HOME Registrieren / Register Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Maus>
unregistriert

...   Erstellt am 26.10.2010 - 20:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Verrückte Polizisten
Polizeibeamte haben anscheinend mitten auf der Fahrbahn grundlos einen Radfahrer angehalten, so dass mehrere Autos längere Zeit nicht weiterfahren konnten. Bei dem Radfahrer handelte es sich wohl um einen Behinderten der lediglich ein paar Sachen eingekauft hatte, und das nicht so weit tragen konnte. Eigentlich müsste in diesem Fall ja eher jemand organisiert werden, der für den Behinderten einkauft oder ihn nach Hause fährt, anstatt dass er sich mühsam noch durch die Gegend schleppen muss, aber das wird abgelehnt. Stattdessen wurde ein Bussgeld verhängt. Die Städte sind insgesamt nicht fahrradfreundlich. Fahrradfahren wird nicht belohnt, sondern teilweise auch durch die Polizei mit Bussgeld bestraft. Polizei- und andere Macker kreischen aus den Autos frauenfeindlich heraus. Bus und Bahn sind oft keine Alternative, da ab 22.00 Uhr bereits schon nichts mehr fährt. Radfahrer sind durch Bus und Autofahrer schon auch gefährdet. Bürgermeister selbst fahren ja aus Angst nur mit einem Helm herum. Leuten ohne Einkommen dagegen wird ja nirgendwo ein Helm erstattet. Zimmer sind zu teuer Zimmer sind im Prinzip zu teuer, weil da ist kein Komfort usw. auch vorhanden. Reparaturen sind teuer, Handwerker, wie z.B. Flaschnereien und Rohrreinigung sind nicht zuverlässig, und einiges ist doch auch Pfusch von ihnen. Auch Messtechniker und Hausmeister nerven. Der Tick der Vermieter vor Abschluss eines Mietvertrages dann eine Schufa-Auskunft , wie auch z.B. eine Bescheinigung vom Vormieter einzuholen, er solle bescheinigen, dass keine Schulden vorliegen, das geht bis in ein Zeugnis hinein, oder auch eine Bescheinigung, dass keine Insolvenz vorliegt sollte beendet werden. Mietverträge enthalten dann so Sätze, wie ein Hund würde "den Hausfrieden stören", usw. Weitere Ticks sind ausserdem die Sache mit den Nebenkosten, wie auch unrechtmässiges Betreten des Raumes, ohne sich anzumelden um in der Privatsphäre herumzuschnüffeln. Zuviel Kontrolle Immer wieder werden in den Läden und Supermärkten die Taschen zu Unrecht kontrolliert, ohne jegliche Erlaubnis. Der Einzelhandel soll das nicht, um in die Privatsphäre des Kunden nicht einzugreifen. Die Tatsachen werden von ihnen verdreht, weil der Kunde meist diesen Konzernen sowieso schon ausgeliefert ist, das ist Teil eines unfairen Handels, der Armut ausbeutet auch hier in Europa nur Vermögenden hilft. Die Läden sind ja bereits schon mit Kameras überwacht, deshalb ist eine zusätzliche Kontrolle der Tasche überflüssig. Schade, dass sie nicht mehr Vertrauen haben zur Kundschaft, und einige Leute von ihnen zu Unrecht angegriffen werden. Weitere Tricks: Im Laden wird ein günstigerer Preis von ihnen selbst ausgeschildert z.B. als angebliches Sonderangebot. An der Kasse aber wird oft der Original Preis versucht abzurechnen. Hinter einem eine lange Schlange, so dass es natürlich schwer fällt das überhaupt anzusprechen, oder man hat keine Zeit und ist in Eile. Besser ist auch immer man hat den Betrag passend, weil sonst stimmt es vielleicht nicht. Ware muss man auch noch nach prüfen, weil sonst fehlt was. Für Kranke und Behinderte ist diese Situation problematisch. Kein Wechsel möglich Chronisch Kranke ohne Einkommen haben so eigentlich keine Möglichkeit Krankenversicherung, wie auch die Bank zu wechseln, weil sowohl die Krankenversicherung, wie auch die Banken nur arbeitsfähige Gehaltsempfänger nehmen. Für die Eröffnung eines Bankkontos braucht man ja auch schon einen höheren Barbetrag, sonst machen sie das gar nicht mehr. Selbst Bürgschaften nehmen sie nicht an, was aber teilweise auch nicht vorliegt. Und Schuldner gar nicht. Nach dem Bericht eines Erkrankten, sei er nur über das Sozialamt krankenversichert. Krankenversicherungen lehnten es ab ihn zu versichern. Das Sozialamt wiederum macht das aber auch nicht bei jedem Fall. Deshalb muss man schon auch aufpassen. Es ist sind schon Einzelfälle, aber ist bei Chronisch Kranken möglich. Diskriminerung Viele Krankheiten werden diskriminiert. Dabei handelt es sich besonders um Infektionserkrankungen, die aus Ängsten vor Ansteckung diskriminiert werden. AIDS, z.B. ist letztendlich durchaus eine schlimme Erkrankung, und wird diskriminiert. Niemand wird einem Infizierten eine Stelle, oder ein Zimmer geben. Frauenhaus hilft Männern Einrichtungen, wie die Frauenhäuser reagieren problematisch auf angebliche Kontakte von Frauen mit Männern, und nehmen die Frau aus diesem Grund nicht in das Frauenhaus auf, obwohl in dieser Gesellschaft ja sowieso Männer leben, vor denen es z.B. bei der Arbeit, wie beispielsweise vor dem Chef, oder vor den Behörden