ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Viktor_Hansen 
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 278
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.10.2006 - 14:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


NameMarc Hansen

Alter: 26 Jahre

Geschlecht: männlich


Aussehen:

Marc hat mittellange, pechschwarze Haare und einen Seitenscheitel. Seine Augenfarbe ist grün-braun. Er hat ein längliches, schmales Gesicht und wulstige Lippen. Marc ist 1,85 m groß und wirkt trotz allem manchmal ein wenig schmächtig. Marc ist immer korrekt gekleidet und trägt meistens Anzüge. Natürlich trägt er auch manchmal bequeme Kleidung, wie Hemden, Pullis, T-Shirts und Jeans, aber, das kommt eher seltener vor. Er zieht auch gerne kräftige Farben an, wie gelb, rot, usw. die seine schwarzen Haare besonders gut zur Geltung bringen.


Besonderheiten:

Viktor und Marc sind eineiige Zwillinge und daher so gut wie nicht voneinander zu unterscheiden. Nur an ihrem Charakter kann man sie auseinanderhalten. Während Marc eher der liebe, nette und symphatische Mensch ist, der schnell Freunde findet, ist Viktor genau das Gegenteil. Aufbrausend, cholerisch, arrogant, überheblich, usw. Er hat alles Schlechte, während Marc alles Gute verkörpert!


Charakter:

Marc ist sehr einfühlsam, sanft, romantisch und zärtlich, wenn er verliebt ist. Gibt es einmal Streit, egal ob mit der Liebsten oder seinen Freunden, sucht er immer die Harmonie und versucht, es wieder hinzubiegen. Er mag es nicht, wenn Unstimmigkeiten herrschen. Wenn es sein muß, sucht er dann sogar die Schuld bei sich. Charakterlich ist Marc eher der ruhige Typ, der so gut wie nie aufbraust und sich alles gefallenläßt! Er ist auch sehr labil, sentimental und oft in sich gekehrt. Manchmal könnte man ihn aber auch für ein bißchen arrogant halten, denn, er spricht nicht viel und wirkt manchmal ziemlich unnahbar und verschlossen. Aber, wenn man ihn einmal kennt, weiß man, daß er ein herzensguter Kerl ist.

Stärken:

Marc ist sehr freundlich und hilfsbereit. Man kann sich in jeder Hinsicht auf ihn verlassen. Hat man ihn zum Freund, kann man mit ihm Pferde stehlen. Mit seiner symphatischen Art findet er schnell gute Freunde. Marc ist sehr gut erzogen und intelligent und weiß, sich in der Gesellschaft zu benehmen. Er kennt sich gut in geschäftlichen Dingen aus. Marc ist sehr gutmütig und wenn er sich verliebt hat, trägt er die Frau, die er liebt, regelrecht auf Händen.

Marc fliegen die Herzen nur so zu. Er findet schnell Freunde und ist daher auch sehr angesehen.


Schwächen:

Marc ist einfach zu gut und hat ein viel zu großes Herz. Er zeigt Viktor sogar nicht an, weil er es nicht übers Herz bringt, weil er sein Bruder ist. Daher nimmt er ihn auch in Schutz, als er ihn umbringen will. Und, als er ihn totglaubt, weint er sogar um ihn. Marc ist nicht fähig, zu hassen. Er sieht immer noch das Gute in Viktor, obwohl dieser ihm nur Schlechtes wollte! Er tut alles, um es anderen rechtzumachen. Allerdings ist Marc auch sehr naiv und in manchen Dingen zu gutgläubig. Leider ist er aber auch sehr komplexbeladen., grübelt oft und handelt oft nicht schlecht genug! Da Viktor und Marc eineiige Zwillinge sind und somit dasselbe Erbgut haben, trägt auch Marc die Krankheit Schizophrenie in sich. Sie kann auch jederzeit bei ihm ausbrechen, muß aber nicht! Dies hängt von vielen Faktoren ab. Von übermäßigem Streß, Drogen, Lebensumständen. Dies alles kann die Krankheit zum Ausbruch bringen.


Vorlieben:

Marc bevorzugt gutes Essen. Im Gegensatz zu Viktor macht es ihm aber nichts aus, auch mal selbst zu kochen. Beide Hansen-Brüder wuchsen in der feinen Gesellschaft auf, da ihre Eltern eine Werft besaßen, die nun Marc gehört. Marc bedeutet all der Reichtum ziemlich wenig und ist sehr bescheiden. Als Viktor ihm drohte, Sandra zu töten, bietet er ihm sogar an, ihm die Werft zu überschreiben. Sicher hängt Marcs Herz auch daran, aber er könnte auch sehr gut darauf verzichten. Für Marc zählen andere Werte! Wenn er mal abschalten möchte, geht er auf sein Boot, wo er sich den Wind um die Nase wehenläßt. Bei einer Bootstour kann Marc am ehesten einen klaren Kopf bekommen.
Außerdem ist Marc ein hoffnungsloser Romantiker!


Abneigungen:

Marc verabscheut alle Laster des Lebens, wie Rauchen, Drogen, Alkohol, usw. Auch jegliche Art von Gewalt und Haß sind ihm fremd. Daher kommt er auch mit Viktors cholerischen Charakter und seiner rücksichtlosen Art nicht klar. Viktor ist all das, was Marc ablehnt! Arrogant, rechthaberisch, besitzergreifend, unberechnenbar und exzentrsich.
Marc ist ein absoluter Harmnoiemensch.
Er mag auch keine Menschen, die unzuverlässig sind und lügen.

Gesinnung:

Marc ist durch und durch gut! Er kann so gut wie nicht hassen!


Lebenslauf:

Marc und Viktor sind eineiigie Zwillinge und wuchsen beide in Kiel auf. Schon damals hatten sie sich nie gut verstanden und immer nur miteinander gestritten. Dabei nutzte Viktor immer die Ähnlichkeit zu seinem Bruder aus und konnte sogar perfekt ihre Eltern damit täuschen. Was heute schon fast krankhaft bei Viktor ist, war damals nur spielerisch. Er war schon immer eifersüchtig auf seinen Bruder, der so gut wie alles bekam und dem die Herzen nur so zuflogen. Alles fing damit an, daß sie beide als 6-jährige Jungen zwei zweifarbige Fahrräder zu Weihnachten geschenkt bekamen. Marc bekam ein rotes und Viktor ein blaues. Darüber war Viktor so wütend, daß er den Tannenbaum anzündete. Von da an behandelten ihre Eltern die beiden Söhne nicht mehr gleich und bevorzugten Marc, wo sie nur konnten.

Während Viktor schon früh immer die Gefahr suchte und gerne in alten Bunkern gespielt hatte, war Marc genau das Gegenteil und suchte die Sicherheit. Oft wurden die beiden Jungen auf Bootsausflügen mitgenommen, wo allerdings beide Gefallen dran hatten. Hatte Marc sich mal verliebt, schaffte es Viktor immer wieder, sie ihm zu vergraulen und auszuspannen. So war Marc zwar beliebter, aber konnte nie richtig lieben, da sie immer schon an seinen Bruder vergeben war.

Ihre Eltern achteten darauf, daß ihre beiden Söhne sich gut behaupten konnten und ermöglichten ihnen sogar die beste Ausbildung. Beide gingen sie in Kiel aufs Gymnasium und schlossen die Schule mit dem Abitur ab. Beide Hansen-Brüder waren sehr intelligent. Sie lernten die geschäftlichen Dinge in der Werft zu regeln. Und, obwohl Viktor der bessere Geschäftsmann wurde, wurde Marc die Werft vererbt. Viktor hatte seinem Vater das natürlich nie verziehen und nahm sich vor, Marc eines Tages so zu quälen, daß er alles das zurückbekam, was man ihm antat. Er wollte, daß sein Bruder auch mal am Boden war und mal sah, wie das war. Er lebte nur noch für dieses eine Ziel. Der richtige Horror begann erst, als Marc sich in Sandra verliebte.

Marc Hansen wurde eines Tages von Sandra Ergün verletzt in einem Waldstück am See gefunden. Sie nahm ihn mit in die WG. Zwischen den beiden knisterte es sofort und sie gestanden sich ihre Liebe! Als Marc daraufhin spurlos verschwand, machte sich Sandra große Sorgen. Was sie nicht wußte, daß ihn sein böser Zwillingsbruder Viktor niedergeschlagen hat. Zufällig traf Sandra auf Viktor, der sich für Marc ausgab und Sandras Liebe für sich gewinnen wollte. Sein Spiel drohte beinahe aufzufliegen, als er sich auch noch vor seinem Cousin Sven Lutterbek als Marc ausgeben mußte und sogar den Werftvertrag mit Marc unterschrieb. Viktor nahm vollkommen die Identität von Marc an, um sich die geerbte Werft unter den Nagel zu reißen. Der echte Marc wachte unterdessen in einem polnischen Krankenhaus aus dem Koma auf und kann sich an nichts erinnern.

Viktor fand unterdessen ein Bild von Marc in einer polnischen Zeitung. Er fuhr sofort zu ihm hin, um ihn nach Deutschland zu überführen, wo er ihn natürlich umbringen wollte. Er redete Marc ein, ER sei Viktor. Was er auch ohne Weiteres konnte, denn Marc hatte sein Gedächtnis kurzzeitig verloren. Doch, Viktors Plan ging schief. Marc konnte fliehen und machte Sandra ausfindig, die durch einen Zufall von der Existenz der beiden Zwillingsbrüder erfahren hatte. Aber, in der Zwischenzeit hatte Viktor Sandra vor seinem bösen psychophatischen Bruder gewarnt. Er redete ihr ein, Marc sei Viktor! Daher prallten auch alle Versuche, Sandra zu erklären, daß Marc wirklich Marc sei, an ihr ab. Sie glaubte nun, Viktor würde vor ihr stehen und glaubte dem echten Marc kein Wort. Der Einzige, der Marc glaubte, war sein Cousin Sven Lutterbek, der ihn anhand einiger Erinnerungen, die nur Marc wissen konnte, erkannt hatte. Gemeinsam mit ihm planten sie, Viktor nach Kiel zu locken, damit Marc endlich Sandra alles erklären konnte. Es schien zu klappen. Marc lud Sandra auf die Yacht ein und schaffte es, sie zu überzeugen. Die beiden verbrachten eine wunderbare Nacht auf dem Boot, bis plötzlich Viktor auftauchte und Marc zwang, zu Sandra zu sagen, daß er Viktor sei und nur seinen Spaß wollte. Anschließend sollte Marc für immer aus Deutschland verschwinden. Marc wehrte sich natürlich, aber, Viktor konnte ihn erpressen, indem er ihm ein Foto zeigte, wo er Lutti als Geisel auf seinem Boot gefangenhielt. Um das Leben seines Cousins zu retten, gab Marc nach und sagte Sandra, was Viktor wollte. Der Plan Viktors ging auf und sie verließ wütend und enttäuscht das Boot.

Doch, ganz kampflos wollte Marc das Land nicht verlassen. John Bachmann und Paula Rapf, die in der Zwischenzeit rausbekommen haben, wo Viktor Lutti gefangenhielt, half Marc, Lutterbek zu befreien. Doch, als sie gerade fliehen wollten, kam Viktor mit der ahnungslosen Sandra. Denn, der Schuß war voll nach hinten losgegangen. Denn, sie hatte dummerweise auch mit Viktor Schluß gemacht und wollte von beiden Zwillingsbrüdern nichts mehr wissen. Viktor kochte und konnte die Trennung nicht akzeptieren! Doch, nun hatte Viktor seinen Bruder endlich in der Gewalt! Aber, John kann Viktor auf dem Boot überwältigen, in dem er ihm ein Paddel über den Kopf schlug.

Alle glaubten nun, der Alptraum hätte ein Ende und Viktor wäre tot. Marc machte die Hölle durch, aus Sorge um seinen Bruder! Denn, trotz allem konnte er ihm verzeihen und hatte Mitleid mit ihm. Dann der Anruf der Polizei: Ein Mann, der auf Viktors Beschreibung paßte, wurde gefunden. Tot! Marc mußte seinen toten Bruder im Leichenschauhaus identifizieren und bricht beinahe zusammen. Was keiner wußte: Viktor lebt!!! Er hatte seinen Tod nur vorgetäuscht und wollte alle nur in Sicherheit wiegen, damit er erneut in Ruhe zuschlagen konnte. Er bedrohte Sandra am Telefon und tauchte schließlich selbst in ihrer WG auf. Als Marc wiederkam, fand er eine völlig aufgelöste Sandra vor. Außerdem hatte Viktor für Marc eine Todesanzeige in die Zeitung setzen lassen. Nun wussten beide, daß Viktor doch noch lebte. Um Sandra zu schützen, wollte Marc sich von ihr trennen.

