungen Sitemap (Qabbalah.de)


More : [1] [2] [3] [4] [5]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenDiesen Beitrag freischalten Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2009 - 15:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Oh, danke Hermes!

Freut mich, wenns Dir gefällt.



LG
Andrea




Tahomar ...
Ritualmagie Neophyt
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 78
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2009 - 23:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen,

ich möchte mich dem Lob von Hermes und den Ausführungen von Andrea anschließen. Ein paar ergänzende und vielleicht erhellende Worte zu dem Thema möchte ich noch hinzufügen.

Kurz gesagt ist die Beschäftigung mit der Qliphoth ein egozentrisches Betreiben, die den Praktizierenden Stufe um Stufe hinab in die Dunkelheit führt - von Gott weg (das ist ja das Ziel dieses luziferischen, linkshändigen Weg) - mit dem Versprechen, selbst ein Gott zu werden wie die Schlange im Genesis es verspricht (Ghagiel = "Das Erstrahlen des Luziferischen Sterns" und Thaumiel = "Die Erfüllung des von der Schlange gegebenen Versprechens").
Die Leute, die dies als eine vernünftigen, gangbaren Weg in Betracht ziehen, müssen schlimmes erlebt haben. Selbstverständlich ist dies verabscheuungswürdige schwarze Magie und führt mit Sicherheit in leidvolles Verderben des Praktizierenden. Unnötig zu sagen, dass wir diese Praxis vollständig und mit Recht ablehnen.

Ich hatte selbst einmal mich von dem sogenannten negativen Baum beeindrucken lassen und wollte ihn studieren. Fakt ist und diese Erfahrung und Erkenntnis konnte ich gewinnen, das es so einen Baum in der Weise und Tradition wie unseren Lebensbaum, gar nicht gibt. Das ist auch der Grund, das nur bestenfalls bruchstückhafte bzw. rudimentäre Informationen aus zumeist zweifelhaften Quellen darüber existieren. Der Aufbau ist im Übrigen, wie auch beim ordinären Satanismus üblich, einfach wieder mal so, dass Elemente "umgedreht" werden. Die Argumentation und die meist trickreiche Dialektik ist dann dergestalt, dass man die "dunkle Seite" integrieren müsse und daher diesen "umgedrehten Baum" als Instrument und Glyphe benötige. Diese Schlussfolgerung ist fehlerhaft, da diese Reintegration zwar notwendig, aber sicherlich nicht durch aufladen von noch mehr negativer Energie zu bewerkstelligen ist. Das wäre so, als wenn ein Opfer eines Gewaltverbrechens beim Psychologen Heilung erfahren soll, indem er selbst Gewalt an Opfern ausüben bzw. nochmals Opfer von Gewalt werden soll. Der Trugschluss wird offensichtlich. Es ist vielmehr nötig, verdrängte, negative Elemente in einem selbst sichtbar zu machen, indem man sie zwar aufspürt und bennent, sich ihnen aber nicht hingibt (i.S.v. Aufgabe von Kontrolle) sondern sie mit dem Gegenteil auflädt. Also einem Gewaltopfer zeigen, dass es auch noch Menschen gibt, die ihn lieben und ihm Vertrauen entgegenbringen - und ihn/sie an die Hand nehmen und aus dem Dunklen wieder in das Licht führen (Dunkelheit ist das Fehlen von Licht).

Die Qliphoth sind keine dunklen Sephirah sondern zerbrochene Gefäße, sie haben keine eigene Existenzberechtigung - es ist nur ein Mangelzustand. Ein Fehlen von Licht und Liebe um es generalisiert zu sagen.

Die Wiedereingliederung von unseren Schattenseiten erfolgt innerhalb des orginalen Lebensbaumes, indem wir uns den Lastern der jeweiligen Sphären stellen und sie meistern.

Liebe und lichtvolle Grüße,
Tahomar

[Dieser Beitrag wurde am 05.03.2009 - 23:32 von Tahomar aktualisiert]





Signatur
Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.

Albert Einstein

Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.03.2009 - 11:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Tahomar,

vielen Dank für Deine wertvollen und eindringlichen Ergänzungen!

LG
Andrea




globalbrain 
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 3
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.03.2009 - 20:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ersteinmal, habt vielen Dank.

Auch dir, Thomar, möchte ich zu stimmen, du hast wohl ganz recht, aber wie du schon angedeutet hast, sollte man von den zwei Seiten einer Medallie nicht nur einer ihre Daseinsberechtigung schenken, wie also bewerkstelligt man diese notwendige Reintigration, wie du es nennst(wobei ich glaube das die Dinge in Wahrheit nie so voneinander getrennt sind)?
Sicherlich nicht indem man das Ganze mit mehr negativen Energien belastet, aber für mich ist es wichtig immer beide (oder mehrere) Kräfte gegenüber gestellt zu sehen -und nicht um mich falsch zu verstehen- es geht im Detail nur um die Dualität der symbolischen Gegenüberstellung der Erzengel und der Dämonen, Metator/Thamiel, Vollkommenheit Gottes/Verschmutzung von Gott etc., nicht kompltett um die Qliphoth.
Wo wir itzt zu der von Andrea an mich gerichteten Frage kommen, wozu ich die Schriftzeichen denn bräuchte.

Um erstmal eins klarzustellen, ich habe weder vor Dämonen zu beschwören, noch möchte ich mich in den Tiefen der Qliphoth verlieren.
Ich brauche lediglich für mich eine symbolische Visualisierung und möchte eigentlich nur zu sehen, denn ich habe vor mir meinen eigenen Baum des Lebens/der Erkenntnis/Yggdrasil w.a.i. zu erschaffen und entwerfe mir meine eigenen Sephiroth.

Nur schade, dass ihr mir nicht weiterhelfen könnt. Trotzdem vielen Dank.

[Dieser Beitrag wurde am 08.03.2009 - 23:52 von globalbrain aktualisiert]




Hermes
unregistriert

...   Erstellt am 08.03.2009 - 23:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Globalbrain,

immer wieder hört man von (Schwarz-)Magiern das Argument, man müsse sich mit den dunklen Seiten auseinandersetzen, um auch diese Seiten zu integrieren.

Dies ist meiner Meinung nach einfach ein fadenscheiniges Argument, um dunkle Bereiche weißzufärben. Eigentlich geht es dem Schwarzmagier um Macht und nicht um Integration von Schattenseiten. Wenn sie - die dunklen Brüder - schon Macht wollen, dann sollten sie zumindest so ehrlich sein und dazu stehen. Und nicht argumentieren, man diene dem Teufel ja nur, um Gott näherzukommen.

Eigentlich mißbrauchen sie dafür ein Thema aus der Psychologie, und zwar der Psychologie von C.G.Jung, ein Schweizer Psychologe und Schüler von Freud. Der hat nämlich das Thema Schatten = dunkle Seite des Menschen entdeckt. Und Jung würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüßte, was die sogenannten Reintegrationmagier aus dem Schattenthema gemacht haben.

Beim Thema Schatten geht es darum, Deinen eigenen persönlichen Hausmüll anzuschauen (= persönlicher Schatten) und zu integrieren. Und da hast Du genug zu tun, wenn Du ehrlich damit umgehst.

Jung hat aber nicht damit gemeint, daß Du in Kernkraftwerk gehen sollst, um dort Atommüll mit einem Suppenlöffel in Dich hineinzufressen, daß würde Dir schon im physischen Sinne nicht guttun, sondern Du würdest dabei draufgehen.

Auch Meditation über Dämonen oder aussprechen der Namen ist so, wie den Atommüll mit dem Suppenlöffel in Dich hineinzufressen.

Also tu Dir das nicht an. Mein gutgemeinter Rat von Mensch zu Mensch. Du kannst es natürlich tun, aber Du darfst auch selbst das Karma, bzw. die Folgen der dämonischen Kontakte ausbaden. Und es ist nicht so leicht, diese Geschichten wieder loszuwerden. Also Hände weg davon.

Aber wie gesagt Du hast den freien Willen. Aber beschwere Dich nicht bei Deinem Schicksal, wenn Du die Auswirkungen dieser Geschichte nicht verkraftest. Und dieses Karma verfolgt Dich nicht nur in diesem Leben, sondern inkarniert in Deinen nächsten Inkarnationen mit Dir weiter mit, und daß ist kein Spaß.