nicht unbedingt Rückzugsmöglichkeiten gibt. Ein Teil der Männer, die Frauen heimlich stalken sind nicht aus dem Umfeld der Frau selbst, sondern es handelt sich um der Frau unbekannte Männer. Oft sind allerdings der Staatsanwaltschaft gefährliche Männer schon länger bekannt. Die Staatsanwaltschaft, wie auch andere Behörden schützen nachweislich Intensiv- und Wiederholungstäter, wie auch psychotische Milieus, obwohl die Gesellschaft als solches nicht normaler wird. Ärzte hätten ihren Doktortitel gekauft Manche Ärzte hätten nach Angaben eines Experten womöglich ihren Doktortitel im Ausland gekauft, oder Unterlagen bei Lehreren ausspioniert, weil das sei immer mehr schlimm mit ihnen. Dort gäbe es einiges auf dem Schwarzmarkt. Es fehle an vielem in den Behandlungen. Tatsache ist ja, dass die Ärzte jetzt mittlerweile ja selbst zugeben, dass sie töten. Wohlfahrtsverbände, wie die Kirche tun nichts gegen diese Formen von menschenunwürdigem Sterben. Auch das DRK ist, wie der Bericht zeigt nicht fair. Aus: http://www.westline.de Großrazzia: Klinikchefs wegen Betrugs verhaftet 09. Juni 2010 17:51 Uhr von Von Andreas Rabenstein, Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist in vielen Bereichen nicht verwirklicht: Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Nachhaltig … haltigkeit "Aspekte der Nachhaltigkeit Im allgemeinen Verständnis setzt sich der Begriff der Nachhaltigkeit aus drei Komponenten zusammen, die auch als Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit bezeichnet werden. * Die ökologische Nachhaltigkeit umschreibt die Zieldimension, Natur und Umwelt für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Dies umfasst den Erhalt der Artenvielfalt, den Klimaschutz, die Pflege von Kultur- und Landschaftsräumen in ihrer ursprünglichen Gestalt sowie generell einen schonenden Umgang mit der natürlichen Umgebung. * Die ökonomische Nachhaltigkeit stellt das Postulat auf, dass die Wirtschaftsweise so angelegt ist, dass sie dauerhaft eine tragfähige Grundlage für Erwerb und Wohlstand bietet. Von besonderer Bedeutung ist hier der Schutz wirtschaftlicher Ressourcen vor Ausbeutung. * Die soziale Nachhaltigkeit versteht die Entwicklung der Gesellschaft als einen Weg, der Partizipation für alle Mitglieder einer Gemeinschaft ermöglicht. Dies umfasst einen Ausgleich sozialer Kräfte mit dem Ziel, eine auf Dauer zukunftsfähige, lebenswerte Gesellschaft zu erreichen. Nachhaltigkeit betrifft alle Betrachtungsebenen, kann also lokal, regional, national oder global verwirklicht werden. " Ziele einer sozialen Nachhaltigkeit werden durch eine Zwei-Klassen-Medizin, nicht verwirklicht. Die Krankenhäuser sind zu rückständig. Benötigt wird im Bereich der Pflege ein "Sustainable Health Care". Krankheiten, wie Infektionen müssen auch vom Robert-Koch-Institut nachhaltig bekämpft werden. Zuviel kaputt Manche Abstellplätze, wie der Bahnhof sind teilweise ein Risiko für die Sicherheit des Fahrrads. Nach mehreren Reifenwechseln, wie auch Reparatur des Lichts reicht es . Eine Selbshilfewerkstatt gibt es nicht. Das Problem ist auch , dass manche Reparaturwerkstätten das teilweise nicht gut genug reparieren, wie z.B. mit falscher Reifengrösse, oder auch lange Wartezeiten. Günstigere Werkstätten liegen auch ausserhalb, so dass man zwei Stunden unterwegs ist mit plattem Reifen. Günstigere Fahrräder, die aber trotzdem 200,00 Euro bereits kosten sind zwar fahrtauglich, aber sowieso schon nicht so optimal, auch vom Komfort. Ein teures kann nicht gekauft werden, weil das dann ja kaputt gemacht wird. Die Räder sind vielen Belastungen auch durch das Wetter und schlechte Wege ausgesetzt. Deshalb sollte nichts mehr beschädigt werden. Es sollte mehr für die Sicherheit der Fahrräder gesorgt werden. Abschliessbare Boxen gibt es nicht. Landratsamt zahlt kein Wohngeld Immer mehr machen Landratsämter Probleme mit der Übernahme von Kosten wenn wegen Erkrankung kein Einkommen mehr erwirtschaftet werden kann. Sie sollten dann Gesundung herstellen, oder jemand der noch, wenn auch nur vermindert arbeiten kann eine Stelle vermitteln. Diese gesamten Behörden haben dazu viele Möglichkeiten. Dass wegen Erkrankung und mangelndem Einkommen gepfändet und geräumt wird, stört sie wenig. Auch dass der Gerichtsvollzieher eventuell mal zu weit geht, wird von ihnen mehr akzeptiert, wie wenn jemand einen Antrag auf Wohngeld stellt. Sie haben ja ein warmes Nest in ihren Familien. Unzufriedenheit mit der Kirche Immer mehr Menschen sind mit der Kirche unzufrieden, weil sich das mit ihnen nicht lohnt finanziell. Oft wird jahrelang Kirchensteuer gezahlt, doch was hat man wirklich von dieser Kirche dann für dieses Geld erhalten? Nichts! Es ist letztendlich nur etwas für Reiche. Ungünstig für Arme und Kranke ist auch, dass der Austritt aus der Kirche etwas kostet. Gerade bei denen macht die Kirche mehr Probleme. Buchtipp hierzu: "Vatikan-AG" (Nuzzi) Die Veröffentlichung von G. Nuzzi ist lesenswert. Der Journalist Nuzzi hat geheime Unterlagen des Vatikans erhalten und darin festgestellt, dass der Vatikan durchaus korrupt sei. Es gehe dort um Erpressungen, wie Geldwäsche über die Vatikanbank. Geldwäsche findet oft im Drogenhandel statt. Es geht um die Verstrickung der Kirche in kriminelle Geschäfte. Bereits im Jahr 2009 erschien eine weitere Publikation über die Finanzen des Vatikan von C. Maltese: "Scheinheilige Geschäfte". Beachtlich ist auch die Veröffentlichung von W.Beinert: "Vatikan und Pius-Brüder: Anatomie einer Krise". Er spricht von der Möglichkeit der Existenz eines katholischen Fundamentalismus, der sich durch folgende Charkatereigenschaften darstelle: 1. Antimodernismus, wie Bestrebungen gegen den Liberalismus, 2. Dualismus, wie Schwarz-Weiss Malerei, 3. Feindbild/Kriegsmetaphorik, wie Gedanken an Eroberung der Welt 4. Verschwörungstheorien 5. Rigorismus: Im Bereich des Umgangs mit Randgruppen, 6. Dogmatismus: Idee einer Unfehlbarkeit, 4. Autoritarismus: Unterdrückerisches Verhalten der Kirche gegenüber anderen Ein anderer Autor spricht davon, dass diese Religion als solches für sich den Begriff des "Guten" benutzt, und aber auch Böses tut. Cardenal ist beispielsweise für eine "Theologie der Befreiung". "Die Liebe zur Schönheit der Natur und zu den Frauen hat mich zu Gott geführt, und die Liebe zu Gott zur Revolution“, so E. Cardenal. Praxen und Krankenhäuser sind überfüllt Notbetten im Gang in den Krankenhäusern, Warteschlange bis auf die Strasse hinaus am Wochenende bei den Notdiensten, so ist derzeit die Situation im Gesundheitswesen. auch andere Bereiche, wie Apotheken und Optiker sind ausgelastet. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser nehmen derzeit kaum noch Kassenpatienten auf. Die Praxen und Kliniken gehen dabei sehr nach dem Geld, obschon gerade ja auch die, die viel Geld haben, eventuell auch viel von anderen holen. In heutiger Zeit Eigentum zu haben ist nicht nur Glück, vielleicht sind auch teilweise unsaubere Geschäfte dabei, wie Handel mit Drogen, und Ausbeutung von anderen. Die Kassenärztliche Vereinigung gibt als Grund für überfüllte Praxen und Misständen in Krankenhäusern eine Form von falscher CDU/CSU Politik an, die ihrer Ansicht nach immer mehr krank machen würde. Einige der Ärzteschaft, wie auch das Klinikpersonal sind konkret gegen die CDU/CSU. Vieles wird in der Behandlung auch aufgrund unterschiedlicher Krankenversicherungen anders behandelt. So erhält der eine Patient eine gute Behandlung, und andere wiederum gehen leer aus. Speziell auch mit Impfungen und der Behandlung der Zähne wird das unterschiedlich gehandhabt. Vieles im bereich der Behandlung der Zähne wird nicht übernommen. http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc … 49,00.html Gebühren sollten weg Die GEZ verhält sich unterschiedlich gegenüber den Menschen. Manche befreien sie anstandslos auch länger von der Rundfunkgebühr, anderen wiederum stellen sie rigoros den Fernseher und das Radio ab. Vielleicht handelt es sich doch auch um Ungleichbehandlung. Wer beispielsweise über ein geringes Einkommen verfügt, hat keine Chancen auf eine Befreiung im Vergleich zu einem Hilfempfänger. Eigentlich sollte gerade diese einkommensschwache Arbeit belohnt werden, die von den Arbeitgebern ja auch bevorzugt wird, aber das ist durch diese Handhabung nicht der Fall. Kritik gibt es auch am Programm und am Inhalt, bzw. ist einiges zu unkritisch. Die GEZ bezieht sich darauf auf den Gesetzgeber. Es sollte von den Zuständigen andere Modelle überlegt werden. Die Erhebung von Gebühren ist veraltet. Das Übermässige Erheben von Gebühren ist Ausdruck einer repressiven CDU/CSU Politik. Anstatt dass Politiker für die Menschen adäquat sorgen, werden die Menschen mit Gebühren abgefertigt Anstatt eine allgemeine Abgabe für jeden Haushalt einzuführen, sollte eine Freigabe umsonst erfolgen mit dem Nachteil allerdings der Werbung. Eine Abgabe für alle Haushalte ist nicht leistbar. Ein anderes Modell wäre, dass Einnahmen für den öffentlich-rechtlichen Bereich aus dem Verkauf der Geräte wären, die somit mehr kosten würden und von denen ein Teil für das Fernsehen abgezweigt wird. Betreuer sind keine Hilfe Während des Aufenthaltes in Krankenhäusern, wird immer wieder bei Einzelnen ein Betreuer bestellt, der mehr und mehr zur Last wird. Letztendlich wird von den Gerichten jeder Rechenschaftsbericht dieser Betreuer akzeptiert, obwohl sich meist alles in der Situation der Betreuten verschlechtert hat. Die Betreuung führt nicht in den Erfolg. Der Betroffene muss nun, obwohl er selbst meist in einer hilflosen Lage ist, den verhaltensauffälligen Betreuer beaufsichtigen, damit er keinen Unsinn macht. Eine schwierige und komplizierte Aufgabe, bei der niemand hilft. Es geht dabei um viel Geld, was der Betreuer sinnlos verschwendet. Wohlfahrtsverbände, wie die Kirchen helfen dabei nicht. Die Richterinnen und Richter fallen immer mehr in absurde Wahnvorstellungen. Obwohl die Betreuer gegen den Willen der Betroffenen bestellt werden, werden Menschen ohne Einkommen zu den Kosten der Betreuung herangezogen. Dabei handelt es ich um mehrere tausend Euro pro Jahr. "Die "Weltrisikogesellschaft" (Beck 2007) und die Krise Beck hatte schon länger den Begriff der Risikogesellschaft geprägt. Nicht nur die Globalisierung bringt weitere Gefahren mit sich, durch die auch Epidemien eintreten können. Es gibt keine Sicherheit mehr. Einen weiteren Begriff wirft Kronauer (2009) auf mit einer Theorie über die "Gefährdung des Sozialen" . Durch die Krise wird in gewisser Weise das Soziale gefährdet, der Soziallstaat immer mehr abgebaut. Finanzmärkte werden immer mehr zu einer Art Roulette-Tisch, es handele sich um einen Casino- Kapitalismus (zu dem Begriff Casino Kapitalismus: http://de.wikipedia.org/wiki/Kasino-Kapitalismus). Der Effekt könnte die "Ausplünderung der Mittelschicht", aber wahrscheinlich und deshalb politisch problematisch sein: "Wäre der vormundschaftliche Staat nicht schon Strafe genung, hat uns nun noch mit voller Wucht die Finanzkrise erwischt, die längst eine Wirtschaftskrise ist..." (Beise 2009). Ein Teil der Mittelschicht sinkt finanziell ab. Der Dampf des durch Fehlinvestionen der Banken verlorenen Geldes liegt wie ein tödlicher Smog über dem Leben der Menschen ("Alles Geld verdampft" http://www.suhrkamp.de/buecher/alles_ge … 12590.html). Die Grenzen zwischen Glücksspiel und Investitonen würden sich vermischen. Diese Spielsucht der Banken will womöglich auch noch psychiatrisch behandelt werden, falls es sich darum handelt. Es sei wie mit diesen Gewinnspielen ohne Gewinn. Sie haben auch noch andere Spielchen um Menschen zu enttäuschen. Computer funktionieren nicht Teilweise ist auch das Netz überlastet, auf jeden Fall gibt es immer wieder Probleme mit dem Computer, dass er nicht funktioniert. Das betrifft vorallem die Internet-Cafes, die Geräte sind zu langsam dort. Situation für Kranke sollte verbessert werden Die Situation für Kranke ist auch in einigen einigen anderen Ländern zu rückständig. Sie erhalten bis heute die Todesstrafe. Das Ausland liegt auch in Bezug auf Gender zu weit zurück. Das sollte verändert werden. Wetter ist zu schlecht Die beiden letzten Winter waren mit Minus 20 Grad Celsius für diese Region zu kalt. Minus 20 Grad gab es früher eigentlich nur auf höheren Bergen, aber nicht in den Städten selbst. Die Stadtverwaltungen und Gemeinden sollten jetzt in die Zukunft planen und besser Sorge tragen. Unbeliebte Werkstätten Wer möchte schon ohne Lohn als Kranker noch arbeiten? Die Meisten wehren sich gegen eine Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen, dem sogenannten 2. Arbeitsmarkt. Sie halten das für eine Form von Unterdrückung durch die Kirche, die wehrlose Menschen zu einer Art Sklave für sich machen würde, und das auch nicht mit Zuwendung belohnen würde. Immer wieder wurden Misshandlungen, ausgeführt auch von Angestellten der Kirche thematisiert, die Steuergelder für Gewalt verbrauchen würden. Diese Situation sollte verändert werden. Die Diakonie sollte mehr das Geben lernen. Für ihr Verhalten gibt es speziell durch diese Religion keine Rechtfertigung, sondern das Gegenteil ist der Fall. "Aber mit der Predigt allein ist es nicht getan" (Boff 2009). Eine Stadt ist wahnsinnig Vorübergehend habe ich mich bei meinen damals noch lebenden Eltern angemeldet. Dann habe ich mich bei dieser Stadt wieder abgemeldet, die Eltern sind mittlerweile mit fast 80 Jahren aus altersgründen beide verstorben, und es wohnt dort jemand anderes. Obwohl das Ganze schon über zehn Jahre her ist kommt die Verwaltung nach zehn Jahren wiederholt auf mich zu. Bereits zum zweiten Mal wendet sich jetzt die Stadt an mich, und behauptet ich sei dort noch gemeldet, was aber nicht stimmt, weil ich bin anderweitig gemeldet und habe auch keinen Zweitwohnsitz angemeldet.
Geben Sie Text oder eine Website-Adresse ein oder lassen Sie ein Dokument übersetzen.
Abbrechen
Anhören
Übersetzung von Deutsch nach Englisch
Crazy cops
Police officials have apparently groundless middle of the road stopped a cyclist, so several cars could drive for long periods. The cyclists were probably bought by a disabled person which only had a few things, and could not carry that far. Actually, in this case would rather someone be so organized that for the disabled person buys or drives him home, rather than that he is still troublesome must drag through the area, but this was rejected. Instead, a fine was imposed.

