Bild



Mitmachen - Gastzugang

Einladung - Mitglied werden

Suchen


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Sternenfee>
unregistriert

...   Erstellt am 03.04.2009 - 11:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


3.4.1934: Jane Goodall



Ein Leben unter Affen
Jane Goodall wird 75

Als etwa zehnjähriges Mädchen schwärmte sie für Tarzan, der unter Affen aufwuchs. Und sie war eifersüchtig auf Tarzans Gefährtin Jane, mit der sie auch noch den Vornamen teilte. Sie wollte unbedingt in den Urwald und Bücher über Tiere schreiben. "Jeder lachte über mich", erinnert sich Jane Goodall an ihre Kindheit in England. Heute lacht niemand mehr über die britische Forscherin. Sie machte ihren Traum wahr, revolutionierte die Affenforschung und wurde mit ihren jahrzehntelangen Studien zum Verhalten der Schimpansen zur renommiertesten Expertin für die nächsten lebenden Verwandten des Menschen. Am 3. April feiert Jane Goodall ihren 75. Geburtstag.

Zwischen dem Schwärmen für Tarzan und der Ankunft in Afrika verging noch ein gutes Jahrzehnt. Als 23-Jährige kam Goodall, die mittlerweile als Sekretärin und Kellnerin arbeitete, auf Einladung eines Freundes nach Kenia. Im Nachtbarland Tansania traf sie den berühmten Paläoanthropologen Louis Leakey, der den fossilen Überresten der ersten Menschen auf der Spur war. Leakey wollte mehr über die Menschenaffen wissen und beauftragte Goodall mit dem Studium der Schimpansen.


Britische Ethnologin. Jane Goodall war Sekretärin, als sie 1957 nach Afrika reiste und dort den Anthropologen Dr. Louis Leakey traf. Leakey riet der interessierten Frau, eine Freilandstudie mit wilden Schimpansen zu machen. Sie fuhr 1960 in das Gebiet des heutigen Gombe Nationalparks in Tansania und begann mit ihren Forschungen. Durch ihre neue Methode der "teilnehmenden Beobachtung" konnte sie Mitte der 1960er Jahre der Fachwelt völlig neue Erkenntnisse über das Gruppenverhalten der Schimpansen vorlegen. Sie promovierte später in Cambridge. Das von ihr gegründete "Jane Goodall Institute for Wildlife Research" setzt sich weltweit für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Arten ein.

Text und Bild : http://www.n-tv.de/1131929.html

Hier könnt ihr Jane einen Geburtstagsgruß senden.
http://www.janegoodall.org/





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Starke Stimme - 12 Millionen Klicks- Maddi Jane - Rolling in the Deep 0 just_for_fun
Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
aktivisten wie jane goodall
blank