ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

squeeezer ...





Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2004
Beiträge: 229
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.10.2005 - 21:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


moin ...

ich hab da seit 5 tagen ein problem: meine fhz1000pc kommuniziert nur noch bedingt mit meinen fht80b. dabei ist es so, dass wenn ich die studio-software (release 51002) starte, sich nach und nach die fht80b's melden und auch ihre daten zur fhz1000pc schicken. soweit normal.

nur wenn ich jetzt temperaturwerte an der fhz1000pc (egal ob per makro oder manuell) ändere, bleiben diese rot und werden somit nicht zu den fht80b's kommuniziert.

wenn ich dagegen am rädchen der fht80b's drehe, bekommt das die zentrale wieder mit! auch die tfk's senden korrekt zur zentrale, nur andersrum gehts nit mehr ... das macht er übrigens bei allen 10 angeschlossenen fht80b's ... hat jemand nen plan?

vielleichts liegts auch am release der studio-version. kann sein, dass das phänomen mit dem zeitpunkt des updates aufgetreten ist, kann ich aber nit mehr nachvollziehen ...

[Dieser Beitrag wurde am 17.10.2005 - 21:02 von squeeezer aktualisiert]





Signatur
... squeeezer

doberheinz ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 36
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.10.2005 - 06:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das hatte ich auch mal, habe einfach den PC neu gestartet dan ging es wieder.
Wahr bei mir so
heinz





Signatur
mfg heinz

squeeezer ...





Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2004
Beiträge: 229
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.10.2005 - 13:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


das hatte ich schon vorher mehrfach getan, auch die fhz komplett stromlos gemacht (usb-kabal raus) daran liegts nit ...

von contronics habe ich mittlerweile eine bestätigung, dass es sich bei dem release 51002 diesbezüglich nicht um einen bug handelt. es gibt mittlerweile die 51003, die aber in dieser richtung keine änderung hat ...

vielleicht ists auch ein hardwaredefekt ... hm ... ich beobachte es mal weiter ...





Signatur
... squeeezer

bku 



...

Status: Offline
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 12
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.12.2005 - 21:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Squeezer,
gibts neue Erkenntnisse?
Fehlerbild noch da?
Gruß
Bernd




Squeeezer ...





Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2004
Beiträge: 229
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.12.2005 - 00:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


moin ... jawoll, fehlerbild noch da ... hab aber mittlerweile rausbekommen, an was es liegt ...

hab mal ein neues projekt gemacht und nur die heizungsregler eingebunden: siehe da, funktioniert. nun bin ich nach und nach dabei, meine restlichen komponenten und makros ins neue projekt zu übernhehmen um rauszufinden, wann die dinger anfangen zu spinnen ... ich hab noch einen geringen verdacht, das mein 800 mhz itx-rechner zu wenig speicher hat (256 mb). läuft nämlich noch ein windows server 2003 domänencontroller mit dns und dhcp drauf und das ding ist schon am auslagern wie die sau ... dazu kommt halt noch, dass mein (altes) projekt ziemlich groß ist. eventuell kommt der rechner nicht mit dem senden hinterher, denn nach (manchmal) sehr langer zeit klappt es dann doch mit dem übertragen an die fht's (so nach 3-4 stunden ...)

bin leider noch nicht dazu gekommen, den speicher aufzurüsten, ich berichte dann mal vom ergebnis ...





Signatur
... squeeezer

Squeeezer ...





Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2004
Beiträge: 229
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.01.2006 - 16:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


aalso, problem war wieder da ... speicher ist aufgerüstet und hat auch nix gebracht ... aber jetzt hab ich nochmal mit herrn krapoth von contronics gemailt, und dieser hat mir den entscheidenden hinweis geliefert.

auszug aus dem mailverkehr, meine anfrage:

meine fht80b's (7 stück) kommunizieren einwandfrei mit der zentrale (fhz1350) und melden regelmässig ihren status. nur umgekehrt gibts probleme. wenn man ein fht80b-objekt bearbeitet (z.B. andere soll-temperatur), bleiben die werte "rot" und werden nicht an die fht80b's übertragen. wenn ich die studio-software neu starte, funktioniert die kommunikation für ca. 10 minuten, danach wird die übertragung an die fht80b's immer träger (d.h., es dauert immer länger, bis die fht's die werte übernehmen) bis dann schliesslich keine kommunikation in diese richtung mehr möglich ist. wenn ich dann änderungen an den fht80b's mache, werden diese aber einwandfrei übertragen.

bisher bekamm ich in der statuszeile dann irgendwann eine meldung, dass der fht-buffer voll ist. das neue release ihrer studio-version zeigt im systemprotokoll fehlermeldungen diesbezüglich an.


auszug aus der antwort von herrn krapoth:

Die FHT-Kommunikation kann mit einem "versteckten" Feature beobachtet
werden:
Doppelklicken Sie auf Sie auf das Zahlenfeld Zentralencode FHT (hinter dem Zahlenfeld erscheint dann ein Sternchen), nun werden die Bestätigungen, die vom FHT kommen protokolliert (im Anhang eine Hardcopy dazu).
Die 2. und 3. Zahl ist der Code des FHT80b (4+5 sind Meldungsinhalte, z.B.
65=neue Temp. einstellen), die letzen beiden Zahlen geben den freien Hardware-Buffer in der FHZ an und die Anzahl der Meldungen in der FHZ (einschl. der gerade bestätigen). 72/1 heisst also es sind 72 Bytes Hardware-Buffer frei und der Buffer ist jetzt leer (da die eine Meldung gerade abgesetzt wurde). Ist der Hardwarebbuffer kleiner als 6 werden Meldungen im PC zwischengespeichert - dann dauert es erheblich länger bis diese abgesetzt werden können.
Mit dieser Funktion können Sie den Buffer überwachen - wenn dieser pemanent unter ca. 15 liegt werden zuviele Meldunegn erzeugt - normalerweise müsste er meistens über 70 sein. Sie können auch beobachten wie lange es von einer Verstellung am PC bis zur Übertragung (=Bestätigungszeitpunkt) dauert - normalerweise sollten es unter 6 Minuten sein.


dieses nette "versteckte" feature brachte mich auf die lösung:

der übeltäter war ein fht80b, der bei mir im partykeller liegt und auf fertige montage mit stellantrieb wartet (partyraum ist noch nicht fertig, deswegen noch nicht montiert). ich habe diesen aber bereits mit einer adresse versehen und in der software als objekt eingerichtet, jedoch noch in keiner visualisierung eingebunden. deshalb ist mir nicht aufgefallen, dass dieser (wegen eines zahlendrehers in der adresse) überhaupt nicht mit der fhz kommuniziert 8-|.

das führte nun dazu, dass meldungen, die für diesen fht bestimmt waren, im puffer der fhz liegen blieben. der puffer wurde immer kleiner, die kommunikation mit den übrigen fht's immer träger ... bis dann schliesslich der puffer voll war und die meldungen für die übrigen fht's dann wohl auf die platte geschrieben wurden. diese haben aber den puffer und damit die fht's nie gesehen, weil puffer eben voll :-) ...

ich hab das ganze jetzt über 14 stunden hin getestet, kommunikation ist bis jetzt einwandfrei und puffer ist leer ...

an dieser stelle ein riesiges lob an die firma contronics, speziell herrn krapoth und herrn schoeller für den erstklassigen support (mailantwort jedesmal < 3 stunden!!!) das soll mal einer nachmachen :-)





Signatur
... squeeezer

xxxchris 



...

Status: Offline
Registriert seit: 29.12.2004
Beiträge: 225
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.01.2006 - 12:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


schön, dass dein problem gelöst wurde! ich kann den guten support nur bestätigen. allein deswegen sollte man seine software nur bei contronics beziehen




Squeeezer ...





Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2004
Beiträge: 229
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.01.2006 - 18:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


genial, oder? ich denke, wenn ich demnächst fs20-hardware brauche, werde ich die auch bei contronics bestellen, auch wenn sie dort etwas teurer ist, aber die firma muss man fördern ...





Signatur
... squeeezer

Dani99 



...

Status: Offline
Registriert seit: 20.12.2004
Beiträge: 84
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.01.2006 - 12:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo squeeser,

könntest Du mir vielleicht dieses Hardcopy zusenden?.

Ich habe nämlich bei den neueren Versionen auch ein ähnliches Problem.
Bis Ver. 51024 läuft alles glat, ab den neueren Versionen funktioniert eine Synchronisation mit meinen 4 angeschlossen FHTs, dann ist Sense. Die Studioversion meldet zwar den korrekten Empfang, kann aber nichts mehr absetzen.

Das mit dem "*" habe ich aktiviert, als nicht Programmierer habe ich aber noch ein par Interpretationsschwierigkeiten bezüglich der Zahlen, die die Systemmeldung ausspuckt.

Vielen Dank und liebe Grüße
Dani




Squeeezer ...





Status: Offline
Registriert seit: 28.12.2004
Beiträge: 229
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.01.2006 - 17:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hi dani ...

also, fhz-schnittstelle protokollierung aktivieren:



doppelklick auf das eingabefeld erzeugt das sternchen und die protokollierung ist eingeschaltet.

anschliessend siehst du im systemprotokoll einträge, die wie folgt aufgebaut sind:



nehmen wir mal das markierte beispiel:

die rot umrandeten werte bezeichnet die adresse des fht's, im beispiel also 1200. das ist die adresse, wie sie beim fht-objekt eingetragen ist. diese muss mit der adresse der fht-hardware übereinstimmen (am stellregler die prog-taste 2 sek drücken und code auswählen).

die blau umrandeten werte sind die datenpakete. z.b. wenn der erste wert 65 ist, handelt es sich um eine temperaturänderung. der zweite wert ist in diesem fall die temperatur / 2, im beispiel also 30, das entspricht 15 grad.

ein wert von 62 ist eine modusänderung, dabei entspricht der zweite wert 0 = automatisch und 1 = manuell.

die werte 101/255 initialisieren wohl bei den fht's ein schicken der kompletten konfiguration. das macht er immer nach dem starten der software bei allen angemeldeten fht's ...

die grün umrandeten werte zeigen die bufferrestgröße und die anzahl der zu sendenden meldungen inklusive der gerade gesendeten meldung an. der fhz-buffer ist insgesamt 72 byte gross. die letzte meldung nach einer änderung sollte dann also 72/1 sein (72 byte bei 1 gerade gesendeten meldung). wenn du in der software bei 2 fht's die temperaturwerte änderst, bekommst du bei der ersten meldung 67/2 (nur noch 65 byte buffer und 2 meldungen) und bei der zweiten meldung dann wieder 72/1.

[Dieser Beitrag wurde am 11.01.2006 - 17:41 von Squeeezer aktualisiert]





Signatur
... squeeezer

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
FHT80b redet nicht mit Stellantrieb adson 2 haforum
Regel Algorithmus FHT80B 100Octane 3 haforum
Anmeldung FHT80b über Hilfsobjekt bku 2 haforum
Webserver und FHT80b bku 2 haforum
Anmeldung FHT80B funktioniert nicht KJA 2 haforum
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
zentralencode fht | fht buffer ist voll | fht-buffer ist voll | fht80b | fhz makro beispiel | schöller fs20 | fhz zentralencode | fhz1000pcfht80b
blank