ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.07.2009 - 21:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jagged Alliance 2 1.13
Role Playing Game 2009 Teil III

Was das Ja2 RPG 2009?:
Das Ja2 RPG ist eine Team was wir (Nina, kobalt und Ich) immer hin und her schiebn, das Team besteht aus uns und ein paar Freunden von uns. Jeder AE stellt einen von uns das, wir haben das erste Spiel mit unseren AE mit extrem niedrigen werten und auf den niedirgsten Schweirigkeitsgrad begonnen, nach dem ersten Durchspielen haben wir unsere erreichen werte genommen und mit diesen unsere AEs erneut erstellt und auf den nächster Schierigkeitsgrad gespielt (Teil 2). Kurz, wir geben unsere AEs am Anfang eins Spiel immer die Werte die diese am ende des letzen spiel hatten (mit Ausnahme vom Level das hängt vom Teil ab, Teil drei gleich Level 3).

Mission:
Die Mission besteht, wie immer, darin die Regierung zu stürzen. Im Land hat sich seit unsere lezten Mission nicht verändert (Standard Karten). Allerding, ist die Armee dieses mal besser vorbereitet (3. Schwierigkeitsgrad) und hat einen neunen Militärberater für Bewaffung und Ausrüstung (koblats überarbeitete "Choise Xml's"). Wir wissen also nich, was uns (oder besser Mich) erwarter wenn unser Team in Omerta ladet.


Team:

Helmut, mein Alter Ego. Meine Aufgabe bestent hauptsächlich im Reparieren von Gegenständen. Ich bilde mit Nina die SpecOps das Teams. Meine Bewaffung besteht, wenn verfügbar, aus einem Karabiner, am besten Ak-Baureine und einer Pistole, amliebsten Colt.

Nina, Ninas AE, is wei aich auch, zum Reparieren abgestellt und kämpft mit mir als SpecOp. Ihre Bewaffnung besteht aus einem Karabiner, am, besten ein Ar15 Modell, aus einer kurzen Schrotflinte und einem Messer.

Lorino, ist für die Unterstützung zuständig ob jetzt beim Milizen ausbilder oder im Kampf. Er bildet, zusammen mir Rebecca, den Sturm, der schwere bewaffnte aber auch weniger flexibel ist als die SpecOps. Seine Ausrüstung besteht ausdeinem Sturmgewehr jeder möglichen Modellreie optimal mit Granatwerfer. Lorino nimmt lieber Extra Munition mit als eine zweit Waffe.

Rebecca, ist die zweite Sanitäterin im Team, hilft aber auch beim Ausbilder der Milizen. Mit Lorino zusammen Kämpft sie im Sturm. Sie bevorzugt Waffen mit hoher Schussfolge um den anderen Deckung gewben zu können, am liebsten ein Modell aus deutscher Fertigung. Als zweit Waffe eine kleine Maschienen Pistole oder ein paar zusätzliche Granaten, Rebecca hat ein febel für Phospore und Molotov Cocktails.

Ijury, der Boss. Er ist für die Milizen zuständign und jagt wenn nötig auch ein paar Panzer. Er und Beccy sie die Scharfschüzen des Teams, falls sich die nötige Ausrüstung auftreiben lässt. Ansonsten tun es auch Nato-Kaliber Sturmgewehre und 7x Zielfernrohre. Seine Zuneigung gilt Russischen Präzisionsgewehren und Pistolen der Colt Serie.

Beccy, die erste Sanitäterin und Kontaktperson für die bewohner das Landes. Die ist mit Ijury im heckenschützenteam und traut nur den guten alten Repetierern wirklich, leider hat man nicht immer die Wahl. Sie fürt auch immer eine Pistole oder kleine maschienenpistole bei sich und hält grosse Stücke auf alles foremn von Gass und nebel in Granaten Form.

[Dieser Beitrag wurde am 04.04.2010 - 11:53 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2009 - 09:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Vorbereitung:

Obwohl wir nicht wissen was uns da Draussen erwartet, haben wir und für das Pistolenmodell 92F von Beretta entschieden. Zusätslich nehmen wir noch eine Trinkflasche und eine lebeswichtiges Erstehilfe Packt mit. Auch 2 Ersatzmagazine dürgen nicht fehlen.

