disclaimer

Bevor du dich anmeldest, bitte die Regeln lesen! Bitte lese mich; ich bin eine Fan Fiktion!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Amber-Scully ...
Die Foren - Chefin
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.04.2004
Beiträge: 6392
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.01.2007 - 21:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kapitel 14
02:15 Uhr


Mulder war nun schon seit einer Viertelstunde unterwegs. Er konnte sich keine Antwort auf seine Alpträume reimen - was war bloß los mit ihm? Die letzten zwei Stunden waren eine Qual für ihn gewesen. Ständig verfolgten ihm furchteinflössende Bilder, sobald er die Augen schloss. Und er wusste nur im Moment nur eines: Er wollte, dass sie endeten!

Auf den Straßen Washingtons war es totenstill. Selten kamen dem Agenten Fahrzeuge entgegen - die Lichter in den Häusern waren ausgeschaltet. Die Straßen und Veranden wirkten dunkel, verlassen aber trotz allem friedlich. Der Mond stand hoch oben am Himmel, ein kleiner Anblick, der Mulder tröstete. Wie gerne würde er jetzt auch friedlich in seinem Bett liegen und schlafen, aber diese Nacht war ihm anscheinend nicht gegönnt. Er seufzte und bog dann um eine weitere Ecke.

Aus purem Bauchgefühl heraus fuhr Agent Fox Mulder Richtung Scully´s Apartment. Er hatte zwar nicht vor, bei ihr zu klingeln – er würde sie eh nur aus dem Bett klingeln – aber er hatte sich vorgenommen, an ihrem Wohnblock vorbeizufahren, um zu sehen, ob alles im grünen Bereich war.

Die Sterne funkelten am Firmament, als Mulder sein Ziel erreichte. Er zügelte sein Tempo und fuhr, mit dem Blick auf Scully´s Apartment gerichtet, an dem Gebäude vorbei. Nach seinem ersten Eindruck, schien alles in bester Ordnung. Tür geschlossen, Licht aus – sie schlief sicher tief und fest. Aber Mulder wäre nicht Mulder, wäre er nicht neugierig wie eh und je. Also parkte er in mittelbarer Nähe seinen Wagen und stieg in die kühle Luft hinaus.

Seine Lungen füllten sich sofort mit frischem Sauerstoff und der Agent sog die Luft dankbar ein. Mit unauffälligen Schritten lief er zur Veranda seiner Partnerin. Auch bei näherem Anblick war es in ihrer Wohnung still und dunkel. Leider konnte Mulder von nirgends aus in ihr Schlafzimmer schauen. Wie gerne hätte er sie beim schlafen beobachtet. Die paar Male, die er sie beim schlafen beobachten hatte, waren ihm für immer ins Gedächtnis gebrannt. Eine so würdige, liebevolle und anmutige Frau musste man einfach ins Herz schließen – und auch wenn er es nie zugegeben hätte – Mulder hoffte, er sei Dana Scully´s einziger Mann in ihrer kleinen, bescheidenden Welt.

"Ja, ich gebs ja zu. Ich finde sie sehr attraktiv, und außerdem bedeutet sie mir sehr viel‘, gab sich Mulder insgeheim zu.
Schade, dass Scully bisher nichts von seinen Gefühlen wusste, aber Mulder war sich fast sicher, dass sie ähnlich für ihn empfand. Es war schon immer so gewesen, dass die beiden Agenten, die seit über 6 Jahren FBI-Partner waren, sich nie eingestanden hatten, wie viel sie füreinander empfanden, jedoch verband die beiden immer das grenzenlose Vertrauen zueinander - da war sich Mulder sicher. Ohne diese Eigenschaft wäre ihre Bindung nur halb so stark gewesen.

Als Mulder auf die Veranda stieg, wurde er plötzlich aufmerksam. Irgendetwas kam ihm spanisch vor. Mit wachsamen Augen schaute er sich um und horchte dann an ihrer Tür. Nur kurz erhaschte er mit seinem Ellenbogen die Türklinke, aber die Kraft reichte aus, um die Tür unbeabsichtigt öffnen zu können. Sie Tür sprang auf.

‚Huch, was soll denn das jetzt? Ist Scully doch wach? Scheinbar. Sie würde niemals vergessen ihre Wohnungstür abzuschließen‘, Mulder war einen Moment mehr als nur ratlos. Doch es nahm ihn niemand in Empfang. Die Eingangstür knarrte langsam auf und verblieb dann halb geöffnet.
Mulder schaute verwirrt in den Flur, der sich vor ihm auftat. Nein, es war definitiv niemand hier.
Mit einem scheuen Blick über seine Schulter betrat er Dana Scully´s Wohnung. Hoffentlich hatte ihn niemand bei seinem Eintritt in das Apartment zugeschaut. Für weitere Missverständnisse hatte er keine Nerven.

Nachdem er den Flur betreten hatte, schloss er die Tür.
'Es passt gar nicht zu Scully, nicht abzuschließen. Was hat das zu bedeuten?‘, fragte sich der Agent. Mit gedämpfter Stimme rief er in die Dunkelheit hinein: „Jemand da? Scully? Halloooo?“, aber es kam keine Antwort.

Mulder´s Gefühl hatte ihm also nicht getäuscht. Hier war was faul! Mulder knipste nun das Licht an, und sofort blendete ihm das grelle Licht in den Augen. Mit flotten Schritten durchsuchte er die Zimmer, blieb mit seiner Durchsuchung aber erfolglos. Scully war nicht hier.
'Ist sie vielleicht bei jemanden anderen und übernachtet dort?‘, fragte sich Mulder. Aber nein, wer würde seine Wohnung unverschlossen verlassen? Scully keinesfalls.

Nachdem er sich noch einmal genau umgeschaut hatte, jedoch keine Hinweise gefunden hatte, wechselte seine erste Neugier in Besorgnis um. Wo war sie nur? Fieberhaft suchte er nach Antworten, aber nach weiteren langen Minuten des Grübeln war er noch immer ratlos.
Was hatte das alles nur zu bedeuten? Wo konnte seine Partnerin um halb drei Nachts nur stecken?

02:30 Uhr
Kapitel Ende


[Dieser Beitrag wurde am 11.12.2007 - 21:22 von Amber-Scully aktualisiert]





Signatur
Leider ist jennifer ( Amber ) am 17.9. verstorben an Krebs, wollte das nur mal bekannt geben..( die Mutter)

darkphoebe ...
*~M-F~* Azubi
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.03.2006
Beiträge: 155
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.01.2007 - 15:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


nun fragt man sich schon ob mulder nicht das tuch bemerkt und ob er nicht endlich auf die richtige spur kommt...





Signatur
Phoebe: fahr zur hölle.
Cole: da komme ich gerade her.

Sei so wie du bist, denn du belügst dich sonst nur selber.

Leo ...
Frischling
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.07.2007 - 20:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


So,
Nun hat er gesehn,
das sie nicht Da ist....
Was wird nun weiter geschehen?





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank