Dies ist das alte Forum der

Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien

Hier geht es zum neuen Forum und zu unserem kostenlosen einjährigen Online-Kurs in der grundlegenden Theorie und den Prinzipien der mystischen Qabbalah und der westlichen Mysterien

Hier gehts zur Qabbalah.de Website mit vielen Infos rund um Magie und Qabbalah

Bitte zuerst die REGELN und INFOS lesen !!!


Übersicht Suche registrieren Login Neues Forum Häufige Fragen Newsletter Onlinekurs (gratis) Ausbildung Fernkurs Gruppen (Übersichtskarte) Veranstaltungen Sitemap (Qabbalah.de)


More : [1] [2] [3] [4] [5]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenDiesen Beitrag freischalten Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Kalsoom ...
Regelmäßiger Forumsteilnehmer
......



Status: Offline
Registriert seit: 17.01.2007
Beiträge: 74
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.02.2007 - 18:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo!!

Beziehe mich jetzt auf die Worte von Dion Fortune:

" Wenn man sich mit den positiven Aspekten der Sephiroth beschäftigt, darf man dabei nie vergessen, dass sie auch eine negative Seite haben.

Wenn man es also nicht versteht, die Kräfte im Gleichgewicht zu halten, wird zweifelslos die negative Seite irgendwann die Oberhand gewinnen
und die Zeremonie sprengen.

In jeder magischen Zeremonie kommt ein Punkt, an dem die negative Kraft in Erscheinung tritt und an dem man sich mit ihr auseinandersetzten muß.

Tut das der Magier nicht, wird sie ihn in die Grube locken, die er sich selbst gegraben hat. eines der gesündesten Prinzipien der Magie besagt,
dass man nie eine Kraft heraufbeschwören sollte, mit deren gegenteiligen Aspekt man nicht auch umzugehen weiß."

Trotz dieser eindrucksvollern Worte stelle ich immer fest, dass bei der Kabbalah - Arbeit die Auseinandersetzung mit dem dunklen Teil gern übergangen wird. In den meisten Schriften gibt es über die dunklen Schalen wenig zu lesen.

Den Tunnel Thantifax in der Qlippoth habe ich öfters aufgesucht, und die Erfahrungen dort waren wichtig für meine Erkenntnis und Entwicklung.

Meine Frage ..... wie wichtig ist für euch die Schattenarbeit, kommt ihr damit klar, oder wird sie verdrängt zu Gunsten des Lichtes?

Gruß Kalsoom




<guest>
unregistriert

...   Erstellt am 01.02.2007 - 19:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


coincidentia oppositorum.




Tazem ...
Ritualmagie 1.Stufe
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.01.2006
Beiträge: 3391
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.02.2007 - 19:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Liebe Kalsoom,

es ist durchaus in Ordnung seine negativen Seiten zu kennen.

Nur wer sie kennt, kann sie auch kontrollieren und eben ins Gleichgewicht holen.

Es ist uns durchaus bewusst, dass alles zwei Seiten hat.

Gruss,
Tazem





Signatur
"Always shoot for the moon; even if you fail, you'll be amongst the stars."

felic1967 ...
Ritualmagie 1.Stufe
...



Status: Offline
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 335
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.02.2007 - 14:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Kalsoom,

auch ich finde das die Schattenarbeit überaus wichtig ist. Vom Umfang her wird in den Büchern über die Sephirot ausführlicher berichtet als über die Qelipot. Wer sich ausführlich mit den Sephirot beschäftigt wird automatisch auch mir der Kehrseite konfrontiert, nur so kommt man voran, nur so kann man die Kräfte in sich selbst erwecken und meistern lernen.

Lux feli





Signatur
"Ich winziges, sterbliches und unübersehbar begrenztes Wesen diene mit meinen Taten dem Unendlichen Schöpfer aller Welten! Ich bin mit der Quelle des Lebens von Geburt an verbunden, und all die reißenden Wasser dieser Welt können diese Bindung nicht fortreißen. Selbst wenn ich manchmal versage, kann ich jederzeit zurückkehren und in einem einzigen Augenblick meine Seele wieder mit ihrer Qelle verbinden."

1996: Bringing heaven down to Earth. 365 Meditations of the Rebbe (class one Press, Vancouver, Kanada/Berkley, USA)

Kalsoom ...
Regelmäßiger Forumsteilnehmer
......



Status: Offline
Registriert seit: 17.01.2007
Beiträge: 74
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.02.2007 - 20:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen,

Herzlichen Dank für Eure Antworten.

Es geht also nicht um die Unterdrückung oder Vernichtung des Negativen, sondern um die Wiedereingliederung.

Bei den von Menschen erlebten Traumatas ist es genauso. Meist sind sie als Leichen im Keller eingesperrt, brechen plötzlich in Situationen, die sie an Vergangenes erinnern, nach oben und übernehmen, unentwickelt und nicht integegriert die Persönlichkeit.

In solchen Situationen wird dann gesagt. Der Mensch ist völlig außer sich, so kennen wir ihn gar nicht.

Bei der Kabballah-Arbeit ist nur leider nicht ersichtlich, wieviel Aufmerksamkeit man der dunklen Seite schenken sollte. Deshalb meine Frage.

Liebe Grüße Kalsoom




felic1967 ...
Ritualmagie 1.Stufe
...



Status: Offline
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 335
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.02.2007 - 13:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Liebe Kalsoom,

Erläuternd zu meiner obigen Antwort:

Wenn Du Dich mit einem bestimmten Thema oder einer bestimmten (positiven) Eigenschaft ernsthaft beschäftigst und Dir diesbezüglich für Dein Leben etwas vornimmst, dann wirst du plötzlich in Situationen kommen, die Dir zeigen wie weit Du in diesem Thema bereits bist und wo Dein Verbesserungspotential liegt. Auf diese Weise wird Dir praktisch immer wieder die Frage gestellt: Ist es Dir wirklich ernst damit ? Und das hängt automatisch mit dem eigenen Schatten zusammen.

Wenn das Licht in Dir stark wird, zeigt es Dir auch immer die dunklen Flecken auf dem bunten Glas. Wenn Du es schaffst die Flamme am laufen zu halten kann sie auch zum läuternden Feuer werden. Auf diese Weise kann man den Schatten ins Licht stellen - auch das ist Schattenarbeit.

Alles Liebe Dir

feli





Signatur
"Ich winziges, sterbliches und unübersehbar begrenztes Wesen diene mit meinen Taten dem Unendlichen Schöpfer aller Welten! Ich bin mit der Quelle des Lebens von Geburt an verbunden, und all die reißenden Wasser dieser Welt können diese Bindung nicht fortreißen. Selbst wenn ich manchmal versage, kann ich jederzeit zurückkehren und in einem einzigen Augenblick meine Seele wieder mit ihrer Qelle verbinden."

1996: Bringing heaven down to Earth. 365 Meditations of the Rebbe (class one Press, Vancouver, Kanada/Berkley, USA)

Kalsoom ...
Regelmäßiger Forumsteilnehmer
......



Status: Offline
Registriert seit: 17.01.2007
Beiträge: 74
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.02.2007 - 19:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Liebe Feli,

Eine ausgezeichnete Érläuterung von Dir, so habe ich es noch gar nicht betrachtet.
Jedesmal wenn ich mir neue Ziele stecke, ist auch gleich ein Teil von mir damit beschäftigt, diese Ziele zu vereiteln, da sie Übungen und Disziplin verlangen. Diesen Teil zu bannen und ihn damit unter Kontrolle zu halten, ist schon eine Herausforderung.

Die Qliphoth wird ja erst seit kürzerer Zeit intensiver erforscht. Vielleicht könnte man einfacher mit ihr umgehen, wenn ihre Deutung mehr in eine psychologische Richtung, so wie es auch die Chaosmagie insgesamt macht, gehen würde.

Liebe Grüße und tiefer Friede ... Kalsoom




darkmoon ...
Erfahrener Forumsteilnehmer
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.11.2007
Beiträge: 365
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.12.2007 - 17:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo miteinander,

zu den Qelipoth habe ich auch eine Frage.
Wie soll ich mir den Qelipothaspekt von Kether oder Chochmah vorstellen, da diese Sefiroth keine Laster haben? Ich sah bisher immer das Laster als den Qelipothaspekt an und würde gerne wissen, wie ich mit den ersten beiden Sefiroth verfahren soll?

Es ist schwer, sich einen dunklen Aspekt von kether oder Chochmah vorzustellen, da dies die lichtesten Sefiroth sind.

Lieben Gruß

Darkmoon




Tazem ...
Ritualmagie 1.Stufe
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.01.2006
Beiträge: 3391
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.12.2007 - 17:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Darkmoon,

Kether und Chochmah haben keine dunklen Aspekte, daher brauchst/ kannst du es dir eigentlich auch nicht vorstellen.

Eigentlich sind die Qlipoth nochmal etwas 'Anders' als die 'Laster' zu den einzelnen Sephiroth.

Das sind zwei getrennte Themen.

Lieben Gruss,
Tazem





Signatur
"Always shoot for the moon; even if you fail, you'll be amongst the stars."

darkmoon ...
Erfahrener Forumsteilnehmer
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.11.2007
Beiträge: 365
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.12.2007 - 19:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Tazem,

wie muss ich mir denn die Qlipoth dann vorstellen? Die Laster sind auch etwas negatives bzw. ausgleichendes zu den Sefiroth. Es gibt jedoch Qlipothaspekte von Kether (Thaumiel) und von Chochmah (Ghogiel), das habe ich aus den Büchern von Israel Regardie.
Könnte ich mir diese Aspekte einfach so denken, dass Kether das Schrecklichste ist, das ich mir überhaupt vorstellen kann?

Lieben Gruß

Darkmoon




More : [1] [2] [3] [4] [5]




Hier gehts zur Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien


Klicke hier für Infos über  Astrologie  Qabbalah  Magie  Rituale  Meditation  Forum  Veranstaltungen  Ritualgruppen (Logen und Coven)  Hexenkunst / Naturmagie (und Wicca)  Sitemap (Themenübersicht)  Englische Seite (English Page)  Englisches Forum  Magieausbildung (Alternativ-Link)  und vieles mehr...

Home (Startseite)




Unser offizielles Forum über Magie, Magieausbildung, Qabbalah (auch geschrieben als: Qabalah, Qabbala, Qabala, Kabbalah, Kabalah, Kabbala, Kabala, Cabbalah, Cabalah, Cabbala, Cabala, usw...), Tarot, Astrologie, Meditation, Rituale, Ritualmagie, Hexenkult bzw. Erdmagie oder Naturmagie (das ist nicht automatisch indentisch mit Wicca), Kräuterkunde, Kräutermagie, Schamanismus, Mystik, Hermetik, Alchemie, Rosenkreuzer und Rosenkreuzertum, Okkultismus, Numerologie, Naturreligion, Heidentum, Ägypten, Griechen, Kelten, Gral, Artus, Runen, Edelsteine, Engel, Feen, Weisheit, Spiritualität, Heilung, magische Ausbildung, und alle Bereiche der westlichen Mysterien.

Hier ist jeder will kommen der uns kennenlernen und über Magie, Qabbalah und die westlichen Mysterien mit uns diskutieren will. Hier findet man den Rat und Anleitung von erfahrenen Mitgliedern der Ausbildungsgruppe und Experten auf vielen Bereichen des Okkulten, sowie die Möglichkeit für Neulinge ihre Erfahrungen miteinander zu besprechen und Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Auch wer Kontakt zu einer praktischen arbeitenden Gruppe, Loge oder zu einem Coven sucht ist hier richtig.

Wir haben Mitglieder aus vielen Gegenden in Deutschland: Baden-Württemberg (Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm), Berlin, Brandenburg (Potsdam), Bremen, Bayern (Augsburg, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg), Hamburg, Hessen (Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach, Wiesbaden), Mecklenburg-Vorpommern (Rostock, Schwerin), Niedersachsen (Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg) Nordrhein-Westfalen (Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach, Münster, Wuppertal), Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz), Saarland (Saarbrücken), Sachsen (Dresden, Leipzig), Sachsen-Anhalt(Halle, Magdeburg), Schleswig-Holstein, (Kiel, Lübeck), Thüringen (Erfurt), in Österreich: (Wien, Salzburg, Tirol, Kärnten) und in der Schweiz: (Basel, Zürich)























Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
qliphoth | qlippoth | qlip | kalsoom | schattenarbeit | qelipoth | israel regardie qlipot | qliph
blank