Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.10.2004 - 18:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


manchmal glaube ich es nicht: wo lebe ich hier? Gibt es kein einziges gesundes Tier, das hier herumtigert??? Diesemal ist es ein Tier, welches in der Vergangenheit nicht unbedingt ständig zu mir kam - also eher auf Abstand war. Bis heute ... na ja warum wohl ... Tiger ist krank ... Tiger hat ganz, ganz böse Ohrmilben oder Grasmilben im Ohr...

Tja, bei der schönen Katze, die mich heute begleitet hat beim einpflanzen, wird es bald so weit sein. Oder es ist schon soweit, aber sie hat es vorhin nicht getan: Kratzen und Kratzspuren an den Ohren (Katzen) und ständiges Kopfschütteln. Normalerweise begleitet von einem üblen Geruch, den ich mir aber vorhin echt nicht antun wollte. Auch wenn das Tier richtig entspannt gurrte als ich sie am Kinn und in Ohrnähe streichelte, so kann man davon ausgehen, dass es die Katze schwer werwischt hat, zuweilen der Ohrübergang komplett gekrustet und wund ist. Hier handelt es sich garantiert um Ohrmilben.

Diese üblen Parasiten gehören zur Art der Spinnentiere und sind von 0,4 - 0,5 mm groß und nur unter dem Mikroskop erkenntlich - die Auswirkungen am Tier bei starken Befall lassen sich jedoch nicht übersehen. Ohren, die nahezu schwarz; zumindest aber dunkel sind. Diese üblen Dinger gesamte Entwicklung vom Ei bis zur erwachsenen Milbe im Bereich des Gehörgangs. Die Entwicklung dauert ca. drei Wochen.

Die Ohrmilben beschränken sich meist auf den äußeren Gehörgang und die innere Ohrmuschel, wo sie juckende Entzündungen verursachen. In schweren Fällen können sie sich Zugang ins innere Ohr beschaffen und können einen Durchbruch des Trommelfells verursachen. Das Tier muss starken Juckreiz haben. Anfänglich kommt es, wie ich gelesen habe, nur zu vermehrter Schmalzabsonderung wobei sich mit der Zeit Auflagen in Zentimeterhöhe bilden können. Durch Kratzen und Schütteln des Kopfes werden die Entzündungen noch verstärkt und es enstehen womöglich noch nässende Ekzeme.

Sollten die Parasiten das Trommelfell beschädigt haben, so sind Krankheitserscheinungen: Gleichgewichtsstörungen, Kopfschiefhaltung und Taubheit. Es ist nur zu hoffen, dass diese Milben sich bei dem Tier nicht auch an Kopf, Gesicht oder dem Rest des Körpers befinden, was in seltenen Fällen auch der Fall sein kann. Die Übertragung der Milben erfolgt hauptsächlich von Tier zu Tier.

Im Regelfall verordnet der Tierarzt Salben oder Tropfen, um die Milben zu vernichten, oft auch zusätzlich Injektionen eines Antiparasiten-Medikaments (diese wird im Regelfall ebenfalls nach 1 bis 2 Wochen wiederholt). Zwar weiss ich, dass es wichtig ist das Ohr gründlich zu reinigen, damit das Medikament direkt auf die Milben wirken kann, auch ist mir bekannt, dass eine Behandlung im Normalfall um die drei Wochen dauert, um sicherzustellen, dass auch die bereits gelegten Eier, die sich nun im Ohr entwickeln abgetöten werden konnten.

Leider weiss ich nicht, ob es ein frei verkäufliches Medikament dagegen gibt. Ich kann nämlich leider nicht jede Woche jede Menge Euros ausgeben um die Armen Tiere hier im Ort einigermassen von Folgeerscheinungen der menschlich ignoranten Dosenöffner zu schützen. Kennt jemand von Euch entsprechende Medikamente?

Alz rezeptpflichtiges Medikament habe ich positives über Stronghold gelesen, welches ebenfalls der Behandlung und Vorbeugung des OhrmilbenbefaIls sowie der Behandlung und Vorbeugung intestinaler Stadien von Hakenwürmern (Ancylostoma tubaeformae) und Spulwürmern (Toxocara cati). Das erste Mal soll eine Einzeldosis verabreicht werden, am besten mit zuvor von Belägen gereinigten Ohren. Die zweite Behandlung mit Stronghold soll einen Monat nach der Erstbehandlung erfolgen. Auch bei Hunden ist es anwendbar.

