ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

StephanDerrick 
Inspektor
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 1310
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.03.2013 - 17:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bubach schrieb

    Vohrer arbeitete viel mit Musik um Spannung zu erzeugen. Mir ist aufgefallen das Gräwert und Trunz es ihm gleichtaten-


Brynych setzte meistens auch viel Musik ein. Beispiel "Alarm auf Revier 12" mit dem ollen Theo, der nach Lodz fahren soll. Aber ansonsten setzte er gerne Duval oder Schoener oder auch mal Peter Thomas ein... Wer eher weniger auf Musikeinsatz setzt, ist da Theodpr Grädler, wobei das eher auf "Derrick" zutrifft, beim "Alten" setzt er doch häufiger Musik (und dabei oft Frank Duval)ein.

[Dieser Beitrag wurde am 11.09.2013 - 19:52 von StephanDerrick aktualisiert]




ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.03.2013 - 17:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


StephanDerrick schrieb

    Wer eher weniger auf Musikeinsatz setzt, ist da Theodpr Grädler, wobei das eher auf "Derrick" zutrifft, beim "Alten" setzt er doch häufiger Musik ein.


Beim "Alten" hat Grädler ja oft auch nicht wie Grädler inszeniert, sondern eher eine Art "Brynych light".





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

StephanDerrick 
Inspektor
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 1310
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.03.2013 - 23:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ross schrieb

    Beim "Alten" hat Grädler ja oft auch nicht wie Grädler inszeniert, sondern eher eine Art "Brynych light".


Stimmt, ob das allerdings nicht auch an den damaligen, doch recht skurrilen Vogeler-Drehbüchern lag?




Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 919
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.04.2013 - 13:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bubach schrieb
    Vohrer arbeitete viel mit Musik um Spannung zu erzeugen. Mir ist aufgefallen das Gräwert und Trunz es ihm gleichtaten


Genaugenommen machen das alle Krimi-Regisseure. Mit leicht angegruselten, meist dissonanten Musikeinsätzen kann man jede Menge "künstliche Spannung" erzeugen. Finde ich aber auch gerechtfertigt, denn schließlich sehen wir ja nur, was die Personen tun und hören, was sie sagen - fühlen aber nicht, was sie fühlen. Da kann die Musik gezielt nachhelfen und das erzählen, was sonst weder Bilder noch Worte sagen.





Signatur
"Holt schon mal den Wagen, ich komm' gleich nach!" (Kommissar Kress in: "Der Anschlag", Folge 167)

Berger ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.09.2008
Beiträge: 55
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.09.2013 - 20:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ross schrieb

    Titelgemäß kein schönes Ende für Naujocks, der beim Verlassen eines Hauses erschossen wird. Aber immerhin dürften Naujocks letzte Stunden für ihn sehr angenehm ausgefallen sein, hat er diese doch als Schäferstündchen mit einer jungen, hübschen Angestellten verbracht. Denn Naujocks war ein Mann, der zwar verheiratet war, "davon aber keinen großen Gebrauch gemacht hat".

    Trotz alledem war Naujocks das "falsche" Opfer, da eigentlich sein Freund Tass hätte ins Gras beißen sollen. Auf diese Weise springt Karl-Heinz Vosgerau sinnbildlich erneut, wie schon in der Folge "Die Entscheidung", dem Tod von der Schippe.

    Ausgesprochen gut sieht in der Folge nicht nur Sissy Höfferer aus, sondern auch das exorbitant vornehme Essen, welches Derrick gemeinsam mit Tass einnimmt. Witziger Einfall ansonsten noch, dass der wichtigste Zeuge ein Portraitmaler ist. Da braucht man dann keine Phantombilder mehr zur Fahndung.

    Weniger gut gefällt mir mal wieder die musikalische Untermalung der Folge. Ist die Schönersche Versuchsmusik zumeist ohnehin schon ziemlich anstrengend, wird sie hier permanent bei Dialogen und Verhören als nervtötend-laute Untermalung eingesetzt, statt dezent im Hintergrund zu laufen. Jedenfalls empfand ich die Musik seltend störender als in dieser Folge.

    Bei den Darstellern gefallen neben der schon erwähnten Sissy Höfferer vor allem Karl-Heinz Vosgerau als alternd-augenzwinkernder Lebemann und Schwerenöter. Sascha Hehn hingegen ist mir hier als schleimig-unsympathischer Bösewicht etwas zu aufgesetzt. Daneben mischen noch Louise Martini und Bettina Redlich, im zweiten Leben die Tochter von Leo Kress, mit.

    Insgesamt ist die Folge routiniert und solide gemacht, aber einigermaßen vorhersehbar, mit nur wenigen spannenden Wendungen. Von daher für mich nur ordentlicher Durchschnitt.

    Eins habe ich in der Folge noch gelernt: "In der Registratur fehlt immer jemand!"


Gestern Abend hat mich diese Folge häufiger zum Schmunzeln/Lachen gebracht ... und heute tat dies der köstlich zu lesende Eintrag von ross!

Ich vergebe ****/***** weil ich die Folge irgendwie deutlich überdurchschnittlich fand. Spannung, Schauspielerleistungen, Schaupläzte und der Humor waren m.E. sehr stimmig. Nur die Auflösung mit Derricks "Psychotrick" fand ich unbefriedigend.

Übrigens: Bemeerkenswert fand ich, dass Karl-Heinz Vosgerau (Bertram Tass) in der tollen Retaurantszene bereits andeutete, was uns Fans an vielen der kommenden Folgen so stört: "Die Arbeit bei der Mordkommission wird ja auch immer interessanter ... weil immer mehr Psychologie gebraucht wird" (sinngemäß, nicht wörtlich)




ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.09.2013 - 12:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Berger schrieb

    "Die Arbeit bei der Mordkommission wird ja auch immer interessanter ... weil immer mehr Psychologie gebraucht wird" (sinngemäß, nicht wörtlich)


Ja, damit hat Reinecker das Feld bestellt für so manche spätere Psycho-Orgie.





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

StephanDerrick 
Inspektor
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 1310
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.09.2013 - 19:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ross schrieb

    Ja, damit hat Reinecker das Feld bestellt für so manche spätere Psycho-Orgie.


Ja, sowas will genau geplant und mit Bedacht eingeführt sein... Wobei 1986 noch einige weitaus schlimmere ("Der Fall Weidau", "Schonzeit für Mörder?", "Entlassen Sie diesen mann nicht!"), aber auch bessere ("An einem Montagmorgen", "Gehemnis im Hochhaus, "Das absolute Ende")Folgen gibt.




OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 672
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.04.2020 - 21:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


StephanDerrick schrieb

    Ja, sowas will genau geplant und mit Bedacht eingeführt sein... Wobei 1986 noch einige weitaus schlimmere ("Der Fall Weidau", "Schonzeit für Mörder?", "Entlassen Sie diesen mann nicht!"), aber auch bessere ("An einem Montagmorgen", "Gehemnis im Hochhaus, "Das absolute Ende")Folgen gibt.


Bei den psycho-pseudo-philosophischen Overkill-Folgen habe ich noch "Die Rolle seines Lebens" vergessen. Nachdem die Jahrgänge ab Mitte 1980 bis 1984 sehr stark waren, ist 1985 eine langsame Niveauabsenkung der Folgen zu beobachten. 1986 überzeugen mich nur "An einem Montagmorgen" und "Das absolute Ende" als wirklich gute Folgen, es gibt aber auch Ausrutscher wie "Ronda", der "eiskalte Hund", "Der Fall Weidau", die "Schonzeit für Mörder?", "Die Rolle seines Lebens" und "Entlassen Sie diesen Mann nicht!".

[Dieser Beitrag wurde am 11.04.2020 - 21:39 von OberinspektorDerrick aktualisiert]





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Tossners Ende Widanje 9 squire1971
Das absolute Ende Widanje 14 squire1971
#118. Ende einer Sehnsucht Tian1806 0 squire1971
Kein Ende in Wohlgefallen Widanje 17 squire1971
Ende einer Sehnsucht ross 8 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank