Etwas über 1,5 Jahre haben wir an diesem Forum gespielt. Wir hatten viele schöne gemeinsame RS-Erlebnisse.
Aus dem Staffel 6 haben sich im Laufe der Zeit 3 eigenständige RS-Foren entwickelt. Dieses Board dient nur noch als Archiv für die gemeinsame 6. Staffel.







ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Nero 
20 U Emperors
Anführer
...



Status: Offline
Registriert seit: 03.06.2005
Beiträge: 372
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.08.2005 - 21:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 40

Er steht spät auf, ärgert sich über Lucius – wie jeden Morgen. Er kümmert sich nicht um die Hausarbeit oder ähnliches, sondern lässt immer schön andere machen. Den einzigen, den er einigermaßen freundlich behandelt, ist Tiberius.
Nero lässt seinen Unmut an Hadrian aus, der nur zur falschen Zeit am falschen Ort ist.
Er hat einige Wortgefechte mit Lucius.




Nero 
20 U Emperors
Anführer
...



Status: Offline
Registriert seit: 03.06.2005
Beiträge: 372
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.08.2005 - 21:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 41

Nero steht spät auf und ärgert sich mit Hadrian und Lucius rum, wie jeden Morgen.
Er beschließt am frühen Nachmittag, der Hitze zu entfliehen und ein kleines Nickerchen im Innenhof des Casa Caesari zu machen, wo es schattig ist. Schläft ein und erwacht gegen Abend mit einem Gefühl, dass ihn nicht selten ereilt: ‚Fern’weh. Also schlägt er, ohne seinem Tribe vorher Bescheid zu sagen, den Weg nach Dignity ein, wo ein Billardturnier stattfinden soll. Er geht im schnellen Schritt, sodass er auch bald dort ankommt. Er such ein wenig Zerstreuung, und findet – Natasha, die geradewegs in ihn reinrennt. Er fährt sie unfreundlich an und möchte sich eigentlich nicht mehr weiter mit ihr beschäftigen, als er aber sieht, dass sie von ein paar Typen vor dem Kasino angepöbelt und halb begrapscht wird. Er geht entschlossen dazwischen, da das seine Ehre als stärkeres Geschlecht ihm so gebietet. Nero gibt ihr den unfreundlichen Rat, nicht allein auf die Straße zu gehen. Er wendet sich bereits zum gehen, als sie ihn als Dank zu Essen einlädt. Nero möchte eigentlich ablehnen, da er sich nicht für eine Selbstverständlichkeit gegenüber einer schwachen Frau belohnen lassen will, aber als er an die heimische Küche bzw. an Lucius denkt, willigt er ein. Er behandelt sie herablassend, ebenso wie das Theater, in dem sie wohnt. Innerlich interessiert er sich aber sehr dafür, weil er das Theater als eine der höchsten Kunstformen ansieht, aber das zeigt er nicht. Ihm schmeckt das Essen, was sie gekocht hat. Später möchte er gehen - wohlgemerkt, ohne sich zu bedanken -, aber es ist schon ziemlich spät, sodass er von Natasha ein Bett angeboten bekommt. Da er davon überzeugt ist, dass ihn zu Hause bei den Emperors eh keiner vermissen wird, willigt er ein. Er bekommt das Sofa im Fundus, dort unterhalten sie sich noch über das Theater. Er horcht besonders auf, als Natasha ihm Karten für die nächste Vorstellung anbietet, spielt es aber herunter.




Nero 
20 U Emperors
Anführer
...



Status: Offline
Registriert seit: 03.06.2005
Beiträge: 372
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.08.2005 - 21:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Zeitsprung (Tag 42-72)

Er geht viel aus, was immer in Streitereien mit Lucius endet. Des weiteren lässt seine schlechte Laune an Hadrian aus. Hierzu kommt, dass sie entdecken mussten, dass Tiberius ein Mädchen ist, was besonders Nero trifft, da er den Kleinen/die Kleine besonders mochte, auch, wenn er das nie zugeben hätte.




Nero 
20 U Emperors
Anführer
...



Status: Offline
Registriert seit: 03.06.2005
Beiträge: 372
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.08.2005 - 21:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tag 73

Nero ist früh aus dem Haus, um auf den Markt zu gehen. Er kauft dort immer für dne Tribe ein, was mal mehr, mal weniger üppig ausfällt. Dort trifft er auf Natasha, mit der er sich während des Zeitsprungs immer besser verstanden hat – auch, wenn er das nicht zeigt und seine Gesten nur für Eingeweihte netter geworden sind. Weil er sich unbeobachtet wähnt, geht er mit ihr zusammen einkaufen. Allerdings hat er dabei die Rechnung ohne Lucius und Hadrian gemacht, die ihn verfolgen, was er aber nicht mitbekommt. Nero zeigt Natasha die Einkaufsliste, auf der sich jeder Emperor verewigt hat – unter anderem auch der Wunsch nach einem neuen Nero, also schmeißt er sie kurzerhand weg. Nach einer Weile trägt er Natasha’s Tüten, was er aber mit einem geknurrten „Frau’ überspielt. Er kauft Kekse für Hadrian. Ein Verkäufer möchte Natasha’s Theaterkarten nicht als Bezahlung annehmen, also bedroht er diesen kurzerhand. Nebenbei fragt er Natasha, wie sie seinen lateinischen Vortrag mochte. Für uneingeweihte Ohren hat dieses Gespräch aber weinen ganz anderen Klang. Als er sich wie ein vollkommener Packesel vorkommt, bedroht er noch einen Jungen, der dann seine Einkäufe zum Casa Caesari tragen muss.
Natasha lädt ihn wieder zum Essen ein, was er gerne annimmt.
Später entschließen sich Nero und Natasha, zum Strand zu gehen. Allerdings nicht auf direktem Wege, da Nero befürchtet, mit ihr gesehen zu werden, und in Bay Water ist das Pflaster in dieser Beziehung besonders heiß, besonders, wenn’s direkt an seiner Wohnstätte vorbei geht. Also nehmen sie ein paar dunkle Gassen, von denen Nero meint, sie zu kennen, aber erstmal verlaufen sie sich. Als sie später doch weit abseits am Meer landen, verweilen sie dort. Später weist er sie darauf hin, dass eines ihrer Tribal verschmiert ist, was si sich dann dann abwäscht. Allerdings ist noch ein kleines bisschen violett auf einer Wange zurückgeblieben. Nero weist sie nicht darauf hin, auch nicht, als sie nachfragt, da er sie nicht verletzen möchte. Dieser Gedanken wirft ihn selbst ziemlich aus der Bahn. Gegen Abend gehen sie wieder durch die Gassen zurück, aber Natasha bemerkt, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat. Seitdem verhält sie sich in seinen Augen seltsam, was er nach reiflicher Überlegung darauf zurückführt, dass sie wohl ihre Tage hat. Beim markt angekommen fahren sie mit Moon’s Wagen nach Dignity. Auch, als Natasha später kocht, findet er ihr verhalten äußert merkwürdig. Er denkt nicht daran, den Fehler bei sich zu suchen.










Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
rollenspiel ablehnen
blank