Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik

++++++ Nochmal neues Forum +++++++Achtung ! ++++++ NEUES FORUM ++++++

Ab sofort neues Forum nutzbar: www.torkado.de/zauberspiegel
Bitte hier nichts mehr eintragen, eventuell eigene gute Texte von hier rüberschaffen.
--- Ab Oktober kann man hier nur noch lesen ---

Altes Archiv Mitglieder Registrieren Login


More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 10.07.2009 - 17:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"x1n = x1*x1 - y1*y1 + Cx + @koppl*x2".


Bis hierhin:x1n = x1*x1 - y1*y1 + Cx sieht´s noch ganz vernünftig aus. "@koppl*x2" weniger.


Himmel, Arsch und Wolkenbruch !


Was macht eigentlich der "Kopplungsparameter" ?




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 11.07.2009 - 11:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Chaostheorie! Die mischen x- und y-Koordinaten (bei Determinanten soll´s das auch geben), Real- und Imaginärteil (ich hätte bei Analysis III: "komplexe Funktionentheorie besser aufpassen sollen !) und dann der "Kopplungsparameter" (gekoppelte Schwingungen ?)... Wenn man jedenfalls schon ansatzweise chaotisch programmiert, kann auch nur Chaos herauskommen !


p.s. Wie bist du eigentlich auf die "Resonanzlänge" der Röntgenröhre gekommen? Ich habe das damals nur so geschätzt, weil meine zufällig 20 cm lang war (wenn du willst kann ich dir ein Foto davon auf meiner Homepage zeigen...).

Ciao

Victor




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 11.07.2009 - 12:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Alles palleti! Das Bildchen kannst du unter "aktuelle Mitteilungen" abrufen !



p.s. Wo ist eigentlich der "Blinde Fleck" bei dem Auge ?




Gabi 



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 98
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.07.2009 - 13:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


vielleicht mal kurz Komplexe Zahlen
für die, die noch nie etwas davon gehört haben:

z=x+i*y
i*i=-1 (Rechenvorschrift, die die komplexen Zahlen definiert)

z*z =
(x+i*y)*(x+i*y) =
x*x + x*i*y + i*y*x + i*i*y*y =
x*x - y*y + i*(2*x*y) =
Realteil xn + i*Imaginärteil yn

Victor schrieb

    Bis hierhin:x1n = x1*x1 - y1*y1 + Cx sieht´s noch ganz vernünftig aus. "@koppl*x2" weniger.
    Was macht eigentlich der "Kopplungsparameter" ?


@koppl*x2
Das ist einfach ein Produkt aus dem Koppelparameter und dem Realteil des zweiten Zwillings.
Beim zweiten Zwilling x2n wird natürlich @koppl*x1 genommen (und mit anderem Vorzeichen !). Die sind ja GEGENSEITIG verkoppelt.
Würde man dasselbe Vorzeichen nehmen, käme nur ein verzerrtes Bild ohne Verkopplung, als würde man das C-Raster ungleichmäßig strecken und stauchen.

Setze ich Koppelparameter = 0 , ist gar keine Verkopplung. Setze ich ihn 0.001 , habe ich eine sehr kleine Verkopplung. Die 0.5 ist schon wahnsinnig groß, und über Eins ist meistens nichts Interessantes mehr los.
Unter interessant verstehe ich die Bewegungen im Bild, wenn ich einen Film mache, bei dem koppl von Bild zu Bild anwächst oder abfällt.

Sieh Dir mal den Film Film 'Landung' Engel (78 sek)
auf
http://www.torkado.de/vorschau/
an. Die Landung erfolgt etwa bei koppl=0.35. Oder den Film Raupe (ca. 10 sek.).

Wahrscheinlich musst Du Dir erst XviD -Codec herunterladen (ganz oben verlinkt), sonst laufen die Filme nicht.
Hinweis: Der Koppelparameter heißt dort A oder P.
Noch verrückter geht es im Film Schädel (ca. 81Sek.) zu (unten auf Seite vorschau), das Fraktal wächst mit fallendem P, man muss also gleichzeitig herauszoomen (nicht hineinzoomen). Bei koppl 0.001 verändert sich das Bild kaum noch, aber Null kann man nicht erreichen, da muss das Bild unendlich groß sein (wie Gott).

Zum Sinn der Verkopplung:

Zwei gleiche Fraktale sind wie zwei biologische Zellen. Erst durch die Verkopplung werden sie zum Zellverband. Die eine (mit plus-Verkopplung) nimmt den gerichteten Biofeldstrom der anderen (mit minus) auf.
Wächst in x2 die Variable/die Schwingung, dann kommt in x1 auch mehr an. Dadurch wächst x1, aber ein vergrößertes x1 macht in x2 einen größeren Abzug -koopl*x1, also sinkt x2 umso mehr, und auch x1 sinkt wieder wegen dem kleineren +koppl*x2.
Die Rechnung wird erst abgeschlossen, wenn das Einschwingen vorbei ist, wenn x1 stabil ist oder immer wieder einen festen Zyklus durchläuft. Oder wenn die festgelegte Maximalzahl an Iterationen erreicht ist.
Die biologische Zelle macht es auch nicht anders.

Im Programm wird nur z geprüft und abgebildet.
Das z2 als Bild ist sehr ähnlich, aber nicht identisch.

MfG
Gabi




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 12.07.2009 - 19:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Super Gabi ! Das war Spitze ! Allmählich beginne ich schon ´was zu kapieren... Deine Seite ist sehr gut gemacht, und auch deine Sprache gefällt mir. Sie ist genau die richtige Mischung aus BASIC, Fortran und Pascal (hätt´ ich gern´, wie heißt sie ?). An deiner Stelle würde ich die "Ätherreiterei" lassen, und zunächst probieren das Auge zu modifizieren, und mit deiner Methode etwas 3-dimensionales hinzukriegen.

Gruß

Victor




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 12.07.2009 - 21:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"Ein drei-dimensionales Auge, mit Hilfe der Chaos-theorie"


Komplexe Zahlen sind dafür ungeeignet. Es müßte schon ein dreikomponentieger Vektor herauskommen. Man sollte vielleicht eine neue Mathematik entwickeln...




<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 13.07.2009 - 10:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Man müßte irgendwie mit Zufallsgeneratoren arbeiten...
Na ja: Irgendeine Programmieridee müßte man haben...
Bei dir war´s die Idee der "Zellteilung", und bei mir zur Zeit die Idee, daß man den fertigen Bauplan im Kopf hat, und daß man ihn dann mit Zufallsgeneratoren verschmiert...




Markus ...
Admin


...

Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.07.2009 - 20:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@Victor
..."Ein drei-dimensionales Auge ... dreikomponentieger Vektor "

Dann sind wir schon Zwei die das möchten

Ein Arbeitskollege hat im Urlaub ein Bild von
einer Orchidee gemacht welche aussieht wie ein Menschliches Gesicht !

Es gibt kein Zufall .
Ich denke der äußere Druck beim wachstum spielt eine Rolle zusammen mit dem Bauplan .
Wenn Du langeweile hast lasse mal eine Tomate
wachsen in einer Druckkammer wo im Intervall der Druck
geändert wird .


[Dieser Beitrag wurde am 15.07.2009 - 20:52 von Markus aktualisiert]





Signatur
we have a problem for every solution

<Victor>
unregistriert

...   Erstellt am 16.07.2009 - 06:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tja, nur geht das mit komplexen Zahlen nicht so einfach, weil die "Gauß´sche Zahlenebene" nunmal eine Ebene ist... (wie der Name schon sagt !)




Markus ...
Admin


...

Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.07.2009 - 22:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


@Victor
ich will ja auch keine komplexen Zahlen benutzen .
Normale Zahlen tuns auch .





Signatur
we have a problem for every solution

More : [1] [2]




Wir sind zu finden über
alle24.de

Das Forum wendet sich an interdisziplinäre Grenzenüberschreiter der Naturwissenschaft, wie Privatforscher, Erfinder und Entdecker und die, die es werden wollen. Neue Ideen oder gute Fragen sind Pflicht, die Lehrmeinung wird als bekannt vorausgesetzt. Wiederholt mahnende Vertreter der "anerkannten Seite" ohne kreativen Beitrag sind nicht erwünscht, auch Fragen nicht, die kein kreatives Ziel verfolgen, sondern auf eine Beschäftigungstaktik hinauslaufen. Destruktive oder beleidigende Beiträge werden gelöscht.
(kurzer Löschantrag an Fee oder Markus)

Was hier anders ist:
Keine Störer !
Zensur der Zensur

An Schüler und Studenten eine
Warnung
:

Hier werden auch Inhalte diskutiert, die hypothetisch sind
(nicht immer ausgewiesen).

[ Resonanz-Programm ] [ PSE ] [ Borderlands ] [ Dichtes Wasser ] [ Tolzin ] [ Dorntorus ] [ Disclaimer ]
im Web in www.torkado.de


Ist die Wissenschaft ein fauler Zauber? Kann sie die zauberhafte Natur widerspiegeln ? Hier wird daran gearbeitet


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank