Ambient Circle



Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

AdMichael ...
Administrator
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 334
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.04.2007 - 14:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier i.a. die eMail von redwave:

--
Hallo liebe Aktivisten,

in der Nacht vom 12. auf den 13. Oktober 2007 findet in Bochum die sogenannte
"Nacht der offenen Kirchen " statt.

Ich habe in unserer Gemeinde St. Johannes in BO-Wattenscheid vorgeschlagen in dieser Nacht
mit einigen Aktivisten des AC ein zweistündiges Programm an elektronischer Musik anzubieten.
Dieses Angebot ist dort gerne angenommen worden.

Die vorläufige Planung sieht so aus, das zu Beginn des Abends (19:30 /20:00 Uhr) der Familienchor
der Gemeinde einige "Neue geistliche Lieder" singen wird - ich schätze mal 30-45 Minuten lang.

Danach können wir dann in den Ring steigen - wohl in der Zeit 21.00 - 23. 00 Uhr.

Ich habe vor parallel zu unserer Musik Videos von DVD laufen zu lassen.
Das ganze soll einen meditativen Charakter haben - d.h. chillig-spacige Musik - Videos
mit Landschafts- /Naturaufnahmen, vielleicht auch mit religösen Motiven. Eventuell werden
auch noch biblische oder andere geistliche Texte vorgetragen.

Insgesamt soll eine sehr ruhige, meditative und entspannende Atmosphäre entstehen.

Musik und Videos müssen so angelegt sein, das die Besucher kommen und gehen können
aber dennoch jederzeit die Möglichkeit haben ins Programm einzusteigen.


Um es offen zusagen, dies wird keine Sache, bei der wir mit unserer
vollständigen Mannschaft auftreten können. 8 oder mehr Leute sind definitiv zu viel.
Das betrifft sowohl den Platz den wir brauchen als auch das "akkustische Volumen" das wir mit
vielen Aktivisten produzieren. Daher denke ich das die optimale Zahl der Aktivisten bei 3 oder 4
vielleicht maximal 5 Leuten liegt.

Ich möchte jetzt nicht von vorn herein jemanden ausladen. Vielleicht stellt ja der ein oder andere fest
das der Termin nicht paßt oder das Ort und Event nicht so auf seiner Wellenlänge liegt.

Wie ihr merkt ist das für mich ein wenig heikel und ich hoffe das sich niemand auf den
Schlips getreten fühlt wenn er nicht dabei sein kann.

Gebt mir mal ein Rückmeldung wer Interesse hätte bei der Geschichte mitzumachen.

Ich werde dies auch im Forum posten. Da kann ja dann diskutiert werden.
Ich habe aber festgestellt, das neue Posts im Forum leider nicht so gut wahrgenommen werden
wie eine email-Nachricht.


Gruß
Euer

redwave
--

[Dieser Beitrag wurde am 28.07.2007 - 14:34 von AdMichael aktualisiert]





Signatur
Das Hirn opfert die "Wahrheit" zu Gunsten einer stabilen Wahrnehmung der Welt. (Bas Kast)

Roland ...
Der Ton
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.01.2007
Beiträge: 27
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.04.2007 - 20:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Thomas,

ich finde Dein Anliegen Ok. Bei einem solchen Act ist der Platz nun mal begrenzt und ich denke es sollten die routiniertesten Aktivisten bei dieser Verantstaltung spielen. Von daher springe ich nur bei Bedarf ein.

Noch ein Hinweis zu Deiner Mail. Ich finde es besser, das Forum zu benutzen. Denn nur so kann jeder die Anworten der anderen verfolgen. Bei E-Mails ist dies nicht immer sichergestellt. Deshalb bitte das Forum benutzen.

Gruß
Roland

[Dieser Beitrag wurde am 13.04.2007 - 21:04 von Roland aktualisiert]




AdMichael ...
Administrator
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 334
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.04.2007 - 00:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

sehr schöne Idee! Danke Thomas. Ich kann zwar jetzt noch nicht zusagen, aber meditativ richtung zero beat würde mich schon reizen.

Meine bescheidene Meinung, unabhängig von meiner Teilnahme:
Bei einem solchen Event können wir natürlich nicht völlig frei improvisieren. Daher mein Vorschlag, für eine solche Veranstaltung , mindestens einige Tonarten vorher absprechen. Besser auch Melodien, Pattern, etc. rechtzeitig austauschen, damit jeder etwas aufbauen kann und eine geeignete Instrumentierung findet...

Thomas hatte den Vorschlag gemacht jeder stellt ein oder zwei "Basis-Themen" (mit Namen) vor. Diese Themen (z.B. Tonart + ausreichend langer MP3 Mitschnitt) werden vorab für eine "Findungsphase" ausgetauscht. Live bildet das jeweilige Thema (Natürlich Live gespielt, kein MP3 ) die Basis für weitere Improvisationen. Das vorab ausgetauschte Thema kann/sollte in der live Situation natürlich ausgebaut und verändert werden, sollte aber seinen Charakter behalten.

So ein Vorgehen können wir ja auch mal für ein oder zwei Themen in einer reguläen Session ausprobieren. Bis Oktober ist ja noch ein Weilchen hin.

@redwave: Schon konkrete Vorstellungen zu den Videos?

Gruß,
Michael


Noch ein "historisches" Beispiel für elektronische Musik in einer Kirche...

TD in der Coventry Cathedral 1975.
http://www.youtube.com/watch?v=xzgUzyti_e4

Der Rythmus ist sicher gewagt. Evtl. hallt es dort aber auch nicht so?

Auch sehr schön anzuschauen:
Tangerine Dream - Kiew Mission
http://www.youtube.com/watch?v=ioB4cNTFHbc
Tangerine Dream - Ricochet 1 & 2
http://www.youtube.com/watch?v=T_QXc5duq-4
http://www.youtube.com/watch?v=XoSNbCNYsA4

Sehr cool! Oder?

[Dieser Beitrag wurde am 14.04.2007 - 00:43 von AdMichael aktualisiert]





Signatur
Das Hirn opfert die "Wahrheit" zu Gunsten einer stabilen Wahrnehmung der Welt. (Bas Kast)

Tomabe ...
Der Zusammenklang
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.11.2006
Beiträge: 276
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.04.2007 - 19:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


AdMichael schrieb



    Thomas hatte den Vorschlag gemacht jeder stellt ein oder zwei "Basis-Themen" (mit Namen) vor. Diese Themen (z.B. Tonart + ausreichend langer MP3 Mitschnitt) werden vorab für eine "Findungsphase" ausgetauscht. Live bildet das jeweilige Thema (Natürlich Live gespielt, kein MP3 ) die Basis für weitere Improvisationen. Das vorab ausgetauschte Thema kann/sollte in der live Situation natürlich ausgebaut und verändert werden, sollte aber seinen Charakter behalten.

    So ein Vorgehen können wir ja auch mal für ein oder zwei Themen in einer reguläen Session ausprobieren. Bis Oktober ist ja noch ein Weilchen hin.



    Noch ein "historisches" Beispiel für elektronische Musik in einer Kirche...



Den Vorschlag von redwave mehrere vorgefertigte Muster zu verwenden, finde ich für so ein Event genau richtig und auch wichtig.Wie du schon sagst: Wir können ja das Eine oder Andere in der nächsten Session bis zum Oktober ausprobieren.

Michael, könnte es sein, das du ein kleiner TDler bist?
Wenn ja, habe ich dir schon gesagt, das ich fast alles was es von TD an Videos gibt, auf DVD habe?
Und falls hier jemand an nie veröffentlichen Livekonzerten und Filmmusiken interessiert ist, kann sich bei mir melden.
Gucksdu hier:
Videos
http://www.tangerinedream.co.uk
Konzerte
http://de.wikipedia.org/wiki/Tangerine_Tree

Gruß
Torsten

[Dieser Beitrag wurde am 15.04.2007 - 19:10 von Tomabe aktualisiert]





Signatur
are you InSEQted???
Harmonie entsteht, wenn unterschiedlichen Größen erlaubt wird sich zu ergänzen.

redwave ...
Das Tongemisch
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.01.2007
Beiträge: 70
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.04.2007 - 11:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Freunde,

inzwischen hat sich der Kreis der Musiker für den 12. Oktober gefunden :

Torsten Abel
Dieter Herten
Detlev Dominiczak
Thomas Hermann
evt. Michael Kathke

Wie bereits erklärt müssen wir die Zahl der Aktivisten begrenzen und ich hoffe auf das Verständnis all derer, die jetzt nicht mitmachen (können).

Wir werden dieses Event - wie von Torsten und Michael bereits beschrieben - vorbereiten. Ich werde dazu noch ein konkretes Konzept erarbeiten.

Euer redwave

[Dieser Beitrag wurde am 18.04.2007 - 11:55 von redwave aktualisiert]





Signatur
Wenn man den ganzen Irrsinn des Lebens einmal für sich modifiziert hat - dann geht`s eigentlich.

AdMichael ...
Administrator
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 334
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.08.2007 - 11:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe den Thread jetzt mal "festgepinnt", damit er nicht verloren geht...


Gruß,
AdMichael





Signatur
Das Hirn opfert die "Wahrheit" zu Gunsten einer stabilen Wahrnehmung der Welt. (Bas Kast)

redwave ...
Das Tongemisch
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.01.2007
Beiträge: 70
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.08.2007 - 10:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


So hier noch einmal mein Konzeptpaier zur

Nacht der offenen Kirchen in Bochum-Wattenscheid

Hiermit für Verbesserungsvorschläge freigegeben :

Termin : Freitag , 12. Oktober 2007

Ort : Kirche St. Johannes in Bochum-Wattenscheid (Leithe)
Kemnastr. 10 in Bochum – Wattenscheid
Wegbeschreibung : Autobahn A 40 – Abfahrt Gelsenkirchen Süd –
der B 227 folgen - erste Kreuzung rechts – nach ca. 500 m
auf der linken Seite findet man die Kirche St. Johannes

Zeitplan : Aufbau : 16:00 – 19:00 Uhr

Familienchor : 19:30 – 20:15 Uhr

Ambient Circle : 20:30 – 23:00 Uhr


Aktivisten :
Torsten Abel, Dieter Herten, Detlev Dominiczak, Thomas Hermann, (Michael Kathke)

Vorbereitung :

Um die Musik nicht dem vollständigen Zufallsprinzip zu überlassen, haben wir - Torsten, Michael und ich - uns das folgende Konzept überlegt :

Alle o.g. Aktivisten werden gebeten bis zum 15. September 2007 drei .wav-files vorzubereiten, die gewissermaßen eine Skizze ihrer jeweiligen musikalischen Ideen für die Kirchennacht darstellen.

Jedes der drei Stücke sollte mind. 2 – 3 Minuten lang sein und einen eindeutigen Namen haben. Im Prinzip können diese Stücke eine Art langer Loop sein, der dann bei der Kirchennacht in gleicher Tonart , Tempo und Soundauswahl reproduziert werden kann. Dies ist sehr wichtig !! Sonst geht diese Idee nicht auf ! Wer möchte kann natürlich gleich sein(e) komplettes/n Stück(e) – gewissermaßen als Basic-Track – bereitstellen. Bei der Gesamtlänge müssen wir uns aber auf maximal 10 Min. pro Stück begrenzen.

Michael hat sich bereiterklärt unsere Files auf seinem Server für unseren Download bereitzustellen.

Bitte sendet also eure Files bis zum 15. Septemebr per email an Michael.

Diese Tracks sind die Basis, auf der dann alle Aktivisten ihre Beiträge für die Kirchennacht gezielt vorbereiten.

Wie gesagt sollten die einzelnen Stücke während der Kirchennacht nicht länger als 10 Minuten sein. Wir müssen von einem ambient-unerfahrenen Publikum ausgehen und daher bei der Musik maximal mögliche Abwechslung anstreben. Auf die oben beschriebene Weise entsteht ein mögliches Programm von 5 Musiker x 3 Tracks x 10 Minuten = 150 Minuten. Damit hätten wir ein zweistündiges Programm plus einer möglichen Zugabe von weiteren 30 Minuten.

Die Reihenfolge der Stücke wird vorher festgelegt, wobei von jedem Aktivisten wechselnd und reihum zunächst zwei Stücke zum Zuge kommen werden. Daher sollte jeder festlegen welche zwei Stücke er favorisiert und welches seiner Stücke eine evt. Zugabe sein könnte. Der jeweilige Aktivist beginnt mit seinem Stück (er ist der Song-Leader  ) und die anderen steigen dann nach und nach mit ihren vorbereiteten Beiträgen ein. Evt. können wir auch noch festlegen ob alle gleichzeitig einsteigen oder ob wir die Stücke nach und nach aufbauen.

Darüber hinaus gilt die bekannte Sessionregel : Erst Vorhören, dann Einfaden.

Noch ein Hinweis zur Musik selbst. Die St. Johannes-Kirche hat eine denkbar schlechte Akustik für rhythmische Musik. Ich habe dort in der Vergangenheit mehrfach mit meiner damaligen Kirchenband gespielt. Rhythmen bzw. Percussion, Sequenzen etc. kommen ab der 8.-10. Bankreihe nur noch als Klangbrei an und sind dann von Flächen und Athmos nicht mehr zu unterscheiden. Wir werden versuchen dem über zwei zusätzliche Boxen zu begegnen (siehe Technik). Ob das klappt werden wir erst vor Ort beurteilen können. Daher sind wir schon allein durch die Akustik gezwungen den rhythmische Part sehr strikt zu kontrollieren (auch wenn das dem Einen oder Anderen schwer fallen wird ).


Meine Vorschläge dazu :

- Rhythmen/Sequenzen macht nur der jeweilige Song-Leader (no MIDI-Sync !)
- maximal Beat 100-110 BPM bei max. 1/8 Sequenzen
- nie mehr als zwei rhythmische Spuren gleichzeitig – wobei diese unterschiedliche
Auflösung haben müssen (zwei oder gar mehr 1/8 Sequenzen kommen definitiv als
Matsch beim Publikum an)


Durchführung :

Technik :
Bei der Kirchennacht wird die gleiche Anlage zum Einsatz kommen die wir bei unseren Sessions benutzen. Ich plane die zusätzlich vorhandene Anlage der Kirchengemeinde für eine ergänzende Beschallung des hinteren Kirchenbereichs zu nutzen. Da geht es im Wesentlichen um einen besseren Sound (contra Flatterhall) – nicht um Lautstärke.

Wir selbst werden uns zusätzlich über zwei Monitorboxen abhören.

Equipment :
Das Wichtigste zuerst : Jeder muss für sein Equipment Ständer, Tische , Racks etc. selbst mitbringen. Es gibt in der Kirche keine Tische !! Für Stühle werde ich sorgen.
Zusätzlich empfehle ich eine kleine Lichtquelle zur Equipmentbeleuchtung mitzubringen, da das Licht in der Kirche sicher eher spärlich sein wird.

Jeder Aktivist muss unbedingt sein eigenes und ausreichend langes Stereo-Mischerkabel mitbringen. Für die „Internverkabelung“ ist ja eh jeder selbstverantwortlich. Ich denke darüber hinaus können wir auf eine MIDI-Sync-Verkabelung verzichten, da Rhythmus immer nur ein Thema für den jeweiligen Song-Leader ist (siehe oben).

[Dieser Beitrag wurde am 13.08.2007 - 10:35 von redwave aktualisiert]





Signatur
Wenn man den ganzen Irrsinn des Lebens einmal für sich modifiziert hat - dann geht`s eigentlich.

AdMichael ...
Administrator
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 334
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.08.2007 - 23:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eine Anmerkung hab ich auch noch:
Zu den Stücken sollte nach Möglichkeit eine kurze Beschreibung beigefügt sein.

- Tonart(en)
- BPM
- Struktur
.....Beispiel:
.......00:00:00=intro (bitte nicht stören )
.......00:02:22=main1
.......00:07:33=outro
.......00:08:44=length
- und was der "Künstler" sonst noch für wichtig erachtet

Gruß,
Michael

[Dieser Beitrag wurde am 15.08.2007 - 01:03 von AdMichael aktualisiert]





Signatur
Das Hirn opfert die "Wahrheit" zu Gunsten einer stabilen Wahrnehmung der Welt. (Bas Kast)

Tomabe ...
Der Zusammenklang
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.11.2006
Beiträge: 276
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.08.2007 - 10:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


AdMichael schrieb

    Eine Anmerkung hab ich auch noch:
    Zu den Stücken sollte nach Möglichkeit eine kurze Beschreibung beigefügt sein.

    - Tonart(en)
    - BPM
    - Struktur
    .....Beispiel:
    .......00:00:00=intro (bitte nicht stören )
    .......00:02:22=main1
    .......00:07:33=outro
    .......00:08:44=length
    - und was der "Künstler" sonst noch für wichtig erachtet

    Gruß,
    Michael





Danke Michael
Das wollte ich heute auch schreiben. Seelenverwandschaft????

Ach übrigens: Klasse,das man den Mp3 Player jetzt skalieren kann. Nun ist die Bedienleiste auch für Feuerfux unter Win nutzbar.
Gruß
Torsten

[Dieser Beitrag wurde am 15.08.2007 - 10:09 von Tomabe aktualisiert]





Signatur
are you InSEQted???
Harmonie entsteht, wenn unterschiedlichen Größen erlaubt wird sich zu ergänzen.


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Nacht der offenen Kirchen 2010 Dayflight 13 ambientcircle
Nacht der offenen Kirchen - Nachlese Det 3 ambientcircle
Nacht der offenen Kirchen 2009 Dayflight 1 ambientcircle
Konzert #8 - Nacht der offenen Kirchen 25.1.2013 AdMichael 1 ambientcircle
25.2.2011 - 3. Nacht der offenen Kirche in St. Johannes BO-Wattenscheid-Leithe redwave 1 ambientcircle
Neuer Thread ...



Ambient Circle


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
torsten abel tomabe | kirchen-nacht herten | herten kirchennacht | kirchenband bochum | tangerine dream coventry cathedral 1975 | sync-verkabelung | michael kathke | thomas hermann bochum | st. johannes-kirche leithe
blank