Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.09.2004 - 19:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Meine erste Katzenlady, Coco, erhielt ich schwerstkrank. Die freundlichen Dosenöffner um sie herum hatten sie wohl in eine Mülltonne gepackt und darauf gewartet dass sie elendiglich an ihrem Katzenschnupfen zu Grunde geht, ebenso wie deren Geschwister. Jedoch hatte der Verein der Katzenfreunde sie in seine Hände bekommen und von da aus ging es zum Tierarzt und dann zu mir.

Sie war ängstlich mit ihren 8 Monaten und wollte eigentlich nur vom Menschen in Ruhe gelassen werden. Onkel Tierarzt verpasste Ihr einige Spritzen gegen Katzenschnupfen und gab mir Medikamente, vermutlich Antibiotika (das ganze ist schon 20 Jahre her) mit die ich ihr regelmässig verabreichen musste.

Es waren zwei Wochen, die wohl für uns beide für mich weil sie schnarchte und nieste - keine Luft bekamm und ich gnadenlose Angst hatte, dass sie es doch nicht schaffen würde gegen den Katzenschnupfen anzukämpfen bzw. zu gewinnen. Katzenschnupfen ist übrigens nicht auf Menschen übertragbar!

Aufbauend wirken können Vitaminpasten und Vitaminflocken, die beim Tierarzt erhältich sind oder im regulären Tierhandel. Diese Aufbaupräparate enthalten die wichtigsten Vitamine und stärken das Abwehrsystem.

Bei einer gesunden Katze kann gegen Katzenschnupfen geimpft werden aber eben nur im Vorfeld, nicht mehr dann, wenn das arme Tier schon krank ist. Übrigens sollte schon beim kleinsten Verdacht wie häufigem Schnupfen oder gar eine fließende Nase oder getrübte Augen der Tierarzt aufgesucht werden. Nur er bzw. sie kann sagen, ob es sich tatsächlich um Katzenschnupfen oder womöglich eine Allergie handelt.

Meine Coco hat es damals geschafft und wurde eine alte Katzenoma! Bei rechtzeitiger Hilfe kann fast jedes Tier gerettet werden ... wenn wir Dosenöffner sorgsam sind.

Lieben Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Hat nicht unbedingt mit Schweinchen zu tun, aber ... Meg 13 ivomec
Nicht unbedingt witzige sprüche, aber.. HaN 50 embarrassed_cat
suche PC, aber unbedingt alte Technik!!! Pistensau 3 ralf_buecken
Naja net unbedingt lustig aber .. Goldfarmer !!! Redferne 2 dennisx
Nicht unbedingt Escort! absooluut 3 ukrainekontakt
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank