armin andreas pangerl Freier Journalist. Künstler. Autor. Maler. Lahr TV und Zeitung Fernsehen aus der Röhre und Gequassel hinter den Kulissen

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Pelikan 
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.04.2008
Beiträge: 144
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.08.2009 - 11:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Damen und Herren, Gönnerinnen und Gönner, Freundinnen und Freunde unseres Museums



In wenigen Tagen eröffnen wir unsere nächste Ausstellung und wir freuen uns sehr, wenn wir Sie an der Vernissage (Montag, 31. August) oder

während der Ausstellungszeit bei uns begrüssen dürfen.



Wenige Tage später, am Samstag, 5. September 2009, findet die 6. St.Galler Museumsnacht statt. Wir sind für Sie ab 16 Uhr im Museum - zuerst zur Kinder-Museumsnacht (16 - 17.30 Uhr) und anschliessend zur offiziellen Kunstnacht bis 1 Uhr.



WÄNDE dünn WIE HAUT

Zeichnungen und Gemälde der Schweizer Schriftstellerin Adelheid Duvanel

1. September bis 22. November 2009



Vernissage am Montag, 31. August 2009 um 18.30 Uhr

Begrüssung: Peter Schorer, Präsident des StiftungsratesEinführung: Monika Jagfeld, Museumsleiterin

Barbara Wachendorff, Schauspielerin und Regisseurin (Heidelberg), liest Texte von Adelheid Duvanel





Gewaltig und höchst sensibel ist die Sprache der Basler Schriftstellerin Adelheid Duvanel (1936–2006). Sie ruft Bilder hervor, die in ihrer Dichte den Atem stocken lassen. Diese Bilder sind Kürzel, Symbole, Zeichen. Es überrascht nicht, dass die bekannte und doch in Vergessenheit geratene Schriftstellerin zeitlebens auch gezeichnet hat. Das bildnerischeWerk der bedeutenden Schriftstellerin ist bis heute nahezu unbekannt. Erst einmal wurde es in einem Museum ausgestellt, publiziert wurde es nie.



Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.




© Schweizerische Nationalbibliothek - Schweizerisches Literaturarchiv, Bern

6. St. Galler Museumsnacht
Samstag, 5. September 2009, 18.00 –1.00 Uhr
Kindermuseumsnacht 16.00 –17.30 Uhr





16.00–17.30

Kinder-Museumsnacht

…, wo jeder mit muss

Markus Brechbühl (Lehrer und Spezialist für Schlagzeug) und die Jugendlichen-Djembé-Konzertgruppe der Musikschule St.Gallen animieren alle zum Mitklatschen und Mitsingen einfacher westafrikanischer Lieder.



18.30, 21.00, 23.00

Blitzführungen durch die Ausstellung

mit Monika Jagfeld und Andrej Albrecht



19.00 - 19.30, 20.30 - 21.00, 22.30 - 23.00

Tango vor dem Lagerhaus

Tauchen Sie ein in die Welt des authentischen Tango Argentino. Tänzerinnen und Tänzer des «Almacén» demonstrieren die brennende Leidenschaft des Tangotanzes.



20.00 und 22.00

Das Quartett oder Schumann im Netz

«Das Quartett » gerät in der Musikperformance beim Versuch, dem Publikum eine ihm vertraute und bekannte Melodie von Robert Schumann vorzuspielen, unfreiwillig in den Strudel der Erneuerungen. Eine spannende, komische, verzweifelte Unterhaltung mit Interferenzen und Turbulenzen. Produktion: Fasson Theater, Rapperswil-Jona



ab 18.00

Kulinarisches: Lagerhaus-Biergarten

Der Pizzaiolo backt knusprige Holzofen- Pizzas direkt vor Ihren Augen. Dazu gibts Klosterbräu vom Fass, Wein und alkoholfreie Durstlöscher.

Zum Nachtisch? Kaffee und Kuchen.


KKK – Kunst-Kaffee-Kuchen

Sonntag, 20. September 2009, 15 Uhr

Mit einem Gespräch mit Gerhard Dammann, Psychiatrische Klinik Münsterlingen und Sammler von Art Brut, und Bianca Kühn, Psychiatrisches Zentrum Appenzell Ausserrhoden und Ausserrhoder Bündnis gegen Depression

Kindernachmittag

Mittwoch, 4. November 2009, 14.30–16.30 Uhr: «Mein Spiegelbild»

mit Lucia Dall'Acqua und Cornelia Gross Vuagniaux

«Von den Schrecknissen der gewöhnlichen Tage»

Sonntag, 8. November 2009, 11 Uhr

Szenisch-musikalische Lesung von Barbara Wachendorff, Schauspielerin und Regisseurin, und Jens-Daniel Peter, Piano (Heidelberg),
mit Texten von Adelheid Duvanel.


Öffentliche Führungen

Dienstag 15. September, 27. Oktober und 10. November 2009, jeweils um 18 Uhr
Sonntag 4. Oktober und 22. November 2009, jeweils um 11 Uhr


Öffnungszeiten

Di bis Fr 14–18 Uhr; Sa/So 12–17 Uhr

Allerheiligen 1. November 2009 geöffnet 12-17 Uhr



Bücher auch online bestellen

Kommen Sie vorbei oder besuchen Sie unseren Bookshop http://www.museumimlagerhaus.ch/public_library/

Vielleicht finden Sie bei uns genau das richtige Buch, den richtigen Katalog, die richtige DVD!





Vielen Dank für Ihren Besuch und herzliche Grüsse.



Das Team vom



Museum im Lagerhaus
Stiftung für schweizerische Naive Kunst
und Art Brut
Davidstrasse 44
9000 St. Gallen
Telefon 071 223 5857
info@museumimlagerhaus.ch
www.museumimlagerhaus.ch





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Museum im Lagerhaus 0 outsiderart
Museum im Lagerhaus Pelikan 0 outsiderart
Museum im Lagerhaus Pelikan 1 outsiderart
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
adelheid duvanel | basler zeitung gerhard dammann okt.2009 | barbara wachendorff | monika jagfeld foto | naive malerei tango | outsider art | adelheid duvanel, preise zeichnungen | freie journalistin kuhn bianca
blank