Eine monatliche Anwendung von Stronghold beugt möglichen Infektionen mit Ohrmilben vor.

Lieben Gruß von einer Verrückten
Dagmar


[Dieser Beitrag wurde am 01.11.2004 - 12:08 von dagmar aktualisiert]





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.10.2004 - 19:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Dagmar,
da hast Du ja mal wieder ein Sorgenkind.
Weißt Du denn, wem das Kätzchen gehört? Wenn ja, würd ich die Leute erst mal drauf ansprechen, damit sie sich kümmern. ..... kann ja wohl nicht sein !!

Bei starkem und schon länger andauerndem Befall (und das hört sich hier so an) muss auf jedenfall der TA dran, denn die Ohren müssen ziemlich tief gereinigt werden, das läßt sich keine Katze gern gefallen und meist muss sogar eine leichte Narkose gegeben werden.

Ein Mittel ist mir bekannt. Es heißt: Stronghold - auch zur Prophylaxe geeignet.
Oder - wenn's schon ganz schlimm ist, soll man "systemisch wirkende Antiparasitika" nehmen.
TA fragen, wie das Zeug heißt.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.10.2004 - 20:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ach Mo,
ich weiss zwar wo er immer herkommt aber wohin er genau gehört weiß ich nicht. Das schlimme ist, die schauen Dich an als ob Du vom fremden Stern wärst und sagen "ach für ein Viech geb ich doch kein Geld aus".

Wobei: die drei, die derzeit immer bei uns sind, als ich den Tierarzt holte und der Besitzer nicht so recht wußte was er von meinem Verhalten halten solle, der hat sich bei meinem Freund häufig erkundigt was es denn kosten würde, er würde sich beteiligen.

Gestern hat er mich angesprochen. Ich habe ihm gesagt dass ich es zahle weil es nicht in Absprache mit ihm war, er mir aber versprechen solle in Zukunft auf Mamakatze und eventuellen Nachwuchs besser zu achten. Die drei die jetzt hier sind kommen in den nächsten Tagen in die Zeitung.

Ich bin schon froh, dass er so weit ist - vielleicht wird er auch irgendwann mal ans kastrieren denken, aber so weit bin ich noch lange nicht....

Tja und zum Ohrkindchen ... Mal aufpassen und heimlich hoffe ich, dass er nicht auch den Weg zu mir findet. Im Prinzip erweicht mich doch jede von diesen hilflosen Dingen. Nur wenn ich das so treibe bin ich bald selber finanziell hilflos; und es hilft auch Dauer ja nichts: ich kann ein Problem lindern und was ist beim nächsten??

Aber danke für den Tip in Sachen Stronghold - werde mich mal darüber kundig machen, dann weiss ich wenigstens was anwendbar ist und Prophylaxe ist auch kein Fehler. Auch wenn ich Kleidung wechsle und mich ständig wasche möchte ich nichts von den Tieren draußen zu meinen gesunden bringen.

Lieben Dank für den Tipp!

Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.10.2004 - 12:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo dagmar

ich kenne das problem mit dem geld.
aber da muss man dann mal hart zu sich selber sein.
lieber rette ei parr katzen und versorg sie total gründlich als ganz viel und die nicht so richtig.

du machst so viele sachen kümmerst dich um so viele tiere. aber du musst aufpassen das du und auch deine eigenen katzen dabei nicht auf der strecke bleiben.
dennes ihnen ja ncit gehofen wenn du für sie weniger zeit hast und dann plötzlich das ganze geld weg ist.
das was du machst ist mehr als die meisten menschen für fremde tiere tun.
und es ist toll das du das machst. aber mach nicht mehr als du kannst denn sonnst geht der schuss nach hinten los.

zu den ohrmilben ich kenne nur noch BB. gegen ohrmilben .

aber in so einem akuten fall.

bekommst du denn bei deinem ta die medikamente nicht ohne untersuchung der katze?
ich nehme immer SUROLAN aber halt auch vom ta

alles liebe

jennifer





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.10.2004 - 19:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja Dagmar, hab ganz vergessen, daß Du ja auf dem Dorf wohnst. Da kümmern sich die Leut tatsächlich nicht so. Die Katzen werden meist sich selbst überlassen (die Natur wird's schon richten).
Auf den Bauernhöfen wissen die Leut manchmal gar nicht wieviel denn jetzt gerade zu ihnen gehören.
Traurig nur, wenn dann mal eine wirklich krank ist, und keiner hilft.

Und ja, wollte ich Dir auch noch sagen: Ohrmilben übertragen sich von Tier zu Tier - also schön aufpassen !

Ich kann schon verstehen, daß dauernd eine(r) bei Dir anklopft, aber die Jennifer hat auch recht, obwohl es einem in der Seele wehtut.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.10.2004 - 19:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Da habt Ihr ganz sicher recht!! Und letzte Woche das waren schon Alarmsignale als mein Sehvermögen kurzzeitig aussetzte. Diese dämlich Geschichte mit Tiscali hat mich auch 20 Stunden gekostet...

Aber nun ist alles hieb und stichfest - eine auflistung seit 2002 - jede Zahlung - jede Abbuchung - jedes Schriftstück als Anlage ... die werden sich wundern!!!

Und wisst Ihr was, wie zu vermuten war gibt es viele, weil ja alles über zwei Jahre her ist, die nichts mehr haben. Aber gemahnt haben die ca. 1 Monat vor Verjährung. Was meint Ihr, wie die alt aussehen, die ncihts mehr haben....

Lieben Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2004 - 12:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Molee schrieb ...
3 Tage später war ich sofort mit den beiden Neuen beim Tierarzt, da sie auffällig häufig mit dem Kopf schüttelten, und sich kratzten. Befund - wie sollte es auch anders sein - Ohrmilben. Ausserdem wurde bei Lucky festgestellt (hatte mehr als üblen Mundgeruch...) daß die Zähne auf einer Seite bis auf den Kiefer vereitert waren. Daraufhin wurden Ihr nach 1 Woche 9 (!) Zähne gezogen. Lucky ist auch die Katze, die immer noch am meisten unter den Ohrmilben leidet. Da wir seit Tagen die Behandlung abgesetzt haben, weil sie äußerst aggressiv auf die Behandlung reagiert hat, und wir das Gefühl haben, sie leidet unter grossen Schmerzen, wissen wir uns langsam nicht mehr zu helfen!!! Das Medikament ist Orisol, und soll auch nach 4 Wochen vernichtet werden. Wir wollen Lucky unbedingt helfen, aber gibt es nicht "bessere" schonendere Methoden? Gibt es eine Liste von Tierheilpraktikern?

-----------------------------------------

hallo und herzlich willkommen hier bei uns

na da hast du ja jetzt leben in der bude.
verstehe ichdas nun richtig die katzen also die 2 sind von deinem bruder?
wenn ja ist das ja alles eine sehr komische geschichte mit dm kindect. er wollte die wohl eher nicht mhr haben da sich die katen wie du beschreibst in einem schlechten zustand befinden.

also ein sehr gutes mittel gegen ohrmilben ist
SUROLAN
ich verwende es selbst es tut den katzen nicht weh . brennt nicht ect.
die ohrmilben dauern sehr lange bis sie wg sind
manche gehen nie ganz weg bzw. kommen immer wieder.
ich würde dir ratendieses medikament bei ta zu holen. da es auch sehr schnell hilft.
es mussnatürlich trotz allem noch einige zeit genommen werden.

es gibt Bachblüten die auch helfen das könntest du zusätzlich oder danach machen
sie heisst CRAP APPLE kann sp aufgetragen werden oder übers futter gegeben werden

ich würde alerdings bei so schlimmen ohrmilben erst nochmal ein anderes medikament beim ta holen.

noch mal herzlich willkommen hier
Jennifer





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Advocate gegen Ohrmilben dagmar 0 katzenforum
Gegen Flohbefall und Ohrmilben - Advocate von Bayer dagmar 0 katzenforum
Einer geht, einer kommt, einer kann sich empfehlen KufiChrille 0 kufi
Bei Anmietung einer möblierten Wohnung ist der Abzug einer Möblierungspauschale rechtswidrig Panter 0 dresdner_sozialwacht
Die Vorlage einer Mustereinladung genügt zum Nachweis einer ordnungsgemäßen Meldeaufforderung mit ordnungsgemäßer Rechtsfolgenbelehrung nicht Kurt 0 dresdner_sozialwacht
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
ohrmiben advocate | verkäufliches mittel gegen ohrmilben bei katzen | orisol gegen ohrmilben | ohrmiben | nachbars katze milben | ohrmiben katzen ansteckung | surolan kate hält kopf schief
blank