Suche Hauptseite Profil PM Mitglieder Logout Registrieren


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

RenesmeeSwan ...
Potenzielles Opfer
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 97
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.03.2010 - 21:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hab mich grade gefragt ob Bella als sie Nessie im Bauch hatte nicht eigentlich auch Milch produziert haben muss!!??
Weil eigentlich wusste ihr Körper doch nicht WAS da im Bauch wuchs!!!
Ausserdem ist Nessie doch mal abgesehen davon dass sie Bella aussaugt und schneller wächst doch wie ein normales Baby im Bauch oder???!!!
Und : hatte Nessie eigentlich eine Nabelschnur????
UNd wenn sie eine hatte hat sie Bella dadurch ausgesaugt?????
Wär schön wenn ihr mal eure Meinung darüber schreibt =)





Signatur
Ich zwang mich, die Luft anzuhalten, den Mund nicht zu öffnen, damit das letzte bisschen Sauerstoff nicht entweichen konnte. Es überraschte mich nicht, Edwards Stimme zu hören. Das war er mir schon schuldig, angesichts der Tatsache, dass ich dabei war, zu sterben.
Was mich überraschte, war die Tatsache, dass ich mir dessen so sicher war. Ich würde ertrinken. Ich ertrank gerade. "Schwimm weiter!", flehte Edward eindringlich in meinem Kopf. Wohin..? Um mich herum war nur Finsternis. Ich konnte nirgendwohin schwimmen. "Reiß dich zusammen!", befahl er. "Wehe, du gibst jetzt auf!" Meine Arme und Beine wurden taub vom kalten Wasser. Die Schläge der Wellen spürte ich nicht mehr so sehr wie zuvor. Jetzt war es eher ein Schwindelgefühl, ein hilfloses Herumwirbeln im Wasser.
Aber ich hörte auf ihn. Ich zwang meine Arme, sich zu strecken, zwang meine Beine, fester zu treten, obwohl ich jede Sekunde in eine andere Richtung schaute. Es nützte bestimmt nichts. Wozu sollte das gut sein? "Du musst kämpfen!", schrie er. "Verdammt, Bella, kämpf!" Warum..? Ich wollte nicht mehr kämpfen. Und es lag weder an der Benommenheit, noch an der Kälte, noch daran, dass mir die Arme versagten, als meine Muskeln vor Erschöpfung aufgaben. Ich war einfach froh darüber, dass es vorbei war. Diese Art zu sterben, war besser, als die anderen, denen ich bisher ins Auge gesehen hatte. Sonderbar friedlich. Die Gewissheit, dass das Ende kommen würde, war tröstlich. Einen Moment lang dachte ich an das Klischee, dass man, bevor man stirbt, das eigene Leben in Sekundenschnelle vorüberziehen sieht. Da hatte ich mehr Glück. Wer wollte schon eine Wiederholung sehen?
Ich sah ihn, warum sollte ich da noch kämpfen? Es war so deutlich, so viel schärfer als jede Erinnerung. Mein Unterbewusstsein hatte Edward bis ins kleinste Detail gespeichert und ihn für diesen letzten Augenblick aufbewahrt.
Ich sah sein makelloses Gesicht, als wäre er tatsächlich da, den Ton seiner eisigen Haut, die Form seiner Lippen, die Linie seines Kinns, das goldene Funkeln seiner wütenden Augen. Er war selbstverständlich wütend darüber, dass ich aufgab. Er hatte die Zähne zusammengebissen und seine Nasenlöcher waren vor Zorn gebläht. "Nein! Nein, Bella!" Mein Blick war von dem eiskalten Wasser getrübt, aber seine Stimme war deutlicher denn je. Ich achtete nicht auf seine Worte und konzentrierte mich auf den Klang seiner Stimme. Warum sollte ich kämpfen, wenn ich doch so glücklich war? Selbst, als meine Lunge nach mehr Luft schrie und meine Beine sich in der eisigen Kälte verkrampften, war ich glücklich. Ich hatte vergessen, wie wahres Glück sich anfühlte. Glück. Das machte das Sterben einigermaßen erträglich.
In diesem Moment siegte die Strömung und drückte mich plötzlich gegen etwas Hartes, einen Felsen, der in der Dunkelheit unsichtbar gewesen war. Er stieß mir hart in die Brust wie eine Eisenstange, der Atem wich zischend aus meinen Lungen und verschwand in einer dicken Wolke aus Silberblasen. Wasser strömte mir in die Kehle, es brannte und würgte mich.
Es war, als würde ich weggezogen, weg von Edward und tiefer in die Finsternis auf den Grund des Ozeans.

"...Leb wohl, ich liebe dich.", war mein letzter Gedanke.

Betsy ...
Poison Apple
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.02.2010
Beiträge: 816
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.03.2010 - 22:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


stand da nicht was im Buch??
also Nessi hat Bella von innen ausgesaugt ob über die Nabelschnur weiß ich nicht aber hat Ed nicht die Nabelschnur durchtrennt?...Ne das war glaub in nem andern Vamp Buch
das sollte man eig. SM fragen





Signatur
Spring
...
Und lass dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen

Aylane
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2010 - 12:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


RenesmeeSwan schrieb

    Ich hab mich grade gefragt ob Bella als sie Nessie im Bauch hatte nicht eigentlich auch Milch produziert haben muss!!??


Da ich selber gerade in der (ab morgen) 31. Schwangerschaftswoche bin... Milch wird während der Schwangerschaft nicht gebildet, sondern nur die so genannte Vormilch (Kolostrum), die sich i.d.R. nur durch kleine Flecken im BH/Oberteil bemerkbar macht. Das Kolostrum ist mit richtiger Muttermilch nicht zu vergleichen (viel dicker und gelblich).
Ich zähle leider/zum Glück zu den Schwangeren, bei denen es etwas mehr ist, aber viele haben auch gar keine Vormilch, sondern bekommen sie erst unter der Geburt. Milch wird erst ca. 5 Tage nach der Entbindung gebildet, so lange trinkt der Säugling die Vormilch (wichtig für die Darmflora der Würmchen).

Hat Bella überhaupt gestillt? Sry, habe das Buch nur einmal vor einiger Zeit gelesen.

RenesmeeSwan schrieb

    Ausserdem ist Nessie doch mal abgesehen davon dass sie Bella aussaugt und schneller wächst doch wie ein normales Baby im Bauch oder???!!!


Bricht sie Bella nicht Knochen beim Strampeln ?
Manchmal habe ich das Gefühl mein kleines Bienchen schafft es auch gleich mir die Rippen zu zertrampeln.

RenesmeeSwan schrieb

    Und : hatte Nessie eigentlich eine Nabelschnur????
    UNd wenn sie eine hatte hat sie Bella dadurch ausgesaugt?????


Da bin ich auch überfragt, ich denke hier ist sowieso der Fantasy Faktor angebracht. Alleine Nessies Zeugung war schon mehr als unwahrscheinlich (Sperma überlebt keine 100 Jahre *gg*).

Hat Nessie einen Bauchnabel? (Vielleicht weiß ja wer, obs irgendwo erwähnt wird) Wenn ja, dann hatte sie auch eine Nabelschnur




RenesmeeSwan ...
Potenzielles Opfer
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 97
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.03.2010 - 17:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


jaaaa stimmt das mit dem bauchnabel ist auf jedem fall eine gute frage...
Ich glaube aber das nessie bella durch die nabelschnur ausgesaugt hat. Wie sonst??? mit den zähnen???
ich glaube aber schon das nessie einen bauchnabel hatte weilwenn sie auch körperlich so perfekt ist wäre es ja merkwürdig wenn sie keinen bauchnabel hätte oder???





Signatur
Ich zwang mich, die Luft anzuhalten, den Mund nicht zu öffnen, damit das letzte bisschen Sauerstoff nicht entweichen konnte. Es überraschte mich nicht, Edwards Stimme zu hören. Das war er mir schon schuldig, angesichts der Tatsache, dass ich dabei war, zu sterben.
Was mich überraschte, war die Tatsache, dass ich mir dessen so sicher war. Ich würde ertrinken. Ich ertrank gerade. "Schwimm weiter!", flehte Edward eindringlich in meinem Kopf. Wohin..? Um mich herum war nur Finsternis. Ich konnte nirgendwohin schwimmen. "Reiß dich zusammen!", befahl er. "Wehe, du gibst jetzt auf!" Meine Arme und Beine wurden taub vom kalten Wasser. Die Schläge der Wellen spürte ich nicht mehr so sehr wie zuvor. Jetzt war es eher ein Schwindelgefühl, ein hilfloses Herumwirbeln im Wasser.
Aber ich hörte auf ihn. Ich zwang meine Arme, sich zu strecken, zwang meine Beine, fester zu treten, obwohl ich jede Sekunde in eine andere Richtung schaute. Es nützte bestimmt nichts. Wozu sollte das gut sein? "Du musst kämpfen!", schrie er. "Verdammt, Bella, kämpf!" Warum..? Ich wollte nicht mehr kämpfen. Und es lag weder an der Benommenheit, noch an der Kälte, noch daran, dass mir die Arme versagten, als meine Muskeln vor Erschöpfung aufgaben. Ich war einfach froh darüber, dass es vorbei war. Diese Art zu sterben, war besser, als die anderen, denen ich bisher ins Auge gesehen hatte. Sonderbar friedlich. Die Gewissheit, dass das Ende kommen würde, war tröstlich. Einen Moment lang dachte ich an das Klischee, dass man, bevor man stirbt, das eigene Leben in Sekundenschnelle vorüberziehen sieht. Da hatte ich mehr Glück. Wer wollte schon eine Wiederholung sehen?
Ich sah ihn, warum sollte ich da noch kämpfen? Es war so deutlich, so viel schärfer als jede Erinnerung. Mein Unterbewusstsein hatte Edward bis ins kleinste Detail gespeichert und ihn für diesen letzten Augenblick aufbewahrt.
Ich sah sein makelloses Gesicht, als wäre er tatsächlich da, den Ton seiner eisigen Haut, die Form seiner Lippen, die Linie seines Kinns, das goldene Funkeln seiner wütenden Augen. Er war selbstverständlich wütend darüber, dass ich aufgab. Er hatte die Zähne zusammengebissen und seine Nasenlöcher waren vor Zorn gebläht. "Nein! Nein, Bella!" Mein Blick war von dem eiskalten Wasser getrübt, aber seine Stimme war deutlicher denn je. Ich achtete nicht auf seine Worte und konzentrierte mich auf den Klang seiner Stimme. Warum sollte ich kämpfen, wenn ich doch so glücklich war? Selbst, als meine Lunge nach mehr Luft schrie und meine Beine sich in der eisigen Kälte verkrampften, war ich glücklich. Ich hatte vergessen, wie wahres Glück sich anfühlte. Glück. Das machte das Sterben einigermaßen erträglich.
In diesem Moment siegte die Strömung und drückte mich plötzlich gegen etwas Hartes, einen Felsen, der in der Dunkelheit unsichtbar gewesen war. Er stieß mir hart in die Brust wie eine Eisenstange, der Atem wich zischend aus meinen Lungen und verschwand in einer dicken Wolke aus Silberblasen. Wasser strömte mir in die Kehle, es brannte und würgte mich.
Es war, als würde ich weggezogen, weg von Edward und tiefer in die Finsternis auf den Grund des Ozeans.

"...Leb wohl, ich liebe dich.", war mein letzter Gedanke.

SarahCullen97 ...
Ahnungslose(r)
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 12
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.04.2010 - 14:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das ist mal eine sehr gute Frage.
Eigentlich müsste sie ja eine Nabelschnur haben, weil wie soll sie Bella sonst aussaugen, ich muss einer meiner Vorgängerinnen rechtgeben, mit den Zähnen ist unwahrscheinlich. Denn, ich bin zwar kein Babyexperte, aber wachsen die Zähnchen bei Babys nicht erst nach der Geburt?
Und einer anderen Vorgängerin, muss ich leider unrecht geben (Wenn ich Recht habe.^^), die Samen können zwar keine 100Jahre überleben, aber Bella sagt ja selbst 'Und Jungs? Die verändern sich von der Pupertät bis zum Tod nicht mehr viel.' Das wird irgendwann gesagt, als sie merkt das sie schwanger ist.
Ich weiß zwar nicht ob ich Recht habe, dafür muss ich das Buch nochmal lesen (was ich vorhabe), aber eigentlich hat sie ja Recht.
Ich kann es nicht gut beurteilen (Ich bin ja selbst noch 13 Junge Jahre alt).

Das war meine Meinung.





Signatur
Team Bella - forever eighteen.

RenesmeeSwan ...
Potenzielles Opfer
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 97
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.04.2010 - 13:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Aber Nessie hat Bella ja sofort nach der Geburt gebissen und es wird irgentwie so beschrieben:Sie lächelte und ein vollständiger Satz Milchzähne kam zum Vorschein. Oder???? Das heißt ja dass sie Zähne hatte....





Signatur
Ich zwang mich, die Luft anzuhalten, den Mund nicht zu öffnen, damit das letzte bisschen Sauerstoff nicht entweichen konnte. Es überraschte mich nicht, Edwards Stimme zu hören. Das war er mir schon schuldig, angesichts der Tatsache, dass ich dabei war, zu sterben.
Was mich überraschte, war die Tatsache, dass ich mir dessen so sicher war. Ich würde ertrinken. Ich ertrank gerade. "Schwimm weiter!", flehte Edward eindringlich in meinem Kopf. Wohin..? Um mich herum war nur Finsternis. Ich konnte nirgendwohin schwimmen. "Reiß dich zusammen!", befahl er. "Wehe, du gibst jetzt auf!" Meine Arme und Beine wurden taub vom kalten Wasser. Die Schläge der Wellen spürte ich nicht mehr so sehr wie zuvor. Jetzt war es eher ein Schwindelgefühl, ein hilfloses Herumwirbeln im Wasser.
Aber ich hörte auf ihn. Ich zwang meine Arme, sich zu strecken, zwang meine Beine, fester zu treten, obwohl ich jede Sekunde in eine andere Richtung schaute. Es nützte bestimmt nichts. Wozu sollte das gut sein? "Du musst kämpfen!", schrie er. "Verdammt, Bella, kämpf!" Warum..? Ich wollte nicht mehr kämpfen. Und es lag weder an der Benommenheit, noch an der Kälte, noch daran, dass mir die Arme versagten, als meine Muskeln vor Erschöpfung aufgaben. Ich war einfach froh darüber, dass es vorbei war. Diese Art zu sterben, war besser, als die anderen, denen ich bisher ins Auge gesehen hatte. Sonderbar friedlich. Die Gewissheit, dass das Ende kommen würde, war tröstlich. Einen Moment lang dachte ich an das Klischee, dass man, bevor man stirbt, das eigene Leben in Sekundenschnelle vorüberziehen sieht. Da hatte ich mehr Glück. Wer wollte schon eine Wiederholung sehen?
Ich sah ihn, warum sollte ich da noch kämpfen? Es war so deutlich, so viel schärfer als jede Erinnerung. Mein Unterbewusstsein hatte Edward bis ins kleinste Detail gespeichert und ihn für diesen letzten Augenblick aufbewahrt.
Ich sah sein makelloses Gesicht, als wäre er tatsächlich da, den Ton seiner eisigen Haut, die Form seiner Lippen, die Linie seines Kinns, das goldene Funkeln seiner wütenden Augen. Er war selbstverständlich wütend darüber, dass ich aufgab. Er hatte die Zähne zusammengebissen und seine Nasenlöcher waren vor Zorn gebläht. "Nein! Nein, Bella!" Mein Blick war von dem eiskalten Wasser getrübt, aber seine Stimme war deutlicher denn je. Ich achtete nicht auf seine Worte und konzentrierte mich auf den Klang seiner Stimme. Warum sollte ich kämpfen, wenn ich doch so glücklich war? Selbst, als meine Lunge nach mehr Luft schrie und meine Beine sich in der eisigen Kälte verkrampften, war ich glücklich. Ich hatte vergessen, wie wahres Glück sich anfühlte. Glück. Das machte das Sterben einigermaßen erträglich.
In diesem Moment siegte die Strömung und drückte mich plötzlich gegen etwas Hartes, einen Felsen, der in der Dunkelheit unsichtbar gewesen war. Er stieß mir hart in die Brust wie eine Eisenstange, der Atem wich zischend aus meinen Lungen und verschwand in einer dicken Wolke aus Silberblasen. Wasser strömte mir in die Kehle, es brannte und würgte mich.
Es war, als würde ich weggezogen, weg von Edward und tiefer in die Finsternis auf den Grund des Ozeans.

"...Leb wohl, ich liebe dich.", war mein letzter Gedanke.

Wuschelcorinchen ...
Twilight's Last Gleaming
........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.10.2008
Beiträge: 7004
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.04.2010 - 20:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nessie hat bestimmt einen Bauchnabel... allein wegen dem Bluttrinken... sonst hätte Nessie Bella beißen müssen und das hätte Bella mit Sicherheit nicht überlebt...

Nein, ich glaube Edward hat die Nabelschnur durchtrennt... moment, ich schau nach.
nein. also von einer nabelschnur steht nichts da. nur, dass er die vampirhaut mit seinen zähnen durchtrennt.

deshalb könnte ich mir das ganze so erklären:
vielleicht liegt Renesmee in keiner normalen Fruchtblase, sondern in einer speziellen, die der Vampirhaut ähnlich ist. Denn er zerreißt definitiv Vampirhaut und Bella ist noch kein Vampir, also muss diese Äußerung von Jacob etwas mit Renesmee zu tun haben.
vielleicht ist diese Fruchtblase oder ... ich hab keine ahnung, irgendwas ähnlich, das um Nessie rum ist in Bellas Bauch, der Nabelschnurersatz dafür. d.h. dass das vielleicht änhlich funktioniert wie bei Osmose bzw. Diffusion (kennt sich da jemand aus? -> Bio und Chemie). D.h. Stoffe von außen kommen rein, Stoffe von innen gehen raus.

So was in der Art vielleicht? Am besten wär'S wirklich, wenn man Stephenie danach fragt.
Weil (richtig, Aylane), die Zeugung war schon äußerst mysteriös. Wie kann ein lebloser Körper einen lebenden Organismus haben? (zumal Edward kein Blut mehr im Körper hat... okay, das wollen wir hier nicht diskutieren^^)





Signatur


MODERATOR

NEWSPOSTER GESUCHT!!! Bitte meldet euch; wir brauchen euch!

Mitgliedschaften:
Gossip Girl - you know you love her // Seth -'cause he's our secret hero // Club der Globetrotter // Jacob -'cause he's so hot // Rosalie -'cause we can sympathize her past // Carlisle -'cause he looks better than every moviestar // Dank Edward Cullen hab ich unerfuellbare Erwartungen an die Liebe // Bella don't want him I'll take him // Bella -'cause she is not scared of a house full of vampires // Emmett -'cause he's so strong and humerous // Edward -'cause we adore him // Ich bin ein hoffnungloser Freak (Musik VII) // Jasper -'cause he's so empathetic and enigmatic // Esme -'cause seh's so kind and understanding // 'wolves of la push - your guardian heroes'

Leiterin:
The Cullens -'cause there is no better family // Ich lasse nachts mein Fenster offen fuer Edward Cullen // Alice -'cause we can bet on her
Fanclub Cullens Corner // Vampirvermittlung

meine Vampire: Manila, Edward

RenesmeeSwan ...
Potenzielles Opfer
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 97
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.04.2010 - 00:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


das mit der fruchtblase stimmt schon, irgentwo im buch ist doch auch so ein teil wo carlisle jacob erzählt dass er gerne etwas fruchtwasser hätte aber mit der nadel nicht durch die fruchtblase kommt. irgentwie so stand das da.





Signatur
Ich zwang mich, die Luft anzuhalten, den Mund nicht zu öffnen, damit das letzte bisschen Sauerstoff nicht entweichen konnte. Es überraschte mich nicht, Edwards Stimme zu hören. Das war er mir schon schuldig, angesichts der Tatsache, dass ich dabei war, zu sterben.
Was mich überraschte, war die Tatsache, dass ich mir dessen so sicher war. Ich würde ertrinken. Ich ertrank gerade. "Schwimm weiter!", flehte Edward eindringlich in meinem Kopf. Wohin..? Um mich herum war nur Finsternis. Ich konnte nirgendwohin schwimmen. "Reiß dich zusammen!", befahl er. "Wehe, du gibst jetzt auf!" Meine Arme und Beine wurden taub vom kalten Wasser. Die Schläge der Wellen spürte ich nicht mehr so sehr wie zuvor. Jetzt war es eher ein Schwindelgefühl, ein hilfloses Herumwirbeln im Wasser.
Aber ich hörte auf ihn. Ich zwang meine Arme, sich zu strecken, zwang meine Beine, fester zu treten, obwohl ich jede Sekunde in eine andere Richtung schaute. Es nützte bestimmt nichts. Wozu sollte das gut sein? "Du musst kämpfen!", schrie er. "Verdammt, Bella, kämpf!" Warum..? Ich wollte nicht mehr kämpfen. Und es lag weder an der Benommenheit, noch an der Kälte, noch daran, dass mir die Arme versagten, als meine Muskeln vor Erschöpfung aufgaben. Ich war einfach froh darüber, dass es vorbei war. Diese Art zu sterben, war besser, als die anderen, denen ich bisher ins Auge gesehen hatte. Sonderbar friedlich. Die Gewissheit, dass das Ende kommen würde, war tröstlich. Einen Moment lang dachte ich an das Klischee, dass man, bevor man stirbt, das eigene Leben in Sekundenschnelle vorüberziehen sieht. Da hatte ich mehr Glück. Wer wollte schon eine Wiederholung sehen?
Ich sah ihn, warum sollte ich da noch kämpfen? Es war so deutlich, so viel schärfer als jede Erinnerung. Mein Unterbewusstsein hatte Edward bis ins kleinste Detail gespeichert und ihn für diesen letzten Augenblick aufbewahrt.
Ich sah sein makelloses Gesicht, als wäre er tatsächlich da, den Ton seiner eisigen Haut, die Form seiner Lippen, die Linie seines Kinns, das goldene Funkeln seiner wütenden Augen. Er war selbstverständlich wütend darüber, dass ich aufgab. Er hatte die Zähne zusammengebissen und seine Nasenlöcher waren vor Zorn gebläht. "Nein! Nein, Bella!" Mein Blick war von dem eiskalten Wasser getrübt, aber seine Stimme war deutlicher denn je. Ich achtete nicht auf seine Worte und konzentrierte mich auf den Klang seiner Stimme. Warum sollte ich kämpfen, wenn ich doch so glücklich war? Selbst, als meine Lunge nach mehr Luft schrie und meine Beine sich in der eisigen Kälte verkrampften, war ich glücklich. Ich hatte vergessen, wie wahres Glück sich anfühlte. Glück. Das machte das Sterben einigermaßen erträglich.
In diesem Moment siegte die Strömung und drückte mich plötzlich gegen etwas Hartes, einen Felsen, der in der Dunkelheit unsichtbar gewesen war. Er stieß mir hart in die Brust wie eine Eisenstange, der Atem wich zischend aus meinen Lungen und verschwand in einer dicken Wolke aus Silberblasen. Wasser strömte mir in die Kehle, es brannte und würgte mich.
Es war, als würde ich weggezogen, weg von Edward und tiefer in die Finsternis auf den Grund des Ozeans.

"...Leb wohl, ich liebe dich.", war mein letzter Gedanke.

Wuschelcorinchen ...
Twilight's Last Gleaming
........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.10.2008
Beiträge: 7004
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.04.2010 - 16:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ja, stimmt. kann ich mich auch dran erinnern... also ist das tatsächlich Vampirhaut oO





Signatur


MODERATOR

NEWSPOSTER GESUCHT!!! Bitte meldet euch; wir brauchen euch!

Mitgliedschaften:
Gossip Girl - you know you love her // Seth -'cause he's our secret hero // Club der Globetrotter // Jacob -'cause he's so hot // Rosalie -'cause we can sympathize her past // Carlisle -'cause he looks better than every moviestar // Dank Edward Cullen hab ich unerfuellbare Erwartungen an die Liebe // Bella don't want him I'll take him // Bella -'cause she is not scared of a house full of vampires // Emmett -'cause he's so strong and humerous // Edward -'cause we adore him // Ich bin ein hoffnungloser Freak (Musik VII) // Jasper -'cause he's so empathetic and enigmatic // Esme -'cause seh's so kind and understanding // 'wolves of la push - your guardian heroes'

Leiterin:
The Cullens -'cause there is no better family // Ich lasse nachts mein Fenster offen fuer Edward Cullen // Alice -'cause we can bet on her
Fanclub Cullens Corner // Vampirvermittlung

meine Vampire: Manila, Edward

sweatheart ...
Vampyress
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.10.2009
Beiträge: 635
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.04.2010 - 21:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


das ist alles ganz schön schräg, ich fände es ziehmlich unheimlig wenn ich wüsste das mein baby mich töten könnnte...





Signatur
"Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos."

Als erstes musst du lernen zuzuhören.
Als zweites musst du lernen das zu tun was man dir sagt.
Wenn du die beiden Dinge kannst, dann darfst du versuchen zu denken.

Serien-Junkies-Club (2)
Jacob - 'cause he's so hot !
Edward - 'cause we adore him
Alice - 'cause we can bet on her
House of Night - Children of Nyx
chAoS?!? Das ist doch nur Deko !!!
Ich bin ein hoffnungsloser Freak! - Club
Harry Potter - I want to go to Hogwarts - Club
The Cullens - 'cause there is no better family
Emmett - 'cause he's so strong and humerous
Esme - 'cause she's so understanding and kind
Renesmee - 'cause she´s like a little sister-Club
The Vampire Diaries- Weil jeder ein Geheimnis hat
'Ich lasse nachts mein Fenster offen für Edward Cullen'
Dank Edward Cullen hab ich unerfüllbare Erwartungen an die Liebe - Club




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Müsste Bella eig. nicht dick sein? Renesmeex3 43 bellacullen
Was man auf dem W:O:A eigentlich einmal gemacht haben sollte/müsste Tim_Lehmann 4 havgan
Was ich eigentlich tun müsste... Claire_McLeod 128 likeariver
Ich will ja nicht schon wieda anfangen aba eigentlich war ichs ja auch nicht sondern die da.... Lilly 2 stepen
Eigentlich müsste ich glücklich sein nadja 1 pakistanischdeutschebeziehungen
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 12 User Geburtstag
jumpingBiscuit (27), MsCullen (730), Vampierliebling (25), MrsIsabellaCullen (21), Melody (25), MissDisaster (27), TeamCullen (24), Whisper92 (25), Alison (24), Nahuel (22), loveless (36), TheRose (25)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank