~~~ Herzlich Willkommen bei Feminsimus/Kunst/Politik ~ Chez Jeannette-Anna (Feministin) ~~~

Share |


Feminismus ab 2011




FAQ Übersicht News Mitglieder registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Jeannette 
Adminiwölfin-Tigerauge
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 5323
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.11.2004 - 17:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich war tatsächlich noch auf der EsoterikMesse, meine zeitweilige Menschenphobie ausser acht lassend...

Und:
Ich bin einem Menschen begegnet, der mich sehr krank geredet hat. Es war eine russische Geistheilerin, die bestimmt das Richtige gesehen hat, wenn sie sagte, dass ich sehr wütend sei und sie sehr viel davon als Schatten an mir sehe und ich solle eine Chakren-Reinigung machen, auch wenn es mich erst mal schockierte...Damit hatte sie mich schon geheilt: Meine Wut war wie auf Kommando weg.
Dann begenete ich einer holländischen Chakren-Heilerin, die meinte, dass das, was mich bedrücke, mit meiner fehlenden Inkarnation schon bei der Geburt zusammenhing, dass ich im Hier und Jetzt sein müsse und die Vergangenheit auf sich beruhen lassen solle...Damit war ich im Hier und Jetzt.
Zuletzt dann hörte ich mir einen äusserst interessanten Vortrag von Kuno Wörsching aus Peine über Lichtarbeit und Aufstieg an.

Von letzterem schreibe ich nun einfach mal nieder, was ich noch so behalten habe:
1. Es gibt so etwas wie Dimensionen gar nicht. Es sind Vorstellungen aus unserem Bewusstsein, die es uns erleichtern, uns in unserer Ganzheit wahrzunehmen.
2. Unser Selbst, unser Ich Bin, ist eingebettet und umgeben von lauter Engelwesen, die uns verhelfen, in höhere Spähren des immer Da-Seienden Bewusstseins vorzudringen für einen erfolgreichen Transformationsprozess. Sind wir dann dort gelandet, wo wir sie wahrnehmen (wie sie mit uns reden wenn wir sie beispielsweise als channeling über unseren Körper zulassen), so vermitteln sie und auch die anderen aufgestiegenen Meister (Lady Nada, Meister Jesus, Vywamus, Anloakan, Djwahl Khul, Sanat Kumara) eine übergeordnete Weise des Ganzen, das jedermann erleichtert, zu verstehen, warum es so ist, wie es ist. Sie würden, wenn wir ihnen sagen, dass wir Schmerzen erleiden, nur mit dem Kopf schütteln und fragen? Gibt es das? Was ist das? Erst, wenn wir ihnen unsere Schmerzen als 3D-Menschleins vermitteln könnten, würden sie erstaunt fragen: Warum tust Du Dir diese Schmerzen an? Hier gibt es sowas nicht...
3. Sie sind dabei wie unsere älteren Geschwister – und zusammen mit den Hathoren, Höheren Lichtkommandos, den Freuden von Sirius und Arktur – helfen sie auch in spirituellen Angelegenheiten, damit alle Menschen ein Leben in Freude, Fülle und Harmonie hier auf Erden leben.
4. Lichtarbeit=Liebesarbeit. Imgrunde müsste es also eher Liebesarbeit heissen, die durch das Medium Licht wirkt.
5. Es ist alles miteinander verwoben: Ob ich mich in der Galaxie der Engelwesen befinde oder im solaren Zentrum meines Mensch-Seins, es geht immer um das Ich Selbst, wenn ich das erst mal begriffen habe. Ich Selbst Bin in allem und alles ist in mir. So also auch sind sämtliche Engel und Aufgestiegenen in mir. Es ist eine Frage der Bewusstwerdung, die im Hier und Jetzt stattfindet und schon immer stattgefunden hat. Meine Seele ist unsterblich, sogesehen, da sie ja schon immer war und bleiben wird, auch wenn ich durchs Tor gehe. Insofern braucht man den Tod nicht fürchten: Woanders geht’s weiter...
6. Ich fragte ihn, was er von Dimensionslosigkeit hält, also dem Losgelöst-Sein von Dimensionen und dem nicht Stufenweisen Vorgehen zum Aufsteigen, da ich mich mal da, mal dort befinde, jedenfalls immer bemüht bin, da sein zu können, wo ich mich gedanklich und ganzheitlich am wohlsten fühle...Darauf hin sagte Kuno, dass dies die Stufe des Buddha-Lichtkörpers sei. ---- Die Leere wahrzunehmen und in ihr ruhen zu können, ist für mich das Schönste!

Alles in allem hat es sich reichlich gelohnt für mich und ich hätte vorher nicht unbedingt geglaubt, dass ich einen so interessanten Nachmittag haben würde.
Wenn ich in den nächsten Tagen etwas schläfrig bin, so hat dies mit der Geistheilerin Galina Merson Lanskaja zu; sie machte nämlich eine Schnell-Reinigung während ihres Vortrages, der bewirkt, dass ich bereits jetzt schon irgenwie müde bin. Aber: Sehr ausgeglichen! War übrigens mein erstes hautnahes Erlebnis mit einer Geistheilerin.

Eintritt: 8,-Euro. Darin waren Vorträge, sowie Besichtigen der Stände und Angebote verschiedenster Richtungen enthalten.



Esoterika 2004 - Colonia

[Dieser Beitrag wurde am 23.11.2004 - 17:42 von Jeannette aktualisiert]





Signatur
ehem. Verkehrsplanerin, Künstlerin, Begründerin des freenet-Philosophie-Forums, Feministin, Projektleiterin für Energie und Verkehr bis 2008, internet-Nachtwache 2009 Feministischen Partei Die Frauen, Mein Frauen-Forum ab 2009


Jeannette 
Adminiwölfin-Tigerauge
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 5323
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.03.2005 - 18:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Zur Lichtarbeit und anderen m.E. schamanischen Themen findet ihr auch HIER ganz brauchbare Ansätze...

Insbesondere auch empfehlenswert:

Connie

Bussi und Merci, Connie





Signatur
ehem. Verkehrsplanerin, Künstlerin, Begründerin des freenet-Philosophie-Forums, Feministin, Projektleiterin für Energie und Verkehr bis 2008, internet-Nachtwache 2009 Feministischen Partei Die Frauen, Mein Frauen-Forum ab 2009


Jeannette 
Adminiwölfin-Tigerauge
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 5323
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.05.2006 - 07:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Für einige ist es schon eine sehr lange Zeit her, dass sie sich mit ihrem Wesen und Sein dem Licht gewidmet und ihren Auftrag als Kosmische Wesen hier auf Erden begonnen haben. Im Laufe der Jahre sind viele Themen auf uns zu gekommen die wir in unseren „Inneren Welten“ zu klären hatten. Einige unter uns waren derart stark in den Welten der Neuen Erde geankert, dass sie sich viele Male fragten: Ob es denn jemals einen wahren und klaren Nährboden für all die zahlreichen neuen Informationen geben wird. Ja, heute und in den kommenden Monaten werden all die Wesen, die stets ihrer eigenen Zukunft weit voraus dachten und lebten einen fruchtbaren Boden finden ihre neuen und sehr der Freiheit unterstellten „Techniken und Prakti-ken“ zu veröffentlichen und danach zu unterrichten. Der Weg des Missverstanden Werdens oder auch in eine Ecke gedrängt zu werden geht nur noch auf einem sehr dünnen Asphalt spazieren der von Tag zu Tag brüchiger wird. Es hat viel Disziplin und inneres Vertrauen „gekostet“ sich selbst in all den neuartigen spirituellen Welten nicht von der eigenen Seelenstrasse zu schubsen und es hat sich gelohnt.

Botschafter zu sein, dieses Sein Stück für Stück wie ein kleines Puzzle zusammen zu stückeln, ist der Weg in die emotional geführte Meisterschaft. Viele fragten sich oftmals: Wa-rum muss ich so viel erleben? Warum habe ich den Rucksack mit so vielen Dramen gefüllt? Habe ich nur noch Transformation zu vollziehen um frei zu sein? Ja! Ja der Rucksack wurde von den „Innovativ-Botschaftern“ sehr streng gezogen, sehr tiefge-hend und von Seelenseite sehr weise überlegt gepackt. Jede Strasse nach vorne konnte nur über den Weg nach hinten erklärt, definiert und zu aller höchster Freiheit hoch transformiert werden. Freiheit und Mitspielerrechte waren der Drang den „Job“ oder die „Berufung“ nicht hinzuwerfen und zu kapitulieren vor der eigenen Wahrheit. Millionfach „nein“, tausendfach „so nicht“ und jeden Tag „Freiheit“ sind die Wellen die so mancher in seinem Herzchakra dazu nutzte weiterzugehen, mit sonderbaren Augen von anderen beguckt zu werden und „stur“ im Netz der eigenen meisterlichen Wahrheiten zu sitzen, bis der Tag kommt… Manchmal schmissen die Botschafter der Neuen Erde ihre Konzepte, Anschauungen und spirituellen Wege gekonnt um und definierten neue Wahrheiten im Fluss grenzenloser Weiterentwicklung um sich selbst nicht in einer festgefahrenen Struktur oder gar spirituellen Dimension festzuschrei-ben. Freiheit und Handlungsräume zur Veränderung in jeder Zelle zu kreieren. Manchmal brauchte der Botschafter der Neuen Erde einen Tritt von einem Mitwir-kenden um im sich im nächsten Augenblick an die Stirn zu fassen: Ja, ich habe es gewusst und jetzt habe ich den „Beweis“, es geht auch anderen so. Viele Male sucht ein Botschafter der Neuen Erde Mitmenschen, Hilfen die ihn unterstützen könnten und entdeckt, dass er mit seinen inneren Welten weit entfernt ist von alt hergebrach-ten spirituellen Lehren, Heilweisen und meisterlichen Anschauungen – er ist ein Pio-nier der neuen Schule. Ob es uns traurig machte oder nicht, kann im Inneren Kind noch eine Rolle spielen. Wir könnten daran verzweifelt sein, uns einsam fühlen oder wir entscheiden uns für ein „na und, dann bin ich halt kein Herdentier“ Statement. Dieses Statement des Individualisten der abhebt von der Masse, der kritisch seinen Weg mit der Stimme des Herzens geht ist nicht immer einfach. Einsamkeit die einen immer wieder an das Gefühl erinnert nicht hier sein zu wollen, Ahnungen eventuell Falsch zu sein, all das sind Emotionen die sich zeigen wenn es darum geht sich selbst wieder in das Sonnenlicht zu stellen. Doch wer hätte es tun sollen? Von Außen, Jubel und Botschaft der Engel, das waren doch nur Worte die ein bisschen streichelten und einer Momentaufnahme des Glücks ähnelten – aber, waren sie wirklich die Power-strategie sich wertvoll zu schätzen, das Kleid der Innovation zu feiern und im Spiegel sich selbst wirklich zu sehen? Hundertmal konnte man den Pionieren der Neuen Erde sagen, wie glanzvoll, großartig und mächtig sie sind, doch das hat für einen Pionier keinen Sinn. Der Pionier oder Botschafter ist ein loyaler aber sturer Hund – er glaubt das was er logisch und weise in sich fühlen kann und ist stets bestrebt im Alleingang den ersten Schritt zu tun. Meist wird er dadurch zum Außenseiter und zieht wirklich nur klare ähnliche Menschen an, die ein ähnliches stures und freiheits- denkendes Wesen an den Tag legen.
Heute finden sich über das Internet immer mehr dieser „sturen“ Botschafter der Neuen Erde zusammen, kritisch beäugeln sie so manches spirituelle Spiel und mit großen Tränen in den Augen fragen sie: Warum lassen Menschen so etwas mit sich machen? Warum geben sich Menschen von einer Koabhängigkeit in die Nächste? Der Botschafter der Neuen Erde sucht Lösungen und beschäftigt sich rein aus Forscher-zwecken mit alten Themen um den Schlüsselbund zu finden für eine weite und glor-reich freie Matrix die allen Wesen zur Verfügung stehen kann. Der Botschafter der Neuen Erde geht weiter und weiter und manifestiert durch sein Wirken das Paradies der Erde im Zeitalter des Wassermannes. Das fließende freie von allen alten Stricken befreiende Wirken dieses Zeitalters stellt sich vielen Fragen, psychischen Themen und geistigen Wissenschaften um sich daraus neu zu erheben um wieder in der Ganzheit zu dienen.

Ein Botschafter der neuen Erde wird sich selbst nicht definieren wollen und dennoch orientiert er sich gerne am Trend. Vielleicht dürfen wir heute einen kleinen Anhalts-punkt geben der all den Menschen, die sich im obigen Teil des Textes wieder erken-nen „Zucker“ gibt nach der Zeit.


Der Botschafter der neuen Erde ist ein beobachtendes Fragezeichen. Manchmal ver-leitet die innere Klarheit den Botschafter zu schneller scharfer Kritik gegenüber The-men die Verstrickung oder Altes produzieren. Im nächsten Augenblick weiß er je-doch, dass alles nur Wege hin zu dem einen Ziel sind.
Der Botschafter ist frei von sämtlichen religiösen Strukturen, er definiert sein Leben nicht mehr nach Feiertagen, Bräuchen oder Energiereichen Tagen – er lacht wenn Ostern kommt, er lacht wenn Weihnachten kommt und definiert darin höchstens ein paar freie Arbeitstage – mehr nicht.
Der Botschafter wärmt keine alten Kulturen auf, er lernt aus diesen und entwickelt sich mit einer neuen Perspektive weiter.
Der Botschafter erkennt Manipulation jeglicher Art im Augenblick des Entstehens, weil er sich selbst befreit hat aus den Beschränkungen von Bestätigungen durch an-dere, er benötigt keinen der ihm sagen will wer er ist und was er zu tun hat.
Der Botschafter weiß, dass sein Weg nicht von einer Aussage durch die Geistige Welt geprägt ist sondern nimmt diese mit Freude als Geschenk und als Idee wahr, daraus etwas Neues für sich selbst zu kreieren und etwas Altes zu heilen.
Der Botschafter weiß, dass er Mitglied und Bindeglied einer höheren galaktischen Ordnung ist, in der er durch die Erfahrungen seiner Seele die beste Schulausbildung genießen kann.
Der Botschafter erkennt Dunkle Aspekte als die Möglichkeit eine kollektive oder per-sönliche Korrektur eines alten Weges vorzunehmen und entwickelt aus Graustufen neue Lichtspektren die er als Erfahrungen mit sich selbst vereinbart und sich darin erhellt in Liebe zu jedem Element Dankbarkeit und Freude zu entwickeln.
Der Botschafter erkennt dass die Basis seines meisterlichen Wirkens der Einklang mit allen Ebenen ist und manifestiert in diesem Einklang das Bewusstsein den Täuschun-gen die Klarheit zu schenken, um weiter zu gehen.
Der Botschafter weiß, dass ein neues Paradies nicht auf den Säulen alter Weisheiten aufgebaut werden kann sondern er sich dazu bereit erklärt hat für seine ehemalige Herkunft und Auswirkung die Verantwortung zu übernehmen um bereits Geschehnes zu korrigieren, für sich und für seine planetare Heimat. Diese Heimat bezieht der Botschafter nicht nur auf den Planeten den er als Spielwiese gewählt hat sondern er sieht das universelle und die Wirkung der göttlichen Eigenschaften: “Wie oben so unten“
Der Botschafter erkennt sich selbst gegenüber die Seelische und meisterliche Ver-pflichtung an, loyal zu sich und zu anderen Mitspielern zu stehen und Handlungen unabhängig von Auswirkungen anzuerkennen und liebevoll zum Betrachter zu wer-den.
Der Botschafter weiß um die Kraft der unsterblichen Materie und integriert sich selbst im steten Fluss darin, eigenermächtigt und anerkennend dass er sich selbst die Treue in all seinen Gedanken und Taten „schuldet“ um sich nicht zu verlieren im Dschungel des Alltags.
Der Botschafter nutzt das Schwert der Klarheit um in jedem Augenblick bei sich zu sein, mit sich ein Team zu bilden und Koabhängigkeiten jeglicher Art zu eliminieren.
Der Botschafter weiß, dass er sich selbst emporhebt um Antworten auf Fragen, neu-es Denken durch Loslassen und tiefes Wirken zu verantworten hat, auf das er seine Reaktionen abspielen lassen kann.
Der Botschafter weiß, dass er die Sucht nach der Bestätigung im Außen aufgibt, weil diese ihn wieder in die Koabhängigkeit stürzen würde, er erkennt sich selbst in dem sich heilt und dadurch eine neue Technik entwickelt.

Ein Teamgeistbotschafter weiß dass Informationen weitergegeben werden dürfen, damit neue kommen können, er weiß dass er überlegt reden kann ohne eine neue Abhängigkeit zu kreieren und er ist ein scharfsinniger Beobachter des ganzen Spiels mit den Augen der Liebe. Diese Augen der Liebe erlauben das zu sehen, was Pupillen krampfhaft versuchen zu sich zu zoomen aber nichts erkennen.
Der Botschafter ist sich im klaren darüber, dass er sich selbst gegenüber ein Werk-zeug darstellt, das er nutzen kann um sich den Tempel des Lichts aus sich selbst herauszubauen und er erkennt im Wirken seiner Baustelle, dass er Werkzeuge wei-tergeben kann ohne eine neue Verwicklung aus alten Baustellen entstehen zu lassen. Der Bauherr einer Botschafterbaustelle der Neuen Erde weiß, dass er Paradieswerk-zeuge verteilen muss um eine Entwicklung ganzheitlich voranzutreiben.

Der Botschafter weiß, dass das Gestern von Heute ebenso ein Manipulierer sein kann, wie das Gestern vor Tausend, Hundert oder gar 60 Jahren.

Der Botschafter erinnert sich daran, dass die Kraft des Nichts das Neue erst entstehen lassen kann und begibt sich in die Phase der Null - losgelöst von allem was seiner Seele und seinem Aufstieg je diente, denn es waren alles nur Wege hin in die Null….

26.04.06, Quelle





Signatur
ehem. Verkehrsplanerin, Künstlerin, Begründerin des freenet-Philosophie-Forums, Feministin, Projektleiterin für Energie und Verkehr bis 2008, internet-Nachtwache 2009 Feministischen Partei Die Frauen, Mein Frauen-Forum ab 2009


Jeannette 
Adminiwölfin-Tigerauge
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 5323
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.05.2006 - 10:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Für mich bedeutet Lichtarbeit: Arbeiten mit dem Licht. Ob nun künstlerisch oder psychologisch, Hauptsache, das, was ans Tageslicht gebracht werden soll, wenn es diesen Wert in dem jeweiligen Moment hat, wird mit Liebe beleuchtet! Lichtarbeit also Liebesarbeit mit Lichtenergie, stets in Verbindung und im Einklang mit dem Höheren Selbst.


fg
Jeannette





Signatur
ehem. Verkehrsplanerin, Künstlerin, Begründerin des freenet-Philosophie-Forums, Feministin, Projektleiterin für Energie und Verkehr bis 2008, internet-Nachtwache 2009 Feministischen Partei Die Frauen, Mein Frauen-Forum ab 2009


Jeannette 
Adminiwölfin-Tigerauge
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 5323
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.09.2006 - 16:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier könnt ihr noch nachlesen, wie ich versuche, Ansätze zu vermitteln, bzw. die Stellungnahmen anderer zu dieser Thematik:

lesarion-lightworkerinnen u. Interessierte





Signatur
ehem. Verkehrsplanerin, Künstlerin, Begründerin des freenet-Philosophie-Forums, Feministin, Projektleiterin für Energie und Verkehr bis 2008, internet-Nachtwache 2009 Feministischen Partei Die Frauen, Mein Frauen-Forum ab 2009


Jeannette 
Adminiwölfin-Tigerauge
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 5323
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.09.2008 - 23:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Auch euer Favoritinnenthema bisher hier gewesen.

Merci





Signatur
ehem. Verkehrsplanerin, Künstlerin, Begründerin des freenet-Philosophie-Forums, Feministin, Projektleiterin für Energie und Verkehr bis 2008, internet-Nachtwache 2009 Feministischen Partei Die Frauen, Mein Frauen-Forum ab 2009



Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


disclaimer



Share |




kostenlose counter



Neuwagen

Counter
Statistiken

Thousands of Deadly Islamic Terror Attacks Since 9/11

disclaimer


Save The World - One Click At A Time!

On each of these websites, you can click a button to support the cause -- each click creates funding, and costs you nothing! Bookmark these sites, and click once a day!





Click here to post this on your page or 'blog




free counters

CHECK IT OUT: (Click Here) Musiktruhe 2
CHECK IT OUT => NEW: My playlists!!!

MySpace ~ Jeannette-Anna

New Age ~ Feminismus ab 2007

CHECK IT OUT: Feminismus ab 2008

Feminismus ab 2009/2010

Rheydt-Online-Forum

Jeannette Hollmann

Erstelle dein Profilbanner


MusicPlaylist
Music Playlist at MixPod.com



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kuno wörsching | galina lanskaja | galina merson-lanskaja | kuno wörsching nürnberg | galina merson lanskaja | anloakan | galina merson | galina lans
blank
Bei Nebenwirkungen fragt die Ärztin oder ärgert die Apothekerin