Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

madameMIM 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.02.2005 - 22:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hello liebe Leute,

ich bin verzweifelt....folgendes ist geschehen.. ich habe 3 Katzen :Lucy (knapp 4), Foxy (knapp 2) und Moritz-Maurizio (6 Mon)

Moritz kam erst vor kurzem aus dem Tierheim zu uns, als er kam, hatte er einen schnupfen und eine blasenentzündung, die aber schnell vergingen..

Foxy wurde im Sept.04 "kastriert" (bin mir nie sicher,ob sterilisieren od kastrieren) und während dessen bekam sie ihre schutzimpfung.

als moritz jetzt vor ca. 1 monat zu uns kam..benahm sich foxy eine woche später..sehr anders..sie hat nicht mehr gegessen..war lethargisch..auffallend ruhig...ich wusste,dass was nicht mit ihr stimmte..aber das es gleich so schlimm ist..

sie hatte über 40 fieber...und hatte dann auch erhebliche verdauungs-u magenprobleme...die haben ihr infusionen gegeben, antibiotika, paspertin-tropfen und was für den darm..
4 od 5 tage musste sie diese prozedur über sich ergehen lassen..bis sie ein röntgen machten:

eine niere ist übergross, aber glatt
die andere niere ist komplett klein und verschrumpelt..
ihr darm ist entzunden und es sind auch sonst sehr viele knötchen überall in der "bauch-gegend" zu sehen..

viell. sollt ich noch erwähnen, dass sie bis sept. eine normalgewichtige katze war und sich bis dez.vorigen jahres beinahe verdreifacht hat..

hat jemand schon von so einem fall gehört?

sie ist nicht mal 2 Jahre alt...

ich möchte sie auch nicht weiter "niederspritzen" lassen....hab mit einer homöopathin gesprochen und die meinte, dass dies ein impfschaden sein könnte?

hat jmd. erfahrung mit homöopathie und denkt ihr, dass da noch was zu machen ist?

vielen lieben dank
madameMIM




Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.02.2005 - 12:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe MadameMIM,
daß Du verzweifelt bist, kann ich gut verstehen.
Armes Kätzchen !

Unsere Jennifer kennt sich gut mit allen möglichen Krankheiten aus, wenn sie dies liest, wird sie Dir bestimmt weiterhelfen können.

Hast Du unsere Rubrik: "Krankheiten unserer Stubentiger" und "Homöopathie" schon durchgelesen? Vielleicht findest du dort auch etwas.

Obwohl ich Dir im Moment nicht viel weiterhelfen kann, halte ich die Daumen, daß alles gut geht und das Kätzchen wieder gesund wird.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




doro 



...

Status: Offline
Registriert seit: 28.10.2004
Beiträge: 307
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.02.2005 - 13:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
also zur Homöopathie sind hier schon einige Beiträge veröffentlicht.
Das mit dem Impfschaden kann durchaus sein, es kann aber auch andere Ursachen haben. Egal woraus diese Krankheit resultiert, denke ich das Wichtigste ist, dass dem Tier schnell und dauerhaft geholfen werden kann und wie geholfen wird.
Rede mal mit der Homöopathin und mit deinem TA. Unsere macht beides, das ist sehr hilfreich.
Deine Katze muß, wenn sie einen Nierenschaden hat, bestimmt Diät leben und Homöopathie wirkt nicht von heute auf morgen. Man braucht schon Geduld.
Und leider muß manchmal auch auf was anderes zurückgegriffen werden. Die Gewichtsveränderungen können schon damit zusammenhängen.
Ich würde nicht so lange damit warten bis die Behandlung beginnt.

Drücke euch ganz fest die Daumen

LG
Doro




katinkatu 





Status: Offline
Registriert seit: 25.02.2005
Beiträge: 49
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.02.2005 - 19:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo madameMIM,

ich will dir keine angst machen, aber hat der ta foxy auf fip / leukose / fiv getestet? wenn nicht dann lass das zur sicherheit bald machen. es gibt ein paar sachen in deiner schilderung, die diese möglichkeit zulassen, so dass du es auf jeden fall ausschließen lassen solltest.

ich drück dir die daumen.

lg, katja





Signatur
Die Katzen halten keinen für eloquent, der nicht miauen kann.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.02.2005 - 19:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


wie in der Pm gesagt wenn ich zeit habe antworte ich lese mich schlau





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.03.2005 - 12:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo

ist denn nun eigentlich einbefund da?nein oder?

durch infektioienne wird nierengewebe geschädigt und meist ist die folge eine chronische niereninsufiziens

das kann zur folge haben das die katze eine schrumpfniere bekommt
oder hat


bei einem akutennierenversagen sprechen die symptome die du sagtetst eher dafür

denn die symptome für ein akutes nierenversagen sind u.a.
futterverweigerung,vermehrter durst, apathie, mage-darm störungen, erbrechen.


in allen fällen mus deine katze doch nun aber eine nierendiät bekommen
oder?

ich mach mich weiter schlau





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

madameMIM 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.03.2005 - 21:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hello jennifer,

vielen lieben dank, dass du dir soviel mühe gibst..
aber bitte nur ausschliesslich, wenn du lust dazu hast und es deine zeit zulässt.

nein, befund in dem sinne gibt es leider keinen.sie haben ihr wie gesagt mehrere tage hintereinander antibiotika und infusionen verabreicht.
blutbild hab ich ihr einstweilen noch nicht machen lassen..weil ich dachte, dass sie im moment genug gelitten hätte.

heute hab ich ihr zum ersten mal "omniflora" mit etwas wasser gegeben.
bin schon gespannt, ob eine besserung eintritt..
aber sie verhält sich wie gesagt normal..

d TA meinte auch mal, dass es viell. auch ne infektion sein könnte (der kleine "neue" kater kam mit einer blasenentzündung), aber er hat noch nie gesehen, dass eine infektion so schlimm verläuft.

Seltsam finde ich auch, dass der ARtz sie erst im Sept.04 "offen" gehabt hat und da offenbar noch nichts war? Da wurde sie kastriert und erhielt ihre Schutzimpfung.

Ich weiss auch nicht, ob ich je wieder mit einer Katze impfen gehen soll..

auch ihre verdauung dürfte wieder in ordnung sein..ich sag dir- letzte bzw. vorletzte woche war sie noch ganz anders..jetzt ist sie eignetlich -vom verhalten her zumindest-wieder die alte
sie bettelt mich auch um futter an..
aber das röntgenbild sah echt schlimm aus

ich habe jetzt auf alle fälle nur noch trockenfutter light für sie (sie ist leider nur trockenfutter-trinkt aber seit jeher brav)..extra nieren-diät-trockenfutter hab ich auch schon bestellt..und sie bekommt im moment keine leckerlis

vielen lieben dank, einen schönen abend noch madamemMIM




madameMIM 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.03.2005 - 21:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo katinkatu,

wegen fip(?) hat der arzt gemeint, die zeit wäre zu kurz, sie bekam so hohes fieber ca.1 woche nachdem ich den jüngsten kater aus dem tierheim geholt habe.

aber ich weiss nicht, ich frage mich auch, ob das mit der "schrumpfniere" so schnell gehen kann...bzw. frage ich mich, ob sie es eben schon vorher gehabt hat.

viell. ist es auch ein genetischer defekt?

der TA hat auch von der MÖglichkeit des Blutkrebses gesprochen, weil das Röntgen auch noch einige Knötchen aufweist.

Lg
MadameMIM




madameMIM 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.03.2005 - 21:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


liebe doro,

ja- dessen hab ich mich in den letzten tagen besinnt- erst bin cih ausgeflippt-aber jetzt bin ich wieder "bei sinnen" und mir ist bewusst, dass es Geduld bedarf..hm..muss ich wohl haben..

wg. dem Gewicht (hatte noch nie probleme bei cats.ausser bei ihr) meinte der TA ich soll jetzt noch etwas warten..weil sie die energie fürs gesundwerden braucht und dann langsam runter kommen...

was habt ihr da eigentlich für erfahrungen..sind TA´s, die mit Homöopathie behandeln teurer als "Schulmediziner"?

LG MadameMIM




madameMIM 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.02.2005
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.03.2005 - 21:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


danke auch mo- ich hoffe auch das beste




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Für alle Fälle Amy CSIMiami 1 chefinchen
Für alle Fälle Amy Jaguar4 0 amber-scully
Für alle Fälle Amy Chaotenmutti 12 minisworld
Für alle Fälle Amy Observ 20 first_offtopic_and_spam_community
Für alle Fälle Amy DVD´S! OFFIZIELL AmyGray 10 amy_gray
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
schrumpfniere bei katzen | katzenkochbuch nierendiät | impfschaden fip | niereninsufiziens bei katzen | impfschaden katzen | impfschadenkatzen | katze niereninsufiziens | homöopathie bei schrumpfniere kater
blank