Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik

++++++ Nochmal neues Forum +++++++Achtung ! ++++++ NEUES FORUM ++++++

Ab sofort neues Forum nutzbar: www.torkado.de/zauberspiegel
Bitte hier nichts mehr eintragen, eventuell eigene gute Texte von hier rüberschaffen.
--- Ab Oktober kann man hier nur noch lesen ---

Altes Archiv Mitglieder Registrieren Login




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 16.08.2009 - 10:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"Forschen am lebenden Organismus beginnt mit dem Beoachten der Funktionen. Leben ist ein Feuer, das ständig unterhalten werden muß. Je nach Brennstoff ist das Feuer Glut oder Flamme, die Hitze hoch oder niedrig. Mit der Nahrung ändern sich die Verbrennungsvorgänge des Lebens.
Um die Jahrhundertwende verfolgte ein amerikanischer Chemiker, der noch bei Bunsen in Heidelberg promoviert hatte, diesen dunklen Brand. Dr. Stephan Babcock, als Farmerjunge aufgewachsen, blieb zeitlebens ein bäuerlicher Bohemien. Außer der guten Laune nahm er nichts besonders ernst, auch nicht die Wissenschaft. Er war ein begnadeter Amateur. Seine Liebe galt den Kühen, seine Sorge den Säuglingen, weil sie die Milch der Kühe brauchten. Seine Wißbegier war nicht minder hinter den Motten her. Der Körper einer Mottenlarve bestand zur guten Hälfte aus Wasser. Die Larve wurde zwischen Wollfasern oder Pelzhaaren geboren, kam nie aus dieser Umgebung heraus, die Fasern oder Haare waren ihre einzige Nahrung, beide enthielten einen Hauch von Feuchtigkeit;woher nahm dieser winzige Wurm sein Wasser? Babcock hatte es bald heraus. Die Larve machte sich ihr Wasser selbst. Ihr Stoffwechsel vermochte aus Hornstoffen Wasser herzustellen. Kein Tier konnte das. Ein chemisches Rätsel. Das war noch ein Fund! Aber es erfahren zu haben, es zu wissen war Lohn genug für Dr. Babcock.
Sein Wissensdrang war universal. Das Leben war grandios in jeder Form. ´und wo ihr´s packt, da ist es interessant.´
Den Staz hatte er sich aus Weimar mitgebracht.
Aber die Ernährung als Grundlage jeglichen Lebens,
Nahrungsmittellchemie,
Chemie des Stoffwechsels,
physiologische Chemie,
Liebigs Trias aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß,
als das war sein Komplex,
sein Hobby,
oft elementar,primitiv, mehr spielerisch als systematisch exakt, aber immer einzigartig,
zuweilen genial. (...)"




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 18.08.2009 - 12:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@Fee: Wo sind eigentlich meine Beiträge zur Nahrungsmittelchemie geblieben? Das schöne "Fallgesetz" hast du auch gelöscht! Das ist natürlich ein Spiel, das auch zwei spielen können!

Antwort von Fee:
Weiß momentan nicht, welcher Text das war.
Wenn du dich anmelden würdest, könntest du selbst den einen oder anderen Text später ergänzen oder löschen.
Aber für solche hingespuckten Gedankenfetzten, für die du manchmal einen Thread eröffnest (+ keiner antwortet), ist mir das Forum zu schade. Es wird vermüllt, überschwemmt vom Alleinunterhalter Gast Victor.
Mach dir doch einen Victor-Visionen-Thread. Der kann 100 Jahre gelesen werden, aber nicht 1000 neue Anfänge.

[Dieser Beitrag wurde am 18.08.2009 - 20:43 von Fee aktualisiert]




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 19.08.2009 - 21:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@Fee:
Ich hab´ schon 20-mal probiert, mich zu registrieren, klappt aber nicht so ganz: da muß man so einen dämlichen Font abschreiben, und da sind so unverständliche Belehrungen. Es kann auch Nachteile haben: du kannst mich leichter sperren, und das Copyright geht an deinen Verlag über. Es bleibt dabei:

"Wir sind nur Gast auf Erden, und wandern ohne Ruh´ der ew´gen Heimat zu"...








Wir sind zu finden über
alle24.de

Das Forum wendet sich an interdisziplinäre Grenzenüberschreiter der Naturwissenschaft, wie Privatforscher, Erfinder und Entdecker und die, die es werden wollen. Neue Ideen oder gute Fragen sind Pflicht, die Lehrmeinung wird als bekannt vorausgesetzt. Wiederholt mahnende Vertreter der "anerkannten Seite" ohne kreativen Beitrag sind nicht erwünscht, auch Fragen nicht, die kein kreatives Ziel verfolgen, sondern auf eine Beschäftigungstaktik hinauslaufen. Destruktive oder beleidigende Beiträge werden gelöscht.
(kurzer Löschantrag an Fee oder Markus)

Was hier anders ist:
Keine Störer !
Zensur der Zensur

An Schüler und Studenten eine
Warnung
:

Hier werden auch Inhalte diskutiert, die hypothetisch sind
(nicht immer ausgewiesen).

[ Resonanz-Programm ] [ PSE ] [ Borderlands ] [ Dichtes Wasser ] [ Tolzin ] [ Dorntorus ] [ Disclaimer ]
im Web in www.torkado.de


Ist die Wissenschaft ein fauler Zauber? Kann sie die zauberhafte Natur widerspiegeln ? Hier wird daran gearbeitet


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank