HERZLICHES WILLKOMMEN IM KAWASAKI 200/250 SINGLE FORUM - DAS FORUM FÜR KAWASAKI KLEINE LUFTGEKÜHLTEN EINZYLINDER LATEST NEWS SSM 2017 - Eine tolles Treffen - Danke an Elke und Ronny für die Mühe! *** Nächstes Small Single Treffen voraussichtlich 2022 ***

Noch mindestens

;
...bis zum nächsten
KL250 & Z200 Treffen
voraussichtlich 2022
***DAS FORUM WÜNSCHT ALLEN FREUNDEN DER KLEINEN KAWASAKI - EINZYLINDERN EINE TOLLE, UNFALLFREIE SAISON 2021 ***


KONTAKT * ALTES KL250 FORUM (Archiv)

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Kawamichl ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 47
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.07.2016 - 11:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die ersten 500 km mit dem vollsynthetischen Motul 7100 in 10W-40 hat meine Z 200 nun hinter sich. Und sie erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit, zeigt keinen Ölverbrauch und schnurrt wie eh und je. Das ganze sogar noch nach einer sommerlich warmen Oldieausfahrt über knapp 150 km am Stück.

Der aufmerksame Leser stellt sofort fest, dass es eine Korrektur zu meinen obigen Aussagen gibt: ich hatte mir - wie oben angekündigt - zunächst das teilsynthetische Motul 5100 in 15W-50 bestellt, welches mir jedoch als bereits 3 Jahre altes "Frischöl" verkauft wurde. Da bin ich ein wenig pingelig und hab's wieder zurückgeschickt.

Da ich meine Vesys 650 auch nur mit dem vollsynthetischen Motul 7100 in 10W-40 fahre, dachte ich "was soll's" und habe dieses auch in die Z 200 eingefüllt. So habe ich nur ein Öl an Lager und kann größere (günstigere) Gebinde einkaufen. Mit Vollast bin ich ja auf der Z 200 eh nicht unterwegs und nutze sie nur zu sonntäglichen Genussfahrten. Von daher erschien mir die Viskosität 15W-50 in meinem Fall als vernachlässigbar.

Somit kann ich nun berichten, dass auch Vollsynthetiköl einem alten Schätzchen nichts ausmacht, sofern der Motor im Inneren auch wirklich noch blitzblank ist. Dann - und nur dann - kommen die Vorzüge dieses Öls zum Tragen, denn es hält den Motor auch weiterhin sauber.

In einem Oldie mit hoher Laufleistung und schon vorhandenen Ablagerungen, wäre auch mir sowas nie in den Sinn gekommen. Da wäre auch ich mal schön beim Mineralöl geblieben. Mit Teilsynthetiköl fährt zurzeit keines meiner Fahrzeuge... entweder ganz oder gar nicht, wie ich finde

Grüße
Michael




DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6493
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.07.2016 - 15:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sehr gut Michi,

auch wenn diese 500 km etwas gedauert haben...



..danken wir Dir für diese Rückmeldung!!!

Dazu hoffe ich, dass JEDER den Satz ganz aufmerksam liest und vollständig versteht:
"sofern der Motor im Inneren auch wirklich noch blitzblank ist"

So wie es der Bulli beschrieben hat, mit dem alten Motor, dass hier eben kein vollsynthetisches Öl benutzt werden sollte, weil dieses eben alle Rückstände aus den Kanälen usw. spült und verstopfen kann.

Ich persönlich fahre nur teilsynthetisches "Billigöl" von der Tante in 10 W 40 und das reicht für in die Arbeit durch die Stadt ( auch mal bis 100 Grad Motorgehäusetemperatur ) wie für Touren über Land, sprich alles was ich halt so fahre..

Mineralisches Öl hatte ich dem D-Motor zu Beginn gegeben, aber davon bin ich wieder abgekommen, da
ich den Eindruck hatte, dass der Verbrauch da etwas höher liegt.

Nun mit 51.5xx km und der 7er NGK kann ich sagen ist der Ölverbrauch für einen originalen Einzylindermotor im vertretbaren Rahmen. Mit der 8er lag der Verbrauch auch mit dem teilsynthetischen Öl höher als eben mit der 7er Kerze.

Samstagsgruß vom SemmeL





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Kawamichl ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 47
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2016 - 07:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Semmel,
was sollte denn der Wärmewert der Zündkerze mit dem Ölverbrauch zu tun haben? Diesen Zusammenhang verstehe ich nicht.

Der Wärmewert der Kerze besagt ja nur, wie heiß die Kerze im Betrieb wird und ob sie dabei ihre optimale Freibrenntemperatur erreicht, selbst also weder zu heiß (weiße Farbe) wird, noch zu kalt bleibt (dunkle Farbe, Ablagerungen).

Dem Motoröl und sämtlichen Schmierstellen dürfte das hingegen völlig wurscht sein. Kannst Du uns dahingehend aufklären?

Grüße
Michael




DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6493
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2016 - 14:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi Michi,

also ich leite mir das so her, dass der Motor etwas "kälter" läuft, eben mit dem geringeren Wärmewert.


Wobei ich mir da auch ned sicher bin, ob der Motor von der Zuckerlschwester ned noch zu fett läuft, was auch einen Kühleffekt zur Folge hat.

