Etwas über 1,5 Jahre haben wir an diesem Forum gespielt. Wir hatten viele schöne gemeinsame RS-Erlebnisse.
Aus dem Staffel 6 haben sich im Laufe der Zeit 3 eigenständige RS-Foren entwickelt. Dieses Board dient nur noch als Archiv für die gemeinsame 6. Staffel.





More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Patch 
19 SV
KH-Hilfe
...



Status: Offline
Registriert seit: 13.10.2004
Beiträge: 2061
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.08.2005 - 11:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 73

Patch wacht, wie jeden Morgen, durch einen Schlag auf den Kopf von Cecilia auf. Er ist bester Laune, bis er seltsame Geräusche aus dem Badezimmer hört, in dem Cecilia gerade duscht. Es ist ein Anfall, schlimmer als sonst, denn diesmal übergibt sie sich auch. Er tut sein möglcihstes, um ihr zu helfen, bekommt aber auch selbst Panikattacken und ist verzweifelt. Er sucht zwischendurch auch nach Medikamten udn will ihr was geben, aber seine Hand zittert zu sehr. Er hört Cecilia kaum, die versucht, ihn zu beruhigen. Er macht sich immer noch Selbstvorwürfe, dass er schuld ist, dass sie den Virus hat. Patch bricht nervlich zusammen und wünscht sich, dass er diese schlimmen Anfälle hätte und nicht sie. Er gesteht ihr, dass er ohne sie wahrscheinlich schon längst tot wäre. Patch fällt in sein depressives Verhaltensmuster von vor einigen Monaten zurück. Er ist fest davon überzeugt, dass er an allem Schuld hat und könnte es nicht ertragen, wenn sie sterben würde. Er fasst aber trotz allem den Entschluss, ins Krankenhaus zu gehen, um sich jetzt mehr denn je an der Virusforschung zu beteiligen. Er baut sich eine Fassade auf, um nicht mehr zu weinen, was auf cecilia allerdings abweisend wirkt. Außer Stande, an etwas anderes als an das krankenhaus zu denken, zieht er sie mehr oder weniger unsanft nach unten uns kümmert sich nicht witer, was für ihn sehr untypisch ist. So bekommt er auch nicht mit, dass Cecilia im Flur zurückgebliben ist, als er ins Wohnzimmer gegangen ist - und sich gerade in der Küche übergibt. Als er es aber merkt, überkommen ihn wieder Schuldgefühle. Er fühlt wie wie ein riesiger Egoist und versucht, sich zu entschuldigen. Patch ist bestürzt darüber, dass cecilia aber vor ihm zurückweicht. Aber nach einigen Worten und ein paar Minuten arrangieren sie sich wieder. Er trägt sie, weil Cecilia immer noch ziemlich schwach ist. Er merkt, dass er nicht mehr richtig sehen kann und außedem schielt er leicht. SO findet er die Türklinke erst nach einigem Suchen. Das tut er vor cecilia ab, weil er sie nicht verunsichern will. Sie machen ihren Weg zum Krankenhaus, wo Patch einen Zusammenbruch erleidet. Er sieht Farben und kann nicht mehr richitg denken, ehe er in Ohnmacht fällt. Cecilia und Tai-San sammeln ihn wieder auf, sodass er nach einiger Zeit wieder aufwacht. Er ist froh, dass Cecilia bei ihm ist. Er hat nach der Ohnmacht geschlafen, sodass sie erst gegen Nachmittag ins Labor gehen können. Dort treffen sie auf Patsy, die Patch Blut abnimmt. Er hasst das Blutabnehmen, aber es ist für die Forschung, udn außedem weiß er, dass Cecilia es noch viel weniger abkann, also überredet er Patsy, es für heute mit seinem Blut gut sein zu lassen.
Sie essen noch im Krankenhaus und gehen dann nach schnell wieder nach Hause, da sich bei cecilia wieder ein ein Anfall anbahnt. Den bekomtm sie dann auch ziemlich schnell. Patch versucht, ihr beizustehen und ihr zu helfen, was ihm auch halbwegs gelingt. Er möchte für sie da sein udn trägt sie dann nach dme Anfall ins Bett, damit sie schläft.




Patch 
19 SV
KH-Hilfe
...



Status: Offline
Registriert seit: 13.10.2004
Beiträge: 2061
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.10.2005 - 20:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag74

Der nächste Tag beginnt wieder mit einem Anfall von Cecilia. In dem ganzen Trubel klopft es auf einmal an der Tür, und Sabeth, Cecilias Schwester, sowie Evania treten ein. Sabeth möchte Cecilia mit zu ihrem Tribe nehmen, zeigt aber deutlich, dass sie was gegen Patch hat, sodass es zu ständigen Anfeindungen ihrerseits kommt. Die ganze Situation wird besonders peinlich, als Evania das offensichtliche ausspricht: Cecilia ist schwanger. Nachdem Sabeth Patch ohne zu Zögern an die Gurgel gesprungen ist, bekommt Cecilia einen weiteren, diesmal aber viel schlimmeren Anfall. Sie atmet nicht, sodass alle denken, die sei tot. Patch macht Sabeth, aber auch sich selbst Vorwürfe. Nach diesem Vorfall ist auch Sabeth damit einverstanden, dass Patch mitkommt. Er packt einige Sachen zusammen und sie reiten los, was ihm mehr als nur missfällt. Nach einer Ewigkeit, so scheint es ihm, kommen sie in einem Lager an. Evania trennt ihn von Cecilia, indem sie ihm vorschlägt, ihm das Lager zu zeigen. Widerwillig stimmt er zu, aber er will das Wiedersehen von Cecilia und ihrer Schwester auch nicht stören. Gegen Abend nimmt sie ihn mit in ihren Planwagen und füllt ihn nach und nach mit Alkohol ab, sodass er nach einiger Zeit nicht mehr Herr seiner Sinne ist und mit ihr schläft. Gerade während dieser Minuten kommen auch Cecilia und Sabeth herein, was ihn auf einen Schlag fast wieder nüchtern macht. Patch ist verzweifelt und weiß nicht, wie er sich erklären soll. Evania erzählt ihm später, dass diese Aktion geplant war, um sie auseinander zu bringen. Patch ist geschockt.




Patch 
19 SV
KH-Hilfe
...



Status: Offline
Registriert seit: 13.10.2004
Beiträge: 2061
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.10.2005 - 20:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 75

Er versucht, sich zu erklären, was sich aber schwierig gestaltet, da Cecilia nicht glauben will, dass ihre Schwester ihr was böses will. Er trägt einige blaue Flecken davon und entschließt sich auch nach langen Ringen, einer ihrer Forderungen nachzukommen: Er geht. Allerdings nicht für lange, da sein schlechtes Gewissen überhand nimmt und er sich vorstellt, wie Cecilia einen Anfall hat und er nicht da ist, um ihr zu helfen. Später steht er kurz vor einem Anfall und muss erkennen, dass Cecilia sich anscheinend schon ganz von ihm getrennt hat. Als ihn nichts mehr im Lager hält, geht er traurig und verzweifelt nach Sandon Valley zurück. Allerdings schafft er den Weg nicht ganz, sodass er am Wegesrand schlafen muss. Von schlimmen Vorstellungen und Gewissenswissen geplagt schläft er unruhig ein.




Patch 
19 SV
KH-Hilfe
...



Status: Offline
Registriert seit: 13.10.2004
Beiträge: 2061
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.10.2005 - 20:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 76

Am nächsten Tag kommt er am Krankenhaus an. Er ist niedergeschlagen und möchte auf gar keinen Fall in das Haus zurück, dass er vorher mit Cecilia bewohnt hat. Allerdings kann er sie auch nicht so schnell vergessen und möchte etwas für sie tun, indem er im Krankenhaus mithilft, eine Pflicht, die er vorher vernachlässigt hat. Im Krankenhaus wird er von Patsy aufgelesen, der er sich nach einigen energischen Aufforderungen ihrerseits auch anvertraut. Wenn auch nur zögerlich. Nachdem er geduscht hat, fühlt er sich schon besser, er hat sogar schon wieder die Kraft, an einer Visite teilzunehmen. Patch merkt, dass das sein Element ist, auch, wenn das seinen Schmerz nur um ein winziges bisschen lindert. Die Nacht verbringt er in der Glender’s Mall, in der er vorher noch nie war. Er schläft in Patsy’s Bett, das sie ihm großzügig überlassen hat und was er zuerst nicht annehmen wollte.




Patch 
19 SV
KH-Hilfe
...



Status: Offline
Registriert seit: 13.10.2004
Beiträge: 2061
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.10.2005 - 20:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 77

Am nächsten Tag kommt er wieder ins Krankenhaus, entschlossen, seine Hilfe wieder anzubieten und sich auch einzubringen. Diese Pläne finden allerdings ein abruptes Ende, als Patsy ihm sagt, dass Cecilia nun auch im Krankenhaus sei. Er rast zu ihr und entdeckt Damion an ihrer Seite, was ihn nur noch mehr verletzt. Patch denkt, dass sie sich bereits ‚getröstet’ hat, was er in Damion’s schroffen Ton bestätigt sieht. Er redet nur kurz mit ihr, wühlt sie und sich selbst aber so auf, dass sie aufsteht und aus dem Zimmer rennt. Patch rennt ihr nach kurzem Zögern hinterher, weiß dann aber, was er sagen soll, als er bei ihr ankommt, und so kommt nur Unsinn heraus, bis Damion wieder die Szene betritt und Cecilia zurück ins Zimmer bittet.
Als Patch dann durch die Eingangshalle geht, wird er von einem Anfall heimgesucht, und auch von Cecilia ‚beobachtet’. Er fühlt sich noch schlechter als sonst, weil sie anscheinend vor der Situation fliehen will, etwas, an was sie vorher nie gedacht hätte. Trotzdem ist er aber froh, als Salene dazu kommt und ihm hilft. Er bleibt aber auf dem Boden sitzen, bis Damion dazu kommt. Er ist argwöhnisch, aber Damion scheint, nach seinen Aussagen, gar nichts von Cecilia zu wollen und will ihm sogar helfen, wieder mit ihr zusammenzukommen. Nach einer gehörigen Portion Skepsis und Ausflüchten erzählt er Damion schließlich die Geschichte, die er zu Patch’s Erstaunen sogar glaubt. Damion erzählt ihm etwas von einem Plan, aber dann kommt Cecilia wieder hinzu, was Patch’s kleine Hoffnung wieder zerstört. Als Cecilia raus rennt, um einen Spaziergang zu machen, schubst Damion ihn hinterher. Patch ist ziemlich dankbar, aber auch niedergeschlagen, weil er seiner Meinung nach nichts allein tun kann.
Er folgt Cecilia möglichst unauffällig durch die Straßen, da er sicherstellen will, dass sie keinen Anfall hat oder überfallen wird. Allerdings führt sie ihn geradewegs zu ihrem Haus. Er versteckt sich notdürftig hinter einem Busch, verrät sich aber, was sie nicht gerade gut aufnimmt. Sie wirft ihm vor, ihr keine Privatsphäre zu lassen, was sehr an ihm nagt. Durch den Ärger bekommt sie wieder einen Anfall, und als wäre nichts gewesen, kümmert er sich um sie. Als Blut aus ihren Ohren läuft und sich die Atmung nicht stabilisiert, ringt er sich zur Mund-zu-Mund-Beatmung durch, auch wenn er sich dabei schäbig fühlt. Patch ist mehr als überrascht, als sie auf einmal den Arm um ihn legt und ihn zu einem Kuss zu sich ran zieht. Er denkt in diesem Moment an nichts anderes mehr als dieses schöne Gefühl, bis sie sich wieder trennen und die alten Schuldgefühle wieder hoch kommen. Er spürt, dass er ohne sie nicht weiterleben könnte. Die Selbstmordgedanken sind und bleiben präsent, auch wenn er weiß, dass er es niemals durchziehen könnte. Nachdem Damion wieder aufgetaucht ist, rennt sie ins Haus. Er geht hinterher, fühlt sich aber unsicher. Ihr Gespräch schlägt mal in die eine und dann in die andere Richtung, ehe er davon spricht, dass sie sich trennen sollten. Aber nach weiteren Minuten erkennen sie, dass sie sich nicht trennen wollen. Allerdings ist es keine tränenreiche Versöhnung, sondern es ist im Prinzip noch genauso wie vorher. Patch traut sich nicht, noch einmal seine Erklärung für die Evania-Geschichte anzubringen. Die Zeit scheint schneller zu vergehen als sie merken, denn sie reden die ganze Nacht hindurch.




More : [1] [2]






Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
schlag auf den kopf kann nicht mehr richtig reden
blank