Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Aquila ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 1895
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.12.2010 - 15:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Forumsmitglieder, liebe Leser/innen


Morgen,

am 8.DEZEMBER,
feiert die Heilige Mutter Kirche das

HOCHFEST DER UNBEFLECKTEN EMPFÄNGNIS der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria.


Das Dogma lautet:

MARIA - UNBEFLECKT EMPFANGEN


Verkündet am
8.12.1854 durch Papst Pius IX. in der Bulle "Ineffabilis Deus" (der unbegreifliche Gott):

"Die seligste Jungfrau Maria wurde
im ersten Augenblick ihrer Empfängnis durch ein einzigartiges Gnadengeschenk und Vorrecht des allmächtigen Gottes im Hinblick auf die Verdienste Christi Jesu, des Erlösers des Menschengeschlechtes,
rein von jedem Makel der Erbschuld bewahrt."


-

Der hl. Erzengel GABRIEL
brachte die Botschaft der Menschwerdung, der Fleischwerdung des
eingeborenen SOHNES GOTTES JESUS CHRISTUS.

Der Erzengel spracht zu Maria:

Lk 1,28
Der Engel trat bei ihr ein und sagte:
Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.


Lk 1,29
Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
Lk 1,30
Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
Lk 1,31
Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben.
Lk 1,32
Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
Lk 1,33
Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.


--

"Ave Maria"......
mit diesen Worten des Erzengels Gabriel nahm die Erlösung der Welt
ihren Anfang !

Durch die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria ist unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS zu uns gekommen....
durch sie sollen wir denn auch zu IHM gehen !



Unser Heiliger Vater,
Papst Benedikt XVI. ,
hat anlässlich eines Angelus-Gebetes im Jahre 2006 dieses HOCHFEST so umschrieben:



ANGELUS

Petersplatz
Freitag, 8. Dezember 2006



Liebe Brüder und Schwestern!

Heute feiern wir eines der schönsten und am meisten geliebten Feste der allerseligsten Jungfrau:
das Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria.
Maria hat nicht nur keinerlei Sünde begangen, sondern wurde sogar vor jenem dem Menschengeschlecht gemeinsamen Erbe bewahrt, das die Erbschuld ist, und zwar aufgrund der Sendung, zu der Gott sie von jeher bestimmt hatte:
die Mutter des Erlösers zu sein.
All dies ist in der Glaubenswahrheit der »Unbefleckten Empfängnis« enthalten.
Die biblische Grundlage dieses Dogmas findet sich in den Worten, die der Engel an die junge Frau aus Nazaret richtete:
»Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir« (Lk 1,28).
»Begnadete« – im griechischen Original »kecharitoméne« – ist Marias schönster Name, der Name, den Gott selbst ihr gegeben hat, um zu zeigen, daß sie seit jeher und für immer die Geliebte und Erwählte ist, dazu auserwählt, das kostbarste Geschenk aufzunehmen: Jesus, »die fleischgewordene Liebe Gottes« (Enzyklika Deus caritas est, 12).
(....)
Ja, Gott wurde von Marias Demut angezogen, und sie hat bei Gott Gnade gefunden (vgl. Lk 1,30).
So wurde sie zur Mutter Gottes, zum Bild und Vorbild der Kirche, unter den Völkern erwählt, um den Segen des Herrn zu empfangen und ihn auf die ganze Menschheitsfamilie zu verteilen.
Dieser »Segen« ist kein anderer als Jesus Christus. Er ist die Quelle der Gnade, mit der Maria vom ersten Augenblick ihres Daseins an erfüllt war. Sie hat Jesus voll Glauben aufgenommen und hat ihn voll Liebe der Welt geschenkt.
Das ist auch unsere Berufung und unsere Sendung, die Berufung und Sendung der Kirche:
Christus in unser Leben aufzunehmen und ihn der Welt zu schenken, »damit die Welt durch ihn gerettet wird« (Joh 3,17).
(....)


--


Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria
ist denn jenes
neue verschlossene Paradies
( voll der Gnade des HEILIGEN GEISTES !),
welches nicht
- wie das alte irdische Paradies von einem heiligen Cherubim-Engel bewacht wird -
sondern welches
vom HEILIGEN GEIST Selbst behütet wird !

So ist es den uns als Kinder der gefallenen Stammeltern Adam und Eva auch nur dann gegeben, in dieses neue Paradies einzutreten, wenn wir uns diese Gnade auch verdienen.

Zeigt sich denn eine Seele in ihrem Glaubensleben derart treu,
dass sie diese Gnade verdient hat,
so wird diese Seele denn auch genährt durch die mütterliche Gnade und Barmherzigkeit der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria und wird in ihrem Innern ruhen,
so dass die Seele sicher sein wird vor Teufel, Welt und Sünde, denn diese hatten und haben hier niemals Zutritt !
Grössere Sünden werden diese Seelen denn auch nicht begehen können !

Welch ein unermesslich kostbare Gnade ist es, unter
den Schutz und Schirm
der alleseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria
treten zu können....

der unbefleckt Empfangenen!

der vielgeliebten TOCHTER des VATERS,

der vielgeliebten MUTTER des SOHNES,

der vielgeliebten BRAUT des HEILIGEN GEISTES.






Freundliche Grüsse und Gottes Segen

[Dieser Beitrag wurde am 07.12.2010 - 15:48 von Aquila aktualisiert]





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Mariä Unbefleckte Empfängnis Aquila 0 forumtradi
Hochfest Unbefleckte Empfängnis Mariens Aquila 1 forumtradi
Weihegebet an das Unbefleckte Herz Mariens ArmeSeele 0 forumtradi
Zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis CSc 2 forumtradi
Kräutersegnung an Mariä Himmelfahrt Simone 1 forumtradi
Neuer Thread ...



Die letzten 50 Beiträge:

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank