Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik

++++++ Nochmal neues Forum +++++++Achtung ! ++++++ NEUES FORUM ++++++

Ab sofort neues Forum nutzbar: www.torkado.de/zauberspiegel
Bitte hier nichts mehr eintragen, eventuell eigene gute Texte von hier rüberschaffen.
--- Ab Oktober kann man hier nur noch lesen ---

Altes Archiv Mitglieder Registrieren Login




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Gabi 



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 98
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2008 - 11:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ho'oponopono- Artikel von Joe Vitale

Ho'oponopono - tiefgreifende Heilung und Transformation

"Vor zwei Jahren hörte ich von einem Therapeuten in Hawaii , welcher eine komplette Station von geistig behinderten, kriminellen Patienten geheilt hatte - ohne jemals auch nur einen von ihnen gesehen zu haben. Der Psychologe hätte die Insassen-Liste studiert und dann in sich selbst hineingeschaut, wie er selbst die Krankheit der jeweiligen Person kreiert hat. Nachdem er sich selbst "gebessert" hatte, verbesserte sich der Zustand des Patienten.

Als ich diese Geschichte zum ersten Mal gehört hatte, dachte ich , es sei ein Gerücht. Wie könnte jemand jemand anderen heilen, indem er sich selbst heilte? Wie könnte selbst der beste Selbst-Verbesserungs-Meister die kriminellen Kranken heilen? Es machte keinen Sinn. Es war nicht logisch und so vergaß ich die Geschichte wieder.

Wie auch immer, ein Jahr später hörte ich die Geschichte erneut. Ich hörte, dass der Therapeut einen hawaiianischen Heilungsprozess benutzt hatte , der Ho'oponopono genannt wird. Ich hatte noch nie davon gehört, doch nun konnte ich es nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Wenn diese Geschichte wirklich wahr wäre, dann musste ich mehr wissen. Ich hatte "Totale Verantwortung" immer so verstanden, dass ich verantwortlich bin für das, was ich denke und tue.

Darüber hinaus habe ich es nicht mehr in der Hand. Ich denke, dass die meisten Menschen über die totale Verantwortung so denken. Wir sind verantwortlich für das was wir tun, nicht dafür was jemand anderes tut - aber das ist falsch.

Der hawaiianische Therapeut, der diese geistig kranken Menschen heilte, sollte mich eine erweiterte, neue Perspektive über die totale Verantwortlichkeit lehren. Sein Name ist Dr. Ihaleakala Hew Len. Wir haben eine geschlagene Stunde miteinander gesprochen bei unserem ersten Telefonat. Ich bat ihn, mir seine komplette Geschichte seiner Arbeit als Therapeut zu erzählen.

Er erklärte, dass er vier Jahre im Hawaii State Hospital gearbeitet hatte. Die Station, in welcher die kriminellen Kranken untergebracht waren, war gefährlich.

Die Psychologen dort wechselten monatlich. Das Personal meldete sich häufig krank oder kündigte einfach. Die Leute gingen aus Angst vor Attacken der Patienten mit dem Rücken zu Wand durch die Anstalt. Es war wirklich kein angenehmer Ort zum Leben, Arbeiten oder zum Besuch.

Dr. Len erzählte mir, dass er niemals Patienten sah. Er hatte ein Büro, wo er ihre Akten las. Während er das tat, arbeitete er an sich selbst. Und während er an sich selbst arbeitete, begannen die Patienten zu gesunden.

Nach ein paar Monaten wurde Patienten, die zuvor gefesselt werden mussten, erlaubt, sich frei zu bewegen, erzählte er mir. "Andere, die starke Medikamente bekommen hatten, konnte ihre Medikation absetzten. Und solche, die keine Chance gehabt hatten, jemals entlassen zu werden, wurden entlassen". Ich war begeistert. "Und nicht nur das," fuhr er fort, "die ganze Belegschaft begann, gerne zur Arbeit zu kommen."

"Krankfeiern und der häufige Personalwechsel hörten auf. Auf einmal hatten wir mehr Personal als wir benötigten, weil Patienten entlassen worden waren und nun das vollständige Personal immer zur Arbeit erschien. Mittlerweile ist die Station geschlossen."

Das war der Zeitpunkt, an dem ich die Millionen-Dollar-Frage stellen musste:" Was haben Sie in sich selbst gemacht, das diese Wandlung in diesen Menschen verursacht hat?"

"Ich habe ganz einfach den Teil in mir geheilt, der sie erschaffen hat" meinte er.

Ich verstand nicht. Dr. Len erklärte mir, dass Totale Verantwortung für dein Leben bedeutet, dass du für alles in deinem Leben - einfach weil es in deinem Leben ist- verantwortlich bist. Die ganze Welt ist im wahrsten Sinne des Wortes deine Schöpfung.

Puh! Das ist starker Tobak! Verantwortlich sein für das was ich sage oder tue ist eine Sache. Verantwortlich sein für das, was jeder andere in meinem Leben sagt oder tut etwas völlig anderes. Doch, die Wahrheit ist: wenn du die volle Verantwortung in deinem Leben übernimmst, dann ist alles was du siehst, hörst, schmeckst, berührst oder sonst auf irgendeine andere Art in deinem Leben erfährst, in deiner Verantwortung weil es in deinem Leben ist. Das heißt, Terrorismus, der Präsident, die Wirtschaft oder alles andere, das du erlebst und nicht magst - ist da, damit du es heilen kannst. Nichts existiert im Grunde, um es einmal so auszudrücken- außer, als Projektion deines Inneren. Sie sind also nicht das Problem, das Problem bist du, und um sie zu ändern, musst du dich ändern.

Ich weiß, das ist schwer zu begreifen, geschweige denn zu akzeptieren oder erst recht zu leben. Jemand anderem die Schuld zu geben ist viel einfacher als totale Verantwortlichkeit, doch als ich mit Dr. Len sprach, begann ich zu realisieren, dass Heilung für ihn und im Sinne von Ho´oponopono bedeutet, sich selbst zu lieben.

Wenn du dein Leben verbessern möchtest, musst du dein Leben heilen. Wenn du jemanden heilen möchtest, sogar einen geisteskranken Kriminellen, kannst du es nur, indem du dich selbst heilst.

Ich fragte Dr. Len, wie er es anstellt, sich selbst zu heilen. Was hat er genau gemacht, während er in die Krankenakten sah?

"Ich habe nur ständig wiederholt - Es tut mir Leid - und - Ich liebe Dich - immer und immer wieder," erklärte er mir.

"Das ist alles?"

"Das ist alles."

Offensichtlich ist Selbstliebe der größte Weg, sich selbst zu bessern und während man das tut, verbessert man die Welt.

Lasst mich Euch ein kurzes Beispiel dafür geben, wie das funktioniert: Eines Tages bekam ich eine email, über die ich mich aufregte. In der Vergangenheit wäre ich so damit umgegangen, dass ich mit meinen ´gefühlsmäßig heißen Knöpfen´ (emotional hot buttons) gearbeitet hätte oder ich hätte versucht herauszufinden, aus welchem Grund die Person mir diese böse Nachricht geschickt hat.

Diesmal entschloss ich mich, Dr. Len's Methode auszuprobieren. Ich wiederholte still "Es tut mir Leid - und - Ich liebe Dich" ich habe es zu niemand bestimmten gesagt.

Ich habe einfach den Geist der Liebe angerufen, das in mir zu heilen, das die äußeren Umstände erschaffen hat.

Innerhalb einer Stunde erhielt ich eine email von der selben Person. Er entschuldigte sich für seine vorherige Nachricht. Beachte, dass ich keine äußere Handlung unternommen hatte, diese Entschuldigung zu erhalten. Ich hatte ihm nicht einmal zurück geschrieben. Und dennoch, dadurch, dass ich gesagt hatte "Ich liebe Dich" habe ich irgendwie das in mir geheilt, das ihn erschaffen hatte.

Später besuchte ich einen Ho'oponopono- Workshop, den Dr. Len hielt. Er ist jetzt 70 Jahre alt, ein großväterlicher Schamane, und irgendwie einsiedlerisch.

Er lobte mein Buch, "The Attractor Factor". Er sagte, wenn ich mich selbst verbessere, würde auch die Schwingung meines Buches angehoben und jeder, der es lesen würde , würde das spüren. Kurz gesagt: Wenn ich mich selbst verbessere, verbessern sich meine Leser.

"Was ist mit den Büchern, die bereits verkauft worden sind, die da draußen sind?" fragte ich ihn.

"Sie sind nicht da draußen." erklärte er. Wieder einmal schaffte er es, mich mit seiner mystischen Weisheit zu verblüffen. " Sie sind nach wie vor in dir." Kurz: Es gibt kein Da-Draußen. Es würde ein ganzes Buch füllen, diese fortgeschrittene Technik mit der ganzen Tiefe, die ihr gebührt, zu beschreiben.

Zusammenfassend ist zu sagen: Wann immer Du irgendetwas in deinem Leben verbessern möchtest, gibt es nur einen einzigen Ort, wo das geschehen kann: In Dir.Und wenn du das tust, dann tue es mit Liebe.




Markus ...
Admin


...

Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2008 - 12:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Man könnte auch behaupten das andere Mitarbeiter die
Patienten geheilt haben .
Schließlich hat das Personal ständig gewechselt .
Der Dr. (bei allem Respekt) lebt nur in seiner Welt ohne das er das drum herum mit einbezieht finde ich , also hört sich so an .

Ich bin auf jeden Fall der Meinung das alles was
man tut im Leben seinen Lauf nimmt bzw. eine
Kettenreaktion auslößt wobei ich schon sagen
würde das die Zukunft quasi existiert bzw. gut voraus sehbar ist .





Signatur
we have a problem for every solution

Gabi 



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 98
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2008 - 12:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Markus schrieb
    Der Dr. (bei allem Respekt) lebt nur in seiner Welt ohne das er das drum herum mit einbezieht finde ich , also hört sich so an .


Die Frage ist, man so etwas wiederholen kann. Es scheint ja einfach:
"Ich habe nur ständig wiederholt - Es tut mir Leid - und - Ich liebe Dich - immer und immer wieder"


MfG
Gabi




Markus ...
Admin


...

Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2008 - 13:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@Gabi
ja verrückt ist das schon aber es heißt noch
lange nicht das er die Welt verbessert hat .
Er meint das vieleicht weil er so stark dran glaubt
und alles andere nicht in Erwägung zieht .

Auf der anderen Seite glaube ich das Wünsche in Erfüllung gehen können wenn man stark dran glaubt .
Ist mir schon (ein paar mal) passiert ,
hat aber viele Jahre gedauert .





Signatur
we have a problem for every solution

Gabi 



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 98
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2008 - 13:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Markus schrieb
    ja verrückt ist das schon


Kann auch wörtlich stimmen. Das wäre die einfachste Erklärung.

Typisch fürs Verrückwerden ist es, alles auf sich selbst zu beziehen. Z.B. Handlungen/Worte im Fernsehen mit einer aktuellen Veränderung in der eigenen Wohnung zu begründen (z.B. Bierflasche in 'Sichtweite' des Fernsehers. 'Der Satellit scannt alles!'). Die haben Dopaminüberschuss in den Hirnrezeptoren und bringen alles Wahrgenommene miteinander in Verbindung.

Andererseits wissen wir kaum, was Realität ist und wie sie beeinflusst wird.

Wir sollten einfach offen sein und es mal mit diesem Spruch probieren: Auf einen Zettel schreiben und ihn überall aufhängen, damit man es nicht vergisst zu wiederholen.
Selbst wenn die erhoffte globale Wirkung ausbleibt, hat man sich selbst verbessert.

Und: Gedanken verlassen den Körper und kommen beim Adressaten an, das ist Fakt.
Telepathie ist mir schon vorgeführt worden, mehrfach.

MfG
Gabi

[Dieser Beitrag wurde am 06.01.2008 - 13:37 von Gabi aktualisiert]




Frithjof 



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 14
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2008 - 15:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Gabi,

Glauben ist gut,
Skepsis ist angebracht,
Kontrolle um so besser.


Hier ein Link zu einer guten Quelle über diesen Bericht: Ho'oponopono

Nach dem zweimaligen Lesen des Berichts glaube ich das ich etwas zu kühle Füße und dem gegenüber das Fieber der Erde in Eigenheilung gebracht habe.

In seinem Innern gewahrt der Mensch, wie in
einem tiefen Abgrund, die Anwesenheit Gottes.


Teresa von Ávila – eigentlich Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumada (* 28. März 1515 in Ávila, Kastilien, Spanien; † 4. Oktober 1582 in Alba de Tormes, bei Salamanca) – war eine Karmelitin und Mystikerin und gilt in der katholischen Kirche als Kirchenlehrerin und Heilige.

LG

Frithjof





Signatur
Im Glaube – an die Fähigkeit der Mathematik,
im Wissen vom Können der Geometrie –,
in der Liebe zum wirklichen Detail,
davon lebt die Philosopie.

Markus ...
Admin


...

Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.01.2008 - 12:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Gabi schrieb

    Kann auch wörtlich stimmen. Das wäre die einfachste Erklärung.
    ...
    Andererseits wissen wir kaum, was Realität ist und wie sie beeinflusst wird.
    ...
    Und: Gedanken verlassen den Körper und kommen beim Adressaten an, das ist Fakt.
    Telepathie ist mir schon vorgeführt worden, mehrfach.


Nun, ich glaube nicht das er verrückt ist,
nur verrücktes tut,
vieleicht einfach nur als Experiment .

Wenn du meinst das Gedanken den Körper verlassen können , könnte es auch der Wunsch jedes Patienten
gewesen sein . Vieleicht war da jemand sehr empfänglich für sowas .

Tiere können mit ihrem Kopf auch Senden/Empfangen .
Gedanken lesen kann ich nicht aber solche Erfahung habe ich
auch mal gemacht .





Signatur
we have a problem for every solution

Neutrino 



...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 15
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.02.2008 - 02:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo, Gabi

Hier eine wundervolle Erinnerung die den "Ho'oponopono- Artikel von Joe Vitale", ein wenig erweitert,
und uns die "Zeitlose Universelle Wahrheit" erahnen lässt.

Der Moses - Code (PDF/120 KB)
http://lichtbotesued.de/downloads/moses_code.pdf





Signatur
G.v.N

Newsy 



...

Status: Offline
Registriert seit: 10.01.2008
Beiträge: 17
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2008 - 16:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo, Leute

Als Ergänzung,...
hier eine Einführung in die alternativen (Betrachtungs-) Welten, besonders aber für Anfänger gut geeignet.

Der Autor von "Auf ein Wort, Eine Reise zum Gipfel der Philosophie", lässt dabei kaum ein Gebiet aus, wiederholt sich dabei recht oft bei seinen kritischen Analysen was für Neulinge auch nötig erscheint, dabei kommt er der Realität sehr nahe,... für manche vielleicht zu Nahe.

Dafür ist das 278 seitige Werk auch kostenlos als PDF - Datei erhältlich. ( PDF - 3.3 MB )
http://www.zurwahrheit.de/download.htm


***
Wesentlich Wissenschaftlicher geht es hier zu,... alten Hasen (Insidern) ist es ohnehin schon längstens bekannt.

http://peterstaaden.de/holofeeling/ oder auch hier http://mein-holofeeling.blogspot.com/

***
Dazu hatte Gabi schon im Dez. 2003 eine kurze Analyse geschrieben.
http://www.alle24.de/archiv/5650.htm


Etwas für (noch kommende?) verregnete Tage,...





Signatur
MfG, Newsy





Wir sind zu finden über
alle24.de

Das Forum wendet sich an interdisziplinäre Grenzenüberschreiter der Naturwissenschaft, wie Privatforscher, Erfinder und Entdecker und die, die es werden wollen. Neue Ideen oder gute Fragen sind Pflicht, die Lehrmeinung wird als bekannt vorausgesetzt. Wiederholt mahnende Vertreter der "anerkannten Seite" ohne kreativen Beitrag sind nicht erwünscht, auch Fragen nicht, die kein kreatives Ziel verfolgen, sondern auf eine Beschäftigungstaktik hinauslaufen. Destruktive oder beleidigende Beiträge werden gelöscht.
(kurzer Löschantrag an Fee oder Markus)

Was hier anders ist:
Keine Störer !
Zensur der Zensur

An Schüler und Studenten eine
Warnung
:

Hier werden auch Inhalte diskutiert, die hypothetisch sind
(nicht immer ausgewiesen).

[ Resonanz-Programm ] [ PSE ] [ Borderlands ] [ Dichtes Wasser ] [ Tolzin ] [ Dorntorus ] [ Disclaimer ]
im Web in www.torkado.de


Ist die Wissenschaft ein fauler Zauber? Kann sie die zauberhafte Natur widerspiegeln ? Hier wird daran gearbeitet


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
holofeeling moses code | holofeeling für anfänger | ho oponopono, pdf | dr. ihaleakala hew len.pdf | holofeeling das heilige in uns | liebe holofeeling | ihaleakala hew len pdf | holofeeling
blank