ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Tryck ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 13.08.2007
Beiträge: 847
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.06.2017 - 07:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie können wir bei Kälte schlafen?

Wie können wir Spaß haben, auch wenn das Wetter schlecht sein sollte?



In diesem Thread konzentrieren wir uns auf Lösungen - nicht auf Sorgen.

Beispiel: Wenn Du im Zelt nicht frieren willst...

- besonders warmer Schlafsack
- Mütze aufsetzen
- gute Isomatte, noch besser: Feldbett plus Isomatte
- Zeltheizung

...

Vollblut-Larper zelten sogar bei Minus-Temperaturen. Wenn andere das können, warum sollten wir das nicht schaffen?





Signatur
"Wer Wind säht, wird Sturm ernten!" - die letzten Worte von Olfgut Grimwold (nachdem Werdeck ihm die Kehle durchschnitt und die Shakal-Schwestern nachgetreten haben)

Cales ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 90
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.06.2017 - 08:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich war mal auf nem Con im Februar, da waren es nachts um die -10 Grad. Wir hatten zwei Zelte und uns wegen der Temperaturen entschieden, eins davon als Gemeinschaftszelt für Frühstück und Geraffel zu nehmen. In dem anderen haben dann alle geschlafen. Körperwärme hilft ja auch - und wir hatten eine Zeltheizung. Ohne wäre es wirklich zu kalt gewesen, die Nutella war morgens tiefgefroren.

Passenderweise wurden wir da von Eiswesen angegriffen. Und jedes Mal, wenn ein Angriff kam, fing es an zu schneien. Das Ambiente war dadurch einfach großartig und die Bedrohung irgendwie gruseliger.

Nach dem Con hab ich dann angefangen, mir wärmere Klamotten zuzulegen.




Freya ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 23.07.2009
Beiträge: 510
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.06.2017 - 12:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also aus meiner Sicht sollte es auch legitim sein, auf Probleme hinzuweisen, zu denen man noch keine Lösung gefunden hat. Vielleicht sind andere ja schlauer. Generelles Rumnörgeln bringt aber nichts, das stimmt.

Ich denke, der Hinweis von Cales, dass man seine Gewandung überprüfen muss, ob sie warm genug ist, ist besonders wichtig. Muss man viele Arbeiten mit den Händen durchführen, so könnte z.B. ein Mantel mit Ärmeln eine bessere Lösung sein als ein Umhang. Den könnte man dann ggf. noch kombinieren mit IT-tauglichen Schals und Handschuhen.

Sollte es auch tagsüber noch kalt sein, so könnte man ggf. das Spiel in den Häusern in die Taverne verlagern. Also die Güldringer, die sich an einem Tisch treffen, um über Politik zu sprechen, oder die Herken, die an einem anderen Tisch werkeln. Auch zum Frühstück könnte jedes Haus seine(n) Tisch(e) in der Taverne haben.

Was bei mir nachts Wunder wirkt, ist ein Schaffell im Fußbereich des Schlafsacks. Wenn die Füße warm sind, ist einem insgesamt wärmer.

Sorgen macht mir bei Frost und Feuchtigkeit die Brücke, weil ich fürchte, die könnte dann glitschig und gefährlich werden. Da könnte man sich ggf. auf eine Lampe mit einem speziellen Licht einigen, die in solchen Fällen an der Brücke platziert wird.





Signatur
Alma Herk
Es ist immer Zeit für eine gute Mahlzeit!

Agatha ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 06.05.2015
Beiträge: 145
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.06.2017 - 13:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Luftmatratze mit Isomatte oben drauf geht auch gut, um Bodenkälte abzuhalten.
Ein gescheiter Schlafsack ist auch wichtig, und wenn der weit genug ist, kann man sich im Schlafsack auch noch in eine Decke einwickeln. Wenn es besonders kalt ist, finde ich es auch wichtig, daß er oben zuzuziehen ist, damit wenig Wärme entweicht (da muß ich mir für meinen noch eine Lösung einfallen lassen)
Und warme Socken + evtl ein Fell im Fußbereich sowie eine Mütze und ggf auch Handschuhe schaden auch nicht, auch wenn es vielleicht etwas albern aussehen mag.

Je nachdem wie eng die Gewandung ist, und wie sie geschnitten ist, kann man sie auch mit "normaler" warmer Unterwäsche wie langen Unterhosen und Unterhemden ergänzen.

Werkeln in einem Gebäude ist aber eine gute Idee, gerade wenn es filigranere Sachen sind, geht das nicht mehr so gut in Handschuhen (oder die Fingerkuppen frieren auf Dauer bei Fingerhandschuhen ab)
Btw sollten wir dann vielleicht einen strickenden Herk rekrutieren, der könnte tollen Umsatz haben




Brunhildis ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.06.2017 - 15:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Lange her das ich bei solcher Jahreszeit gezeltet habe.
Das wichtigste: weg von Bodennähe ( Palette, Isoschicht aus Pappe oder so, Teppich drauf und dann Schlafmatte jeglicher Variante);
Felle in den Schlafsack und in den Klamotte schlafen, die du vorher an hattest, dann musst du diese schon mal nicht aufwärmen.

Zusätzlich zu dem tipp: je mehr Menschen in einem Raum desto wärmer: Zelt im Zelt , einen kleinen Alkoven bauen mit Tücher die Luft durchlassen, aber die wärme nicht direkt wieder abgeben z.B. Dicker Stoffbahnen aus Baumwolle oder Wolle recht niedrig über dem Bett.

Meine Erfahrungbei -16 Grad C wer dann viel draussen sein will: Deftiges oder süßes Fettes heißes kalorienreiches Essen, wenig Alkohol und immer in Bewegung bleiben.http://www.razyboard.com/system/img/smilies/happy.gif

liebe Grüße an alle
Nina





Signatur
Wer mit dem Troll spielen will, sollte einen langen Atem haben.

Tryck ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 13.08.2007
Beiträge: 847
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.06.2017 - 09:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke für all Eure Tipps! Damit kann man ne Menge anfangen!

Jetzt kam die Frage aus: Wie ist das mit nassen Haaren?

da ich keine Haare mehr habe, kann ich mir nur schwer vorstellen, wie man hier was lösen könnte.

Meine ersten Ideen (bitte nicht alle ernst nehmen):

Keine Haare waschen

Mütze oder IT Handtuch auf den Kopf

Nach oder vor der Dusche in den Zuber, damit Körper knackig warm wird. Alternative: Sauna.

Nach der Dusche direkt in die Taverne ans Lagerfeuer





Signatur
"Wer Wind säht, wird Sturm ernten!" - die letzten Worte von Olfgut Grimwold (nachdem Werdeck ihm die Kehle durchschnitt und die Shakal-Schwestern nachgetreten haben)

Brunhildis ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.06.2017 - 09:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi ,
Erfahrung mit langen Haaren uns Kälte:

wer seine Haare nicht föhnt ist es gewohnt mit einem kalten Kopf und nassen Haaren umzugehen.

Ich würde die Haare nicht waschen, aber ich bin es auch gewohnt sie nur ein oder zweimal in der Woche zu waschen.

Super ist es nach dem Haare waschen sich an das Feuer in der Taverne zu setzen, da werden die Haare auch sehr schnell trocknen vor allem wenn sie dabei gut gekämmt werden. Eine sehr kommunikative Beschäftigung für, bei meinen Haaren, eine gute halbe Stunde bei Prasselfeuer.

Was gar nicht für mich gehet: Haare kalt waschen, brrrrr.

aber anno dazumal hat man das auch mithilfe eines Kübels getan, da kann man ja heisses Wasser evtl vom Zuberwasser bekommen oder sich welches über dem Feuer warm machen.





Signatur
Wer mit dem Troll spielen will, sollte einen langen Atem haben.

Agatha ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 06.05.2015
Beiträge: 145
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.06.2017 - 13:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Was auch funktioniert ist Trockenshampoo. Sind ja nicht viele Tage, und wenn es kühler ist, schwitzt man auch weniger. In der Zuber dann Haare hochbinden oder hochstecken, damit sie nicht nass werden, und Auffrischen von fettigem Haaransatz über Trockenshampoo.
Oder was ich mache, wenn ich im Winter vom Schwimmen nach Hause fahre (weil da die Föhne doof sind): gut trockenrubbeln, während des Anziehens in ein Handtuch einwickeln, bürsten und in Schal wickeln. Zuhause sind sie dann schon fast trocken und unterwegs kühlt der Kopf auch nicht zu stark aus. Den Rest kann man dann am Feuer trocknen lassen, wie Brunhildis vorschlägt.




Cheza ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 56
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.06.2017 - 20:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mir fällt spontan ein:

- Wärmeflaschen am Fußende. Ist ohne Strohm etwas mehr aufwand, da es mit einem Gaskocher aufgeheizt werden muss. Lohnt sich aber. Gab es in der Taverne Strom? Sonst holt man sich dort Abend warmes Wasser. Wer keine besitzt: Nimmt eine Plastikflasche. Dann aber bitte kein kochendes Wasser

- Schlafmasken für die Augen, wärmen das Gesicht ein bisschen. Die Nase ist nur immer schwer.

- Im Notfall (es geht bei uns im Sigander) Am Feuer schlafen. Wir wärmen uns dort immer einmal auf vor dem ins Bett gehen.

- Ich nehme immer meine Decke von zu Hause und Schlafsack mit. Wenn man die Decke mit in den Schlafsack nimmt wirkt das echt wunder! Mit Fellen noch krasser.

- Ich ziehe mich häufig gar nicht so dick am zum schlafen. Hab das Gefühl, das so die Körperwärme mehr im Schlafsack ansammelt, vor allem mit Wärmeflasche.

Ich finde gegen Kälte kann man mehr tun als diese krasse Hitze tagsüber...




maetti ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 19.08.2014
Beiträge: 11
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.06.2017 - 21:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Auf die schnelle:

- Ich habe bei kaltem Wetter immer einen Taschenofen mit auf Con. Sind günstig und bieten lange schöne Wärme. Beispiel https://www.amazon.de/gp/aw/d/B001FXICN … ref=plSrch

- Thermoumterwäsche. Zwar nicht IT, aber da schaut ja auch nicht jeder nach.

- Der Klassiker: im Schlafsack möglichst leicht bekleidet schlafen. Kleidung für den Tag im Fußteil schön warm halten.

- Gegen nasse Haare: Küchenhandtuch + Superabsorber

- Essen: Suppen/Eintöpfe (geben viel Wärme ab)

- Stulpen/Armbänder über dem "Pulsbereich"





Signatur
Ich höre die Götter nicht lachen...

More : [1] [2] [3]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank