Übersicht News Suche registrieren Login Homepage


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

RAJABEAT
unregistriert

...   Erstellt am 29.06.2013 - 15:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


MESSBECHEREINKAUF

Frau Klose war leider wochenlang sehr krank, das ist sie immer, wenn sie keinen Urlaub mehr hat und an den Gardasee will.
Wenn Frau Klose erkrankt, ist das ein Schicksalsschlag für die gesamte Firma, ist sie doch seit Monaten schon unsere Mannerschnittenbeauftragte, die dafür sorgt, dass die Pseudo-Schokoladenschnitten aus dem Geheimfach des Automaten in die kostenintensiven Fächer wechseln. Hungrig gingen die Mitarbeiter hängenden Kopfes abends nach Heim.
Als Klosenersatz bekam ich einen Ersatz. Ein sehr aufgewecktes Bürschchen mit grossen Füssen (im Winter als Schneepflug geeignet, im Sommer zum Austreten von australischen Flächenbränden), den ich sofort mit einer hochwichtigen Beschaffungsarbeit betreute.
Wir arbeiten zwar mit keiner wie immer gearteten Flüssigkeit in der Firma, doch irgendwer (vermutlich der Sicherheitsbewacher für den Brandschutz) brauchte einen Messbecher MIT HENKEL UND SKALA DRAUF!
Das, dachte ich mir, ist eine Herausforderung für den Neuling.
Das Bürschchen ist es sehr klug angegangen: Erst hat er seine Freundinnen angerufen, ob sie wohl so Becher hätten. Nach abschlägigen Antworten war er drei Tage im Internet auf Recherche. Da wurde er fündig, nur hatten die Becher keinen Henkel, Skala auch keine.
Er hat mich dann gefragt, was ein Henkel ist und was zum Henker eine Skala. Aber dann hat er zugeschlagen mit meinen Informationen: Schon nach drei Wochen fand er um 28,79 den gewünschten Becher, plus Versandkosten. Blöd nur, dass der nur 0,5 Liter fasste (grad mal ein Bier), statt der verlangten Mass. Der Literbecher kostet nur 42,37 und natürlich habe ich den Kauf genehmigt.
Die Bestellung hat er auch selbst abgesandt, die Rechnung wurde dann verbucht, vorher der Becherlieferant als Lieferant angelegt wegen der Buchung, kontiert, bezahlt. Der Bub wäre ein vollwertiger Klose-Ersatz, falls der Becher je angekommen wäre. Vermutlich hat er das „ab Haus“ überlesen und er steht abholbereit. Muss er ihn halt abholen in Leipzig. Vielleicht kriegt er sogar 3% Skonto, wenn er den Schnellzug nimmt.
Egal – meine Frau hat viele solche Becher aus dem 50-Cent-Shop (sie verwendet sie als Blumenvasen), ich hab ihr einen stibitzt.





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


"Licht und Schatten" - Monatsthema Januar 2015


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank