Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 16:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vor ca. einer Woche entdeckten wir bei unserem Cib eine Art Pickel am Ohr, damit verbunden regelmässiges Kopfschütteln. Die Kratzspur bzw. den Pickel vermutete ich als Anzeichen einer Rauferei: Irrtum, es handelte sich um eine Ohrenentzündung - jedoch nur auf einem Ohr. Hilfreich ist zuweilen eine Taschenlampfe zu Hilfe zu nehmen und in das Ohr zu leuchten um solche Entzündungen zu erkennen.



Im Normalfall sind deutliche Anzeichen einer solchen Otitis externa übler Geruch aus dem Ohr, Kratzen und Kratzspuren an den Ohren und ständiges Kopfschütteln. Wobei zuweilen auch Zeichen von übermäßigem Wohlbefinden z.B. Grunzen und Stöhnen bei Massage des Ohres durchaus ein Hinweis darauf sein können. Wird nicht im Anfangsstadium etwas gegen eine Entzündung getan und Berührungen am kranken Ohr können sehr schmerzhaft sein. Es gibt Tiere, denen man nichts anmerkt, lediglich dem achtsamen Dosi fällt lediglich ein schmieriger, brauner Belag im Innern der Ohrmuschel auf. Und spätestens jetzt ist es Zeit beim Tierarzt vorstellig zu werden.

Soweit war es bei uns Gott sei Dank nicht gekommen, da ich bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung beim Tierarzt erscheine. Somit haben wir gleich das betreffende Ohr gleich reinigen lassen da das jetzt das A und O darstellt. Damit nicht Ohrenschmalz die Grundlage für Krankheitserreger darstellt. In unserem harmlosen Fall wurde nach der Reinigung mit "Surolan" gereinigt und der Pickel bekam zum besseren Abheilen ebenfalls noch einen Tropfen Surolan" So wird das die nächsten beiden Wochen fortgeführt. D. h. Surolan zum reinigen in die Ohren, gut einmassieren. Da das Ohr eine Art L-Form darstellt ist es hilfreich, das Ohr quasi "lang zu ziehen" damit die Flüssigkeit auf in die Biegung des Ohres kommt (dann am besten in Deckung gehen, weil der Kater sich nun gehörig schütteln wird) und dann mit einem Taschentuch reinigen. NIEMALS mit einem Wattestäbchen reinigen - denn diese könnten die empfindlichen Ohrgänge zerstören. Nach 14 Tagen erfolgt dann ein Kontrollbesuch beim Tierarzt.

In schlimmen Fällen werden Beläge mit einer Schlinge gelöst, einem Wattetupfer oder mit einem Sauger gereint. In extremen Fällen wird sogar eine Narkose eingesetzt und im Anschluß eine Ohrensalbe mit Antibiotikum und einen Wirkstoff gegen Pilze behandelt. Cortison kann schnell Schmerzen und Juckreiz reduzieren und sorgt für schnelle Heilung. Im Fall von Milbenbefall wird vermutlich eine Creme zum Einsatz kommen, die zusätzlich Insektizid beinhaltet. Hier wird dann vermutlich, wenn es eine Entzündung mit Eiter ist, die Zugabe von Antibiotika-Tabletten erfolgen.

p.s. bitte mit dem Tierarzt reden wie lange eine Behandlung andauern soll, auch dann wenn selber behandelt wird. Unschön wäre es, wenn Bakterien und Milben, die besonders resistent sind, weiterhin im Ohr des Stubentigers bleiben. Diese üblen Mitbewohner vermehren sich dann und verursachen dann später wieder eine Entzündung. Dann wird es aber durch die nun erreichte Widerstandsfähigkeit der Erstbehandlung wesentlich schwieriger zu behandeln sein dürfte als beim ersten Auftreten einer Entzündung.

Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Ohrenentzündung wengo2000 2 wengo2000
Calendula Tinktur bei Ohrenentzündung Lotte07 6 dobermanninfo
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
nadine91 (27), Minkamiau (32)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
katze pöckchen am ohr | surolan | katze ohrenentzündung | katzenfutter bei ohrenentzündung | schmieriger übler geruch belag | ohrenentzündung katze surolan | erste hilfe ohrenentzundung katzen | surol
blank