:: Die Arbeitsblätter haben ein neues Forum :: http://www.stangl.eu/psychologie/forum/
:: Die treuen Mitglieder dieses alten Forums werden gebeten, sich dort zu registrieren :: 8-}) werner stangl (admin) ::

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<trixi>
unregistriert

...   Erstellt am 21.01.2006 - 19:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

wer weiß Rat? Ich bin 19 Jahre verheiratet, davon mindestens 10 unglücklich. Mein Sohn ist jetzt 15 wird im Oktober 16 um den Kampf um KINd zu vermeiden habe ich solange ausgehalten. Mein Mann schlägt mich zwar nicht,aber wnn ich ihn richtig provozieren würde, wer weiß? Ich bin total unglücklich, früher wollte e jeden TAG MINDESTENS und auch noch schmerzhfte Pervesionen bis ich einmal blutete einmal SEx, dass konnte ich zwar auf 3 mal die Woche reduzieren, was mir aber auch zu wider ist.
Er trinkt immer fast eine Flasche Wein und raucht auch HASCHIsch. FRÜher ist abends weg, heute sitzt er rum nach der Arbeit und tinkt und raucht im Keller Hasch und dann will er seinen verprochenen 3 mal die Woche SEx. für ihn ist das nict schimm, ich finde das alles unerträglich, alles ist in mir kaputt. Ich schlafe getrennt, sonst wär ich ständig verfügbar, er schnarcht ja da ist das glaubhaft
Er kriegt einen Schock wenn ic ihm sage ic will mich trennen, ich hab ANgst vor der Reaktion, will zur Anwältin und mit meinem Sohn AUSziehen, bin richtig depressiv, kann nicht mehr rictig essen und schlafen. HILFe




<ini>
unregistriert

...   Erstellt am 21.02.2006 - 16:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich kann Sie verstehen. Mir geht es ähnlich. Ich bin zwar erst seit 5 Jahren verheiratet, davon aber die meiste Zeit ungllücklich. Ich habe 2 Kleinkinder, deswegen ziehe ich nicht aus. Ihn habe ich schon so oft gebeten auszuziehen, aber das macht er nicht, weil er dann ja Unterhalt für die Kinder zahlen muß, da ich zur Zeit Elternzeit habe. Er hat mich jahrelang geschlagen, dann drohte ich ihm mit Scheidung und er ließ es eine zeitlang sein, aber jetzt habe ich schon wieder riesege blaue Flecken. Er betrügt und belügt mich wie er nur kann. Ich weiß auch nicht mehr weiter. Eine Wohnung gibt mir doch niemand, da ich momentan kein eigenes Einkommen habe. Und ich weiß auch nicht an wen ich mich wenden kann. In unserer Stadt gibt es nicht einmal ein Frauenhaus, und ich habe kein Auto. Wo soll ich nur mit den Kindern hin?




<seli>
unregistriert

...   Erstellt am 21.02.2006 - 20:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo ihr beiden!!

habe gerade zufällig eure einträge gelesen und muss sagen dass ihr beide euch dass von euren "männern" nicht gefallen lassen dürft! ich weiß das klingt jetzt einfacher gesagt als getan, aber ihr müsst die initiative ergreifen!!!!

an ini:
wie alt sind deine beiden kinder? denn ab einem gewissen alter kannst du sie auf jeden fall in ein hort, eine krabbelstube oder einen kindergarten geben. - für die zeit in der du arbeiten gehst! es ist wichtig für dich, erst einmal arbeit zu haben, um geld zu verdienen!! danach ist es das musst du dir eine wohnung zu suchen um dort mit deinen kindern hinzuziehen.
hast du eltern zu denen du vorübergehend ziehen könntest??? auch wenn sie in einem anderen ort leben oder was auch immer - hauptsache weg von deinem mann.
oder was ist mit deinen freunden? es muss doch jemanden geben, der dich mit deinen kindern vorübergehend bei sich wohnen lässt, wenn du ihm davon erzählst wie es bei dir zuhause abläuft.
wenn du arbeitest musst du zusätzlich kinderbeihilfe beantragen, da bekommst du auch noch was. und dann würde ich an deiner stelle bald die scheidung einreichen!!
sei stark und baue dir dein eigenes leben auf!! du bist nicht auf ihn angewiesen!! sei selbstständig!!!!!!! du schaffst das sicherlich!

an trixi:
dir will ich im prinzip das selbe sagen wie ini! du hast bereits das richtige vor! du musst dich von deinem mann trennen!! du weißt dass es so für dich auf keinen fall gut ist und es dich nur weiterhin verletzen würde....
ich kann verstehen dass du dir sorgen darüber machst, was deinen sohn betrifft! aber er wird doch schon bald 16 jahre alt. nun ist er bereits alt genug dass er sicherlich bald selbst erkennen wird dass zwischen seiner mutter und seinem vater nicht alles so läuft wie es sollte... dann wird er sich immer mehr gedanken dazu machen und überhaupt nicht wissen was los ist... ALSO musst du unbedingt mit ihm darüber reden. du musst ihm erklären dass es für dich eine schlimme situation ist, noch länger neben seinem vater zu wohnen. (er hat sicher schon etwas davon mitbekommen...) und dass es einfach das beste ist auszuziehen. sag ihm die wahrheit. es wird vielleicht anfangs schlimm für ihn sein, doch er wird es sicherlich (wenn auch nicht gleich dann sicherlich irgendwann) verstehen. geht er noch zur schule oder arbeitet er? bist du selbst berufstätig??
du musst dir selbst wert sein, deinen mann zu verlassen, dich auf eigene beide zu stellen!!!

ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen!!!

bitte haltet mich am laufenden!!!

liebe grüße




<hugo>
unregistriert

...   Erstellt am 21.02.2006 - 20:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo ihr beiden,

ich bin so ein "Mann", wie der, der um euch herum ist. Meine Frau hat sich von mir getrennt. Zum Glück - sag ich heute nach ca. 6 Monaten.

Es gibt etwas ganz einfaches. Ihr geht zu Polizei und erwirkt ein Umgangsverbot (Hausverbot). Ich durfte mich dem Haus auf 100 Meter nicht mehr nähern. Für meine Frau war das ein effektiver Schutz. Wär ich aufgetaucht, hätte ich eine Nacht in der Zelle verbracht.

Und das mit dem Sex - egal wie oft - es gibt keine Verpflichtung zu Verfügbarkeit.

Wegen der Kinder, die sind mir heute das wichtigste. Habt Ihr mal überlegt, was die Kinder alles mitbekommen haben? Fragt euch selbst wie lange der Film noch weiter gehen soll !

Wie es mir damit als Mann geht ? Ich wache langsam aus einem jahrelangen Alptraum auf - und vermisse meine Frau ! Aber das ist ein anderes Thema.

Liebe Grüße
Hugo




<KenFo>
unregistriert

...   Erstellt am 22.02.2006 - 16:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Da fehlt jetzt so ein zackiger Ratschlag von Charlotte oder Grace um den Kopf gerade zu rücken.
Ich versuchs mal:
trixi, 10 Jahre unglücklich, du liebe Güte. Auch Co-abhängig. Weshalb sitzt der Mann wohl im Keller, aus purer Freude an seiner Ehe?
ini, kein Auto? Nimm den Bus, such dir ein Frauenhaus und eine Arbeit.




<ini>
unregistriert

...   Erstellt am 24.02.2006 - 09:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Ihr Lieben! Erst mal danke für die Tips und überhaupt für euer Interesse und Mitgefühl. Ich versuch meine Lage nochmal zu beschreiben. Ich habe eine 4-jährige und eine 10 Monate alte Tochter, bin jetzt im Erziehungsurlaub. Ich habe eine Arbeit gehabt, nach Ende der Elternzeit kann ich dort wieder weiter arbeiten, aber jetzt kann ich die Kleine nirgendwo unterbringen. Wir leben in einer Kleinstadt, da ist es schwierig mit Unterbringung der Kinder. Mir fehlt auch der Mut. Ich schäme mich wegen der Nachbarn, Bekannten, Verwandten u.s.w. Ich will nicht zum Sozialfall werden, auch nicht vorübergehend. Das möchte ich auch meinen Kindern nicht antun. Ich habe keine Freunde, da es mit meinem Mann unmöglich war Freundschaften zu pflegen. Ich durfte ja nirgendwo hin gehen. Und zu uns nach Hause konnte ich auch niemand einladen, die Leute hätten dann doch mitbekommen, wie schlecht unsere Ehe ist, und das wollte ich nicht. Unsere Bekannten glauben, wir führen ein ganz normales Leben und keiner kann sich vorstellen, was hier abgeht. Ausserdem ist mein Mann Russe und droht mir im Falle einer Scheidung die Kinder zu entführen oder er sagt, er würde jemanden beautragen mich umzubringen und, und, und. Sicher ist vieles einfach nur so dahingesagt, aber ich mache mir trotzdem deswegen Gedanken und lasse dieses "Leben" über mich ergehen. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür.




<KenFo>
unregistriert

...   Erstellt am 02.03.2006 - 11:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Warum hast du ihn geheiratet?




<Gast>
unregistriert

...   Erstellt am 20.10.2009 - 12:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich fühle mit euch und möchte Euch auch raten geht ganz dringend in ein Frauenhaus oder erwirkt ein "Hausverbot" ihr dürft das nicht einfach so über euch ergehen lassen. Hier sind ein paar Infos zum Thema Frauenhaus (ich hoffe ich darf den Link hier rein setzen) http://www.frauennews.de/themen/haus.htm

Ich hoffe das hilft euch ein bisschen weiter.

Und dann an die die so komische Kommentare ablassen, überlegt ihr auch manchmal? Von wegen "Co-Abhängigkeit und er würde in den Keller gehen weil er unzufrieden mit seiner Ehe ist" geht es noch soll er Haschisch vor seinem Kind rauchen und warum soll eigentlich immer die Frau Schuld sein. Ließ dir den Beitrag doch mal durch sie wird Missbraucht und nicht er!




<Gast>
unregistriert

...   Erstellt am 20.10.2009 - 12:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


das kommt vllt ein bissi spät aber vllt hilft es dem einen oder anderem ja trotzdem





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
brauche ich für das amt eine bescheinigung wenn ich mich trennen will von meinem mann assy72 1 sevenid
Möchte mich von meinem Caterham HPC trennen Nereuss 3 ralf_buecken
Nun musste ich mich von speedy trennen :(((( Speedy, 9 zwerghamster
Habe Angst vor meinem Hamster!!! Mali2000 7 zwerghamster
Angst das etwas mit meinem Herzen nicht stimmt nadine22 7 nadine22
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
wie trenne ich mich von meinem mann | ich will mich von meinem mann trennen | ich will mich trennen | mein mann schlägt mich | wie trenne ich mich | wie trenne ich mich von einem mann | ich trenne mich von meinem mann | ich möchte mich von meinem mann trennen
blank