The cities are generally not cyclist friendly. Cycling is not rewarded, but in some cases punished with fines by police. Police and other bloke screaming misogynist out of the cars out. Bus and train are often no alternative, as from 22.00 clock already has nothing moves. Cyclists are by bus and car drivers have also threatened. Mayor even go so out of fear around with a helmet. People with no income other hand, is nowhere even a helmet refunded.

Rooms are too expensive
Rooms are basically too expensive because there is no comfort, etc. also available. Repairs are expensive, artisans, e.g. Plumber and pipe cleaning are not reliable, but some of it is also botch of them. Also, technicians and caretakers nerves. The tick of the landlord before signing a lease then a Schufa information, as well as obtain a certificate from the previous tenant, he should certify that there is no debt that goes up into a certificate or a certificate stating that no bankruptcy is present should be ended. Leases contain sentences then so how would a dog "to disturb the peace", etc. For more ticks are also the matter of the additional costs, such as sniffing and unlawful entry of the room, without logging into the private sphere.

Too much control
Time and again, in stores and supermarkets the bags checked in error, without any permission. The retail sector is not to come not in the privacy of the customer to intervene. The facts are twisted by them because the customer is usually these same groups have delivered anyway, this is part of an unfair trade, poverty exploits here in Europe only helps wealthy. The shops have already been monitored with cameras, so an additional check of the bag unnecessary. Too bad that they no longer have confidence to customers, and some people they are unjustly attacked.

Other tricks:
In the shop a lower price of them is even signposted as as an alleged special offer. At the checkout, but will often try to settle the original price. Behind a long queue, so of course it is difficult to address this at all, or you have no time and is in a hurry. Better is always one has the matching amount, because otherwise it's not you. Goods must be examined even after, otherwise what is missing. For the sick and disabled, this situation is problematic.

No change is possible
Chronically ill with no income have so really no way of health insurance, how to switch the bank, because both the health insurance as well as the banks take only able-bodied wage earners. To open a bank account so you need even a higher amount of cash, or they do not do this anymore. Even guarantees not to take it, but sometimes there is not. And the debtor does not.

According to the report of an ill person, he was medical insurance only through the social welfare office. Health insurance, it refused to insure him. This in turn makes the social welfare office but not in every case. Therefore, we do have to watch it. It's already are isolated incidents, but is possible for chronic patients.

Diskriminerung
Many illnesses are discriminated against. This is especially to infectious diseases that are discriminated against on fears of contagion. AIDS, for example is ultimately quite a nasty disease, and is discriminated against. No one will give an infected a place or room.

Women's Home helps men
Facilities, such as women's shelters problematic respond to alleged contacts of women with men, and take the woman for this reason not in the refuge, although in this society anyway, so live men facing it as at work, such as before the boss, or before the authorities are not necessarily retreat. Some of the men, the women are not secretly stalk from the environment of the woman herself, but it is the woman unknown men.

Often, however, the prosecutor dangerous men are already known. The prosecutor, like other authorities, proven to protect intensive and repeat offenders, as well as psychotic milieu, although the company as such is not normal.

Doctors had bought her Ph.D.
Some doctors would, according to one expert might buy their doctorate abroad, or spy documents to teachers because it was more and more bad with them. There were some on the black market. It lacked much in the treatments. The fact is, yes, that doctors now admit even now that they kill. Charitable organizations, like the church to do anything against these forms of undignified death. Also, the DRC, as the report does not show fair.

From: http://www.westline.de
Great roundup: Hospital boss arrested for fraud
09. Juni 2010 17:51 clock by by Andreas Rabenstein

The principle of sustainability is not achieved in many areas:
From:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nachhaltigkeit # Das_Konzept_der_Nachhaltigkeit
"Aspects of sustainability

Generally considered together, the concept of sustainability of three components, which are also known as a three-pillar model of sustainability.

* Environmental sustainability describes the target dimension, nature and the environment for future generations. This includes the preservation of biodiversity, climate change, the maintenance of cultural and natural areas in their original form and in general a careful treatment of the natural environment.
* The economic sustainability is to postulate that the economy is in such a way that they are permanently provides a sound basis for acquisition and prosperity. Of particular importance here is the protection of economic resources from exploitation.
* Social sustainability means development of society as a way of participation for all members of the community possible. This includes a balance of social forces with the aim of achieving long term sustainable, liveable society.

Sustainability affects all levels of observation, so it can be implemented locally, regionally, nationally or globally. "
Goals of social sustainability, not be achieved by a two-tier health system. The hospitals are too backward. Is needed in nursing a "Sustainable Health Care." Diseases, such as infection must also by the Robert Koch Institute to be combated effectively.

Too much broken
Some spaces, such as the railway station are part of a risk to the safety of the bike. After several tire changes, and repairs of light is sufficient. There is Selbshilfewerkstatt not. The problem is that some repair shops do not repair the part well enough, such as with the wrong tire size, or long waiting times. Garages are cheaper outside, so that is two hours on the road with a flat tire. Cheaper bikes, but which are nevertheless cost 200.00 euros already but suitable for riding, but anyway not the best, even from the comfort. An expensive can not be bought, because that will be made so broken. The wheels are exposed to many stresses by weather and bad roads. Why should anything be damaged. More should be made for the safety of bicycles. Lockable boxes are not.

District Office does not pay housing benefit
More and more district offices make problems with the payment of costs if it can be generated no income due to illness. You should then produce recovery, or someone who still work albeit reduced, a point mediate. This all authorities with ample opportunities. That is due to illness and lack of income attached and removed, it interferes little. The fact that the court's may one day be far more acceptable to them, as if someone makes an application for housing benefit. Yes they have a warm nest in their families.

Dissatisfaction with the Church
More and more people are dissatisfied with the church, because that with them is not worthwhile financially. Often, church tax paid for years, but what you actually get from this church for this money then? Nothing! It is ultimately something only for the rich. Unfavorable for the poor and sick is that the exit from the church will cost something. Just where does the church more problems.
Book Review said: "Vatican-AG (Nuzzo)
The publication of G. Nuzzo is worth reading. The journalist Nuzzi has received secret documents from the Vatican, it found that the Vatican was quite corrupt. It will go there to extortion, money laundering, such as the Vatican Bank. Money laundering often takes place in the drug trade. It is about the involvement of the church in criminal activity. Already in 2009 another book was published about the finances of the Vatican
C. Maltese, "phony transactions. Noteworthy also is the publication of W. Beinert, "Vatican and Pius brothers: Anatomy of a Crisis." He speaks of the possibility of the existence of a Catholic fundamentalism, represented by the following Charkatereigenschaften:
1. Anti-modernism, such efforts against liberalism,
2. Dualism, such as black and white painting
3. Bogeyman / war metaphor, like thoughts of conquering the world
4. Conspiracy theories
5. Rigor: In the area of dealing with marginalized groups,
6. Dogmatism idea of infallibility,
4. Authoritarianism: suppressive behavior of the Church over other

Another author says that this religion as such is the concept of "good" is used, and but also does harm.

Cardenal, for example, for a "theology of liberation." "The love of beauty of nature and the women brought me to God and the love of God to the revolution," said
E. Cardenal.

Clinics and hospitals are overcrowded
Emergency beds in hallways in hospitals, queue up onto the street at the weekend with the emergency services, it is currently the situation in health care. other areas, such as pharmacies and opticians are busy. Many doctors' offices and hospitals are currently barely on insured patients. The offices and clinics go to this much money, though now so even those who have a lot of money, possibly get a lot of others. In today's time-share property is to have not just luck, maybe even some improper transactions in how drug trafficking, and exploitation by others. The physicians' association gives as a reason for overcrowded clinics and hospitals misfeatures in a form of false CDU / CSU policy that would make it considers ill for more. Some of the medical profession, as well as hospital staff are specifically against the CDU / CSU.
Much is also treated in the treatment due to different health insurance differently. This gives the patient a good treatment, and others will turn up empty. Especially with vaccinations and treatment of the teeth that is handled differently. Much of the treatment of the teeth is not covered.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0, 1518,614949,00. html

Fees should be gone
The GEZ behaves differently from humans. Some free them without hesitation or longer from the license fee, others again they rigorously from the TV and radio. Perhaps it is but also to unequal treatment. Who for example, has a low income, has no chance of a relief in comparison to a beneficiary. Actually, this just low-income work are rewarded, which is also preferred by employers, yes, but that is by this handle is not the case. There is also criticism in the program and the content, or is something too uncritical. The GEZ refers to it in the legislature. It should be considered by competent other models.

The collection of fees is outdated. The Excessive collection of fees reflects a repressive CDU / CSU policy. Instead of politicians provide adequately for the people, people dismissed with costs

Instead of introducing a general tax for every household, should be released for free but with the disadvantage of advertising. A charge for all households is not affordable.

Another model that revenue for the public sector from the sale of the equipment would be would therefore cost more and of which a portion is diverted for television.

Managers are no help
During the stay in hospital will be appointed again in detail, a supervisor, who is increasingly becoming a burden. Ultimately, the courts of any accountability report accepts these workers, although most everything has got worse in the situation of the clients. The care does not lead to success. The person concerned must now, although he is usually in a helpless position to supervise the behavior problems supervisor, so he does not talk nonsense. A difficult and complicated task, where no one helps. It involves a lot of money, wasting the supervisor meaningless. Charitable organizations, like the churches do not help.

The judges are increasingly part absurd delusions.

Although the staff will be appointed against the wishes of those concerned, people are used without any income to the cost of care. It concerns me several thousand euros per year.

"The" world risk society "(Beck 2007) and the crisis
Beck had long been coined the concept of risk society. Not only globalization brings more dangers, may also occur by the epidemic. There is no security anymore. Another term causes Kronauer (2009) with a theory about the "threat to the social". The crisis is threatened in some way the social, reduced the Soziallstaat more and more.
Financial markets are increasingly becoming a kind of roulette table, there were a casino capitalism (with the term casino capitalism: http://de.wikipedia.org/wiki/Kasino-Kapitalismus). The effect may be the "plundering of the middle class, but probably politically problematic and therefore be:" If the state does not have guardianship Genung penalty is, we now have caught the full force of the financial crisis, which has long been an economic crisis ... " (Beise 2009). Part of the middle class sinks financially. The vapor of the failure of investments of the banks lost money is like a deadly smog over the life of the people ("All the money evaporates" http://www.suhrkamp.de/buecher/alles_ge … 12590.html). The boundaries between gaming and Investitonen would merge. This gambling of banks will probably also be treated psychiatrically, if it is a question. It was not like this lottery win. You have to disappoint there are other games with people.

Computers do not work
Sometimes even the network is overloaded, it is definitely always had problems with the computer that it does not work. This applies above all the Internet cafes, the devices are too slow there.

Situation for the sick should be improved
The situation for some patients is also in some other countries to backwardness. You get to date the death penalty. The International is situated in relation to gender back too far. This should be changed.

Weather is too bad
The last two winters were to minus 20 degrees Celsius is too cold for this region. was minus 20 degrees before it actually only on higher mountains, but not in the cities themselves, the municipalities and communities should now plan ahead and take better care.

Unpopular Garages
Who wants to work without pay as a sick yet? Most people oppose any activity in a workshop for people with disabilities called the second Labor market. You think this is a form of oppression by the church, the defenseless people would make a sort of slave for himself, and the grant would not reward them with. Time and again, abuse, addressed also carried out by employees of the church, which would use tax money for violence. This situation should be changed. Diakonia should learn to give. For their behavior, there is no justification specifically by this religion, but the opposite is the case.
"But only with the preaching is not enough" (Boff 2009).


A city is insane
Temporarily I've signed in my time living parents. Then I signed out of this town again, parents are now nearly 80 years, both died of old age, and there lives someone else. Although the whole thing is already over ten years since the administration is repeated after ten years on me. For the second time the city now turns to me and said I was registered there yet, which is true but not because I am notified otherwise and have not even filed a second home.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Misstände 2 enduro_daugs
Misstände 0 frankr
Misstände 0 admin66
Misstände 0 wellness_am_see
Misstände 0 wellness_am_see
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank