Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

RoadRunner
unregistriert

...   Erstellt am 17.01.2008 - 11:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Zu Weihnachten habe ich ein so genanntes Navigationsgerät für's Auto bekommen. Das ist an und für sich eine gute Sache, denn damit kann ich mich nun (fast) nicht verfahren und finde praktisch jede Adresse auf Anhieb.

Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn in der Zwischenzeit habe ich mit dem elektronischen Pfadfinder mit der sympathischen Stimme ein echtes Problem bekommen. Wenn ich beispielsweise vom Restaurant Berghof auf die Autobahn fahren will, zeigt mir das Gerät eine Route an, die mitten durch die Stadt und sogar durch die Fussgängerzone führt.
Logisch, sagen alle und haben damit sicher recht:

Das ist die einfachste Route!

Das sagt natürlich auch Freund Gerd, den ich auf dieses Problem angesprochen habe " Das ist doch einfach der beste Weg", sagte er, " das ist doch gut so!" Ist es aber nicht.
Denn gemäss städtisch-verordneter Verkehrsführung sollte ich doch einen grossen Kreis um das Stadtzentrum herumfahren. Also vom Berghof zum Friedhof (wie sinnig) über den Gartenrainkreisel und die Sonnenfeldstrasse zum Kirchenkreisel und dann auf die Autobahn. Doch mein Helfer in allen Navigationsfragen will das nicht. Immer wenn ich diese Route fahren möchte, fordert es mich auf, charmant aber mit strenger Stimme, abzubiegen und durch die Stadtmitte zu fahren, was ich doch nicht kann. Denn die Fussgängerzone ist für jede Durchfahrt gesperrt. Was also tun? Ich will meinen neuen Mitfahrer doch nicht verärgern, aber zahlen will ich auch nicht!

Da hat Gerd, ein echter Freund, eine Idee. "Du kannst doch verschiedene Routenführungen einstellen", meint er mit überlegenen Lächeln.
"Nimm doch mal die kürzeste Route" - doch das Resultat war das selbe, das Gerät führte mich mitten in die Innenstadt und damit durch die Fussgängerzone!

"Dann nimm die ökonomischste Route", schlug Gerd vor, - mit dem Resultat, dass ich wieder in die Stadt und die - Fussgängerzone fahren sollte.

Gerd gibt ja nur selten auf, also schlug er vor:
"Versuch's jetzt mit der ökologischsten Route", seine Stimme klang der meines Navigationsgerätes schon sehr ähnlich, ein genervter Unterton war nicht zu überhören - das Resultat war ... das selbe, wieder rechts abbiegen und Innenstadt mit Fussgängerzone.

Ich war am verzweifeln und Gerd wusste, endlich, auch einmal nicht weiter. " Eine andere Routeneinstellung gibt es nicht mehr, du kannst nur
zwischen schnell, umweltschonend und wirtschaftlich wählen", stellte er fest, "und da gibt es anscheinend keine andere Möglichkeit, als durch die Stadt und die Fussgängerzone, mit dem Risiko einen Punkt zu bekommen.

"Gibt es dann nicht noch die Option: die dümmste Route? Vielleicht wäre das die Lösung?" fragte ich Gerd.Doch diese Option gibt es nicht.

Aber die Option das Navigationsgerät nicht einzustellen und selber zu denken, die gibt es und die wähle ich jetzt!





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Locker bleiben:Frühlingsputz leicht gemacht! Charlotte 1 erlkoenig
Neuer Thread ...



Lauftext Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe


☺☺☺ « « « Wehe dem Lügner, der ein schlechtes Gedächtnis hat.»»»

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
navigation geschichten | geschichten zum navi | humor navigationsgerät | navigationsgerät geschichten | navigationsgeschichten | navi verfahren fußgängerzone | navi verfahren
blank