Hier ist das neue FF-Forum (Fan-Fic-Forum) Meldet euch an und schreibt oder diskutiert mit den User es liegt in eurer Hand also machtr was ihr wollt

Neues aus Zamonien!

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Etherial ...
Klabautergeist
......



Status: Offline
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 755
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.09.2013 - 00:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Karpitel 10: Der Turm der Gewalt

Mit der geladenen MP40 in der Hand scheinte sich das Blatt sofort zu wenden. Ich konnte förmlich spüren, wie mein Selbstvertrauen und meine Macht wieder zurück durch meine Adern gepumpt wurden, wie Blut. Helmut und ich gingen durch das Treppenhaus voraus, Martin mit Siegfried auf der Schulter hinterher. „Psst“, sagte Helmut und ich nickte lautlos. Ich war mir der Gefahr bewusst, in der wir steckten, wusste aber nicht, wie gefährlich sie ist. Nach einigen Treppen standen wir vor einer verschlossenen Holztür, Helmut stand links und ich rechts von ihr. „Ich hab hier ein Begrüßungsgeschenk für die Schweine dabei“, flüsterte Helmut und zwinkerte und zock eine Granate aus seinen Klamotten, worauf ich „Es kommt vom Herzen“ flüsterte und züruckzwinkerte und die Tür aufschlug. Hinter der Tür standen drei britische Soldaten die uns entsetzt anschauten und dann die Granate entgegengeworfen bekommen hatten. Es vergehte keine Sekunde, bis aus den Menschen nur noch ein blutiger Matsch aus Gedärmen und abgeschlagenen Körperteilen wurde, als hätte man sie durch einen Mixer gejagdt! Zwei weitere Briten stürmten in den Raum und riefen „Die you assholes!“ und uns flogen die Kugeln um die Ohren, sodass wir hinter der Mauer schutz suchen mussten. Helmut zeigte wieder seinen Heldenmut und sprang in den Raum, kroch schnell unter einen Tisch und schoss ihnen von dort aus die Beine ab! Unter lautem Gejammer krachten die Oberkörper zu Boden, der eine war noch lebendig, der andere war bereits auf dem Weg zur Hölle!! Ich ging zu dem lebenden Briten hin und spuckte auf ihn. Er sagte irgendwas von „Please don’t kill me“, doch ich verstand kein Wort und erlöste ihn von seinen Qualen, indem ich immer wieder mit meiner MP40 auf den Kopf einschlug, bis ihn nicht mal seine eigene Mutter wiedererkannt hätte! Wir gingen noch ein paar Treppen weiter und erreichten das Dach des Turms.

„Und nun, wie geht es weiter?“, fragte ich Helmut. „Nach unten können wir nicht, da lauern zuviele Soldaten. Wir müssen einen Weg finden, wie wir von hier oben wegkommen.“ Ich verstand und schaute mich bedacht, aber doch zügig um und musterte langsam die Gegend, wie ein Seefahrer der durch sein Fernrohr nach Land sucht. Das Haubtproblem war jedoch Siegfried! Er brauchte dringend einen Arzt! Plötzlich kamen durch den Durchgang vier Soldaten auf das Dach des Turmes! Sie überraschten uns und schossen von hinten auf uns – doch es war egal, dass wir blitzschnell reagierten wie ein Adler bei der Fischjagd, Martin bekam eine Kugel in den Rücken und eine in die rechte Wade! Wie ein Sack Kartoffeln brach er zusammen und wurde unter dem immer noch bewusstlosen Siegfried lebendig begraben! Helmut packte sich den ersten und warf ihn einfach vom Dach! Mit einem dumpfen Knall konnte man den Körper am Boden zerschlagen hören, als hätte man eine Wassermelone vom Dach geworfen – es sah sicherlich auch ähnlich aus, doch ich traute mich nicht ihm nachzuschauen und bereute es, als ich es trotzdem tat. Danach wurde Helmut von einem anderen Soldaten weggetreten und landete unsanft auf dem Boden. Ich nahm meine MP40 und schoss auf die Soldaten, die durch Helmut abgelenkt waren. Der eine bekam eine saubere Kugel sauber durch den Kopf und durchschoss ihn als wäre er aus Federn, der zweite bekam eine Kugel mitten in die Magengrube und das Blut schoss aus ihm heraus, wie aus einem Wasserschlauch. Dem letzten hab ich eine Kugel ins Knie verpasst sodass dieser neben Helmut zu Boden ging. Plötzlich hatte ich eine grandiose Idee! Unter dem Turm sah ich das Teppichgeschäft, dass voll mit sanfter Wolle und Seide war! Ich nahm von dem am Boden liegenden Soldaten die Granate, zock die Zündung und rannte auf die andere Seite der Turms, Helmut mir hinterher und schliff Martin und Siegfried mit. Mit einem lauten Knall explodierte die Westseite des Turms! Man hörte die unten aufgebrachte Menschenmenge schreien und es regnete riesige Steinbrocken auf die Zivilisten nieder! Doch nur ein toter Tunesier, ist ein guter Tunesier!

Die Explosion war auch hinten im Lager von unseren deutschen Soldaten hör und sehbar! Sie merkten, dass etwas nicht stimmte, griffen zu ihren Waffen, fassten ihren ganzen Mut zusammen und rannten in Richtung Turm. Solche Männer machen jeden Soldaten stolz!

Währenddessen auf dem Turm, geriet das Dach aus dem Gleichgewicht und wir stürzten wie vermutet mitten in den Teppichladen! Wie durch ein Wunder landen wir hauptsächlich und nur mit wenig Prellungen und Brüchen unten in den Trümmern. Der restliche Turm stürzte in sich zusammen, wie viele von den Britenschweinen unter den Steinbrocken erschlagen und zerquetscht wurden, weiß ich nicht, aber man hat mir gesagt, dass es beinahe vierzig Mann waren! Unsere Soldaten kamen bei uns an und trugen uns aus den Trümmern, sie sagten, dass wir Helden wären und für unsere Tapferkeit Orden verdient hätten! Doch Helmut sagte „Echte Helden brauchen keine Orden!“, was unsere Jungs nur noch stolzer machte. Ich hätte trotzdem gerne einen Orden bekommen. Aber zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass die wahre Heldentat erst noch auf mich zukommen würde!





Signatur
"Wutz."
___

"Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! … Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"
___

"Ich bin ein Goblin! Ich geb 50 Erfahrungspunkte!"
____

"Ich bin das Paradebeispiel für menschliche Inkompetenz!"
____

"Zeig mal." *zeigt* "Cool. Zeig nochmal ich habs nicht gesehen!"
____

"Blackjack und Nutten!"
____

"Hast du auch ne schwarze Seele?"
"Jo."
"Alter...ICH TÖTE DICH"
____

Wir werden mit der Erkenntnis keine Probleme haben weil ich habe einen
____

Eil Itler!

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Neue Geschichte Klericker 1 klericker
Bilder zur Geschichte Klericker 9 klericker
Warhammer 40.000 Geschichte Klericker 3 klericker
Wie findet ihr unsere Geschichte??? Etherial 52 klericker
DAS NEUE FORUM!!! Klericker 0 klericker
Neuer Thread ...



Die neue Fantasy-Homepage! Comin' Soon!




Metal Team picture

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank