Benutzername:

Passwort (vergessen?):
Willkommen im Digidreamer Forum. Hier findet ihr genau das, was ein gutes Anime-Manga Forum ausmacht: Viele Foren zum Ideen, Meinungen und Erfahrungen austauschen, Moderatoren und Administratoren, die ihr Bestes geben um alles sauber zu halten und eine große, weit gefächerte Usergemeinschaft. Meldet euch an, wartet auf eure Freischaltung und schon könnt ihr mitmachen.


Unregistrierte User können keine Beiträge schreiben und auch die Ansicht aller Bereiche ist erst nach Registrierung möglich.

Lest euch vor dem Posten bitte die Regeln und die Signaturbegrenzung durch!

Suche
News
Mitglieder
Registrieren
LogIn



Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

rinny ...
Moonlight

...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2682
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2007 - 20:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Okay, da es hier an anscheinend ne Menge Subway to Sally - Fans gibt,
& mich das schon lange interessiert, wollte ich den Thread eröffnen xD
Denke diese Diskussion ist ein eigenes Thema wert.
Habe schon ein wenig mit Fox gesprochen und nunja . .
Wie würdet ihr das Lied "Kleid aus Rosen" von StS interpretieren?

Am naheliegendsten liegt die Theorie,
dass das Mädchen wegläuft (der Grund: Die Heirat?)
und sie den Mann im Haus im Refrain bittet,
ihm auf ihr tatsächliches weißes Kleid Rosen zu nähen.
Da im Text aber gesagt wird, dass er in "nackte Haut" sticht,
wird wohl ihre Haut als "weißes Kleid" bezeichnet und
somit sind die Rosen Tattoos (?)
In dem Fall wäre der Satz "Diese Rosen kosten Blut" erklärt,
weil tättowieren kostet nun mal Blut xD Andererseits . .
warum sollte das das Leben des Mädchen verkürzen?
Die Aussage "Und aus seinen tiefen Stichen wuchsen Blätter, wuchsen Blüten"
ist mit dem Tattoo erklärt, doch warum Schmerzen im Herz?
Und warum steht sie einsam an Wassern, warum hat niemand mit ihr gesprochen?
Wenn man jetzt mal auf den gewissen "Märchenanteil"
des Liedes eingeht, könnte es sein, dass es sich um irgendeinen Mann
mit besonderen Kräften handelt . . oder auch nicht. Also:
Die Rosen muss sie mit Blut bezahlen, vielleicht hat er sie getötet?
Und ihr Geist war es den man später sah?

Was denkt ihr? öö

Rin ^^/))




FoxMulder ...
Koch-Lehrling
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 51
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2007 - 20:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


also... ich "interpretiere" (wenn man bei mir von sowas überhaupt sprechen kann) einiges so ähnlich wie rinny, aber nicht ganz alles.

"Ein gutes Mädchen lief einst fort,
verließ der Kindheit schönen Ort;
verließ die Eltern und sogar
den Mann, dem sie versprochen war."
gut, sie verließ also ihren heimatort, den sie von kindesbeinen auf kannte. es stellt sich an deiser stelle für mich die frage... wieso? Vielleicht, weil eine Hochzeit bevorstand, die sie aber nicht wollte, da der mann dem sie versprochen war vielleicht nicht ihrem vorstellungen entsprach und sie ihren eigenen kopf durchsetzen wollte - natürlich kann das auch andere gründe haben...

"Vor einem Haus da blieb sie stehn,
darinnen war ein Mann zu sehn
der Bilder stach in nackte Haut,
da rief das gute Mädchen laut:"
ich stimme rinny zu, was den mann angeht, dass er tätowierungen sticht ^^ das gibt es schließlich nicht erst seit unserer 'modernen' Zeit, sondern existiert auch schon über jahrhunderte ^^

"Meister, Meister gib mir Rosen,
Rosen auf mein weißes Kleid,
stecht die Blumen in den bloßen
unberührten Mädchenleib."
Das Kleid ist, wie rinny schon erwähnte, die haut des Mädchens. An dieser stelle möchte ich einschieben, dass das die worte "in den bloßen unberührten Mädchenleib" vermutlich eine bestimmte beduetung haben. jedem dürfte klar sein, dass damit gemeint ist, dass das mädchen noch jungfräulich ist - ich schiebe dem ganzen deshalb eine besondere bedeutung zu, weil es mehrmals erwähnt wird (bei so einem refrain wird man sich ja was bei gdacht haben).

"'Diese Rosen kosten Blut',
so sprach der Meister sanft und gut,
'enden früh dein junges Leben,
will dir lieber keine geben'."
Das ist jetz der teil, den ich gerne falsch interpretiert habe, weil ich statt enden immer ändern verstanden hatte *schäm*
Mit Blut kann natürlich ihr leben gemeint sein, oder die tatsache, dass tätowieren teil's immer eine etwas blutige angelegenheit ist. es könnte aber vielleicht auch ihre unschuld gemeint sein. ich meine... welcher mann in einer sagen wir mittelalterlichen zeit könnte einem jungfräulichen mädchen widerstehen, wenn sonst vermutlich immer nur männer nach "bildern" fragten?

"Doch das Mädchen war vernarrt,
hat auf Knien ausgeharrt
bis er nicht mehr widerstand
und die Nadeln nahm zur Hand."
Sie kniete... wieso? Entweder hat sie ihn angefleht und ihn dabei angesehen oder sie war mit dem blanken rücken zu ihm gewandt als eine art "Provokation", dass er endlich anfangen solle.

"Und aus seinen tiefen Stichen
wuchsen Blätter, wuchsen Blüten,
wuchsen unbekannte Schmerzen
in dem jungen Mädchenherzen."
Wie rinny schon fragte... warum hat sie schmerzen im herzen? Es wird nicht gesagt an welcher stelle sie die rosen haben will, es wird nur ein "weißes kleid" benannt, was ja bekanntlich ihe haut ist. vielleicht hat sie schmrz in der herzgegend, weil ein kleid ja nicht nur einen rücken ebdeckt sondern eine recht große körperfläche und als der 'meister' eben an der oberweite ankam, kam er auch in die nähe des herzens.
Es könnte natürlich tatsächlich auch sein, dass er sie töten wollte, es aber wohlmöglich nicht schaffte, weshalb auch immer.

"Später hat man sie gesehn,
einsam an den Wassern stehn.
Niemals hat man je erfahr´n,
welchen Preis der Meister nahm."
Das ist die stelle, wo ich erneut der meinung bin, dass er sie entjungfert hatte und sie sich nun wohlmöglich dafür schämt.
wenn er aber versucht hatte sie zu töten, dann könnte sie wahrscheinlich unter schock stehen. da dies ein fremder ort an dem sie ist, weiß sie auch nicht, em sie vertrauen kann und wenn man nicht weiß, wem man trauen soll... warum sollte man dann einer fremden person sagen, dass man fast getötet wurde?





Signatur




Hoshie 
Koch-Lehrling
......



Status: Offline
Registriert seit: 03.04.2005
Beiträge: 44
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2007 - 21:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


also.

das mädl läuft von zuhause fort weil sie für ihren wahren mann nichts empfindet und zu ihrem echten lover will.
dieser jedoch will nur sex von ihr und "sticht" ihr damit rosen (evtl ein kind?) in den leib. sie wird daraufhin entjungfert -> kostet ja blut ;P
daraufhin will niemand mehr etwas mit ihr zu tun haben und ist halt einsam an dem see ^^ wsa mit dem kind geschieht kA O.o

aber mal wenigstens ne andere interpretation ;P




Anna12Kyouyama
unregistriert

...   Erstellt am 03.03.2007 - 20:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich bin dafür, dass sie von zuhause wegläuft
weil sie der feinen Familie und Tradition
entfliehen will ö.ö Dann kommt sie zu dem Typen
da und der nimmt ihr die Unschuld. Ich hab keine
Ahnung why aber das war das Erste was mir zu
dem Lied eingefallen ist ^^"

Zu dem hier:
"Später hat man sie gesehn,
einsam an den Wassern stehn.
Niemals hat man je erfahr´n,
welchen Preis der Meister nahm."

Da bin ich erst kürzlich drauf gekommen ^^
Es gibt ja auch ein Lied das heißt "Die Rose im Wasser"
und irgendwie kommt es mir persönlich so vor als
sei es die Fortsetzung von "Kleid aus Rosen" ^^
Aber es passt nicht 100% zusammen ö.ö
{{wieder mal meine kranke Fantasie (^3^)"}}.



-DEADLINE-




Ninjin ...
*Admin-Möhre*
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 17.04.2004
Beiträge: 6347
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.03.2007 - 15:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also vieles, was ich auch denke, wurde hier ja schon gesagt.
Ich denke auch, dass sie von zu HAuse wegläuft, weil sie dem Mann ja versprochen war und da es auch im Lied so formuliert war, gehe ich davon aus, dass sie darüber nicht besonders glcklich ist, sonst hätte man ja auch sagen können "und verließ den Mann den sie liebte" oder so.

Dann denke ich auch, dass der Rosen-Mann sie entjungfert hat. Das würde auch die Schmerzen im Herzen erklären, denn ich glaube nicht, dass das Mädel wegen dem Spaß entjungfert werden wollte, sondern weil sie vielleicht dachte, dass wenn sie entjungfert ist, sie ihr Mann, dem sie versprochen ist, nicht mehr haben will... deshalb wird auch im Refrain immer gesagt "unberührter Mädchenleib", weil dem eine besondere Bedeutung zukommt. Und Blut kommt ja auch bei einer Entjungferung vor. Und Stiche mit der NAdel, naja xD" könnte ja auch DAS mit gemeint sein xD"

DAss sie am Ende alleie am Wasser steht, könnte deshalb sein, weil früher unverheiratete Mädchen, die schon entjungfert waren, nicht mehr viel galten und als Schlampe abgestempelt wurden... Somit hat sie sich also vielleicht vor ihrem zukünftigen Mann gerettet, aber ihr Leben gleichzeitig verloren, weil sie jetzt niemand mehr haben will oder so O.o





Signatur
~¤~Want to know me? ^^~¤~
I walk a lonely road
~¤~V~¤~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~I walk this empty street
The only one that I have ever known,, ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~¤~O~¤~
~¤~R~¤~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~.on the boulevard of broken dreams
Don't know where it goes, ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~¤~B~¤~
~¤~E~¤~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ .where the City sleeps
But it's Home to me and I walk Alone. ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~¤~I~¤~
And I'm the only one and I walk alone


~¤~Und solange du das nicht hast, dieses Stirb und Werde~¤~
~¤~bist du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde~¤~

TB1undTB2 
Küken


...

Status: Offline
Registriert seit: 29.05.2008
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.05.2008 - 22:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ALso:
Wir sind der MEinung das ganze handelt sich um einen Mörder der in seinem Haus gerade ne Leiche augfschnibbelt. Das Mädchen guckt durchs Fenster und sieht das, und der Mann sieht das sie das gesehen hat und will die natürlich jetzt feddisch machen weil die ihn ja verraten könnte. Sie fällt dann natürölich auf die Knie und bittet um Gnade(Das is dieses Meister Meister gib mir Rosen). Er denkt sich natürlich kla mach ich junges dingen(unberührter Mädchenleib) und vögelt die also entjungert die acuh das wär die Sache mit dem Blut also rosen geben = gnade geben in dem fall durch nehmen anstatt umbringen.. weil die ja das gesehn hat mit dem aufschnippeln und so.. dann läfut die vor dem weg bzw entkommt ihm so wie in den medien letztens bei den kellerkindern... und dann is die natürlich vopll depri und so wegen den ganzen erfahrungen und hat schiss traut sich auch nich mit jmd zu reden wegen der vergewaltigung da und deshalb hockt die halt so allein da rum ne... das wärs gut oder?




Skampi ...
Küken


...

Status: Offline
Registriert seit: 24.09.2008
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.09.2008 - 21:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also ich würde das ja etwas anders interpretieren falls das Thema noch aktiv sein sollte

Die erste Strophe (Ein gutes Mädchen lief einst fort...) lass ich dabei mal aus weil ich mit dem was ihr geredet habt mit euch einer Meinung bin. Sie ist weggelaufen vor einer bevorstehenden Hochzeit mit jemanden den sie nicht liebt, was im Mittelalter recht häufig passiert ist. Dass sie dann in dieses Haus gegangen ist steht auch außer Frage. Was das mit dem Tatoo verstärkt ist die Strophe
Der Bildner stach in Nackte Haut
klar, ein Bildner steht für nen Künstler und in die nackte Haut stechen verstärkt das mit dem Tatoo sehr. Mal angenommen es war kein Tatoostecher sondern einfach nur ein Künstler der mit Steinen arbeitet und sich irgendwie geschnitten hat weil er sich erschrocken hat das Mädchen zu sehen?
ich fang einfach mal mit dem refrain an der nach der ersten Strophe kommt.

Meister, Meister gib mir Rosen,
Liebster, Liebster (ich vermute dass er ihre wirkliche Liebe war) gib mir (naja was das ist unumstritten, ein Kind, Schande, Sünde?)
Rosen auf mein weißes Kleid
Sünde auf meine reine Seele
Stech die Blumen in den bloßen
unberührten Mädchenleib

(ich denke mal eine aufforderung dass er mit ihr schlafen soll, was genaus sie sagt überlass ich jedem sich selbst)

"Die Roten Rosen kosten Blut"

Die Sünde wirst du bereuen, das Blut ist ein zeichen für schmerz aber auch für etwas dass man bereut.
sprach der Meister sanft und gut
(er will sie warnen)
"Enden früh dein junges Leben,
will dir lieber keine geben"

Diese Sünde wird ihr junges Leben als Mädchen beenden und sie als Frau oder als jemanden der eher verachtet wird durchs Leben ziehen. Es kann natürlich auch ein Kind gemeint sein dass er ihr nicht andrehen will
Doch das Mädchen war vernarrt,
klar sie liebt ihn
hat auf Knien ausgeharrt,
ich vermute dass er sie weilen aus dem Haus geworfen hat oder sie hat sich nicht abwimmeln lassen
bis er nicht mehr wiederstand
wer kann einer hübschen Jungfrau wiederstehen?
und die Nadel nahm zur Hand
einige meinen ja das Tatoo wegen der Nadel aber ich vermute ja dass er "sein bestes Stück" in die Hand nimmt


Und aus seinen tiefen Stichen,
wuchsen Blätter, wuchsen Blüten,

damit ist ein Kind gemeint dass sich für gewöhnlich wenn man nicht verhütet und ich vermute dass sie es nicht gemacht haben aufgrund der "tiefen Stiche"
wuchsen unbekannte Schmerzen,
in dem jungen Mädchenherzen.

Jetzt ist das Mädchen an einer Stufe da sie weiß dass sie etwas getan hat was sie nicht hätte machen dürfen, daher Unbekannt, die Schmerzen lassen nur vermuten dass sie eine vorahnung hat was sie als nächstes machen muss.
Später hat man sie geseh'n,
einsam an den Wassern Steh'n

sie hat abgetrieben (mit nem Messer glaub ich mal) oder etwas was man im Mittelalter benutzt hat
Niemals hat man je erfahr'n,
Sie hat geschwiegen
welchen Preis der Meister nahm
dass sie ihr Kind umgebracht hat

eine tragödie aber eine schöne Interpretation wie ich finde.
Sie hat verheimlicht dass sie unehelich mit einem Mann geschlafen hat und um diese "Lüge" zu wahren hat sie ihr Kind dass bei diesem Akt entstanden ist umgebracht
Meine Freundin hat sie mir erzählt. Was glaubwürdiger ist oder was wirklich in dem Lied gemeint ist, da müssten wir Subway to Sally selbst fragen ^^




kabooth 
Küken


...

Status: Offline
Registriert seit: 08.10.2008
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2008 - 23:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich würde das Ganze von einer anderen Seite aufziehen. Wer sich schon irgendwann einmal mit Satanismus beschäftigt hat, dem ist sicherlich der Satz "Meister, Meister gib mir..." sehr häufig begegnet, da dies eine, oder eigentlich DIE, Teufelsbeschwörungsformel schlechthin ist. Deshalb würde ich zwar die 1. Strophe im Prinzip genau so interpretieren wie die anderen, jedoch würde ich das wort "gut"(ein GUTES Mädchen...) hervorheben, und es im Sinne von Keuschheit und Reinheit interpretieren. "Verlies der Kindheit schönen Ort" bezieht sich, meiner Meinung nach, auf die Sicherheit die sie zu Hause hatte. Dann würde ich aber auch interpretieren, dass sie weggerannt ist und dies auch mit einer bevorstehende Heirat begründen(warum sonst sollten Eltern und der Mann, dem sie versprochen ist, genannt werden). Im Mittelalter war es üblich, wenn man sich nicht ehelichen wollte(als Frau), sich tatoowieren, also unansehnlich machen zu lassen. Gut, warum Rosen?, dafür habe ich keine gute erklärung. Weiter im Text. "Meister, Meister gib mir..."; Das Tatoo, ein klares Zeichen des Ehebruchs (-> Todsünde), ist also ein Zeichen des Widerstrebens gegen die von der Kirche gesetzten Richtlinien(vgl. die 10 Gebote). Wer also wäre besser geeignet dieses Tattoo zu stechen als der Satan höchstpersönlich. "Auf mein weißes Kleid" würde ich auch als ihren Körper interpretieren. "Stech die Blumen in den bloßen, unberührten Mädchenleib"; Klar wohin soll man sonst hintattoowieren, und warum unberührt? Da beziehe ich mich wieder auf den Anfang des Liedes, wenn das Mädchen so "gut" ist, hatte es ganz klar auch keinen Sex vor der Ehe. In meiner Interpretation ist dies zwar nicht von Relevanz, aber man kann ja über meine Interpretation noch mal drüber interpretieren, vll vergess ich ja was. "Diese Rosen kosten Blut"; Da das Tattoo ein Zeichen des Ehebruchs ist, also eine Sünde, kostet es was. Zwar kein Blut, aber etwas, was zum Leben genau so essentiell ist, nämlich die Seele. "Sprach der Meister sanft und gut"; Der Teufel ist, laut Bibel, die Versuchung und was gäbe es Besseres als ein junges Mädchen zu verführen als umgekehrte Psychologie anzuwenden, und wenn man das Ganze noch sanft und gut ausführt, erweckt es den Eindruck, zu überzeugen zu sein. "Enden früh dein junges Leben, will dir lieber Keine geben"; Der erste Teil ist ziemlich wörtlich zu nehmen. Wenn man seine Seele verliert, beendet das auch das Leben, und man wirkt, sofern man noch am Leben ist, als Satans Marionette. Dies ist also eine realistische Warnung, dass danach ihr Leben endet. Der 2. Teil (will dir lieber Keine geben) zielt auch wieder auf umgekehrte Psychologie. "Doch das Mädchen war vernarrt", sie checkt es nicht, dass sie mit dem Teufel spricht, und bettelt(hat auf Knien ausgeharrt) sogar darum, eine Todsünde zu begehen. "Bis er nichtmehr widerstand"; Bis sie sich absolut sicher war, und er zu Werke ging (und die Nadel nahm zur Hand). "Und aus seinen tiefen Stichen, wuchsen Blätter, wuchsen Blüten, wuchsen unbekannte Schmerzen in dem jungen Mädchenherzen"; Teil 1. Tiefe stiche....würde so jemand vorgehen der eben noch Zweifel hatte? Eher nicht. Blätter und Blüten sind als Sprosse des Satans zu interpretieren, da er in Sündern weiterwächst. Unbekannte Schmerzen sind wohl die Schmerzen, die ein sündenfreies Mädchen bei der begehung einer Todsünde empfindet. Im Herzen? Natürlich, laut Mittelalter ist dort der Sitz der Seele. "Später hat man sie geseh'n, einsam an den Wassern steh'n. Niemals hat man jeh erfahr'n, welchen Preis der Meister nahm". Welchen Preis sollte der Teufel wohl nehmen? Klar, die Seele. Und jemand ohne Seele ist nunmal nicht allzu gesellschaftsfähig. Ergo, sie hat ihre Seele verloren und kann es noch nichtmal jemandem erzählen.

Dies wäre dann also meine Interpretation. Würde mich sehr über feedback darüber freuen und auch unklarheiten, bezüglich meiner argumentation, jederzeit beantworten.

Noch ein Wort zum Schluss. Selbst, wenn dies so rüber gekommen ist, ich bin kein gottesfürchtiger Mensch und glaube auch nicht an Gott. Nur da sich dieses Lied einfach nur so verdammt einfach und dabei noch gut über das Christentum interpretieren lies, wählte ich diesen Weg.

mfg Kabooth

P.S.: kA ob man auf der Site meine e-mail adresse sieht, falls nicht, fragen an pitthepet@yahoo.com




YukiAkaPepe 
Küken


...

Status: Offline
Registriert seit: 28.04.2010
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.04.2010 - 21:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich denke das sie von zuhause abhaut weil sie das abenteuer sucht . sie verlässt alles was ihr bis dato wichtig ist(bzw.auch nicht)sie geht zu dem mann ins haus und bittet ihn dort als prostituierte zuarbeiten ,ich vermute dies da die rose im mittelalter für prostitution stant. Erst wiederstrebt es ihm ihr arbeit zugeben sie fleht ihn jedoch auf knieen an ,was man zweideutig in sexueller hinsicht nehmen könnte,bis er schließlich nach gibt und ihr die unschuld nimmt .
Er tattooviert ihr die rose womit er ihr sinnbildlich die unschuld raubt.
Sie steht nun einsam da weil sie als prostituierte von der gesellschaft ausgeschlossen wird


dies ist jedoch nur meine meinung xDD





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Suche Bilder von Mädchen mit Rosen Mana 2 digidreamer
Rosen unter Marias Obhut Taria 11 digidreamer
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


*~Das DigiDreamer Admin Team~*
Benutzername
Rang
Aufgabenbereich
Kontakt
Serenitas
Administrator
Ordnung, Userbetreuung, Support, Chat, Homepage
PM senden
Sheep
Administrator
Ordnung, Userbetreuung, Support, Userfreischaltung, Design, Chat, 0-Posterlöschung
PM senden
Ninjin
Administrator
Ordnung, Userbetreuung, Support, Userfreischaltung, Homepage
PM senden


*~Das DigiDreamer Mod Team~*
Benutzername
Rang
Aufgabenbereich
Kontakt
Varis
Superuser
Ordnung, Userbetreuung, Support, News
PM senden
Feathi
Moderator
Ordnung, Userbetreuung, Smilies
PM senden
Nancy
Moderator
Ordnung, Userbetreuung, Support, FAQ
PM senden
Noelpower
Moderator
Ordnung, Userbetreuung
PM senden
missjodie12
Moderator
Ordnung, Userbetreuung, Support, Design
PM senden




Anime-Toplist.deAnime Schatten ToplistDolleys Top50Sweet-Dream Toplist

Seitenanfang

DISCLAIMER


Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kleid aus rosen interpretation | kleid aus rosen | kleid aus rosen bedeutung | interpretation kleid aus rosen | kleid aus | bedeutung kleid aus rosen | kleid aus rosen in | kleid aus rosen was wird da gemeint
blank