Dies ist das alte Forum der

Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien

Hier geht es zum neuen Forum und zu unserem kostenlosen einjährigen Online-Kurs in der grundlegenden Theorie und den Prinzipien der mystischen Qabbalah und der westlichen Mysterien

Hier gehts zur Qabbalah.de Website mit vielen Infos rund um Magie und Qabbalah

Bitte zuerst die REGELN und INFOS lesen !!!


Übersicht Suche registrieren Login Neues Forum Häufige Fragen Newsletter Onlinekurs (gratis) Ausbildung Fernkurs Gruppen (Übersichtskarte) Veranstaltungen Sitemap (Qabbalah.de)


More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Aine 
Junger Forumsteilnehmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 18
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 08:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ich habe eine Jüdische Freundin welche nun 40 Jahre alt geworden ist. Sie darf nun laut Ihrem Rabbi mal in die Kabbalah hineinschauen. Eine Frau kann soetwas sowieso nicht verstehen sagt er. Kann mir jemand erklären wo der Unterschied(vielleicht gibt es ja keinen) zwischen der Anwendung und den Studium im Jüdischen und hier bei uns liegt?
Meine Freundin kann nichts dazu sagen, da sie genau wie ich ganz am Anfang steht.

Alles liebe





Signatur
Alles ist im Fluss

Penta ...
Junger Forumsteilnehmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.11.2008
Beiträge: 24
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 18:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Aine schrieb

    Ich habe eine Jüdische Freundin welche nun 40 Jahre alt geworden ist. Sie darf nun laut Ihrem Rabbi mal in die Kabbalah hineinschauen. Eine Frau kann soetwas sowieso nicht verstehen sagt er.

    Alles liebe


Hallo Aine,

der Rabbi deiner Freundin ist vermutlich orthodox. Möglicherweise wollte er mit dieser Methode aber auch nur verdecken, dass er wenig von Kabbala versteht.

Gruß
Penta

[Dieser Beitrag wurde am 18.11.2008 - 19:12 von Penta aktualisiert]





Signatur
ars perficit

Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 21:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Aine,

die von einigen vertretene Sichtweise, dass die Qabbalah erst ab 40 Jahren studiert werden dürfte, betrifft meines Wissens beide Geschlechter.

Der große Qabbalist Rabbi Isaak Aschkenasi Luria starb übrigens mit 38. Soviel dazu...

Die jüdische Gemeinde bei mir am Ort versteht sich übrigens als "egalitär", wie sie es selbst ausdrücken: Männer und Frauen gelten ihnen als gleichberechtigt. Auch da gibts wohl Unterschiede bei den einzelnen Gemeinden.

Allgemein kann man wohl sagen, dass das (orthodoxe) Judentum und die jüdische Mystik (die Qabbalah) wirklich zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind.

Aine schrieb
    Kann mir jemand erklären wo der Unterschied(vielleicht gibt es ja keinen) zwischen der Anwendung und den Studium im Jüdischen und hier bei uns liegt?


Um das zu beantworten, bin ich absolut nicht kompetent, aber einfach gesagt beschäftigen wir uns mit der esoterischen Sichtweise und Anwendung der Qabbalah. Denn auch innerhalb der Qabbalah selbst gibt es verschiedene Strömungen und Sichtweisen.

Ich hoffe, für einen kleinen Eindruck reicht diese Antwort. Vielleicht meldet sich noch jemand zu Wort, der sich besser damit auskennt als ich es tu.

LG,
Andrea




Penta ...
Junger Forumsteilnehmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.11.2008
Beiträge: 24
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 21:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Andrea schrieb


    Allgemein kann man wohl sagen, dass das (orthodoxe) Judentum und die jüdische Mystik (die Qabbalah) wirklich zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind.



Liebe Andrea,

orthodoxes jüdisches Leben und Kabbala schließen sich keinesfalls aus. Aber nicht jeder Rabbi studierte die Kabbala.

Gruß Penta





Signatur
ars perficit

Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 21:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Penta schrieb

    meinereiner schrieb
      Allgemein kann man wohl sagen, dass das (orthodoxe) Judentum und die jüdische Mystik (die Qabbalah) wirklich zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind.


    Liebe Andrea,

    orthodoxes jüdisches Leben und Kabbala schließen sich keinesfalls aus. Aber nicht jeder Rabbi studierte die Kabbala.

    Gruß Penta


Lieber Penta - korrekt!

Deshalb schrieb ich ja, dass es zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Das ist nicht gleichbedeutend damit, dass es sich ausschließt

LG
Andrea




Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 22:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Aine,

vorhin ganz vergessen: Du kannst auf unserer Webseite einführende Infos zur Qabbalah lesen, z.B. hier:

Magie und Qabbalah als Werkzeuge spiritueller Entwicklung

Unter dem Menüpunkt Qabbalah auf unserer Webseite gibt es weitere Links.

LG,
Andrea




Aine 
Junger Forumsteilnehmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 18
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2008 - 08:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Vielen Dank für Eure Antworten. Ihr habt mir weitergeholfen. Von meiner Freundin weiss ich nur, das es erst erlaubt ist mit 40 die Kabbala zu studieren, da man in seinen Lebensthemen dann angeblich nicht mehr so gefangen ist und sich mehr auf Gott konzentrieren kann. Das soll heissen, die Kinder sind schon selbständig, die ehe besteht schon fest... Find ich interessant die Ansichtsweise. Allerdings finde ich es nicht toll, das man hier den Frauen immer noch einen niederen Stellenwert einräumt. Das hab ich von meiner Freundin. Originalsatz des Rabbis: "Ein Frauengehirn ist nicht in der Lage die Kabbala zu studieren. Das können nur Männer. De´ren Gehirne sind auf komplizierte Denkmuster ausgelegt."

Das hat mir zu denken gegeben. Ich bin Froh, das dies hier nicht der Fall ist

Liebe Grüße

von Aine





Signatur
Alles ist im Fluss

Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2008 - 09:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Aine,

die Vorstellung, dass man vor der ernsthaften Beschäftigung mit Magie (Mystik, Qabbalah,...) eine gewisse persönliche Reife erlangt und sein irdisches Leben im wesentlichen gut im Griff haben sollte, ist gar nicht mal verkehrt. (Betonung liegt hier auf "ernsthaft".)
Dies an einem bestimmten Lebensalter festzumachen ist allerdings ziemlich dogmatisch. Ich kenne Leute, die mit 60 noch nicht so weit sind, und andere, die es schon mit 25 waren.

ad komplizierte Denkmuster: Solange man noch in seinen Vorurteilen und den unausgeglichenen Aspekten seiner Persönlichkeit gefangen ist,
sind die mentalen Fähigkeiten in den betroffenen Bereichen doch sehr eingeschränkt: Denn ihr Löwenanteil geht dann in die Rationalisierung der eigenen Vorurteile und die Rechtfertigung der eigenen Dummheiten, und durch diese Brille betrachtet man dann viele weitere Aspekte, die damit ursprünglich gar nichts zu tun hatten.
Und das betrifft nicht nur Frauenfeindlichkeit, sondern auch noch jede Menge anderer mentaler Kurzschlüsse
Das heißt, dass dies auch eine Form der Reife ist, von der abhängt, wie weit jemand auf dem spirituellen Weg kommen kann.

LG
Andrea

[Dieser Beitrag wurde am 19.11.2008 - 09:20 von Andrea aktualisiert]




runael ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 746
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2008 - 10:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen!

Andrea schrieb
    ad komplizierte Denkmuster: Solange man noch in seinen Vorurteilen und den unausgeglichenen Aspekten seiner Persönlichkeit gefangen ist,
    sind die mentalen Fähigkeiten in den betroffenen Bereichen doch sehr eingeschränkt: Denn ihr Löwenanteil geht dann in die Rationalisierung der eigenen Vorurteile und die Rechtfertigung der eigenen Dummheiten, und durch diese Brille betrachtet man dann viele weitere Aspekte, die damit ursprünglich gar nichts zu tun hatten.
    Und das betrifft nicht nur Frauenfeindlichkeit, sondern auch noch jede Menge anderer mentaler Kurzschlüsse
    Das heißt, dass dies auch eine Form der Reife ist, von der abhängt, wie weit jemand auf dem spirituellen Weg kommen kann.



Da kann ich Andrea nur beipflichten.

Oftmals bekleiden Menschen Positionen aufgrund einer künstlichen Autorität. Im okkulten Bereich nennen wir es Ehrengrad, was besagt das dieser Titel nicht verliehen wurde, weil die Person diesem auch gerecht wird, sondern weil der Titel das Ego ziert (was nicht bedeutet das man da auch reinwachsen kann )

Um den Bogen zur Qabbalah zu schlagen...

Aine schrieb
    Originalsatz des Rabbis: "Ein Frauengehirn ist nicht in der Lage die Kabbala zu studieren. Das können nur Männer. De´ren Gehirne sind auf komplizierte Denkmuster ausgelegt."


Anhand von Handlungen und Aussagen kann man sehr viel über einen Menschen `rauslesen. Jemand der sich ernsthaft mit dem Studium der Qabbalah beschäftigt und und es nicht praktisch umsetzt bleibt ein theoretischer Mystiker und wirkt doch etwas weltfremd. Von einem Magier der sich mit Qabbalah beschäftigt, würde man durchaus erwarten können, dass er vor einer solchen Aussage, die neueren Erkenntnisse über das menschliche Gehirn mit einbezieht (was natürlich nicht der Weisheits-letzter-Schluss sein kann, aber einer richtigeren Sichtweise näher kommt).

Mit liebem Gruß
Runael





Signatur
Jehi Or

Lichtbringer ...
Regelmäßiger Forumsteilnehmer
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2008 - 13:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


runael schrieb

    Von einem Magier der sich mit Qabbalah beschäftigt, würde man durchaus erwarten können, dass er vor einer solchen Aussage, die neueren Erkenntnisse über das menschliche Gehirn mit einbezieht (was natürlich nicht der Weisheits-letzter-Schluss sein kann, aber einer richtigeren Sichtweise näher kommt).


Hallo Runael,

welche Erkenntnisse wären das?
Ich denke sowieso, daß sich Magier mehr mit Philosophie, Psychologie, Neurologie, etc. beschäftigen sollten.

Lieber Gruß,
Lichtbringer





Signatur
Schön ist, was ohne Begriff als Gegenstand eines notwendigen Wohlgefallens erkannt wird.
(Immanuel Kant)

More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Etwas (Gedanken)spinnerei - Kabbalah der Malerei Felida23 5 qabbalah
Kabbalah? Noitatidem 20 qabbalah
Kabbalah und Musik darkmoon 26 qabbalah



Hier gehts zur Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien


Klicke hier für Infos über  Astrologie  Qabbalah  Magie  Rituale  Meditation  Forum  Veranstaltungen  Ritualgruppen (Logen und Coven)  Hexenkunst / Naturmagie (und Wicca)  Sitemap (Themenübersicht)  Englische Seite (English Page)  Englisches Forum  Magieausbildung (Alternativ-Link)  und vieles mehr...

Home (Startseite)




Unser offizielles Forum über Magie, Magieausbildung, Qabbalah (auch geschrieben als: Qabalah, Qabbala, Qabala, Kabbalah, Kabalah, Kabbala, Kabala, Cabbalah, Cabalah, Cabbala, Cabala, usw...), Tarot, Astrologie, Meditation, Rituale, Ritualmagie, Hexenkult bzw. Erdmagie oder Naturmagie (das ist nicht automatisch indentisch mit Wicca), Kräuterkunde, Kräutermagie, Schamanismus, Mystik, Hermetik, Alchemie, Rosenkreuzer und Rosenkreuzertum, Okkultismus, Numerologie, Naturreligion, Heidentum, Ägypten, Griechen, Kelten, Gral, Artus, Runen, Edelsteine, Engel, Feen, Weisheit, Spiritualität, Heilung, magische Ausbildung, und alle Bereiche der westlichen Mysterien.

Hier ist jeder will kommen der uns kennenlernen und über Magie, Qabbalah und die westlichen Mysterien mit uns diskutieren will. Hier findet man den Rat und Anleitung von erfahrenen Mitgliedern der Ausbildungsgruppe und Experten auf vielen Bereichen des Okkulten, sowie die Möglichkeit für Neulinge ihre Erfahrungen miteinander zu besprechen und Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Auch wer Kontakt zu einer praktischen arbeitenden Gruppe, Loge oder zu einem Coven sucht ist hier richtig.

Wir haben Mitglieder aus vielen Gegenden in Deutschland: Baden-Württemberg (Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm), Berlin, Brandenburg (Potsdam), Bremen, Bayern (Augsburg, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg), Hamburg, Hessen (Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach, Wiesbaden), Mecklenburg-Vorpommern (Rostock, Schwerin), Niedersachsen (Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg) Nordrhein-Westfalen (Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach, Münster, Wuppertal), Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz), Saarland (Saarbrücken), Sachsen (Dresden, Leipzig), Sachsen-Anhalt(Halle, Magdeburg), Schleswig-Holstein, (Kiel, Lübeck), Thüringen (Erfurt), in Österreich: (Wien, Salzburg, Tirol, Kärnten) und in der Schweiz: (Basel, Zürich)























Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kabbala männer die frauen schlagen
blank