Forum News Mitglieder Registrieren Member Login


Bitte setzt bei Internetoptionen unter Sicherheit, den Cookiestandard beim Einloggen ins Forum auf Stufe niedrig.
Da es sein könnte das man wegen dieser Einstellung nicht posten kann.
Wenn es immer noch nicht klappen sollte, bitte eine kurze e-Mail an asv-boxen@web.de senden und mir bescheid geben. Danke.


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenDiesen Beitrag freischalten Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Andre ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 55
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.03.2005 - 22:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Netiquette und Benimm-Regeln für Diskussionsforen

Die Netiquette ist ein Satz von Regeln, die den Umgang zwischen Menschen im Internet regeln sollte. Es handelt sich dabei nicht um ein offizielles Dokument, sondern vielmehr um eine Sammlung von Hilfsstellungen für die ersten Schritte im Internet.

Dabei lässt sich die Netiquette in viele verschiedene Bereiche unterteilen, je nachdem in welchem Gebiet man sich gerade befindet: In Newsgroups oder Diskussionsforen, in Chaträumen, in E-Mails oder in anderen Internetdiensten bei denen Sie mehr oder weniger direkt mit anderen Nutzern kommunizieren können.

Hier werden wir nur auf die Netiquette für Diskussionsforen eingehen.

Dieses Dokument baut im wesentlichen auf den Seiten Knigge goes Internet: Usenet von Hans-G. Mekelburg und Internet-Knigge und -Netiquette von der Stadtbibliothek Göppingen auf.

Wie jedes Land hat auch das Internet seine eigene Sprache und Kultur. Ein einziger Kommentar, den Sie und Ihre Freunde unheimlich witzig finden, kann möglicherweise Menschen von Asien bis Alaska verstimmen.
Dies beweist zweierlei: Sie unterhalten sich mit Millionen von Menschen auf der ganzen Welt - und über Geschmack lässt sich streiten.
Geben Sie also im Internet im Zweifelsfall keinen Kommentar ab. Das große Problem für Neulinge ist, dass sie verbale Ausrutscher nicht durch Körpersprache übertuschen können - kein breites Grinsen, "Tut mir leid" oder entschuldigender Blick.
Es drohen Ihnen Flames. Ein Flame ist einfach eine Mitteilung, die eine persönliche Beleidigung beinhaltet und weitere Beschimpfungen nach sich zieht. Von einem Flame-Krieg spricht man dann, wenn das Stadium einer gegenseitigen Beschimpfung mit Kraftausdrücken erreicht ist.
Um einen solchen Schlagabtausch zu vermeiden, stehen Ihnen eine Reihe von Emoticons (emotionale Symbole) zur Verfügung, mit denen Sie Ihre scherzhafte Absicht andeuten können. Das bekannteste Symbol ist das Smiley-Gesicht: ein Doppelpunkt, gefolgt von einem Gedankenstrich und einer rechten Klammer :).
Setzen Sie ihn an das Ende einer Mitteilung, um die fröhliche Absicht zu signalisieren.

Die ersten Schritte
· Beobachten Sie die Diskussionen einige Zeit, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was in dieser Gruppe läuft und was nicht in die Gruppe passt. Erst wenn Sie sich damit auskennen, beginnen Sie eigene Beiträge zu schreiben.
· Beachten Sie, dass es eventuell spezielle Regeln für eine konkrete Gruppe geben kann. Dies geht meistens aus den zugehörigen Webseiten hervor.
· Bedenken Sie, dass Menschen aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Kulturen an den Diskussionen teilnehmen. Seien Sie darum tolerant gegenüber den Meinungen anderer.

Das Verfassen eigener Beiträge
· Jedes Thema ist seinen eigenen Beitrag wert. Halten Sie sich an das Thema und verfassen für ein anderes Thema einen weiteren Beitrag, auch wenn es gerade gut passen würde. Verweisen Sie gegebenenfalls auf den anderen Beitrag.
· Jeder Beitrag braucht eine aussagefähige Betreffzeile, so dass er leicht wiedergefunden werden kann.
· Schreiben Sie kurze und prägnante Beträge, so wenig wie nötig.
· Für Hervorhebungen verwenden Sie *Sterne*, aber keine GROSSBUCHSTABEN. Grossbuchstaben gelten als unhöfflich, da diese in anderen Internet-Domains mit dem "Anschreien" einer Person verbunden werden.
· Wenn Sie zitieren oder exzerpieren, geben Sie die Quelle, wegen des Copyrights oder Lizenzbestimmungen, an.
· Verwenden Sie Abkürzungen nur dann, wenn Sie sicher sein können, dass sie auch verstanden werden. Aber: Zu viele Abkürzungen machen einen Beitrag unleserlich.
· Denken Sie daran, dass Menschen aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Kulturen an den Diskussionen teilnehmen. Daher
1. Seien Sie tolerant gegenüber den Meinungen anderer.
2. Gehen Sie nicht davon aus, dass sie Fernsehen, Filme, Popmusik oder aktuelle Ereignisse Ihres Landes kennen. Ist eine Referenz notwendig, dann erklären Sie sie.
3. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie immer so verstanden werden wie Sie es gemeint haben.

Antworten auf die Beiträge anderer
· Verwenden Sie zum Zitieren anderer Beiträge ein > am Anfang der Zeile, oder Verwenden Sie die Hochkommata. Der eigene Kommentar zu dem Zitat sollte auf einer neuen Zeile erfolgen.
· Wenn Sie andere Beiträge zitieren ("quoten") löschen Sie alles, was nicht zum Verständnis der Antwort notwendig ist. Niemand möchte eine gequotete Nachricht zum dritten oder vierten Mal lesen. Dies gilt ganz besonders für das zitieren von zitierten Zitaten!

Noch einige Online-Abkürzungen
· IMHO - "in my humble opinion" - meiner bescheidenen Meinung nach
· ROTFL - roll on the floor laughing - umfallen vor Lachen
· TTFN - ta ta for now - ...und tschüss
· CU - "see you" - wir sehen uns
· RTFM - "read the fucking manual" - ließ die ... Anleitung

Zuallerletzt
· Senden Sie niemals Werbung (spam) an eine Diskussionsgruppe, es sei denn dies ist ausdrücklich erwünscht.
· Schicken Sie niemals Flames in eine Diskussionsgruppe. Halten Sie sich mit zornigen Antworten zurück. Lassen Sie einen Tag vergehen und reagieren dann angemessen. Behandeln Sie die anderen Teilnehmer, wie Sie von ihnen behandelt werden möchten.
· Wenn Sie an Diskussionen teilnehmen, um beleidigende Beiträge zu "posten", müssen Sie damit rechnen, dass Ihnen (zu Recht) der Zugang entzogen wird. (Erfährt der jeweilige Verantwortliche des Forums davon, ist er sogar rechtlich gezwungen, den Artikel zu löschen. Siehe Paragraph 5.2 TKG.)
Beachten Sie hier unbedingt, dass das Internet kein rechtloser Raum ist! So greift unter anderem auch im Internet der Paragraph 185ff. StGB, der Beleidigungen und ehrverletzende Äußerungen betrifft.
· Es gilt als extrem unhöflich, wenn persönliche e-Mail ohne Zustimmung des Absenders an die Gruppen weiterzuleiten.
· Verwenden Sie keine akademische Foren für kommerzielle Zwecke.

Der Knigge der Internet-Nutzer ('Netikette' eine Kombination aus Netz und Etikette) . Zwar informell, aber doch auch verbindlich, legt er bestimmte Verhaltensregeln fest. Ohne vorherige Zustimmung des Empfängers dürfen beispielsweise keine E-Mails verschickt werden. Wer dem zuwider handelt, muss mit Beschimpfungen durch Flames oder sogar mit eigens programmierten Virenprogrammen als Strafe rechnen.

Eine Auswahl wichtiger Benimm-Regeln im Netz
· Schreiben Sie kurz und prägnant.
· Achten Sie auf die Rechtschreibung; Punkte und Kommas sollten selbstverständlich sein; durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leserlicher. Absätze lockern den Text auf, wenn sie alle paar Zeilen eingeschoben werden.
· Schreiben Sie nur dann in Blockschrift, wenn Sie einen Punkt besonders hervorheben möchten - z.B. in Überschrift. *Sterne* vor und nach einem Wort heben es auch hervor. Blockschrift außerhalb von Überschriften wird allgemein als SCHREIEN interpretiert.
· Verwenden Sie keine Umlaute, solange Sie nicht sicher sind, dass sie von der Software des Empfängers richtig interpretiert wird. Das heißt in News-Groups und Mailinglisten dürfen praktisch nie Umlaute verwendet werden.
· Geben Sie bei Zitaten und Referenzen die Quelle an.
· Konzentrieren Sie sich auf ein Thema pro Nachricht und fügen Sie eine aussagekräftige Betreffzeile (Subject) hinzu, so dass Nachrichten leicht wiedergefunden werden können.
· Fügen Sie eine "Signature" an das Ende von Nachrichten. Diese Signature sollte den Namen und die elektronische Adresse enthalten, und nicht länger als 4 Zeilen sein. Gegebenenfalls kann sie Adresse, Telefon- und Faxnummer sowie die URL einer persönlichen Web-Seite enthalten.
· Halte Sie sich an Hierarchieebenen. Schicken Sie eine E-Mail nicht direkt an die "oberste Stelle", nur weil dies möglich ist.
· Verhalten Sie sich professionell und vorsichtig, wenn Sie über andere schreiben. Eine E-Mail kann leicht weitergeleitet werden.
· Es wird als extrem unhöflich angesehen, persönliche E-Mail ohne Zustimmung der Absender an Mailinglisten oder Newsgroups weiterzugeben.
· Abkürzungen können verwendet werden, allerdings werden Nachrichten mit zu vielen Abkürzungen unleserlich.
· "Du" oder "Sie"? Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel; es hat sich jedoch in Newsgroups und uni-orientierten Mailinglisten eingebürgert, den Anderen mit "Du" anzureden.

Diese Netiquette und Benimm-Regeln für Diskussionsforen wurden uns netterweise von XWolf CGI & Webworking zur Verfügung gestellt.
www.xwolf.de





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
TS Benimm Regeln Lobsterofsteel 3 imperator_011082
Einige Benimm Regeln Nilaihah 2 lonelobo
Benimm-Regeln am Telefon Moonraker79 13 jamesbond
Regeln und Netiquette Ella 0 rpgp
Netiquette / Forum-Regeln Wolf 0 stephan_wolf
Neuer Thread ...








Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
netikette forum | internet-knigge
blank