Fakt ist jedenfalls, dass der Verbrauch (51.700km) meiner Ansicht nach geringer geworden ist. Der Motor ist noch original ungeöffnet.

Edit:
In Deinem Fall hast Du einen Motor, der "ned mal eingefahrn ist" und wo alles noch so ist wie es sein soll. Bei der Laufleistung von dem D-Motor ist halt mal etwas Verbrauch an Öl, aber ned Blau hinten raus, sondern halt unsichtbar, an den Kolbenringen vorbei (so deute ich das als Nicht-Mechaniker)

Gruß vom SemmeL

[Dieser Beitrag wurde am 10.07.2016 - 15:40 von DerSemmeL aktualisiert]





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Kawamichl ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 47
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2016 - 15:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nee Du... Dein Motor läuft nicht kälter mit 'ner anderen Kerze. Man spricht zwar von "kalten und heißen" Zündkerzen, was aber wiederum nur etwas mit deren Temperaturfenster zu tun hat. Jeder Motor hat je nach Bauart und Leistung eine andere Verbrennungstemperatur. Hochleistungsmotoren (z.B. mit Turbo) laufen heißer als andere, benötigen daher eine "heißere" Zündkerze, welche diese Mehrbelastung auch aushält. Fährst Du eine solche "heiße" Kerze in einem Standardmotor, erreicht sie ihre optimale Freibrenntemperatur nicht und verrußt. Daher die vielen verschiedenen Wärmewerte bei Zündkerzen.

Was Du als niedrigerer Ölverbrauch definierst, könnte tatsächlich von einem zu fett laufenden Motor stammen. Realistisch betrachtet verbraucht ein zu fett eingestellter Motor zwar die selbe Menge an Motoröl wie ein zu mager eingestellter, doch ist bei einem zu fett laufenden Motor der Benzineintrag ins Öl höher - bekannt als gefährliche Ölverdünnung. Am Ölmesstab meinst Du dann, dass der Ölverbrauch weniger wird - tatsächlich hast Du bloß mehr Sprit im Öl drin, der Deinem Motor schadet und den Verschleiß fördert.

Am besten also den niedrigeren Ölverbrauch nicht als etwas Positives betrachten, denn genau das Gegenteil könnte hier der Fall sein.

Viele Grüße
Michael




DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6493
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2016 - 18:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


MMhhhmm....,

also die 7er ist da schon die richtige und sieht vom Kerzenbild her wesentlich besser aus als die 8er.

Benzineintrag, klar das weiss ich schon auch.
Aber es riecht ned nach Benzin, das Öl, finde ich..

Werde aber demnächst eh mal wieder nen Ölwechsel machen, dann werde ich das weiter beobachten.

Danke Dir aber trotzdem für die Warnung.

Gruß in den Sonntag vom SemmeL

PS: Etwas Öl "verbrauchen" darf ein 1-Zylinder mit dem KM-Stand (Meine Meinung)





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Kawamichl ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 47
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2016 - 21:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sehe ich genau wie Du... ein wenig Ölverbrauch ist völlig normal. Sogar bis zu 1 Liter/1.000km sehen viele Motorenbauer noch als normal an. Nunja...

Gar kein Ölverbrauch ist eher untypisch und deutet vielmehr auf fortschreitende Ölverdünnung hin.

Grüße
Michael




<oldifan50>
unregistriert

...   Erstellt am 04.01.2018 - 20:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi Kawagemeinde,
Habe mal Produkte speziell für Motorräder als Handelvertreter vertrieben. Fahre zur Zeit eine LTD 250, LTD 440, GPZ 750(alle um Bj. 82)und andere. Mit die besten Erfahrungen habe ich mit den Ölen von MOTOREX gemacht. Ich empfehle für die gängigen Oldtimer wie oben das teilsynthetische Öl SAE 15/50 (Empfehlung von Kawa für die LTD 440).
Probleme mit Kupplungsrutschen durch "schlechte Öle" haben viele meiner Kunden mit den MOTOREX Ölen beseitigen können - ist allerdings schon Jahre her, bevorzuge aber immer noch o.a. Marke.
Gruß
oldifan50




DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6493
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2018 - 14:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke für den Tip, lieber Oldiefan,

wir fahren in der Regel teilsynthetische Öle,
10 W 40, und da rutscht keine Kupplung,
teils aus dem Fachhandel und teils von der Tante, z.B.

Gruß vom SemmeL





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Raineu ...
Guru
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.09.2004
Beiträge: 425
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.06.2021 - 00:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
na, dann will ich das Thema mal ein bisschen aufwärmen.
Was haltet Ihr denn von mineralisch + geheimnisvolle Ölzusätze speziell für Oldtimer?

Z.B.: MATHÉ Classic Motorenöl-Zusatz

https://www.mathy.de/shop/de/klassiker/ … gLAX_D_BwE

Die Kundenbeurteilungen auf der Homepage sind ja vielversprechend.

Gibt es da bei irgendjemand Erkenntnisse?

Grüße aus dem abgekühlten Trebur.
Rainer





Signatur
Eine Z200 zum Fahren wenn die Sonne lacht und eine zum Schlachten in der Garage.

More : [1] [2] [3]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 4 User Geburtstag
Blacky (62), Torsten85 (36), Erbse (56), CafeRacer85 (36)


KLette und Zette - 2 Kleine mit Charakter
Google


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank