Herzlich Willkommen im 993erForum, dem Board für Fans, Interessenten und Besitzer des faszinierendsten Porsches schlechthin, dem Porsche 993. Wir sind mittlerweile ein kleiner aber feiner Kreis von Porsche Fahrern und Fans dieser Marke die sich gegenseitig auch mit Rat und Tat beiseite stehen und davon könnten auch Sie profitieren. Dieses Forum befindet sich im Lesemodus, für einen Support rund um den Porsche 993, melden Sie sich bitte in unserem new Style 993 Forum unter: 993 Classic Club Forum / Elfer-GTR-Club - das Board zum Porsche 911/993 kostenlos an. Unsere DIY / Do it Yourself / Technik - Wartungs- & Reparaturtipps sind für jeden angemeldeten User im new Style Forum verfügbar. Mit besten Grüssen Thomas Gramlich sowie dem Moderatorenteam


Board Übersicht Gast Login



ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

wob100 ...
Moderator, Elfer-GTR Club Member
...........................



Status: Offline
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 4621
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2007 - 08:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Elfer-Freunde!

Um den Zustand des Motors zuverlässig beurteilen zu können, müsste man einige Aufwendungen auf sich nehmen. Z.B. Kompressionsmessungen, begutachten der Zylinderwände mit dem Endoskop, -100% zuverlässig wäre natürlich eine komplette Zerlegung, damit man alle Einzelteile inspizieren kann....
Der Schmierstoff, sprich das Motorenoel kennt sämtliche Bereiche unserer Motoren und kann uns über vieles Auskunft geben.
Speziallabors analysieren die Oelproben und können anhand des braunen Saftes genaue Verschleiss -und Zustandsanalysen erstellen.
Ich denke hier vor allem auch an Gebrauchtwagenkäufer, welche mit einer Analyse Gewissheit erhalten, in welchem Zustand der Motor wirklich ist. Jeder Verkäufer mit reinem Gewissen wird dem Ziehen einer Oelprobe zustimmen und wenn so viel Geld im Spiel ist, wie bei einem Elferkauf, lohnt sich die Ausgabe für das Oellabor auf jeden Fall.
Auf meine Anfrage erhielt ich von wearcheck folgende Antwort:
"Die durch eine Ölanalyse ermittelten Kennwerte erlauben Rückschlüsse auf die momentane Verschleißsituation der ölgeschmierten Teile des Motors anhand typischer Vergleichswerte".

Hier der Link zu einem Labor:

http://www.wearcheck.de


Viel Erfolg!

Bernhard

[Dieser Beitrag wurde am 13.10.2007 - 00:23 von wob100 aktualisiert]





Signatur
....doch doch, Bern ist die Hauptstadt!
www.bern.ch

Thomas993 ...
Webmaster, Admin, Elfer GTR Club Member
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.12.2004
Beiträge: 17508
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2007 - 08:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Salü Bernhard,

klasse Tipp, vielen dank . Somit hat der Kaufinteressent eine wie ich finde, hervorragende Möglichkeit um auf Nr. Sicher zu gehen. Denn gerade bei unseren 911ern, Young- bzw. Oldtimern ist auch das kaufentscheindendes Kriterium und nicht nur den Preis betreffend.

Gruss Thomas





Signatur
"Aus einer Geschichte wird eine Legende, aus einer Legende wird ein Mythos, aus dem Mythos entstand der Porsche 993"
"... der Mythos Porsche lebt und wird nie untergehen." [Dr. Wolfgang Porsche]

Interieur & Exterieur - Leder Alu Carbon BILSTEIN / SWIZÖL

993 Classic Club Forum / Elfer-GTR-Club

juergen993 ...
Elfer GTR Club Member
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.03.2005
Beiträge: 35
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2007 - 20:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen! Sicher mag das Ziehen einer Ölprobe eine Aussage über den tatsächlichen technischen Zustands unseres Sechszylinders ermöglichen, aber auch nur dann, wenn das Öl schon einige Kilometer oder Jahre im Motor unterwegs gewesen ist. Wenn ich als Verkäufer den Kilometerstand von 80Tkm statt 280Tkm vortäuschen will, dann bin ich ja wohl in der Lage kurz vorher einen Motorölwechsel und den Wechsel der Ölfilter durchzuführen. Also ist auch hier eine gewisse Vorsicht geboten. Eine hilfreiche Zusatzinformation erhält man, wenn man den Vorbesitzer bei der Probefahrt einmal selbst fahren läßt. Da tun sich unter Umständen Abgründe auf. "Das war schon immer das Klappern, das Lenkrad hat ab 100 km/h schon immer gezittert, auf den Sitzen habe ich schon mehrmals meinen Hund mitgenommen, usw." Ich empfehle den Gesamtzustand des Wagens genauestens zu prüfen. Abgegriffene Knöpfe und Bedienteile, gerissene Ledersitze, angerissene Dichtgummis, usw. Dabei gibt es natürlich viele seriöse Anbieter, aber auch leider das Gegenteil. Ich will hier niemandem die Freude an einem Porsche nehmen, aber es soll doch in der Regel eine Freundschaft über Jahre sein, ohne nervenaufreibende, kostspielige Reparaturen. Das versteht JEDER. Grüße Juergen993




RossoO2 ...
Elfer GTR Club Member
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.09.2006
Beiträge: 19
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.08.2010 - 17:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo aus Ingolstadt.

Ich denke, dass eine Motorenölanalyse durchaus zu einer Kaufentscheidung beitragen kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass nach einer ordentlichen Probefahrt durchaus aussagekräftige Daten zu gewinnen sind - zumindest passen die Daten vielleicht ja auch zum Gesamteindruck von Fahrzeug und Verkäufer!

luftgekühlte Grüße
Josef





Signatur
Porsche ist halt Porsche


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Oelanalyse im Labor gibt Auskunft über den Zustand des Motors wob100 3 thomas_gramlich

Geburtstagsliste:
Heute haben 6 User Geburtstag
Sascha72 (45), orchiz (50), Trijet (54), Wolfgang2211 (44), ER911 (47), Stevie2211 (49)



... inkl. des Clubs für den er Fahrer dem Copyright © 2oo4 - 2o13 by Th. Gramlich.

Der Name Porsche, der Porsche-Schriftzug, das Porsche-Wappen, sowie die Typenbezeichnungen, Carrera, Targa, Boxster, Cayenne, Tiptronic und Tequipment, sind sämtlich eingetragene Marken der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen. Das 993er Forum ist eine rein privates Forum von und für Porsche Enthusiasten. Weder der Betreiber des Forums, noch das Forum selbst stehen in irgendeiner Verbindung zur Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG. Bei Verletzung von Rechten Dritter ( © & ® etc.) bitte ich um eine kurze Nachricht, vielen Dank! WebDesign, Programmierung, Bildmaterial und die Webidee des 993erForums: Thomas Gramlich, Copyright © 2oo4 - 2o13 - alle Rechte vorbehalten. Seit Okt. 2o13 vertreten durch 993-Club. Reproduktionen, gleich welcher Art, ob Fotokopie oder Erfassung in Datenverarbeitungsanlagen, nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Die Homepage des Autors: www.elfer-gtr.de sowie das 993erForum sind in der Darstellung für eine Bildschirmauflösung von 1280 x 1024 optimiert und unter den
Browsern: Mozilla, Internet Explorer, Opera, sowie Netscape getestet. Zuletzt überarbeitet am 14.1o.2o13
Kostenlose Counter von www.compilermaster.de mal ... wurde diese Seite aufgerufen, vielen dank für dieses große Interesse.
Übrigens zum guten Schluss der Seite noch ein Zitat: Nur das Beste wird einfach kopiert ... in diesem Sinne ...



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
993 motor | oilfilter wechsel porsche 993 | porsche motor reparatur | porsche 993 motor | www.elferfreun.de | oellabor wearcheck | elferfreunde | porsche motorreparatur
blank