disclaimer

Bevor du dich anmeldest, bitte die Regeln lesen! Bitte lese mich; ich bin eine Fan Fiktion!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Amber-Scully ...
Die Foren - Chefin
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.04.2004
Beiträge: 6392
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.01.2007 - 23:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kapitel 15
02:22


Scully lag nun fast schon eine Stunde in dem dunklen, engen Kofferraum. Ihr waren mittlerweile schon mehr als einmal die Augen zugefallen. Die letzten Stunden hatten ihr sehr zu schaffen gemacht. Dazu kam, dass die Betäubung nicht aufhören wollte zu wirken. Sie fühlte sich, als hätte sie zu viel Alkohol zu sich genommen. Wie gerne hätte sie in ihrem Bett - daheim in ihrem Apartment - gelegen. Aber das sollte ihr nicht gegönnt sein. Ihre Glieder schmerzten, ihr Kopf dröhnte, dazu kam ein Machtlosigkeit, die an ihrem Verstand zu reißen schien.

Was Mulder jetzt wohl gerade machte? Wahrscheinlich schlief er tief und fest. Sie seufzte tief, musste jedoch aufpassen, dass sie genug Luft bekam und nicht hyperventilierte. Ein Panikanfall könnte in ihrer Situation lebensbedrohlich werden. Also dachte sie erneut an ihren Partner und hoffte, es würde ein Wunder geschehen. Vielleicht gab es irgendeine Neuigkeit, die er ihr unbedingt erzählen wollen würde. Und wenn er zum Telefonhörer griff, und dabei bemerken würde, dass Scully nicht in ihrem Apartment war, dauerte es nicht lange, bis er skeptisch werden würde. Jedoch hieß es nicht, dass er sofort wusste, was mit ihr geschehen war. Warum sollte er auch mit dem Gedanken spielen, dass man sie entführt hatte? Nein, bis ihm diese Möglichkeit real erschien, würden wer weiß wie viele Stunden vergangen sein. Und so lange wollte Scully nicht warten.

Ohne es zu beabsichtigen, viel sie wenig später in einen tiefen, jedoch traumlosen Schlaf. Damit entging ihr die Chance zur Flucht, als Nick die Grenze erreichte und sich Marc, dem Beamten annahm. Erst, als Nick den Motor wieder gestartet hatte, schlug sie abrupt die Augen auf und war einen Moment perplex, weil sie nicht gleich wusste, wo sie sich befand. Als die Realität sie wieder eingeholt hatte, sammelten sich Tränen in ihren Augen. Warum war sie denn nur nicht wach geblieben? Eine schwere Last des schlechten Gewissens überkam sie ohne Vorahnung, und zum ersten mal, glaubte sie daran, alleine die Schuld an ihrer Situation zu tragen. Wenn sie sich doch nur unter Kontrolle gehabt hätte, hätte sie jetzt schon befreit von Handschellen und Klebeband neben einem Beamten gesessen, der ihr mehrmals versicherte, dass alles wieder gut werden würde.

Kapitel Ende


[Dieser Beitrag wurde am 11.12.2007 - 21:24 von Amber-Scully aktualisiert]





Signatur
Leider ist jennifer ( Amber ) am 17.9. verstorben an Krebs, wollte das nur mal bekannt geben..( die Mutter)

darkphoebe ...
*~M-F~* Azubi
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.03.2006
Beiträge: 155
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.01.2007 - 15:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


uhhh, nun fragt man sich nun was passiert jetzt wird scully reichzeitg aufwachen?





Signatur
Phoebe: fahr zur hölle.
Cole: da komme ich gerade her.

Sei so wie du bist, denn du belügst dich sonst nur selber.

Leo ...
Frischling
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.07.2007 - 20:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Es bleibt weiterhin Spannend,
Mal sehn was weiter passiert...





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
Brady (37), turskibiser (31)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank