Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

babsi001 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 7
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2005 - 19:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen!

Ich wollte euch mal nach euren Erfahrung einer Leukose-positiv-getesteten Katze fragen. Is es sinnvoll eine Interferion (zur Stärkung des Immunsystems)-Therapie zu machen? Leider fand ich bis jetzt sowohl positiv (obwohl therapie sehr teuer) als auch negative Berichte.

Weiters wollte ich wissen, ob man das Risiko eingehen kann und eine kleine Katze dazu nehmen (meine Katze vermisst die zweite Katze, von der sie die Leukose übertragen bekommen hat und die mittlerweile gestorben ist)? Der TA meinte, die Leukoseimpfung bei einer Katze ist "nur" zu 95 % sicher. Trotzdem tut mir meine jetzige Katze leid, da sie die meiste Zeit des Tages alleine zuhause ist (Wohnung).

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Bzw. kann mir wer weiterhelfen???




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2005 - 19:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hey Babsi,
eine vielleicht ganz dumme Frage von mir: wenn Du einer anderen Leukose-kranken Katze die Chance auf ein Leben bei Dir gibst? Du müsstest Dir keine Vorwürfe machen und hättest ein "verdammt" gutes Werk getan.

In Sachen Leukose kann ich leider - oder Gott sei Dank - nicht weiterhelfen... sorry,

Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

doro 



...

Status: Offline
Registriert seit: 28.10.2004
Beiträge: 307
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2005 - 19:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Als Cindy immer wieder krank wurde, dachte unsere TA auch an Leukose.
Sie meinte aber auch, dass tatsächlich eine Impfung nicht den vollen Schutz bieten würde. Außerdem muß das Tier selbst mit positiver Testung daran nicht unbedingt sofort versterben. Es könne durchaus auch noch ein paar schöne Jahre haben.

Gott sei dank wurde Cindy negativ getestet. Aber wir wollten für Cindy auch eine/n Spielgefährtin/en. Deshalb haben wir uns auch im TH erkundigt. Es gibt in der Tat Leukose positive Tiere dort.

Ich weiß, dass es für dich sehr schwer sein muß, sich 3mal hintereinander dieser Herausforderung zu stellen, aber vielleicht ist das die beste Lösung. Sprich mal mit deinem TA darüber.

Cindy ging es mit Gina viel besser. Sie hat halt Allergien aber eine gute Psyche macht viel aus.

Ich wünsche dir viel Kraft.

LG
Doro

[Dieser Beitrag wurde am 27.01.2005 - 19:42 von doro aktualisiert]




babsi001 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 7
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2005 - 19:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke für die raschen Rückmeldungen!

Dagmar, meinst du eine zweite katze die ebenfalls positiv ist, dazu nehmen?


Doro: Meine Überlegung ist eben auch, dass die Katze zufriedener mit einem Spielgefährten ist und das die Psyche stärkt und sich das mitunter auf das Immunsystem auswirkt!




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2005 - 21:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Genau das! Die tiere könnten sich nicht mehr gegenseitig anstecken /Du müsstest dann also keine Angst und kein schlechtes Gewissen haben. Dein Tiger hätte einen Kamerad und .... ich glaube, ich muss Dir nicht erzählen, welche Chancen ein leukose-krankes Tier im Tierheim hat liebevolle Dosenöffner zu bekommen...

Gewiss, der Faktor Medikamentenkosten etc. muss kalkuliert und berücksichtigt werden - über alles das mache ich mir nichts vor. Ich stell mir aber vor, wie sich ein krankes Tier im Tierheim fühlen muss - noch kränker als es schon ist, oder?

Lieben Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Babsi001 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 7
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.01.2005 - 07:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


man darf aber nicht vergessen, dass es bei leukose-positiv-getesteten Katze nicht nur der Virus mitkommt, sondern es kann ja ausbrechen auch.

Und ich hab vor Weihnachten meine zweite Katze verloren und ich muß das nicht nocheinmal mitmachen. Sie ist zuhause gestorben und war alles andere als schön.

von diesem Faktor her, reichts wenn ich eine Katze daheim habe, der eventuell das gleiche droht.

LG
Babsi




Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.01.2005 - 19:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ach Babsi, das tut mir so leid für Dich.
Du hast sicher viel schlimmes mitgemacht.

Diese Entscheidung zu treffen jetzt, ist nicht einfach.
Dir da einen Rat zu geben ist recht schwierig.
Wie alt ist denn Deine Katze jetzt ?
Hast Du zum Thema Leukose schon mal das Internet durchforstet? Bestimmt findet man da viele Berichte, vielleicht kann Dir das eine oder andere weiterhelfen.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




Babsi001 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 7
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.01.2005 - 22:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke Mo. für die lieben Zeilen.

Meine Katze ist jetzt nicht ganz eineinhalb jahre alt.

Da sie keinerlei symptome zeigt u. extrem anhänglich ist seit ihr Partner gestorben ist, möchte ich wieder ein junges Kätzchen dazunehmen.

Das Internet hab ich bereits durchgesucht nach allen erdenklichen Artikeln. Leider war keiner dabei, der mir in meiner Sache weiterbringt.

LG
Babsi




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.01.2005 - 13:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo babsi

wie ich gesehen habe hast du bei luna cat nachgefragt.
am wochenende ist dort immer wenig los in der woche dafür um so mehr
du wirst am montag sicher einige antworten bekommen





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.01.2005 - 16:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Babsi,
also ich sehe das so:
wenn Du unbedingt wieder ein zweites Kätzchen haben willst, dann bleibt dir gar nichts anderes übrig als auch ein Leukose-positives zu nehmen.
Ein "negatives" wird sich bei so engem Kontakt mit Sicherheit anstecken - und dann hast Du auch die Situation.
Also warum nicht gleich einem "positiven" die Chance geben. Die TH's sind voll davon und keiner will sie haben.
Ihr könnt ja trotzdem viele schöne Jahre zusammen haben.
Und wenn das Schicksal zuschlägt, dann kannst Du Dich nur damit trösten, dem Kätzchen ein schönes Leben geschenkt zu haben.

Weißt Du, wir alle, und vor allem die Freigänger-Besitzer, leben immer mit dem Risiko.
Eine Krankheit oder ein Unfall und schon kann es zu Ende sein.
Garantie gibt es nicht im Leben !

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




More : [1] [2]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
wiesengrundflip (33)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
stärkung des immunsystems bei leukose katze
blank