So machen wir und auf den Weg zum Flughafen wo und eine Maschien ins Nachtbarland einfliegen wird, wo und ein Hubschrauber direkt in der nächst kleineren Stadt absetzen wird.

Nina: "Warum zum Geier lassen wir uns jedes Jahr im selben Dorf absetzen wo uns jedes jahr eine Patrolie überrascht?"

Beccy: "Das ist eben so."

Ijury: "Das's der einzige Punkt, den die mit ihren Boden-Luft Raketen nicht erreichen könn'"

Nina: "Nur die Stelle nicht?"

Helmut: "iJa"

Nina: "Hardcore Logik"

[Dieser Beitrag wurde am 20.07.2009 - 09:18 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2009 - 10:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Ankunft (Omerta):

Die Ankunft verlief ohne Probleme, nur das wir nach den ersten paer Schritten merkten, dass wir wohl direkt vor einer gegnerischen Patrolie abgesetzt wurden...

Nina: "Das passiert jedes Jahr, jedes mal werden wir direkt vot Gegner abgesetzt, ich denk die Regierung hat den Piloten geschmiert"

...nach der Landung, gigen wir erst ein mal am nächsten Haus indecktung und warteten ab, in der Hoffnung unsere Berettas würden es mit der Bewaffnung der Gegner aufnehmen können.

Als ich mich dann lagsahm die Häuserwand entlangschob und um die Ecke schlich...der Shock...ein lauter Gewehrschuss und eine Kugel schlug neben mir ein, dann noch das nahe "Schtick Schtak" das Repetierverschlusses. Ein Glück, wa der Rotrock zur einige Meter von mir entfernt, Ich warf mich auf den Boden und feuerte 2 Kugeln aus meiner Waffe, Treffer der Gewehrschütze fiel zu Boden.

Lorino: "Verdammte, die haben Gewehre, das wird nen harter Brocken. Ijury und Beccy geht ihr am besten aufs Dach und gebt Nina und helmut decken damit die sich das Gewehr schnappen können, so haben wir vllt ne Change."

Gesagt getan, nach einem Abgewehren Flakenangriff auf Lorino und Rebecca, die die Rückseite des Hauses verteidigten. Schnappte sich Nina das Gewehr und wir rückten vor...Wir erwarteten hinter jeder Ecke einen Angriff aber es kahm nicht. Erst hiter dem Süd-Westlichsten Haus konnten wir 2 feinde überraschen und überweltigen.

Da wir unsere Berretas Vernichten mussten, um keine Spuren unsere Auftraggebers zu hinterlassen, war das Aufteilen der 4 Waffen auf 6 Leute etwas kniffelig.



Ijury: "So ner Verarsche, da schiebt man para, dass hinter jeder Ecke ein Gewehr auf einen abgefeurt wird und dann is das hier das einzige."

Das Lee-Enfield No5 bekommt Beccy, eine Irin kommt mit einem britischen Gewehr sicher besser zurecht. Ijury bekommt eine kleine Czechische Kleinspistole mit nich ganz 2 magazinen. Lorino bekommt die Automag III. Eigendlich wollte ich Nina die CZ75 geben...

Nina :"Nein nim du die ruhig .. Ich nim das Messer"



[Dieser Beitrag wurde am 13.09.2009 - 23:23 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2009 - 10:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der Flughafen (Drassen Nord):

Nach dem wir mit den Rebellen, Kontang aufgenommen hatten, warteten wir, bis die Dunkelheit herein brach. Ich reparierte meine Waffe, ein Feind trog praktischerweise ein Werkzeugkasten beisich.

Sobalt es dunkel wurde machen wir und auf, nach einiger Zeit marschieren trafen wir auf eine weitere Militärpatrolie. Nach einem kurzen Feuergefecht setzten wir unsere Reise fort.

Nach dem wir den Flughafen erreich hatten gingen wir Nordlich in Stellung und und griffen an.

Wir rückten im schutz der Bäume, dem Weg folgend, vor. Als wir auf den ersten Wachposten stiessen, gigen wir zwischen den Baumen in Deckung und der Kampf konnte beginnen. Nach wir dem die ersten Wachen ausschalteten, rückten immer mehr gegen unsere kleine Stellung vor, gut das die vorherige Patrolie eine USP für Nina und eine p228 für Rebecca dabeihatten.



Nina: "Ich hetz USP, die wa schon in CS immer mein kleiner Liebling"

Ijury: "Und eine Stechkin für mich, schon mit panzerbrechender Minition"
Beccy: "Die braucht du noch garnicht, die haben allekeine Rüstungen"
Ijury: "Glaub mir, die komm schneller als du gucken kannst"

Als keine weiteren Wachen mehr vorrückten, stürmten Ich und Nina den Recst des Außeren geländes und Lorino und rebecca das restliche Gelände.



Nachdem wir den Fluighafen eigenommen hatten, machten wir uns mal weider ans Aufteilen der Beute.



Für Rebecca gibts es eine Owen Maschienenpistole aus Australien, ziehlich alt und "preisgünstig...

Rebecca: "Mir doch egal, hauptsache Automatisch"

Für Nina und mich gibt es eine Deagle und Barracuda in .357 Magnum für extra Power ansonster benutzen wir unsere .40 und 9mm. Nein wir feuer die nicht beidhändig ab, das ware Quatsch!

[Dieser Beitrag wurde am 13.09.2009 - 23:24 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2009 - 19:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Drassen (Der Rest):

Das Stadtzentrum war kaum eine Herrausforderung, aber die Mine im Süden war ein recht harter Brocken...



...wir verteidigten und, gegen die anstürmenden Feide, besonders Rebeccas Owen und meine Terminatot Style Shotgun hielte unsere gegner auf distanz. Da Lorinos Hezi-Karabiner den Diest versagt und Ijurys Bizon-MP eine Ladehammung nach der andere hatte, mussen Nina und ich den gross teil der Saadt nehmen.



Die Beute enthielt endlich ein paar Gewehre, ein M1A1 Carabiner und ein Johnson für Nina.

Helmut: "Seit Call of Duty bin ich ein Fan von dem Ding"
Nina : "Mr Johnson is die beste WWII Waffen von alln, ich versteh nich warum die Amis nich Mr Johnson genomm haben anstadt das M1"

Die Verteidigung war, aufgrund der überlegenen Reichweite von Ijury und beccys Lee-Enflied's und Nina Johnson kein grossen Problem.

Nina: "Sach ich doch, Mr Jon' wischt Böden"

Auch Lorinos Lewis MG hat ordentlich was umgehaun.



Wir werden jetzt unsere Miliz zuendeaufstellen und uns dann in Richtung Osten, zu dun Luft-Boden Rakete auf machen.

[Dieser Beitrag wurde am 13.09.2009 - 23:26 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2009 - 19:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nord-Östliches-Raketengelände:

Die Einnahme hatten wirrecht schnell hinter uns, der Dank dafür gaht an das Lewsi von Lorino und ein MG42, welches wir einer zuvorbesierten Patrolie abgenommen hatten.



Rebecca: "Das Ding is der Burner..."
MG42: (lautes krazendes metallerndes Geräusch)
Rebecca: "Och nö, schon kaputt?"

Leider mussten wir, bei der Verteidigung ohne das MG42 auskommen. Aber mit Lorinos Lewis auf den einen und 3 Gewehren auf der anderen Seite, war die Verteidigung auch kein großes Problem.

Auch mal weider eine Hübsche Ausbeute...



Es gibt ein Type63 für Ijury, ein chinesisches Sks mit austauschbarem 20 Schuss Magazin. Ein 5.56mm Howa für Rebecca, ein japanisches...

Rebecca: "Mir egal was es is, es ist 5.56mm und hat 30 Schaden"

...gut dass wir die 2 Magazina aus dem Spint am Flug hafen mit genommen haben.

Und ein original Sks für Lorino aber, nur bis wir etwas besseres für ihn findet.

Aber jetzt geht es erst mal weider auf zur Stadt, die Jegierung hat die Mine und den Flughafen eigenommen.

[Dieser Beitrag wurde am 13.09.2009 - 23:27 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2009 - 19:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Drassen (Rückeroberung):

Die Zurückeroberung der Mine und des Flughafens verlief ohne nennes werte vorkommnisse, duch die gegenwehr der Miliz ohne hin schon dezimierten Miliärts waren kein Herrausforderung.

Nur ist mir die Munition für mien M1A1 Carabiner augegangen...

Helmut: "Verdammt, ich bekomm sicher nich so schnell Ersatz für die Waffe"
Nina: "Tja, man sollte sich nich auf seltene Kaliber verlassen"
Helmut: "Sagt wer mit 30-08"
Nina: "Sagt wer mir 3 Bar Magazinen im Inventar, gabs eigendlich kein MGs in 30. Cal?"

Allerding war die Ausbeute, die die gegner am Flufhafen hinterliessen, eine ganz besondere Überraschung...



Scheinbar hat die Armee aufgerüstet, aber uns solls recht sein, so gibt es ein Ak-104 für mich.

Helmut: "Sehr geil, zwar kein 106 aber Ak bleibt Ak"
Nina: "Avtomat, Ak sagen nur Amis"
Ijuty: "Bei den 100er Aks steht A für Alexandrov"
Nina: "Ach stimmt ja...genau"

Eine Micro Galil für Nina, ein Bren für Lornio

Lorino: "Warum soll ich ein Mg und ein Sturchgewehr rumschleppen, wenn ich beides in eins haben kann"

Zu letzt noch ein FG42/2 für Ijury...

[Dieser Beitrag wurde am 20.07.2009 - 20:12 von Helmut aktualisiert]




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2009 - 12:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Stopp in Omerta und weiter nach Chitzena:

Als wir und entschieden hatten, dass Darssen keinen weiteren Schutz duch uns benötig, haben wir und in Richtung Ormata zu marschieren um den rebellen unsere Vortschritt mitzuteilen.

Da das gebiet aber vom Feind besetzt war, mussen wir erst eine Patrolie vertreiben, nachdem wir uns dem Versteck der Rebellen näherten, wurde uns klar warum hier Feinde anwesen waren...



Nina: "Also, wenn ich vor der Armee in einer Keller verstekcne würde, würde ich vielleicht erst ein mal das Licht aus machen!"
Helmut: "Vielleicht wollte die Patrolie einfach nur den Stromzähler ablesen"
Lorino: "Ja und in warheit geht es hier garnicht um die stürzung der Tyrannin, die Rebelln wollen nur ihre Stormrechung nicht bezahlen"

Da wir aber leider festellen mussen, dass wir vergessen hatten mit dem Pater zu reden und keine lust hatte nur Ira zu rekrutieren, haben wir stadt dessen Grizzly und Bull von Aim angeheuert.

(Screenshot und kurze Beschrebung der beiden)

Dann ging es auch schon auf nach Chitzena einer Küstenstadt mit Palmen und einer antiken Ruine. Wir griffen von Westen aus als ersten den Norden der Stadt an.

Wir verschanzten und erst mal zwischen alten Steinen und Säulen um uns gegen die ersten anrückende feinde zu wehren, hier bei war Lorinos mit seiner Bren ganz auf seinem Gebiet, die Gegner auf seiner Flanke hatte keine Change. Ijury und Rebecca hatten auf ihrer Seite schon mehr zu kämpfen ein beccys Gyurza Pistole und Ijurys Fg42 hatte ihre mühen die Gegner auf Distanz zu halten, gut das Grizzly mit der Aks74u duzu stossen konnte. Nach der Verteidigung gigen wir zum Angriff über der duch hiter der Tempel Mauser verschnze Feinde schnell zum Erliegen kahm. Unser Plan, dass Nina und ich und um die Mauer in die Stadt schleichen sollten um den Feind von Hinten zu überraschen, ging zwar aber wir hatten alle Hände voll zu tun ohne auf effetive Rückendeckenhoffen zu können, allein Lorinos Bren Salven hielten einige Gegner am Boden...



Nina: "Mein ganze 5.56 fast alle, doof"

...nach dem wir die Tempelpfore gesichtert hatten rücke der Rest geschlossen vor und schaltete die restlichen feinde in der Stadt aus.

[Dieser Beitrag wurde am 13.09.2009 - 23:28 von Helmut aktualisiert]




<lady grasy>
unregistriert

...   Erstellt am 21.07.2009 - 19:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja Lee-Enfieled No4 mein liebling, aber ohne Snoopy Scope




Helmut 
User lvl. 9
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2009 - 20:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Chitzena teil2 und westlichen Rakatengelände:

Wir griffen den Süden der Stadt an und gigen sofort in Position Lorino machte seine Bren bereit und Ijury suchte mit seinem G43 den Horizont nach Gegnern ab. Er suchte nich lnage und schon fielen die ersten Feinde zu Boden. Eine kleine Gruppe die es über die Flage versuchte bekahm Lorinos Bren zu spüren...



Alsoe die gegner bekonnen sie zu rück zu ziehlen schlugen Ich, Nina, Grizly und Bull von Westen über eine Häuser gruppe zur Mine vor, nach ein Paar Salven aus Ninas Galien war auch diese Stadt nun sicher...vorerst.




Die Ausbeute viel auf den ersten Blick eher mager aus, bis wir in auf einer der Waffen, ein Snooperscope fanden. Ein Snooperscope oder Snoopy ist ein Infrarot Zielfernrohn welchen sich auf die meinsten Weltkreigwaffen montierenl ässt und bei Nacht eine extrem gute Sichweite bietet, aber auch am Tag gut zu gebrauchen ist. Und es ist Beccys lieblings ZF für ihr geliebtes No4.

Beccy: "Ijuhu, Snoopy. Endlich ein Attetch' für mich und dann auch noch nen besseres als Ijurys"
Nina: "Aber nur nachts, tags kommt das Zf4 weiter"

Nach dem aufstellen einer akzeptablen Miliz und unsere Waffen soweit in schuss waren machten wir und auf um Westlichen Raketengelände. Wo wir auf den Einbruch der Dunkelheit und dann zuschlagen wollten.

Wir wurden jedoch von einer Armee üerrascht die sich wohl aufgemacht hatte, um Chitzena zurück zu erobern.

Wir hatten noch nicht ganz unsere Nachtsichtgeräte abgesetzt, da flogen uns auch schon die ersten Kugeln um die Ohren. Schnell schmissen sich Bull und Gizzly auf den Boden um uns mit ihren Sekundärwaffen, einer Degtjarew MG und einer 870 Remington shotgun Dekung zu geben. Nach der ersten Welle brachten auch Beccy und Ijury ihre heckenschützengewehre in Position und erledigten fast jeden Feind mit nur einem Schuss, dies mal war Ijurys ZF4 überlegen auch wenn sein G43 mir der Sichweite der grellen Mittagssonne nich mithalten konnte.



Eineüberraschung war durchaus auch, dass Lorinos, eigendlich aus Juks mitgefürtes, abgesägtes k31 mit ZF4 sich gegen die Gegnermassen als effetiver erwiess als seine Bren, nach einer harten Verteidigung die und so einige Kratzer und Fleichwunden beibrachte, konnten wir uns über die Beute hermachen...man diese Armee war wirklich für was grössere bestimmt 2 M16A4.

Die Eroberung der Raketengeländes ansich war, wegen des Überraschungsmomanten unseres nächlichen Angriffes von 2 Seiten, keine Hirde.

Die Verteidigung war schon etwas härter...



...aber aufgrund der Geballten Power aus 3 Bren Style LMG konnten wir die Gegner gut in schach halten, so das unsere Miliz keine Probleme hatte hit ihnen fertig zu werden.

Bull mit dem Czechischen Original von dem die bren Abstammt, Lorino mit einer Franzözischen Browning im Brenstyle und schiesslich Lorino mit dem Original.




[Dieser Beitrag wurde am 13.09.2009 - 23:32 von Helmut aktualisiert]




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Jagged Alliance 2 indigo 0 pot_sk
Jagged Alliance indigo 0 pot_sk
Jagged Alliance GeneralPetersens 0 haruko
Jagged Alliance 2 1.13 Play Grasyl 1 grasyl
Jagged Alliance 2 1.13 v3287 - RPGII RRT877 121 rrt877
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
jagged alliance 2 1.13 v3287 - rpgle | chitzena hafen | automag iii | kleinspistolen
blank