Viktor wußte, daß Marc Sandra nach Südfrankreich geschickt hatte und wollte sie mit einem Trick wiederholen. Er fingierte einen Anruf der Polizei, wo Marc gesagt wurde, daß Viktor Hansen auf den Caymans festgenommen wurde, als er versuchte, zu fliehen Lutti und Marc waren so naiv und glaubten das natürlich. Und, genau wie Viktor es plante, rief Marc sofort Sandra an, die nach Hause kommen wollte. Blöderweise rief nach einer Weile aber derselbe Polizist an, der nun sagte, daß es eine Fehlinformation war und Viktor noch auf freiem Fuß war. Fieberhaft versuchte Marc, Sandra noch zu erreichen. Doch, nach einer Weile wurde er selbst von Viktor angerufen, der sich in der WG versteckt hatte und auf die Straße gelockt. Er läßt Marc niederstechen, was aber nur als kleine Warnung gedacht war, sich von Sandra fernzuhalten. Denn, Viktor, der anfangs nur bei Sandra herauskriegen wollte, was sie alles von Marcs Unfall wußte, hatte sich mittlerweile wirklich unsterblich in sie verliebt. Lutti fand den verletzten Marc und holte sofort die Polizei. Der Kommissar überredete Marc allerdings, sich unter Polizeischutz zu begeben und eine Weile unterzutauchen, bis sein Bruder gefaßt wäre. Schweren Herzens gehorchte Marc.

Doch, der Wahnsinn war noch nicht zu Ende. Während Marc in seinem Sicherheitsversteck war, hatte Viktor Sandra entführt!
Er hielt sie in einem riesigen modernen Bürogebäude gefangen, wo es ihr an Nichts mangelte. Er hatte all ihre Lieblingssachen aus der Wohnung bringen lassen und tat alles für sie. Als Viktor aber merkte, daß man ihm auf die Schliche kam, brachte er Sandra in einen Bunker, wo er sie zwang, ihn zu heiraten. Für Sandra war es eine Alptraumhochzeit. Nur die Liebe zu Marc ließ sie nicht völlig aufgeben. Als Viktor die Hochzeitsnacht forderte, konnte Sandra ihn überwältigen und kurz fliehen. Doch, Viktor holte sie ein und brachte sie in einen Käfig. Immer wieder betonte sie, daß sie Marc liebte und Viktor dachte sich etwas Gemeines aus. Er ritzte Sandra mit einem Messer ein V in den Rücken, um Marc klarzumachen, daß Sandra nur ihm gehören würde. Dann schickte er seinem Bruder, der mittlerweile wieder zurückgekommen war, das Foto. Marc war total entsetzt und machte sich auf den Weg zu Viktor. Er wußte, daß Sandra in einem Bunker war, da die Poizei ein Buch über Bunker gefunden hatte und Marc genau wußte, daß sein Bruder sich dort gerne aufhielt. Viktor versprach, Sandra freizulassen, wenn Marc sich in seine Gewalt begab. Marc war so naiv und tat, was Viktor sagte. Er dachte schließlich auch nur an Sandra. Aber, Viktor dachte gar nicht daran, ihn freizulassen. Im Gegenteil. Er fesselte Marc an einen Wassertank und wollte ihn langsam und qualvoll sterben lassen. Als Sandra das mitbekam, kettete sie sich ebenfalls an den Tank. In letzter Sekunde konnten sie sich befreien. Viktor erwischte sie und schoß auf Sandra. Doch, sie konnten Viktor austricksen und schafften es in den Wald. Doch Viktor hatte einen weiteren Trumpf in der Hand. Nachdem er wieder einmal die Kleider mit Marc getauscht hatte und sich in der WG als ER ausgegeben hatte, erkannte Senta, die Mutter von Sandra, im letzten Moment, daß es Viktor war, mit dem sie gesprochen hatte. Sie verfolgte ihn und wurde schon bald von Viktor überrascht. Jetzt hatte er auch sie in seiner Gewalt und drohte ihr, etwas anzutun, falls Marc und Sandra sich nicht in seine Gewalt begeben würden. Marc rannte mit der schwerverletzten Sandra durch den Wald um sein Leben. Sandra gab nach und rief nach Viktor. Doch, Marc konnte ihn überraschen und es kam zum finalen Showdown zwischen den Brüdern. Für einen Moment schaffte Marc es, Gefühle in Viktor hervorzurufen, indem er ihm klarmachte, was sein Leben noch für einen Sinn hatte, wenn er ihn nicht mehr hassen könnte. Außerdem wären sie beide Zwillinge. Und, wenn Viktor Marc töten würde, würde er einen Teil von ihm töten. Diese Worte fuhren Viktor tief ins Herz. Er wollte es beenden und sich töten, da er mit der Schuld nicht mehr leben wollte. Er schoß sich in den Kopf und war auf der Stelle tot. Marc, der immer noch ziemlich fertig war, und nicht glauben konnte, daß sein Bruder tot war, wurde in Handschellen von der Polizei abgeführt. Schnell konnte Sandra das Missverständnis aufklären. Doch, im Krankenhaus kam die nächste Katastrophe. Marc erfuhr von einem Arzt, daß er dieselbe Krankheit in sich trägt wie sein Bruder. Da die beiden eineiige Zwillinge sind und die gleichen Gene haben, kann es durchaus sein, daß sie bei ihm auch irgendwann ausbricht. Muß nicht, aber kann! Schweren Herzens trennte sich Marc von Sandra und fuhr wieder zurück nach Kiel. Sandra wurde im Krankenhaus unterdessen immer schwächer und wollte nicht mehr leben! Bis ihre Mutter sich auf den Weg nach Kiel macht, um Marc zurückzuholen. Doch, sie erreicht gar nichts! Nichtmal Lutti erzählte Sandra den wahren Grund. Weil sie aber so verzweifelt war, ließ er sich erweichen, wenigstens zu sagen, daß er in Kiel sei.
Sandra fuhr zu Marc und wollte mit ihm reden. Er tritt ihr auch gegenüber und redet mit ihr. Er erklärte ihr, daß sie nie eine gemeinsame Zukunft haben könnten, weil er genauso wie sein Bruder werden könnte. Sandra mußte das wohl oder übel einsehen und und fuhr enttäuscht wieder zurück nach Berlin. Doch, Marc verging bald vor Sehnsucht nach Sandra und fuhr auch wieder nach Berlin. Dort beobachtete er sie heimlich. Er wurde von Schlägertypen zusammengeschlagen, da er sie ziemlich provozierte und ließ sich lebensgefährlich verletzen. Er wehrte sich nicht, da für ihn das Leben ohne Sandra ohnehin keinen Sinn mehr hatte. Mit letzter Kraft schleppte Marc sich wieder zu dem See, wo alles angefangen hatte und wollte dort sterben! Doch, zum Glück kam Sandra wieder dort vorbei und fand den schwerverletzten Marc ein zweites Marc! Die beiden erlebten ein Déja-Vu. Sie nahm ihn wieder mit nach Hause und pflegte ihn gesund. Gemeinsam verbrachten sie wunderschöne Stunden miteinander. Doch, am nächsten Tag war Marc wieder verschwunden. Sandra war schon wieder völlig fertig und hatte Angst, daß Marc sie wieder im Stich gelassen hätte. Doch, dann klingelte es und er stand mit Brötchen in der Tür. Jetzt konnten die beiden endlich ihr Glück genießen.

[Dieser Beitrag wurde am 04.10.2006 - 14:06 von Viktor_Hansen aktualisiert]





Signatur


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Marc Hansen Philip 0 gzszrs
Marc Hansen Marc 0 knall
Hansen-Bad Zmaus19 2 nachtigall94
hansen AC 1 masterofthecourt
Bob Hansen † RalfK 0 ralfk
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Datenschutzerklärung

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
marc hansen | wie wieso wirkt frau arrogant unnahbar
blank