ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Bran ...
Stufe 7: Büttel
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.05.2006
Beiträge: 38
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.05.2006 - 20:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Doofer name für´s Thema, aber ich bin heute etwas einfalls los.

Eigentlich dachte ich, einer von euch könnte mir helfen, ohne das ich jetzt viel im Netz rumsuchen muss.

Ich würde gerne wissen, wie teuer würden mich ein oder zwei Katzen im Monat kosten.

Mit allem drum und dran???

Denn ich bin schwer am überlegen, ob ich mir ein oder sogar zwei Kätzchen hole.

Zwar weiß Mutter noch nichts, aber wenn ich wüsste ich könnte es selber zahlen.
Macht sie mir vielleicht nicht ganz die Hölle heiß.





Signatur
Es gibt noch nichts, was mit soviel Verführung und Verfluchung behaftet ist, wie ein Geheimnis!

~ Sören Kierkegaard ~

SilentShadow ...
Administrator




Status: Offline
Registriert seit: 26.04.2006
Beiträge: 525
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2006 - 01:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Kosten sind vollkommen unterschiedlich und hängen sowohl von den Katzen als auch von der Art der Haltung ab.

Die Kosten für meine Beiden könnte ich nicht mal annähernd beziffern. Es könnten montlich 15, aber auch 50 Euro sein (für beide)...

1. Futter
Natürlich kann man die Tiere mit Billigfutter aus dem Aldi dahinvegetieren lassen. Man kann aber ebenso auch hochwertiges (sehr teures) Futter kaufen, sowohl Trocken- als auch Feuchtfutter. Der Verbrauch hängt dabei natürlich vom Gewicht der Katze ab, und das kann ja durchaus zwischen 3 und 6 kg variieren. Naürlich fressen massigere Tiere auch mehr als kleine.

2. Katzenstreu
Sind die Katzen Freigänger, muß man das Katzenklo nicht so häufig neu befüllen, bei reinen Stubenkatzen aber mindestens wöchentlich. Vergiß billigen Streu, damit hat man nur Probleme, am besten ist tatsächlich Catsan Klumpstreu, und davon holt man am besten die großen Beutel (die man dann allerdings auch schleppen muß).

3. Tierarzt
2 x im Jahr Wurmkur, einmal jährlich impfen - wenn man Glück hat.
Wenn man Pech hat, sind die Viecher ständig krank, und man darf Unsummen dafür hinlegen. Meine Fidelia braucht Lebertabletten und ein spezielles Nierenfutter, das etwa viermal so teuer ist wie normales (gutes) Futter.

4. Schäden
Katzen, insbesondere junge Katzen, aber auch unausgelastete reine Wohnungskatzen stellen eine Menge Unsinn an, werfen viel herunter und machen viel kaputt. Verabschiede Dich schon mal in Gedanken von Deinen Polstermöbeln, Deinen Gardinen und evtl. auch von Deinen Tapeten. Und natürlich von allen offen herumstehenden Glassachen...
Du wirst Odnung lernen und aufhören, Lebensmittel oder Kleinteile herumliegen zu lassen oder Schubladen und Schränke aufstehen zu lassen...

5. Anschaffungen
Man braucht...
- Katzenklo
- Schlafkörbchen
- Kratzbaum (und beten, daß er attraktiver als die Möbel ist)
- Transportbehälter
- Näpfe und Ständer
- Futterbesteck
...und davon kann man ab und zu auch mal etwas erneuern.

Und mal abgesehen vom Geld, eine Katze wird zwischen 15 und 25 Jahre alt. Bist Du sicher, über einen so langen Zeitraum die Verantwortung für die Tiere übernehmen zu wollen - und auch zu können?





Signatur
Viele Grüße

SilentShadow ··· SilentShadow@gmx.de ··· http://www.Die-Dunkle-Dimension.de ··· Geist ist geil!

Bran ...
Stufe 7: Büttel
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.05.2006
Beiträge: 38
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2006 - 09:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke schön.

Ich weiß, dass eine Katze sehr viel Verantwortung bedeutet. Ich bin mir auch sicher diese übernehmen zu können, aber da ich ja weiß, dass eine Katze Bedürfnisse hat und ich ihr die auch gerne erfüllen möchte und nicht aus Kostengründen nach 2 Monaten wieder hergeben mag.

Muss ich mir das halt sehr, sehr gut überlegen, ob ich, dass den Tieren antun möchte.

Vor allem, da bei mir ja nur Stubenkatzen möglich sind und meine Wohnung ist nicht die größte und dies wird sich wohl auch erstmal nicht wirklich ändern.

Es ist keine leichte Entscheidung, da ich mir auch den Kopf zerbreche, ob ich es selber "verantworten" kann, den ganzen Tag nicht da zu sein. Deshalb kämen, wenn überhaupt auch wahrscheinlich nur zwei Katzen in Frage.

Aber ich muss mir das selber nochmal alles durch den Kopf gehen lassen.

Und durch meinen kleinen Dämon, der noch nen bischen kleiner ist als eine Katze, weiß ich das Polstermöbel einfach nicht sicher sind.
Und die frage nach mein SChnuckerzeug hat sich damit auch erledigt.

Aber das ist was anderes.





Signatur
Es gibt noch nichts, was mit soviel Verführung und Verfluchung behaftet ist, wie ein Geheimnis!

~ Sören Kierkegaard ~

SilentShadow ...
Administrator




Status: Offline
Registriert seit: 26.04.2006
Beiträge: 525
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2006 - 12:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Stube ist zwar für eine Katze nicht ideal, aber immer noch besser, als im Tierheim zu sitzen. Allerdings sollte man keine Katze nehmen, die es gewohnt ist, rauszugehen, denn die wird mit der Veränderung nicht so gut klarkommen wie eine, die es nicht anders kennt.

Und zwei, die sich vertragen, ist natürlich obligatorisch, wenn man berufstätig und dadurch meist nicht zu Hause ist.

Zwei Dinge fallen mir noch ein:

Was machst Du, wenn Du mal in Urlaub fahren willst? Kümmert sich dann jemand um die Tiere?

Katzen neigen dazu, wenn ihnen etwas nicht paßt, aus Protest kleine und große Geschäfte irgendwohin zu machen, wo es dem Menschen ganz und gar nicht paßt - besonders auf Teppiche und Polster oder mitten ins Bett...

[Dieser Beitrag wurde am 21.05.2006 - 12:28 von SilentShadow aktualisiert]





Signatur
Viele Grüße

SilentShadow ··· SilentShadow@gmx.de ··· http://www.Die-Dunkle-Dimension.de ··· Geist ist geil!

Bran ...
Stufe 7: Büttel
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.05.2006
Beiträge: 38
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.05.2006 - 17:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Silent Shadow schrieb
    Was machst Du, wenn Du mal in Urlaub fahren willst? Kümmert sich dann jemand um die Tiere?


Also ich denke nicht das ich im Urlaub fahre, denn dass ist alles sowieso nicht so billig, aber sollte ich mal einige Tage aus irgendwelchen Gründen nicht da sein. Denke ich das meine Ma sich darum kümmern wird. Und da meine Eltern ja sowieso immer da sind dürfte das kein Problem sein. Vor allem könnten die kleinen dann auch in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

Aber danke, dass du dir auch deshalb Gedanken gemacht hast. Ich denke nämlich auch, solche Dinge im Hinterkopf zu haben ist immer wichtig.

Denn sein kann ja immer mal was.





Signatur
Es gibt noch nichts, was mit soviel Verführung und Verfluchung behaftet ist, wie ein Geheimnis!

~ Sören Kierkegaard ~


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Katzenbaby 44Maya 9 difi
Katzenbaby aufziehen SamsMama 1 katzenforum
gequältes Katzenbaby Charlie Shagy 8 happystar
katzenbaby (w) gesucht zu verschenken biene77 0 katzenforum
"Katzenbaby"? Bijou 1 katzenland
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
lebertabletten für katzen | lebertabletten für tiere | stubenkatze eine oder zwei katzen | katzenbaby aber berufstätig | welches sind die besten lebertabletten | lebertabletten katzen | stubenkatzen wohnungskatzen | katzen nierenfutter | monatskosten von katzen
blank