Jetzt hier: forum.kdtroeger.de

Das Forum ist mit allen Inhalten auf einen neuen Server umgezogen.

Dieses Forum bleibt zunächst als Archiv in einer Nur-Lese-Version erhalten. Neuanmeldungen werden nicht mehr freigeschaltet, neue Beiträge können nicht mehr geschrieben werden. Bereits registrierte Benutzer können sich weiterhin einloggen und so auf ihre privaten Mitteilungen zugreifen.

Hier registrierte Mitglieder können sich im neuen Forum mit ihrem gewohnten Mitgliedsnamen einloggen.
Für den ersten Login bitte die dortigen Hinweise beachten!



ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Grubert 
L-Member
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 848
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.03.2005 - 19:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


1943 wurde die HEW-Strecke nach Alt Garge eröffnet. In der Zeit nach 1944 lief ein Zug pro Woche (Donnerstags) nur für die HEW. Weiteres Material wurde über den Wasserweg angeliefert. Zum Kraftwerksbau gehörten der Bau der Hafenanlagen an der Elbe.
Vor 1943 bis 1947 bestand eine Feldbahn um Material aus dem Hafen und aus den umliegenden Kiesgruben zur Baustelle zu transportieren.

Mit der Bahn kamen auch Kriegsgefangene an, die in den Lagern A (ca.1500 Kriegsgefangene) und B (ca. 500 Gefangene) untergebracht waren. Im August 1944 wurde dann das Lager B als Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme deklariert. Hier sind neben dem Gefangenentransport auf dem Wasserweg Gefangenentransporte mit der OHE belegt.

Zu diesem Kraftwerk gehört auch eine Geschichte!
Geschrieben wurde dazu auch bei:

lostplaces.de

(Sorry, der Artikel bei lostplaces wird gerade überarbeitet)

Das Buch dazu:
Die Hölle in der Idylle, von John Hopp, Herausgeber.

Dieses Buch entstand auch mit Unterstützung durch die HEW!!!



Quelle des Fotos: Hopp, John; Hrsg.; Die Hölle in der Idylle,
2.erweiterte Auflage, 1993, Seite 12 (im Original: Dok.haus Ng.)


Quellen:

Hütter et al., Vom Kleinbahnnetz zu den Osthannoverschen Eisenbahnen, Verlag Kenning
John Hopp, Herausgeber, Die Hölle in der Idylle, Winsen, 1993
Nils Köhler, Zwangsarbeit in der Lüneburger Heide, Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld 2003

Gruß Grubert

[Dieser Beitrag wurde am 22.02.2006 - 16:50 von Grubert aktualisiert]





Signatur
Verteidiger weiblicher Lokomotiv-Namen und Stangenlokfan! Augen auf und durch!

delegatic ...
Administrator
........................



Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 13566
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.05.2005 - 11:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


eBay Tipp





Signatur
In the shuffling madness
of the locomotive breath

Streckenlaeufer ...
L-Member
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 818
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.06.2005 - 22:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Moin,

so sah die Kaimauer vom Kohlehafen am 30.07.2001 aus.
Dahinter stand der Kohlenbunker und der Kohlenlagerplatz, den wir am Wochenende aus der nähe bewundern konnten.



Gruß, der vom letzten Forumtreffen begeisterte, Streckenlaeufer




Grubert 
L-Member
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 848
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.10.2005 - 01:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Moin,
von Okt. 1987 bis Mrz. 1988 erhielten die OHE den Sonderauftrag den bei dem Kraftwerk-Rückbau anfallenden Schrott auf dem alten HEW-Anschlussgleis zu befördern.

Die Lok war die 100032, hier am Pförtnerhaus des Kraftwerkgeländes. Anschliessend der Weg bis zum Ende des HEW-Gleises an der Dahlenburger-Str.





















Gruß
Grubert

p.s. über die Größe der Bildunterschriften können wir mal in einem extra Thread schreiben...





Signatur
Verteidiger weiblicher Lokomotiv-Namen und Stangenlokfan! Augen auf und durch!

delegatic ...
Administrator
........................



Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 13566
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.10.2005 - 07:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Solange Du solche Fotos lieferst kann Du schreiben was und wie Du möchtest ...

[Dieser Beitrag wurde am 21.02.2006 - 21:42 von delegatic aktualisiert]





Signatur
In the shuffling madness
of the locomotive breath

motomittag ...
XL-Member
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.03.2005
Beiträge: 1019
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.02.2006 - 21:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Zeitungsartikel vom 2.3.1988





Signatur
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!

Grubert 
L-Member
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 848
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.02.2006 - 16:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Moin,
jo, gerade zu den Schornsteinen möchte ich hier auch noch einmal die Bilder und den Artikel bei Lostplaces.de empfehlen.

lostplaces.de

Gruß Grubert

[Dieser Beitrag wurde am 22.02.2006 - 16:55 von Grubert aktualisiert]





Signatur
Verteidiger weiblicher Lokomotiv-Namen und Stangenlokfan! Augen auf und durch!

Grubert 
L-Member
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 848
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.03.2006 - 20:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Moin,
heute habe ich von einem Mann aus Lüneburg, der 1939 bis 1942 in Bleckede gearbeitet hat, das nachfolgende Bild erhalten.



Es soll eine Schmalspurlok zeigen, die bei Bauarbeiten in Alt Garge eingesetzt war.

Nachtrag vom 09.02.2008

Ich bin mir bei dem Foto mittlerweile sehr sicher, dass es sich bei der abgebildeten Lok um eine der beiden belgischen Loks handelt die bei den Bauarbeiten eingesetzt gewesen sein sollen.
Eine Beschreibung befindet sich in: Vom Kleinbahnnetz zu den Osthannoverschen Eisenbahnen, Verlag Kenning Seite 87.
Zitat: "....Sie erhielten auf dem vierachsigen Tender einen Holzaufbau, der dem Lokführer als wetterfester Führerstand diente"...

Gruß Grubert

[Dieser Beitrag wurde am 09.02.2008 - 20:42 von Grubert aktualisiert]





Signatur
Verteidiger weiblicher Lokomotiv-Namen und Stangenlokfan! Augen auf und durch!

KSR 
XL-Member
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 1246
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.03.2006 - 22:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


d.h.:da war wohl irgendwo eine Parkbahnlok requiriert worden!

Man beachte das angeflanschte "richtige" Führerhaus!

Klaus und





Signatur
www.SteinerCelle.de
www.BahnSteiner.de

Gonzotier
unregistriert

...   Erstellt am 24.05.2006 - 15:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Moin

Dem Namen Jules nach könnte es ja eine französische Lok sein.
Wurde sowas denn auch erbeutet?

Gruß
Hendrik




More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Damals in Alt Garge Grubert 0 delegatic
Alt Garge delegatic 2 delegatic
Dienstanweisung für den Betrieb und die Unterhaltung der Anschlußbahn Bleckede - Alt-Garge delegatic 1 delegatic
Haltestelle Göddinger Berg an der HEW Anschlußbahn Alt-Garge ossi 20 delegatic
Letzter N-Zug nach Alt Garge DT0514 3 delegatic





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kraftwerk alt garge | alt garge | alt garge kraftwerk | hafen alt garge | hew alt garge | kraftwerk alt | kraftwerk alt-garge | alt garge 1944 in bildern
blank