Willkommen im

Hartz IV Forum

Achtung!
Dieses Forum steht ab sofort nur noch zum Lesen zur Verfügung.
Wir freuen uns, euch ab sofort im neuen Forum unter: Hartz IV Forum zu begrüßen.


Startseite Neues im Forum Suchen Login Mitglieder Forumregeln

• Willkommen im Hartz IV Forum! Hier können sie Fragen und Antworten zu Hartz IV und zum Arbeitslosengeld II (ALG II) stellen. Nur wenn wir uns gegenseitig helfen, kommen wir gemeinsam weiter! Zum Schreiben bitte registrieren. • Die Forumregeln sind Gegenstand der Nutzungsvereinbarung dieses Forums und gelten mit der Benutzerregistrierung als anerkannt. •





ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Ottokar ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 8150
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.11.2008 - 11:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Gemäß einer Antwort der Bundesregierung vom 27.10.2008 auf eine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen, soll Essen bei stationärem Aufenthalt künftig nicht mehr auf das ALG II angerechnet werden.
Begründet wird diese jedoch nicht mit dem Urteil des Bundessozialgerichtes vom 19.06.2008 (B 14 AS 22/07 R), welches die Anrechnung für den Zeitraum 01.01.2005 bis 31.12.2007 für rechtswidrig erklärt und auch die Rechtmäßigkeit der Anrechnung in der seit 01.01.2008 geltenden ALG II-V erheblich angezweifelt hatte.
Auch die Urteile der Sozial- und Landessozialgerichte seit dem 01.01.2008, welche der Bundesagentur für Arbeit Kompetenzüberschreitung vorgeworfen und nachgewiesen sowie deshalb die seit 01.01.2008 geltende Regelung in der ALG II-V dazu als rechtswidrig erklärt haben ist nicht der Grund.
Nein, da müsste man ja jahrelanges rechtswidriges Verhalten eingestehen, was man natürlich nicht tut.
Im Gegenteil: die Bundesregierung hält diese Regelung lt. ihrer Aussage auf diese Anfrage für vollkommen rechtmäßig.

Offizieller Grund dafür ist der nicht (mehr) gerechtfertigte Bearbeitungsaufwand.

Die Bundesregierung will also offensichtlich einem über kurz oder lang drohenden neuen Grundsatzurteil des Bundessozialgerichtes zuvorkommen, das - wie im o.g. Urteil - erneut zu massenweisen Rückforderungsansprüchen führen würde, welche die Bundesregierung durch ihre Geschäftsanweisung Nr. 28 vom 20.07.2008 abwürgen will.




Hartzgeschaedigt58er ...
Star User
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 49
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.11.2008 - 17:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo,
habe versucht die Geschäftsanweisung Nr. 28 vom 20.7.08 unter Bundesregierung zu finden, hat aber nicht geklappt, gibt es nicht.(?)
wie finde ich dieden am besten?
Mit freundlichem Gruß




Ottokar ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 8150
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.11.2008 - 12:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Gehe auf: http://www.arbeitsagentur.de
und gib dort in der Suche ein: Geschäftsanweisung Nr 28





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Wie wird Nebeneinkommen verrechnet aus selbständiger Tätigkeit? Sonne2008 1 sevenid
Ich will nicht mehr... Alleinerziehender 4 sevenid
was wird angerechnet / was nicht? f4Lki 3 sevenid
Miete wird nicht bezahlt Schwester 4 sevenid
wird bewilligt oder nicht? joschzilla 8 sevenid





Weitere Informationen zur Hartz IV Reform und zum Arbeitslosengeld II: Hartz 4



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
neueste urteile | hartz vier neue urteile | neueste urteile hartz4 | neue urteile alg ii | rechtswidrige urteile alg ii | neue urteile hartz iv | anrechnung von krankenhausverpflegung | neue regelungen bei alg ii für 2009
blank