Informationsforum für Gesundheit, Umwelt, Politik

Gospel - Puzzle

1 Teil sieht die Welt

aus vielen besteht sie, ist 1 in der Form

aus ausgeführten guten Beiträgen

macht ihr 1 Ensemble.


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Robin ...
Registrierter Member


...

Status: Offline
Registriert seit: 22.12.2005
Beiträge: 686
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.05.2013 - 18:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


NSU-Prozess: Erster-Klasse-Begräbnis für die Wahrheit
Gerhard Wisnewski
Am 6. Mai ist es endlich soweit: Nach einem grotesken Gezerre um Pressesitzplätze beginnt nun endlich der Prozess gegen die Reste der angeblichen NSU-Terrorzelle. Da könnte man ja endlich die Frage klären: Wer hat nun eigentlich zwischen 2000 und 2006 die acht türkischen und den griechischen Ladenbesitzer ermordet? Und wer die Polizistin Michèle Kiesewetter (2007)? Die angeklagte Beate Z. und ihre Komplizen? Oder ganz andere Täter? Doch aus der erhofften Klärung wird wohl nichts. Berichten zufolge stehen in München die Falschen vor Gericht während die wirklichen Mörder geschützt werden.
Hurra – der NSU-Prozess beginnt, die Wahrheit kommt ans Licht, und der Rechtsstaat ist gerettet. Von wegen. Überhaupt nichts ist in Ordnung – ganz im Gegenteil. Und der Rechtsstaat ist nicht gerettet, sondern total am Ende.
Denn bevor das völlig in dem Medienrummel untergeht: Während wieder einmal Deutschland am Pranger steht, führen bei diesen »NSU-Morden« in Wirklichkeit die meisten Spuren nach wie vor zu ausländischen Tätern. Der ganze Rummel ist ein reines Vertuschungsmanöver, das von den wirklichen Tätern ablenken soll. Dazu gehört auch die Stilisierung der angeklagten Beate Z. zum Mastermind des rechten Terrors.
Lesen Sie hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruend … rheit.html





Signatur
Egon Tampier, Ruwerstrasse 7, 53919 Weilerswist
Tel.: 02254-7676, Fax: 02254-8347694, Mobil: 0177-6126114
Mail: egon.tampier@t-online.de, Mail: egon.tampier@gmx.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Merck verliert weiteren Vioxx-Prozess lebenslust 0 patientfuerpatient
Zur Wahrheit lebenslust 0 patientfuerpatient
Landgericht Bautzen: Prozess gegen Dr. Lanka Robin 0 patientfuerpatient
Bautzener Impfzwang-Prozess fitaround 0 patientfuerpatient
Prozess-Banken schöpfen Geld ohne Deckung und Gegenwert fitaround 0 patientfuerpatient
Neuer Thread ...



Bitte anklicken AEVU (Allg. Europ. Verbund f. Umweltschutz)

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank