disclaimer

Bevor du dich anmeldest, bitte die Regeln lesen! Bitte lese mich; ich bin eine Fan Fiktion!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Amber-Scully ...
Die Foren - Chefin
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.04.2004
Beiträge: 6392
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.01.2007 - 16:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kapitel 24
Montag
08:15 Uhr


Um Viertel nach acht lief Mulder unruhig in seinem Appartement auf und ab. Sonnenstrahlen schienen nun immer heller in sein Arbeitszimmer hinein und kündigten einen weiteren schönen Tag an. Doch Mulder bezweifelte, dass es ein schöner Tag für ihn werden würde. Die Fahrt von Skinner zu ihm hatte nicht lange gedauert, obwohl viele Menschen auf dem Weg zur Arbeit waren. Eine neue Arbeitswoche hatte begonnen. Jedoch nicht für Mulder. Seine Pläne waren aus den Fugen geraten, nachdem er letzte Nacht festgestellt hatte, dass seine Partnerin verschwunden war.

Nachdem er sich einen Kaffee eingegossen hatte und hoffte, dass der Tag ein gutes Ende nehmen würde, ging ihm das Telefonat mit Margaret erneut durch den Kopf - was musste sie jetzt nur durchmachen? Zwar waren schon viele schlimme Dinge in der Laufbahn von Scullys und Mulders Arbeitskarriere geschehen, doch bisher hatten die Fälle alle ein gutes Ende genommen. Schließlich lebten die beiden noch. Aber bisher stand es in den Sternen, wie diese Sache ausgehen würde. Und die Ungewissheit nagte an seinem Verstand. Wenn Scully wirklich entführt worden war, warum meldete sich dann der oder die Entführer nicht? Und vor allem, lebte sie noch? Was wollte man von Agent Dana Scully?

Plötzlich schellte das Telefon und Mulder wurde aus seinen Gedanken gerissen. Er zuckte einen Augenblick zusammen – dann flammte Hoffnung in ihm auf. War das etwa Scully? Würde sich die Sache nun als großes Missverständnis aufklären? Oder bewahrheitete sich seine schlimmste Befürchtung?

Mit einem Satz hechtete er zum Telefon und nahm den Hörer auf. Seine Hand zitterte, als er den unbekannten Anruf entgegennahm.
„Mulder.“ Sein Herzschlag beschleunigte sich stetig, während er aufgeregt auf die Stimme des Anrufers wartete.
„Agent Mulder, hier spricht Skinner. Haben Sie schon etwas von Scully gehört?“
Sofort erloschen alle Hoffnungen und Mulder seufzte tief vor Enttäuschung auf. Er hatte so auf die vertraute Stimme seiner Partnerin gehofft. Doch es war nur sein Vorgesetzter, der sich über neue Informationen erkundigen wollte.
„Hat sie Ihnen vielleicht etwas auf den Anrufbeantworter gesprochen?“

Mulder schüttelte enttäuscht den Kopf, obwohl er wusste, dass Skinner ihn nicht sehen konnte. Es wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein, hätte sich Scully am anderen Ende gemeldet. Er räusperte sich und sein Herzschlag normalisierte sich prompt. Die ganze Aufregung war umsonst gewesen.
„Nein, bisher hat sie sich nicht gemeldet. Und es ist auch kein anderen Anruf gegeben, der eine Entführung bestätigen würde. Sir, ich mach mir allmählich ernsthafte Sorgen..."
Mit glasigen Augen schaute der Agent aus dem Fenster. Doch die warmen Sonnenstrahlen, die ihm entgegen lachten und auf seinem Gesicht kitzelten, konnten seine Sorgen nicht verfliegen lassen.

„Das kann ich nachvollziehen, Agent Mulder. Aber Sie sollten sich nicht von irgendwelchen wirren Mutmaßungen überwältigen lassen. Sie brauchen einen klaren Kopf. Also machen Sie sich nicht verrückt, sondern ziehen Sie in Erwägung, wo sie stecken könnte. Selbstmitleid hilft uns jetzt einfach nicht weiter, um Agent Scully zu finden, verstehen Sie?"

Mulder hasste es, dass sein Vorgesetzter recht hatte, aber innerlich musste er ihm zustimmen.
„Ja, Sire. Vielleicht hat sie bei einer Freundin oder jemand anderem übernachtet“, als ihm zum ersten Mal der Gedanke kam, dass Scully vielleicht einen Liebhaber hatte, von dem er nichts wusste, wurde ihm das Herz noch schwerer. Fast war ihm die Möglichkeit einer Entführung erträglicher, als die Vorstellung, dass es einen anderen Mann in ihrem Leben gab. Mulder würde es nicht ertragen können, belogen worden zu sein, falls der zweite Fall der Wirklichkeit entsprach. Er hoffte, dass Scully niemals so weit gegangen war. Nein, das würde sie niemals tun. Er war doch der einzigste in ihrem Leben, dem sie wirklich vertrauen konnte, oder?
„Ja, vielleicht“, entgegnete Skinner lediglich und Mulder glaubte aus seiner Stimme zu erkennen, dass auch er einen anderen Mann ausschloss. Es passte einfach nicht in Scullys Prinzipien hinein.

Und während Mulder über eine weitere Lösung des Falles nachdachte, ergänzte Skinner einfühlsam:
„Machen Sie sich nicht allzu viele Sorgen, Agent Mulder. Wir werden sie finden.“
Mulder hoffte, dass sein Vorgesetzter Recht behielt. Gerade wollte er etwas erwidern, als ihm plötzlich ein Surren in der Leitung einen anderen Anruf signalisierte.
„Oh. Warten Sie, kurz Sir. Ein zweiter Anrufer ist in der Leitung. Ich rufe Sie zurück.“
Skinner reagierte schnell.
„Gut. Dann viel Glück, Mulder.“

Binnen weniger Sekunden war das Telefonat beendet worden und Mulder nahm den Anruf des Unbekannten entgegen.
„Mulder. Hallo?“

08:39 Uhr
Kapitel Ende


[Dieser Beitrag wurde am 22.12.2007 - 12:06 von Amber-Scully aktualisiert]





Signatur
Leider ist jennifer ( Amber ) am 17.9. verstorben an Krebs, wollte das nur mal bekannt geben..( die Mutter)

darkphoebe ...
*~M-F~* Azubi
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.03.2006
Beiträge: 155
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.01.2007 - 17:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


gut skinner scheint nun auch sorgen zu machen, wer ist bloß dieser anrufer?





Signatur
Phoebe: fahr zur hölle.
Cole: da komme ich gerade her.

Sei so wie du bist, denn du belügst dich sonst nur selber.

Leo ...
Frischling
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.07.2007 - 19:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wer ist der gehmeimnissvoller zweiter Anrufer?.
Die Mutter vielleicht?
Es bleibt spannend.





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
mulder und scully fanfictions | scully wird entführt | fanfictions zu scully wird entführt
blank