Zurück zu www.reinhardkahrs.com

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Reinhard_Kahrs 
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 12.08.2005
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.08.2005 - 11:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


In der 9. – 12. Lebenswoche verlassen die Welpen die vertraute Umgebung ihres Zwingers und ziehen bei ihrem neuer Herrchen/Frauchen ein. Alles ist neu, die Bezugspersonen und die Umwelt. Anstatt, dass hier dem neuen Familienmitglied zunächst die Gelegenheit gegeben wird, sich in dieser völlig neuen Welt zurecht zu finden, geht es zur Welpengruppe mit weiteren neuen Eindrücken und auch dem Risiko, dass die Welpen mit Krankheiten in Berührung kommen, die für diese ggf. tödlich sein könnten. Ich lese und höre immer wieder, dass Welpenspielgruppen ab der 8. Woche angeboten werden und frage mich, was hinter diesem gefährlichen Übereifer steckt. Eine Einnahmequelle für den Veranstalter oder Unwissenheit? Jeder Welpenbesitzer sollte wissen, dass der Welpe einen funktionierenden Antikörperschutz gegen gefährliche Infektionskrankheiten haben muss, sonst kann der Welpe schwer erkranken oder sogar sterben. In der Zeit des Saugens nehmen die Welpen über die Muttermilch Antikörper auf. Diese übertragenden Antikörper schützen nur in der ersten Zeit und nehmen dann langsam ab, damit sich das Immunsystem Welpen auf die Erreger der jeweiligen Umwelt des Welpen einstellt. Damit der Welpe eine gute Grundimmunisierung aufbauen kann, erhält er die erste Impfung in der 6. Woche (Parvirose) und in der 8. Woche SHL+ Zwingerhusten. Diese Impfstoffe benötigen eine mehrfache Anwendung (12. Woche), um einen guten Impfschutz aufzubauen. Gleichzeitig sind die mütterlichen Antikörper noch wirksam, sodass erst in der 16.-18. Woche die eigene Antikörperbildung nicht mehr behindert wird. Also, wäre der Besuch von Welpengruppen erst ab der 16. -18. Woche ratsam!
Mein Tierarzt berichtete, dass im vergangenen Jahr 3 Todesfälle infolge Parvirose bei Welpen im Erfahrungskreis vorgekommen sind. Über das Wieso und Warum lässt sich nur Mutmassen. Bekannt ist, dass kurz vor der zweiten Grundimpfung, nennen wir es ein Tief, im Immunsystem der Welpen oft vorliegt, d. h. , hier besteht eine besondere Gefahr der Ansteckung (von Hund zu Hund). Deshalb mein Rat: Suchen Sie eine Welpenschule aus, die ausschließlich Welpen ab der 12. Woche aufnehmen. Vermeiden Sie Übereifer, Welpengruppen sind sehr wichtig, aber alles hat seine Zeit. Nutzen Sie die ersten 2-3 Wochen für ihre Bindung zu ihrem neuen Hausgefährten.








Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Vollständiger Impfschutz als Voraussetzung für Krippenbesuch lebenslust 0 patientfuerpatient
Neuer Thread ...




Zurück zu www.reinhardkahrs.com


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
magyar vizsla krankheiten | vizsla krankheiten | parvirose | magyar viszla | krankheiten beim vizsla | krankheiten magyar vizsla | krankheiten vizsla | viszla krankheiten
blank