Wenn Du mir nicht glaubst, so rede mit einem Reinkarnationstherapeuten drüber, und ich bin mir sicher, danach hast Du keine Lust mehr, Dich mit Dämonen zu beschäftigen.

Ein gutgemeinter Ratschlag. Nicht um Dich zu verurteilen, sondern um Dich zu schützen.

Liebe Grüße
Hermes




Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.03.2009 - 23:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo globalbrain,

globalbrain schrieb
    Um erstmal eins klarzustellen, ich habe weder vor Dämonen zu beschwören, noch möchte ich mich in den Tiefen der Qliphoth verlieren.


fein!

globalbrain schrieb
    Ich brauche lediglich für mich eine symbolische Visualisierung


na, dann brauchst Du dafür auch keine hebräischen Schriftzeichen!
Würde ich für so einen Zweck eh nicht empfehlen.

globalbrain schrieb
    aber für mich ist es wichtig immer beide (oder mehrere) Kräfte gegenüber gestellt zu sehen -und nicht um mich falsch zu verstehen- es geht im Detail nur um die Dualität, der symbolischen Gegenüberstellung


all dies und noch viel mehr leistet der Baum des Lebens doch schon: er zeigt die Polaritäten, den Ausgleich zwischen ihnen, die Tugenden, die Laster und vieles mehr, und all dies auf allen Ebenen. Außerdem hat er den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass er die kosmischen Gesetze korrekt wiedergibt.

Aus den Beschreibungen der Qliphoth, die so kursieren, läßt sich in der Regel nur eine Sache ableiten, nämlich dass die Autoren die Sefirot (und somit die kosmischen Gesetze) nicht verstanden haben. Tahomar hat bereits darauf hingewiesen.

Schöne Grüße

Andrea




globalbrain 
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 3
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.03.2009 - 00:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Sicher, Worte, oder bloße Namen können mächtig sein, was das für den einzelnen bedeutet sei dahingestellt, aber ich denke, man kann vieles in den richtigen Kontext stellen.

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dem struktuellen Aufbau der Kabbalah, seinen Verknüpfungen und seinen vielfältigen Interprätationsmöglichkeiten- was mich ja auch so daran fasziniert. Und gerade weil es so viele unterschiedliche Darstellungs- und Auslegungsvarianten gibt, welche ich nie im Leben alle studieren könnte(wenn überhaupt, dann meine eigene), arbeite seit einer Weile an einem Motiv, was einerseits natürlich an seine Ursprünge angelehnt ist und zum andern etwas mit mir und meinem eigenen Leben zu tun hat.

Aber schon gut, nur um euch eindeutig richtig zu verstehen: Ihr haltet es für keine gute Idee in die Sephiroth eines Lebensbaumes ein Detail einzubringen, wobei sich beispielsweise Tugend und Laster, aber auch der Namen des Engels sowie des Dämons (sei es in welcher Sprache auch immer) gegenüber stehen?

Wenn das so, dann Danke ich euch für einen Rat.

[Dieser Beitrag wurde am 09.03.2009 - 11:34 von globalbrain aktualisiert]




Tahomar ...
Ritualmagie Neophyt
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 78
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.03.2009 - 01:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Es ist sicherlich sehr ratsam, über die einzelnen Sphären des Lebensbaumes zu meditieren, über die jeweiligen Tugenden und Laster. Letzere haben aber nichts mit Dämonen im Sinne der Qliphoth zu tun.

Diese zerstörten Sphären der Qliphoth würden Deine innere Leere (die die meisten von uns in einem unterschiedlichen Ausprägungsgrad haben) weiter vergrößern.





Signatur
Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.

Albert Einstein

Nephilim 
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 24.04.2010
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.04.2010 - 21:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo, miteinander,
wollte mich nur zum Wort melden.
Bin neu.
Interessiere mich für Qliphot schon längere Zeit. Was ich schon gelesen habe, manche haben Verständnis, dass die Qlophot was eigenes ist. Die "reguläre" Kabbala steht für die "vordere Seite" oder "Baum des Lebens". Sitra Kedusha. Qliphot repräsntierte die "hintere Seite" oder "Baum des Wissens" auch "Baum des Todes". Sitra Ahra. Ganzes Unterschied besteht im Unterschied zwishen dem "Baum de Lebens" und dem "Baum des Wissens". Ersten besteht aus 10 und der zweite aus 11 Sephiren. Für Anfang reicht. Wer Interesse hat, können weiter reden.





Signatur
NON SERVIAM

Tazem ...
Ritualmagie 1.Stufe
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.01.2006
Beiträge: 3391
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.04.2010 - 09:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Nephilim,

im Grunde stehen die Qliphoth für Unausgeglichenheit, daher würde ich es in der Form nicht 'Baum des Wissens' nennen.

Ich kenne zwar die Bezeichnung 'Baum des Todes' nicht; aber das könnte in der Hinsicht passen, da es ja die Seele am Wachstum hindert. So gesehen eine - um es mal einfach auszudrücken - unangnehme Situation.

Aber den 'Tod' gibt es auch am Baum des Lebens. Dazu muss man sich bewusst machen, was mit 'Tod' eigentlich noch alles gemeint sein kann.


Lieben Gruss und etwas Licht in die Qliphoth


Tazem





Signatur
"Always shoot for the moon; even if you fail, you'll be amongst the stars."

More : [1] [2] [3] [4] [5]




Hier gehts zur Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien


Klicke hier für Infos über  Astrologie  Qabbalah  Magie  Rituale  Meditation  Forum  Veranstaltungen  Ritualgruppen (Logen und Coven)  Hexenkunst / Naturmagie (und Wicca)  Sitemap (Themenübersicht)  Englische Seite (English Page)  Englisches Forum  Magieausbildung (Alternativ-Link)  und vieles mehr...

Home (Startseite)




Unser offizielles Forum über Magie, Magieausbildung, Qabbalah (auch geschrieben als: Qabalah, Qabbala, Qabala, Kabbalah, Kabalah, Kabbala, Kabala, Cabbalah, Cabalah, Cabbala, Cabala, usw...), Tarot, Astrologie, Meditation, Rituale, Ritualmagie, Hexenkult bzw. Erdmagie oder Naturmagie (das ist nicht automatisch indentisch mit Wicca), Kräuterkunde, Kräutermagie, Schamanismus, Mystik, Hermetik, Alchemie, Rosenkreuzer und Rosenkreuzertum, Okkultismus, Numerologie, Naturreligion, Heidentum, Ägypten, Griechen, Kelten, Gral, Artus, Runen, Edelsteine, Engel, Feen, Weisheit, Spiritualität, Heilung, magische Ausbildung, und alle Bereiche der westlichen Mysterien.

Hier ist jeder will kommen der uns kennenlernen und über Magie, Qabbalah und die westlichen Mysterien mit uns diskutieren will. Hier findet man den Rat und Anleitung von erfahrenen Mitgliedern der Ausbildungsgruppe und Experten auf vielen Bereichen des Okkulten, sowie die Möglichkeit für Neulinge ihre Erfahrungen miteinander zu besprechen und Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Auch wer Kontakt zu einer praktischen arbeitenden Gruppe, Loge oder zu einem Coven sucht ist hier richtig.

Wir haben Mitglieder aus vielen Gegenden in Deutschland: Baden-Württemberg (Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm), Berlin, Brandenburg (Potsdam), Bremen, Bayern (Augsburg, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg), Hamburg, Hessen (Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach, Wiesbaden), Mecklenburg-Vorpommern (Rostock, Schwerin), Niedersachsen (Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg) Nordrhein-Westfalen (Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach, Münster, Wuppertal), Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz), Saarland (Saarbrücken), Sachsen (Dresden, Leipzig), Sachsen-Anhalt(Halle, Magdeburg), Schleswig-Holstein, (Kiel, Lübeck), Thüringen (Erfurt), in Österreich: (Wien, Salzburg, Tirol, Kärnten) und in der Schweiz: (Basel, Zürich)























Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
yggdrasil lebensbaum dresden | qliphoth praxis | qliphoth sphären | magie hermes wiesbaden | thaumiel kabala
blank