ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Tolotos
unregistriert

...   Erstellt am 04.09.2005 - 20:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi @ all!

Solltet Ihr Fragen zu dem Einführungsspiel zwischen Tolotos, dem absoluten Anfänger und Jörg, dem Prof. Dr. Dr., haben - postet sie hier gerne rein! Sowohl Jörg als auch ich werden uns bemühen, sie fachgerecht zu beantworten.

Machen wir deswegen so, um nicht den "Spielfluß" im Hauptfaden zu unterbrechen!

Viel Spass beim Lesen der Einführungsrunde (und ordentlich fragen - wer fragt, kriegt Antwort!)

Liebe Grüße, Euer Tolotos!




Jochen ...

.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.07.2005
Beiträge: 1877
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.09.2005 - 11:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dr. Jochen sitzt da, breit grinsend, sich die Hände reibend. Soviel also zu den pädagogischen Fähigkeiten meines Kollegen

So bringt man also das Planhirn eines Haluters zum Absturz Hätte er sich meinen Siganesen ein Beispiel genommen und ihnen das Ganze Häppchenweise serviert.

Zuerst z.B was Aktionskarten sind, später dann vielleicht ein 1:1 Kampf aber nicht geleich mit zig Modifikationen.

Tjaja, so kann es gehen
Dr. Jochen lehnt sich entspannt zurück und beobachtet weiter das Geschehen.





Signatur
Wo sind denn nur die ganzen Freiburger Perry Rhodan Fans? Kartenhatztrophäen:

Tolotos
unregistriert

...   Erstellt am 08.09.2005 - 15:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ACHTUNG!

ACHTUNG!

INITIALISIERE...

GEFAHR DER DRANGWÄSCHE KANN DOCH VERMIEDEN WERDEN!

HABE FÜRS ERSTE BEWEGUNGSZENTRUM DES ORDINÄRHIRNS STILLGELEGT, UM POTENTIELLES UNGLÜCK ZU VERMEIDEN!

WERDE EINEN INTERNEN DOWNLOAD ALLER INFORMATIONEN DES ORDINÄRHIRNS BETREFFEND "EINFÜHRUNGSRUNDE" VERSUCHEN!

STELLE DIE ERGEBNISSE DANN STRUKTURIERT AN DIESEN ORT FÜR JEDEN EINSEHBAR EIN.

VERSUCHE DANACH EINEN RESET IM ORDINÄRHIRN!

LIEBE GRÜSSE,
DAS PLANHIRN VON TOLOTOS




Tolotos
unregistriert

...   Erstellt am 08.09.2005 - 16:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Download der wichtigen Einträge im Ordinärhirn von Tolotos zum Thema "Einführungsrunde" - Teil 1

1. Aufbau des Spiels

- Es gibt Aktionskarten und Ressourcekarten (Regelheft S.10).

1.1 Aktionskarten

- Aktionskarten ersetzen den Würfel.

- auf der Rückseite der Aktionskarten befinden sich die Erklärungen für die Prämissensymbole

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>


1.2 Ressourcekarten


- erstes Unterscheidungskriterium ist die Spielphase. Diese wird durch die römische Ziffer I bis V auf dem Kartenrücken unterschieden.

- Ressourcekarten können 3 verschiedene Rahmenfarben haben: grün, rot und blau. Die Farbe bezeichnet die Zugehörigkeit zu einer Seite Pro (grün), Anti (rot) und für beide Seiten gültig (blau). Letztere heissen Dual-Karten.

- Jede Ressourcekarte hat Auslegeprämissen. Diese befinden sich oben links für die Pro-Seite, oben rechts für die Anti-Seite. Dualkarten haben demzufolge sowohl Pro- als auch Anti-Prämissen.

- Es gibt verschiedene Kartentypen:
- Ort
- Zubehör
- Ereignisse
- Truppen
- <weitere Informationen liegen noch nicht vor>

1.3 Kartentext

- Der Kartentext dient zum Anzeigen von weiteren Informationen zu der Karte, wie z.B. Ausnahmen beim Auslegen oder besondere Auswirkungen.

- Das 1. Kosmische Gesetz besagt, daß der Kartentext immer recht hat.

1.4 Unikate

- Unikate haben ein "U" in der Mitte des oberen Kartenrandes. Unikate dürfen nur einmal pro Spieler im Spiel vorhanden sein, Dual-Unikate sogar zwei Mal. Die "Kaulquappe" ist hier wohl die absolute Ausnahme - sie darf laut Text bis zu 9x vorhanden sein!

2. Aufbau des Spielfeldes

- Es wird mit zwei Kartenstapeln gespielt, dem Aktionskartenstapel und dem Ressourcekartenstapel. Letzterer wird Materiequelle genannt.

- Die Materiequelle setzt sich aus Karten beider Seiten Pro- und Anti- (und auch Dual-Karten) zusammen, da jeder Spieler beide Seiten spielt.

- In die Materiequelle gehören nur Karten der Spielphase I, da mit dieser (hier in der Einführungsrunde) angefangen wird.

- Beide Stapel werden gut durchgemischt und mit dem Rücken nach oben auf den Tisch vor dem Spieler gelegt.

- Im Verlauf des Spiels werden Pro-Karten immer auf die linke Seite des Tisches vor dem Spieler abgelegt, Anti-Karten immer auf die rechte Seite.

- Ein weiterer Kartenstapel ist die Materiesenke. Diese ist zu Anfang des Spiels noch leer und dient als Ablagestapel für im Spiel vernichtete Karten.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>

3. Das Spiel

- Ziel des Spiels ist es, die Siegbedingung für die jeweilge Spielphase zu erfüllen (siehe 3.1).

- Das Spiel wird begonnen, in dem man 10 Karten von oben von seiner Materiequelle auf die "Kartenhand" nimmt.

- Man legt in seinem Zug entweder auf die Pro-Seite oder auf die Anti-Seite seines Spielfeldes aus.

- Die auf den Tisch ausgelegten Karten entsprechen den Prämissen für die nächste auszulegende Karte. Karten, deren Prämissen nicht auf dem Tisch liegen, dürfen nicht ausgelegt werden.

- In seinem Zug kann man maximal einen Ort auslegen.

- Man darf aber zusätzlich seinen gelegten Ort mit einer weiteren Karte ausbauen. Dieses kann ein Zubehör:Ort oder eine Truppe sein.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>

3.1 Siegbedingungen

- SB für Phase I: 4 "Terra/Sol" und eine "Kaulquappe" auf der Pro-Seite liegen zu haben.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>

3.2 Die verschiedenen Kartentypen während des Spiels

3.2.1 Orte

- Mit dem Ort "Terra/Sol" fängt das Spiel an, da die Karte die Prämisse "0" hat. Sie benötigt also keine Bedingungen für das Auslegen.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>

3.2.2 Truppen

- Truppen dienen dazu, Orte "abzusichern". Sie werden auf den Ort gelegt, wo man die Truppen gerne haben möchte.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>

3.2.3 Ereignisse

- Ereignisse sind Ausnahmen, für die besondere Regeln für das Auslegen gelten.

- Ereignisse dürfen bis zu viermal in einer Materiequelle vorhanden sein.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>

3.3 Der Spielverlauf

- Es gilt, den Spielgegner daran zu hindern, die Siegbedingung zu erreichen. Dieses schafft man durch "Reduzieren" der Karten des Gegners.

- Reduzierte Karten werden in die Materiesenke gelegt.

<weitere Informationen liegen noch nicht vor>



ACHTUNG!

DIESER DOWNLOAD DES ORDINÄRHIRNS VON TOLOTOS WIRD STÄNDIG JE NACH INFORMATIONSFÜLLE UND DER GEFAHR EINER DRANGWÄSCHE ERGÄNZT.


LIEBE GRÜSSE,
DAS PLANHIRN VON TOLOTOS

[Dieser Beitrag wurde am 08.09.2005 - 18:09 von Tolotos aktualisiert]




joerg
unregistriert

...   Erstellt am 08.09.2005 - 17:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Herr Dr Jochen
Beispiel an ihren Siganesen? Ich bitte Sie!
Sie haben sich in Ihrer Ignoranz noch nicht mal gefragt wodurch dieser Ausfall entstanden ist!
Andreasos du solltest dir wirklich einen zuverlässigeren Vurguzzlieferanten suchen!
Gruss
Der Mentor des Haluters!





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Die Einführungsrunde! Tolotos 19 oliveri
Fragen und Antworten Yuna 2 fantasyfinal
Cho²: Fragen, Kommentare usw. ^_~ Jaden 29 visual_garden
Fragen und Kommentare zu Die Geschichte Shawn 6 yue_isuba
Fragen und antworten Nike14 11 nike14
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
travelpilot e2 cd download | fragen für aktionskarten | einführungsrunde
blank