ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

gartenzwerg ...
Forums-Kenner
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.02.2007
Beiträge: 297
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.10.2007 - 11:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


----- Original Message -----
From: SLOE-Geschäftsstelle
To: SLOE-Geschäftsstelle
Sent: Thursday, October 11, 2007 9:38 AM
Subject: SdP / Sudetendeutscher Peter Grünberg erhielt Physik-Nobelpreis


Sudetendeutscher Pressedienst (SdP)


Redaktion, Herausgeber, Medieninhaber:

Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich (SLÖ)

Bundespressereferat: A-1030 Wien, Steingasse 25

Telefon: 01/ 718 59 19*, Fax: 01/ 718 59 23

E-Mail: pressedienst@sudeten.at



Wien, 11. Oktober 2007/GE



Zeihsel: Sudetendeutscher Peter Grünberg erhielt Physik-Nobelpreis

Das heute tschechische Pilsen / Plzen gratulierte dem Vertriebenen


Peter Andreas Grünberg wurde am 18. Mai 1939 in Pilsen geboren.

Der tschechischen Nachrichtenagentur CTK zufolge war er nach dem 2. Weltkrieg 1946 als siebenjähriger mit seinen Eltern aus der CSR vertrieben worden. Die Familie fand in Lauterbach in Hessen eine zweite Heimat.

Gerhard Zeihsel, Bundesobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Österreich (SLÖ) „beglückwünscht den erfolgreichen Landsmann zu der hohen Ehrung namens seiner Landsleute in Österreich, die richtig stolz auf ihn sind und sich mit ihm freuen!“

Auch die CTK musste ihre ursprüngliche Version „Deutscher, tschechischer Herkunft“ auf „Deutscher – gebürtiger Pilsener“ korrigieren!

„1945/46 gab es für den 6-jährigen Peter ein Jahr Ferien „zu genießen“. Die deutschen Schulen wurden in der Nachfolge–CSR nämlich geschlossen. Peter hat es erlebt, dass man ihm den Pflichtschulbesuch – den es seit der Kaiserin Maria Theresia gab, verweigerte!

„Das tschechische Schulsystem leistete keinen Beitrag zu seiner genialen Entwicklung zum Forscher“ meinte Zeihsel dazu ironisch.

Heimatstadt Pilsen gratulierte trotzdem

Die westböhmische Stadt Plzen / Pilsen hat mit Freude auf die Verleihung des Nobelpreisträgers an den deutschen Physiker reagiert. Die tschechischen Stadtväter denken darüber nach, wie sie Grünberg würdigen könnten. Es sei nicht ausgeschlossen, dass Pilsen dem Wissenschaftler die Ehrenbürgerschaft anbiete!

Zeihsel fragt sich, wann die tschechischen Behörden und Bürger auch auf einfache enteignete und vertriebene Sudetendeutsche zugehen werden – dann erst nützt das Brückenbauen, nämlich wenn es auch von der tschechischen Seite aus geschieht!

Der Schwerpunkt Grünbergs Forschungen liegt auf dem Gebiet der Festkörperforschung. Seine bekannteste Entdeckung ist der GMR-Effekt (Riesen-Magnetwiderstand). Mit dessen Hilfe konnte die Computer-Festplattenkapazität in den vergangenen Jahren erheblich gesteigert werden.

Grünberg teilt sich den Nobelpreis für Physik 2007 mit dem französischen Forscher Albert Fert.



Im Auftrag der Stiftung der deutschsprachigen Heimatvertriebenen





Signatur
D.W.Winter


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Die Sudetendeutschen Kralhei 0 heimatfreunde_aussig
Sudetendeutschen Wappen kralhei 0 heimatfreunde_aussig
Sudetendeutschen Tag 2010 KralHei 0 heimatfreunde_aussig
Sudetendeutschen Förderpreise KralHei 0 heimatfreunde_aussig
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen kralhei 0 heimatfreunde_aussig
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank