ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

MiloKekz ...
der Schwertkäääämpföööör xDDDD
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.05.2012 - 18:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich denke, ich sollte mich auch mal zu Wort melden. Zwar will ich Ärger etc. vermeiden, aber was soll’s.

Meine Gründe für den Abbruch der Kontakte ist ganz einfach: ICH habe ihn nicht abgebrochen.

Das klingt jetzt ziemlich einfach und scheint das ganze Problem für mich zu lösen, aber ich habe es langsam echt satt allen und jeden hinterher zu laufen. Wenn sich jemand WIRKLICH für mich interessiert, dann meldet er/sie sich auch. Es reicht absolut nicht, wenn man sich nach einer flüchtigen Begegnung mal eben schnell die Handynummer austauscht und dann ist wieder Stille.


Aber gehen wir mal Stückchenweise an die Sache ran:

Ich habe euch alle sehr gern, das könnt ihr mir glauben, und ich vermisse die Zeit, die wir zusammen hatten auch. Doch, wenn man nichts weiter für den weiteren Kontakt tut, dann weiß ich echt nicht mehr weiter.

Nach dem Abschluss war es einfach nur noch still. Jeder ging seine Wege. Dass wir noch zusammen auf der Handelsschule oben am Hepel gingen, war echt Zufall. Aber da habe ich eh noch Gesichter gesehen, die ich heute nicht mehr täglich vor der Nase haben möchte. Das ist aber ein anderes Thema und betrifft nicht euch.

Mit Marie brach der Kontakt eigentlich sofort ab, weil keiner (ich auch) die Anstalt gemacht hat, Kontakt aufzunehmen. Als wir uns zufällig mal in Gummersbach („Clockhouse“ glaube ich sogar xD) getroffen hatten, wurden gleich Nummern ausgetauscht. Da dachte ich mir: „Yeah, cool. Endlich können wir wieder miteinander schreiben und so.“. Aber wie bereits gesagt: Es kam nichts. Und ich habe die Angewohnheit, ständig anderen hinterher zu laufen, abgelegt, da ich es satt hatte, ständig diejenige zu sein, die sich melden muss. Ich kam mir wie ein Vollidiot vor, besonders wenn dann die Antwort kommt: „Hey~ Ich wollte dich auch gerade anrufen…“ Blabla
Als dann die Sache bei Facebook begann, war es bereits ZU SPÄT. Es klingt zwar hart, aber ich habe „Freundesammler“ satt. Ich habe nur Leute in meiner Liste, die ich wirklich kenne und die sich wirklich(!) für mich interessieren und für die ich mich auch interessiere. Sorry, Marie, aber bei Dir sind die Geschichten immer gleich. Immer wieder gibt es Probleme mit deinen Ex-Freunden bzw. dein jetziger Freund ist „soo toll“ und ihr werdet heiraten. Als ich das vorhin gelesen hatte, musste ich echt lachen. Ich habe kein Unterschied gemerkt in den 5 Jahren Trennung. Dein Post, könnte genauso einer sein, wie von 2007.

Nun zu Anna. Ich weiß nicht so Recht wo ich anfangen soll. Eigentlich hatten wir noch etwas Kontakt.
Eigentlich.
Aber das legte sich auch mit der Zeit und ich war dann schließlich sogar sauer, als sie einfach verschwand. Gut, ich wusste, dass sie ein Jahr im Ausland verbringt, aber einfach so abhauen?! Ich hatte gedacht, dass wir eine nette kleine Abschiedsfeier machen oder uns einfach treffen und uns eben verabschieden. Ich bin zwar kein Mensch, der sich gerne verabschiedet, aber WENN man befreundet ist, dann sollte man wenigstens „Auf Wiedersehen“ sagen.
Wisst ihr, von wem ich das eigentlich gesagt bekommen habe? Von Ihrer Schwester. Ein Tag nach Annas Flug, kam sie in der Schule zu mir und sagte: „Hey. Weisst Du eigentlich, dass Anna gestern geflogen ist?“ Und ich stehe da wie der letzte Oliver Pocher… äh Vollidiot (kleine Zwischenlacher *haha* x‘D)! Natürlich wusste ich es nicht!
Als die Schwester dann abgegangen war, da wusste ich absolut nichts mehr. Gern hätte ich Kontakt zu Anna aufgenommen, aber wie ohne E-Mail-Adresse etc.? Oft habe ich mit den Gedanken gespielt, Annas Mutter, die ich mit der Jüngsten oft im Dorf (Niederseßmar) gesehen habe, zu fragen was Anna so macht und wie es ihr geht. Habe ich aber nicht getan, weil es aufs Gleiche hinausgegangen wäre. Ich würde dumm dastehen (weil ich vom Ganzen ausgeschlossen bin) und der Kontakt zu Anna wäre auch nicht wieder hergestellt.
Deine Schwester hatte ich vor kurzem nochmal gesehen. Und sie sagte mir beiläufig nach der Begrüßung, dass Du wieder zurück in Deutschland seist und irgendwo arbeitest. Meine Antwort nur: „Schön.“, was halbwegs ehrlich und halbwegs trotzig war. Ich habe mich nämlich dabei gefragt: Warum meldet sie sich dann nicht und erzählt mir das selbst?
Ich hätte mich wirklich gefreut.

Ich hätte mich gefreut, wenn von euch beiden etwas gekommen wäre, damit ich mich nicht immer fragen muss: Bin ich so eine schlechte Freundin, dass man mit mir kein Kontakt haben möchte? Was habe ich getan, dass ich denen egal geworden bin?
Ja, ich Idiot machte mir sogar Vorwürfe! -.-
Aber das ist jetzt endgültig vorbei, schließlich gibt es noch Leute, denen ich nicht egal bin. Und dazu gehört auch Karina!

Warum ich mit Karina bis heute noch Kontakt habe, liegt wohl klar auf der Hand. Wir waren von Anfang an enge bzw. beste Freunde (und Seelenverwandte) und haben uns trotz heftiger Streitereien immer noch sehr (sehr) gern. Ich würde mein Hand für sie ins Feuer legen. Ich würde so gut wie alles für sie tun! Weil ich weiß, dass ich ihr genauso wichtig bin, wie sie mir. Sie interessiert sich für jeden Mist in meinen Leben und ich erzähle ihr auch alles. Das Gleiche auch von ihrer Seite aus. Sie ist die einzige Person, mit der ich noch aus „alter Zeit“ Kontakt habe und bei dem ich mir mehr als sicher sein kann, dass er noch weitere Jahre erhalten bleiben wird. Auch wenn sie in Bayern hockt und dort alles Wichtige für ihre Zukunft tut, schreiben und reden wir (fast) täglich miteinander. Sie ist eine wahre Freundin, die jeder Zeit für mich da ist. Und sich nicht nur meldet, wenn es ihr entweder kacke oder richtig gut geht oder um Aufmerksamkeit zu bekommen. Wir unterhalten uns über jeden Mist und lachen auch darüber. Gestritten wird auch hin und wieder. Aber die sind nicht mehr so heftig (& nur halbwegs so kindisch) wie damals auf der Realschule x’D
Wenn bei uns mal der Kontakt bricht, weiß ich, dass irgendwann wieder einer zustande kommen wird, was ich mir bei euch (Maria und Anna) nicht sicher sein kann. Genug Beispiele dafür habe ich ja.

Okay, genug geschwärmt. Ihr kennt Karina ja.

Ich finde es wirklich schade, dass wir uns hier in einem (ur)alten Forum nun so in die Haare kriegen, nur weil mal Klartext gesprochen wird. Sicher klingt nicht alles angenehm und schön, aber wenn wir wirklich Freunde wären, dann würden wir versuchen das zu verstehen und uns nicht gleich gekränkt fühlen. Kari und ich haben oft solche Unterhaltungen, wo ICH oft zu Recht gewiesen werde. Und ihr wisst, ich fühle mich recht schnell gekränkt und bin schnell beleidigt. Andererseits verstehe ich was sie mir damit sagen will und denke darüber nach. Am Ende muss ich ihr zustimmen.

Als Freunde MUSS man ab und an mal Klartext reden, sonst wäre doch alles Heuchelei, findet ihr nicht? Also, ich schon.
Ich würde keine Freunde wollen, die mir täglich erzählen wie toll ich bin und wie toll mein Leben ist, obwohl jeder weiß, dass das nicht sein kann. Jeder hat seine Ecken und Kanten. Niemand ist perfekt. Ebenso wenig will ich Freunde, die mir bei jedem Mist zustimmen. Man sollte mir sagen, wenn etwas absolut nicht in Ordnung ist oder das meine Ideen or whatever Schwachsinn sind.
Bei einer Freundschaft zählt, für mich: Ehrlichkeit, Treue und Vertrauen.
Man nimmt ihn bzw. sie so hin, wie er ist und mag ihn trotz der Macken. Man ist für ihn/sie da, wenn Probleme sind und man freut sich ehrlich mit, wenn einem Freund etwas Gutes widerfährt. Wer bei solchen Nachrichten Neid oder gar Schadenfreude empfindet oder es sogar mit den eigenen Geschichten übertrumpfen will, der darf sich nicht ‚Freund‘ nennen.

Ich will euch nicht unterstellen, dass ihr so denkt, besonders Anna nicht, weil sie so nicht ist, aber bei Dir Marie, habe ich oft das Gefühl, Du erzählst uns diese Dinge, um zu zeigen, dass Du ein super oder beschissenes Leben führst – je nachdem was gerade ansteht – und das unser Leben nichts dagegen ist.
Jeder hat Höhen und Tiefen, aber man sollte seine positiven, wie auch negativen Neuigkeiten, nicht über die der anderen heben. Das kommt sehr schlecht an. Erst Recht bei Freunden.
Mitfreuen tue ich mich schon lange nicht mehr für Dich, weil ich weiß, wie es endet. Und das macht mich ehrlich gesagt nur traurig. Selbst bei der Nachricht wie „Heiraten“ nun, dachte ich mir: „Och nee… Nicht schon wieder…“
Das haben wir schon viel zu oft von Dir gehört. Da kann man sich langsam nicht mehr sicher sein, ob was Wahres dran ist oder nicht. Eigentlich schade.

Gut, ich denke ich habe genug rumphilosophiert.


LG





Signatur
"We can be both of God and the devil.
Since we're trying to raise the dead against the stream of time..."


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
MEIN SENF buschgi 0 halward
Mein Senf dazu... Zwergerl 1 ich_bleibe_troy
Mein Senf (Meinungen, Diskussionen, Anregungen) JimboJones 8 final_destination
Senf Monkerl 4 worp
Mit Senf? Caro 1 bude_waldkirchen
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank