Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

amazonenfrau ...





Status: Offline
Registriert seit: 07.02.2005
Beiträge: 18
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.03.2005 - 21:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Katzen benutzen Grundstück als Katzenklo

Hallo!

Den Vorgarten unseres Vermieters nutzen die Nachbarskatzen und Hunde als Freiluftklo. Meine Katzen gehen manchmal (wenn ich nicht aufpasse) auch hin. In meinem Garten ist alles zugewachsen, so dass die Katzen keine Möglichkeit zum Scharren haben. Der Vorgarten ist dagegen „sehr aufgeräumt“, fast klinisch steril, und zwischen den wenigen Pflanzen ist viel lockere Erde. Die Vermieterin regt sich auf, dass sie beim Unkrautjäten ständig Tierfäkalien in den Händen hat.

Nun kommt der Hammer: Sie wollen sich eine Zwille kaufen und auf die Katzen schießen. Laut Gesetz dürfen Katzen nicht in ihrem Garten ihr Geschäft verrichten! Also fühlen sie sich dazu berechtigt, sich auf diese Weise dagegen zur Wehr zu setzten.

Meinem Mann habe ich das noch gar nicht erzählt, denn der flippt aus. Diese Menschen haben überhaupt kein Verhältnis und Gespür für Tiere (ihre, von den Kindern erbettelten, Haustiere werden auch immer schnell krank und sterben oder werden bei Schwierigkeiten sofort wieder abgegeben), und somit kein Einsehen. Es ist fast unmöglich mit ihnen ein vernünftiges Gespräch über Tiere zu führen.
Habt ihr ähnliche Probleme mit Nachbarn, dass sie Eure Katzen mit purer Gewaltanwendung vertreiben? Ob meine Vermieter das in die Tat umsetzen wird sich noch zeigen. Vertreiben ist ja OK aber wenn sie meine Katzen oder Nachbarskatzen verletzen sehe ich rot.

Gruß
amazonenfrau




Loulou ...





Status: Offline
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 65
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.03.2005 - 09:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo amazonenfrau, habe folgendes dazu gefunden:

"Ein Gartenbesitzer muß es dulden, daß Katzen des Nachbarn in seinem Garten streunen. Dies gilt jedoch nur für zwei Katzen. Hat der Nachbar mehrere Katzen, so muß er die übrigen entweder weggeben oder im Haus halten. Die Duldungspflicht des Gartenbesitzers hinsichtlich zweier Katzen "pro Nachbar" begründete das Landgericht Darmstadt mit dem "Bedürfnis der Tiere nach einer eigenständigen und autonomen Lebensführung", wovon sie sich "selbstverständlich nicht durch willkürlich gezogene Grundstücksgrenzen abhalten" ließen. Daher müsse ein Gartenbesitzer auf seine Nachbarn Rücksicht nehmen und zumindest zwei streundende Katzen dulden. Anderenfalls könne ja ein Grundstücksinhaber die Katzen einer ganzen Wohngegend verbieten lassen. Auf der anderen Seite müßten aber auch die Katzenhalter Rücksicht nehmen und sich auf zwei freilaufende Katzen beschränken.
LG Darmstaydt 9 O 597/92, Urteil vom 17.3.1993 Aber:

Nachbar muss eine Katze erdulden
Ein Hausbesitzer muss grundsätzlich eine Katze seines Nachbarn auf seinem Grundstück dulden, mehrere allerdings nicht. Das hat die Zivilkammer l des Landgerichts Hildesheim entschieden. Demnach muss der Besitzer mehrerer Katzen verhindern, dass mehr als ein Tier auf dem Nachbargrundstück herumläuft, so das Gericht (Aktenzeichen: IS 48/03). In dem Prozess hatte ein Hausbesitzer seinen Nachbarn verklagt, weil dessen zwei Katzen -zeitweise auch eine dritte - mehrfach am Tag auf seinem Grundstück herumliefen. In einem Wohngebiet mit Einfamilienhäusern und Gärten gehöre eine Katze mit Freilauf jedoch zur Lebensführung vieler Familien, entschieden hingegen die Richter."

Zum Glück habe ich aber damit keine negative Erfahrung gemacht.

LG Caro





Signatur
Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in KATZENLIEBHABER und in vom Leben Benachteiligte. Petrarca

jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.03.2005 - 12:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo loulou hat recht

an irgendeiner stelle hier im katzenforum steht das auch schon geschrieben

man darf pro haushalt eh nur 2 katzenraus lassen

und nachbarn müssen es dulden das die katzen die grundstücke überqueren und dort auch hinmachen


aber.................wirklich toll ist das ja nicht und ich kann die leute auch verstehen wenn sie sich aufregen
ich möchte auch nicht in katzenscheisse packen beim blumenharcken

meine freundin geht jeden tag einmal mit einer arke durch das blumenbeet des nachbarn um streitigkeiten zu vermeiden

genauso könntetst du deinen nachbarn evtl etwas kaufen was katzen verschreckt
oder mit inen reden das sie die katze anders verscheuchen mit schrien auf den boden stampfen einem leichten klaps aufden po

und wenn es die zwille ist ist das gemein finde ich
nur deine katzen werden es sich dann hoffentlich merken

es ist gemein das sie es so machen wolen aber den ärger kann ich verstehen


und wenn du ihnen mit dm gesettestext kommst das ist glaub ich auch nicht gut
kommt nur deinen katzen zum schaden





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Katzenklo Cheetah 1 difi
Katzenklo DIFI 2 difi
Katzenklo MisterMaik 0 freistiel
Katzenklo alteDora 5 peterkandora
Wilde Katzen, Hauskatzen und überhaupt alle Katzen Thomas 139 tomary
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
katzenklo auf nachbargrundstück | katzen vom grundstück vertreiben | katzen vertreiben | katzen vertreiben streunen | katzenklo im vorgarten verhinderung | grundstück katzenklo | zwille katze recht | mit zwille auf katze schießen
blank