FAQ News Mitglieder registrieren Login


Neuer Thread ...


AuthorTopics » Book an abo for this threadClose Thread Move Thread Fix the thread Print view Delete this thread

Caro ...
Administratorin
...............



Status:Offline
Date registered: 20.12.2005
Post:1046
Send Message
...   Created on 25.01.2008 - 11:13Jump to top Quote this post Report this post Edit Delete


Cowboys, die aus der Hüfte schießen „The Bosshoss“: Konzert, Posthof Linz (19. Jänner)

Sie sind keine Faschingskapelle, die aus Berlin ausgezogen ist und in Feinrippunterhemden so tut, als würde sie bei ihren Country-Rock-Konzerten ein paar Ochsen zusammentreiben. Sie lassen vor ihrem Konzert drei Sechserträger Bier, zwei Bouteillen Rotwein und eine Flasche Vodka auf die Bühne stellen, damit man weiß, was gespielt wird: geilster Rock’n’Roll.
Sascha „Hoss Power“ Vollmer, Alex „Boss Burns“ Völkel und ihre fünf Musikanten kommen nicht erst mühselig in Bewegung, sie jagen vom Start weg alle Western-Klischees, ohne darin zu ertrinken. Zur Taufe der Fangemeinde spritzt die Bierdusche von der Bühne, „backstage werde ich euch wieder trockenlegen“, sagt „Hoss Burns“ – in gut geöltem Stetson-Englisch natürlich, das gehört zur mitreißenden Country-Travestie, für die niemand Musikgeschichte studiert haben muss. Aber es sollte ja keine akademische Party werden.

Zumindest optisch dürfte der Vater von Percussionist Ernesto Escobar de Tijuana Sammy Davies junior gewesen sein und seine Mutter Lionel Richie, aber musikalisch treiben die sieben eher Nummern von Eminem, Outkast und Snoop Dog über die Prärie.

Gerade drei Jahre ist es her, dass Völkel und Vollmer den Cowboy in sich entdeckten. Die beiden waren traurige Grafikdesigner und trafen sich nicht in der Pferdescheune, sondern „beim Mausschieben in der Agentur“. Es passierte im Berliner Viertel Prenzlauer Berg, heute ein Biokost-Reservat, aber damals noch eine Gegend, wo die wilden Kerle daheim waren.

In solche wollten sie auch die Herren im ausverkauften Haus verwandeln. Der Erste, der zum „Stagediving“ eingeladen wurde, schlug gleich auf dem Boden auf. Er kam alleine wieder in die Höhe.

„The Bosshoss“ verplempern ihre Zeit im Studio. Sie müssen auf die Bühne, „Rodeo Radio“ oder „Monkey Business“ klingen live tausend Mal besser als auf Tonträgern. Die tobende und tanzende Menge bekam schließlich auch noch, wofür sie zwei Stunden lang geschrien hatte: „Yee Haw!“, die Glanznummer der Westernhelden, zu der die Mitvierzigerinnen im Strickpullover Arm in Arm mit enthemmten Gymnasiasten tobten. Wer ruhig stehen blieb, wird es im Kreuz gehabt haben.





Signature
The BossHoss rules: and you can always expect the unexpected...

M to the önch... ach was weiß ich denn City!

www.bosshossforum.com 56


Similarly threads:
Topics Created by Replies Boardname
You and the BossHoss Caro 8 diecaro2
THE BOSSHOSS in UK 0 diecaro2
BossHoss im Morgenmagazin 15.10.07 saigon 9 diecaro2
Bosshoss in der Werbung 10 diecaro2
BossHoss Lederjacken Koppi 3 diecaro2
Neuer Thread ...

Birthdays:
There are no birthday children today!
----------------------------------


Das BossHoss-Forum Team, bei Fragen schickt uns eine PM!
User Status Aufgaben Kontakt
Caro Administrator Forum Administrator, Design PM senden
Philine Admin Forum Administrator PM senden
Sarah Moderator Forum Moderator PM senden
JackieBrown Moderator Moderator, spezifisch im Bereich Presse und Medien PM senden
saigon Moderator Forum Moderator PM senden
Datum-Countdown mit JavaScript