Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.06.2006 - 10:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Seit Jahren kämpfe ich gegen die verschiedensten Arten von Katzenschnupfen, aber eine dermaßen aggeressive und langdauernde Version war mir seither noch nicht begegnet. Quiry bekam als erster einen sehr bösen Schnupfen, der sich im Anfangsstatium anhörte als ob er spucken will. Wäre ja nicht unnatürlich, da Katzen ja erbrechen müssen. Dem war aber nicht so: nach ca. 3 Tagen kamen die ersten Nieser, sofort verbunden mit eitrigem Auswurf aus der Nase und Speicheln.

Am nächsten Tag waren Punky und Cib ebenfalls erkrankt. Wobei Punky nur den Schnupfen bekommen hatte, Cib jedoch sofort auf seiner schwachen und anfälligen rechten Seite eine sehr böse Bindehautentzündung. Jedes Tier musste jeweils über 10 Beyril-Spritzen täglich ertragen. Zeitweise war ich über mehrere Tage mit 3 Katzen und bei 30 Grad unterwegs. Eine Freude stellte das nicht dar!

Nach den 10 Spritzen Beyril, die Cib jeweils täglich bekam versuchen wir nun den Rest mit Marbocyl und Augentropfen weg zu bekommen. 2 Tabletten (1 Tablette für je 3 kg Katze) am Tag. Diese Tablette ist schön klein und somit möglich zu verabreichen. Mit der einen Hand das Maul aufhalten, mit der anderen die Tablette so tief wie möglich in den Rachen legen.

Marbocyl ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Gyrasehemmer. Marbocyl weist ein sehr breites Wirkungsspecktrum gegen verschiedenste Keime (gramnegative sowie gegend die meisten Mykoplasmen und grampositiven Erreger) auf. Bestimmte Streptokokken, Enterokokkenstämme und Anaerobier sind resistent.
Nebenwirkungen können Erbrechen, weicher Stuhl, verändertes Durstgefühl und vorübergehende Hyperaktivität sein. Diese Symptome klingen aber spontan ab und erfordern kein Absetzen der Behandlung.

Aus diesen Angaben kann man herauslesen, dass Marbocy ein breites Wirtsspektrum abdeckt, aber dennoch Antibiotikaresistenzen vorhanden sind - es könnte also sein, dass nicht jedes Tier dieses Mittel verträgt, weil es bereits resistente Keime hat und ein anderes Antibiotika erfordert (dies kann aber nur durch ein Antibiogramm herausgefunden werden).
für Schweine eingesetzt, wobei ich gelesen habe, dass es auch für Rinder, Kälber, Hunde und Katzen eingesetzt wird. Gyrasehemmer sind eigentlich Reserveantibiotikas und werden selten als erste Therapiewahl eingesetzt. Auch bei uns nicht, da folgte es "nur" den Beyril Spritzen.

Überwiegend liegt der Wirkungsbereich oberflächlicher und tiefer Pyodermie bei Hund und Katze, sowie bakteriellen Atemwegsinfektionen bei Hund und Katze und Harnwegsinfektionen mit Proteus mirabilis und E. coli, mit oder ohne eine begleitende Prostatitis, Epididymitis beim Hund.

Die Einnahmezeit bei Katzen Infektionen von Haut und subkutanen Gewebe 3 bis 5 Tage und bei Atemwegsinfektionen 5 Tage; bei Hunden ist (soweit ich weiß) eine längere Verbareichungsdauer notwendig.

Hersteler: Vétoquinol AG. Aemmenmattstrasse 2, 3123 Belp

[Dieser Beitrag wurde am 28.06.2006 - 06:23 von dagmar aktualisiert]





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
wiesengrundflip (33)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
marbocyl | marbocyl katze | marbocyl nebenwirkungen | marbocyl katzen | marbocy | marboc | marbo | marbocyl für katzen
blank